Autor Thema: Komischer "Druck" nach unten  (Gelesen 2877 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline piper-81

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4489
  • Zwei Jungs für Mama ♥ ♥
Komischer "Druck" nach unten
« am: 28. September 2014, 17:27:50 »
Ich hab seit ein paar Tagen ab und an mal so einen komischen Druck nach unten, es fühlt sich an, als ob was auf meinen Muttermund drückt.
Allerdings nur in bestimmen Positionen, wenn ich z.B. in der Hocke sitze oder z.B. meinen Sohn hochnehme und die Beine dabei breitbeinig habe. Also hauptsächlich bei etwas auseinanderstehenden Beinen.
Ich kann mich jetzt gar nicht mehr so erinnern, ob ich das in der 1 SS auch hatte, meine aber dass das erst später kam  :-\
Ich weiß, letzendlich kann nur ein Arzt sagen was es ist. Aber ich vom Gefühl her glaube ich nicht, dass es ein verkürzter GMH o.ä.bedeutet, wollte daher einfach mal fragen, ob ihr das auch so früh schon hattet (bin jetzt 21 SSW)
Ich muss dazu sagen, dass ich meinen Sohn auch noch viel trage. Ich kann so schwer "nein" sagen, was das angeht  :-[
Meint ihr, dass das einen Einfluss darauf hat? Eigentlich ist es doch höchstens für den Rücken schlecht, oder!?

s-winken
2 Sternchen im Herzen
nach 1,5 Jahren endlich, kurz vor geplanter ICSI spontan ss *25.11.11 / nochmal spontan *03.02.12 (2 Wunder trotz OAT)

14.04.12: SST wieder positiv!!!

Es kommt nicht darauf an wie lange man wartet, sonder auf wen



schon im zweiten ZK hats geklappt :-D

Offline Golden Candy

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 269
  • Unser Wunschkind wurde geboren
Antw:Komischer "Druck" nach unten
« Antwort #1 am: 28. September 2014, 19:03:44 »
Vielleicht dein Beckenboden, der sich bemerkbar macht bzw. ein wenig schwächelt ... kommt ja gerade dann häufiger vor, wenn die Beine etwas auseinander stehen.  ;)
[nofollow]


Offline Pedi

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2295
  • schwanger-online.de
Antw:Komischer "Druck" nach unten
« Antwort #2 am: 28. September 2014, 19:06:02 »
Es kann von der Plazenta kommen. Bei mir war die lange zu tief und daher kam auch der Druck nach unten,vor allem wenn ich was getragen habe. Ich musste und muss viel sitzen, nicht tragen und alles an Anstrengungen vermeiden, dazu noch einiges an Medikamenten nehmen. Tragen uebt direkten Druck auf den Muttermund und Gmh aus, Geht also weniger in den Rücken.

Wenn deine Plazenta aber normal sitzt, kann es auch einfach das Baby sein das sich beschwert.
Gerade wenn ich hocke tritt sie kräftig weil sie in dem Moment weniger Platz hat und das gefällt ihr nicht.
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Offline piper-81

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4489
  • Zwei Jungs für Mama ♥ ♥
Antw:Komischer "Druck" nach unten
« Antwort #3 am: 29. September 2014, 12:10:22 »
@pedi: Also es ist auf keinen Fall das Baby. Den Unterschied merke ich. Es ist einfach ein merkwürdiger Druck/Absacker  :-\
Die Plazenta sitzt normal soweit ich weiß

@Golden Candy: Der Beckenboden kann auch diesen "Druck" ausüben? Hm, das könnte durchaus sein. Zumal ich, wenn ich niesen muss die Beine zusammen drücken muss, ansonsten hab ich leider leichten Flüssigkeitsverlust  :-[ Das hatte ich bei meiner ersten SS auch erst später, zum Ende hin...
Hab wohl keine gute Rückbildung gemacht für den BB  :-\
2 Sternchen im Herzen
nach 1,5 Jahren endlich, kurz vor geplanter ICSI spontan ss *25.11.11 / nochmal spontan *03.02.12 (2 Wunder trotz OAT)

14.04.12: SST wieder positiv!!!

Es kommt nicht darauf an wie lange man wartet, sonder auf wen



schon im zweiten ZK hats geklappt :-D

Offline Pedi

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2295
  • schwanger-online.de
Antw:Komischer "Druck" nach unten
« Antwort #4 am: 29. September 2014, 12:29:09 »
Hast Du schon eine Hebamme?Wenn ja, dann frag sie mal nach ein paar Übungen für den Beckenboden die man in der Schwangerschaft machen kann. Das Kind legt ja noch ordentlich an Gewicht zu, da wäre das sicherlich sinnvoll  :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Offline jill

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 82
Antw:Komischer "Druck" nach unten
« Antwort #5 am: 29. September 2014, 13:59:54 »
Ich habe das auch regelmäßig, so aller 3 Wochen etwa.
Hatte ich aber auch schon in der ca. 9.  Woche, hab immer gedacht mir fällt da gleich was raus.

Offline jill

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 82
Antw:Komischer "Druck" nach unten
« Antwort #6 am: 29. September 2014, 14:01:28 »
Und der Rest war wieder einfach weg ...
Aber der Mumu ist immer geschlossen und der Gbmh lag bei 5,5cm :)
Was das ist weiß weder ich, noch der FA.

Offline Golden Candy

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 269
  • Unser Wunschkind wurde geboren
Antw:Komischer "Druck" nach unten
« Antwort #7 am: 29. September 2014, 16:28:01 »
@piper: Ja, der Beckenboden kann gehörigen Druck nach unten verursachen. Ich hatte das direkt nach der Geburt meiner Tochter. Es hat nach unten gezogen, als wenn nochmal ein Kind kommen würde. Auch einige Tage nach der Geburt hatte ich diesen Druck noch deutlich. Vorallem wenn ich viel gelaufen oder aber schwerere Dinge getragen hab bzw. die Beine etwas auseinander stehen hatte  :(
Wenn ich dann in der Situation den Beckenboden angespannt hab, war das Druckgefühl deutlich besser. So nach und nach hat sich das gegeben, wobei ich einfach behaupte, dass mein Beckenboden nicht mehr so kräftig ist wie vor der Schwangerschaft (und das trotz wirklich vielen Übungen alle 1-2 Tage  :-[ >:()
[nofollow]

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung