Autor Thema: Schwanger ohne Schilddrüse?  (Gelesen 1364 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Giti

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 102
Schwanger ohne Schilddrüse?
« am: 11. Februar 2015, 11:58:40 »
Hallo alle zusammen!

Ich wollte mal fragen, ob hier jemand Erfahrung mit Schwangerschaft ohne Schilddrüse hat?
[nofollow]
10.14       02.15 [nofollow]

Offline Katy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1187
  • Bub an der Hand, 🌟🌟🌟tief im 💖
Antw:Schwanger ohne Schilddrüse?
« Antwort #1 am: 12. Februar 2015, 11:24:57 »
Hallo giti

Ich habe noch eine Schilddrüse muss allerdings Medis nehmen, da ich den Typ hashimoto habe.
Kenne mich allerdings nicht ganz so gut aus.
Worum geht es dir?

LG katy




Offline Giti

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 102
Antw:Schwanger ohne Schilddrüse?
« Antwort #2 am: 12. Februar 2015, 11:40:13 »
Bei meiner ersten Schwangerschaft hatte ich die aber jetzt eben nicht mehr und ich bin ziemlich verunsichert. :-\ Hab Angst dass ich in Schilddrüsenunterfunktion komme und dass es dann böse Auswirkungen auf das Kind hat. Bis jetzt (ssw6+3) nehme ich die gleiche Dosis wie vor der Schwangerschaft. Muss ich den Gynäkologen darauf hinweisen dass es die Werte gleich mitbestimmen soll oder muss ich dann doch zum Hausarzt?  ???
[nofollow]
10.14       02.15 [nofollow]

Offline Pedi

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2295
  • schwanger-online.de
Antw:Schwanger ohne Schilddrüse?
« Antwort #3 am: 12. Februar 2015, 11:47:16 »
Eigentlich sollte der FA die Werte von selbst testen. Sprich ihn darauf an, die Kontrolle ist wichtig.
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Offline Satculle

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2299
  • Nur wer nichts macht, macht auch nichts falsch!
Antw:Schwanger ohne Schilddrüse?
« Antwort #4 am: 12. Februar 2015, 17:14:43 »
Sprich es auf jeden Fall an. Viele brauchen in der SS eine etwas höhere Dosis. Bei mir macht die Kontrollen meine Hausärztin, ich glaube aber viele FÄ testen das auch gleich mit. Wenn Du unsicher bist, kannst Du Dich auch zum Endokrinologen überweisen lassen.

Alles Gute für Dich und den Bauchzwerg! Satculle




Alles was zu haben sich lohnt, lohnt auch, dass man darauf wartet!

Offline Giti

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 102
Antw:Schwanger ohne Schilddrüse?
« Antwort #5 am: 12. Februar 2015, 21:53:21 »
Danke für eure Antworten  :)
[nofollow]
10.14       02.15 [nofollow]

Offline sirilocke

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 140
  • Linus ist da!!! Danke... :'-)
Antw:Schwanger ohne Schilddrüse?
« Antwort #6 am: 25. Februar 2015, 15:49:13 »
Habe eben erst deinen Thread gesehen, Giti!
Wollte dich einfach mal beruhigen! :)
Ich habe Morbus Basedow und seit bald 14 Jahren keine SD mehr!
Habe schon eine gelungene SS hinter mir und befinde mich gerade in der 2.  :D
Ich habe auch jetzt, wie bei der 1. die Dosis L-Theroxyn von 125 auf 150 erhöhen müssen.
Wie schon geschrieben, brauchen wir in der SS dann doch mehr SDhormone.

Meine Gyn kontrolliert keine SD-Werte! Kann sie wohl nicht über SS abrechnen. Also gehe ich alle paar Wochen/ Monate zum HA!

Da ich auch noch eine Jodunverträglichkeit habe, habe ich kein Jod in Tablettenform zu mir genommen. Nach der 12. Woche habe ich in der 1. SS dann doch alle 2 - 3 Tage Fisch gegessen (GsD liebe ich Fisch :D). Und siehe da, bin ich schwanger, vertrage ich das Jod!  s-springen
Ich schreibe das nur, falls es bei dir ähnlich ist mit Unverträglichkeit... Unsere Bauchminis brauchen ja nun mal jetzt Jod!!!

Alles Gute dir!!!  :)
[nofollow]

[nofollow]

[nofollow]

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung