Autor Thema: Freistellung auf der Arbeit  (Gelesen 1552 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nini

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1160
  • 2 + 1 + ? = noch sind wir nicht komplett!!!
Freistellung auf der Arbeit
« am: 21. Dezember 2012, 20:26:34 »
Huhu!

ich habe einen sohn, lasse wird ende januar 2 jahre alt. ich arbeite als erzieherin in einer krippe. in meiner ersten schwangerschaft musste ich, als ich es bekannt gegeben habe, gleich zum betriebsarzt und wurde frei gestellt. mein imunschutz war bei einigen krankheiten nicht gegeben.

nun möchten wir gerne unser zweites kind.

würde ich wieder frei gestellt werden?

gibt es erzieherinnen unter euch, die vielleicht schon zwei kinder haben und frei gestellt wurden?

ich würd mich über antworten freuen.

lg, nini

Nala

  • Gast
Antw:Freistellung auf der Arbeit
« Antwort #1 am: 21. Dezember 2012, 21:05:01 »
Naja, wenn Du gegen bestimmte Krankheiten wieder/noch immer nicht ausreichend immun bist, wirst Du selbstverständlich wieder ein BV bekommen.

Warum sollte es beim zweiten Kind anders sein, als beim ersten? :-\

Offline TrullaCharlotta

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 316
  • Juhuuu!Wir sind bald 4 !
Antw:Freistellung auf der Arbeit
« Antwort #2 am: 05. Februar 2013, 13:39:09 »
Hallo Nini,

arbeite im Kindergarten und habe sofort nach Bekanntgabe der Schwangerschaft ein Beschäftigungsverbot bekommen.
Habe keine ausreichende Immunität gegen Röteln, obwohl ich geimpft bin...
Muss nun bis zum Ende der 18 Ssw. zu Hause bleiben.
Wie schauts mittlerweile bei dir aus? *neugierig bin*
Grüße
Trulla

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung