Autor Thema: Hebamme/FA  (Gelesen 2236 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Pfeifchen

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 326
  • März 2014 - unser Engel <3
Hebamme/FA
« am: 27. November 2013, 13:30:13 »
Liebe Mamis,

im Aprilthema habe ich schon gerade gefragt, aber da liest ja nicht jede rein. Da ich gerade etwas arg durcheinander bin, kopiere ich hier mal meine Frage hinein (kann sie leider nicht neu schreiben, weil ich weg muss...), vielleicht kann mir ja jemand helfen:

Wisst Ihr wie das eigentlich läuft: Wenn ich die Vorsorgeuntersuchungen bei der Hebamme mache, fallen die beim FA doch weg, oder muss ich dann zusätzlich auch zum FA? Ich war heute fragen wegen der Anti-D-Spritze und wollte demnach den nächsten Termin absagen, weil ich es so verstanden habe dass der nur zum Blutabnehmen ist. Da hieß es nein, das ist eine normale Kontrolle, das hat damit nichts zu tun. Als ich sagte, dass ich diesbezüglich aber bei der Hebamme bin, sagte man nein, ich soll trotzdem kommen...

Irgendwie ist mir das zu hoch...  s-hilfe

Vielen Dank!!

Pfeifchen

Offline Zafala

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2476
Antw:Hebamme/FA
« Antwort #1 am: 27. November 2013, 13:38:41 »
Du kannst das so machen wie du magst.

Prinzipiell ist es so, dass du erst alle 4 Wochen, später alle 2 Wochen die Vorsorge gezahlt bekommst.

Du kannst frei wählen, ob die Termine NUR bei der Hebamme, NUR beim Arzt oder auch im Wechsel (jedes zweite Mal, oder auch nur alle 3 mal, 4 mal, taktung ist total egal) bei Arzt und Hebamme machen möchtest.
(Es gibt prinzipiell gar keine Pflicht für die Vorsorge, du kannst also auch gar nicht zu niemandem gehen oder nur alle 6/8/10 Wochen, es ist deine Entscheidung. Die Krankenkasse zahlt 4wöchig Termine!)

Die Hebamme darf wirklich nur die 4wöchigen Termine abrechnen. Und wenn du zwischendurch beim Arzt warst, dann darf die Hebamme nicht auch noch einen Termin abrechnen. Es gibt Kassen, die sind kulanter als andere, aber viele sind da echte Korinthenkacker.
Der Arzt hingegen kann dich alle zwei Wochen reinbestellen und das immer abrechnen, weil er dann einfach andere Abrechnungsposten angibt. Diese Möglichkeit hat deine Hebamme aber nicht.

Wenn du also die Vorsorge bei der Hebamme machen möchtest und zum Arzt nur wegen etwas speziellem gehst (AntiDProphylaxe, US), dann besteh darauf, dass beim Arzt wirklich nur DAS gemacht wird und keine Vorsorge!
Denn sonst darf deine Hebamme die Vorsorge nur 4 Wochen vorher und 4 Wochen danach wieder abrechnen!

Ich war zweimal beim Arzt zum US in der Schwangerschaft und habe dort auch wirklich nur den US machen lassen. Damit der Arzt gar nicht auf die Idee kommt, da weiter drüber zu diskutieren, habe ich die Termine so gelegt, dass meine Hebamme unmittelbar davor die Vorsorge bereits gemacht hat. Also einen Tag vorher oder am gleichen Tag.
So konnte ich den Mutterpass mit einer aktuellen Vorsorge zeigen und sagen, dass ich sonst keine weiteren Untersuchungen wünsche.

Ich hoffe, das war nun verständlich... und beantwortet deine Frage... hoffe mal ich hatte sie richtig verstanden... mah.. mein Hirn ist gerade Matsch... ;D


Offline Alva

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2413
  • Mama mit Leib und Seele
Antw:Hebamme/FA
« Antwort #2 am: 27. November 2013, 13:39:58 »
Dem Beitrag von Warterinchen ist absolut nichts hinzuzufügen! s-daumenhoch :)

Offline Fela

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3870
  • Vergiss nicht das Lächeln :)
Antw:Hebamme/FA
« Antwort #3 am: 27. November 2013, 16:36:25 »
doch, eine Kleinigkeit ;)
Prinzipiell kann deine Hebamme dich auch noch extra behandeln, beispielsweise bei Beschwerden. Diese Termine sind dann allerdings keine Vorsorge.

Aber Warterinchen hat das sehr schön erklärt, finde ich auch :) s-superdaumen

Offline min(e)

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1718
Antw:Hebamme/FA
« Antwort #4 am: 27. November 2013, 17:12:21 »
Meine erste Ärztin bei den Schwangerschaften war auch so, sie hat es nicht akzeptiert, dass ich die zwischen Kontrollen von der Hebamme machen lasse...
Mir wurde ein Termin auf erzwungen... den ich dann eben eine Tag vorher abgesagt habe ::) so ein unfug

Offline Pfeifchen

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 326
  • März 2014 - unser Engel <3
Antw:Hebamme/FA
« Antwort #5 am: 01. Dezember 2013, 13:51:44 »
Huhu Mine,

na das ist ja auch albern... Wie hast Du die Absage denn begründet?
Ich will mich eigentlich auch nicht mit dem FA verkrachen auch wenn die Hebamme meint, ich könnte doch auch wechseln, mit dem bin ich sonst sehr zufrieden :)

Offline min(e)

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1718
Antw:Hebamme/FA
« Antwort #6 am: 01. Dezember 2013, 16:19:22 »
mir ging es dann eben nicht gut (und das dann wirklich, weil ich bei zwangsachen immer bauchweh bekomme), ich hatte aber auch eine halbe std autofahrt vor mir und meine schwester konnte mich auch nicht immer fahren :)

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung