Autor Thema: Vollzeit arbeiten  (Gelesen 11831 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Katinulla80

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 7273
  • Wir lieben Dich kleiner Gummibär :-*
Vollzeit arbeiten
« am: 03. August 2012, 22:36:04 »
Wer von euch macht es??? Wie ist es für euch?

Freue mich über Antworten...

Offline Mephistophelessa

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3205
  • Schaf im Wolfspelz ;-)
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #1 am: 04. August 2012, 11:03:12 »
Ich arbeite Vollzeit und es ist ätzend. Ich bin unter der Woche allein mit beiden Kindern und die Belastung ist einfach zu groß.

Die Antwort meines Arbeitgebers auf meinen Teilzeitantrag war ein Personalgespräch, in dem man mir klarmachte, dass ich verpflichtet bin Überstunden zu machen und mir dann eben eine zusätzliche Kinderbetreuung suchen muss, wenn der Kindergarten bereits 18 Uhr zumacht. Daraufhin hab ich mich an unseren Personalleiter gewandt, der mir bestätigte, dass Kinderbetreuung Vorrag vor Überstunden hat und mein Chef darauf Rücksicht nehmen muss. Und seitdem laufe ich Spießruten. Kündigung ist aber zum 30.9. geplant.

Offline Mieze2909

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 6221
  • Miauuuu
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #2 am: 04. August 2012, 17:25:49 »
auch ich arbeite vollzeit, bin aber auch selbständig.

doch schaffe ich es kaum die 12 stunden zu wuchten. von den hausbesuchen ganz zu schweigen.

leider dauert es noch bis ich jemanden als hilfe einstellen kann...aber ich gebe nicht auf

Offline Mephistophelessa

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3205
  • Schaf im Wolfspelz ;-)
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #3 am: 05. August 2012, 08:01:50 »
Mieze, 12 Stunden sind wirklich heftig. Das geht auch nicht Schwangeren gut an die Substanz! Hoffentlich findest Du bald eine gute Unterstützung!

« Letzte Änderung: 05. August 2012, 08:13:57 von Kitiara »

Offline Honigbluete

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 350
  • Unverhofft kommt oft - ich bin wieder da
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #4 am: 05. August 2012, 11:25:00 »
Ich arbeite nicht ganz vollzeit, bin aber mit 32 Stunden (plus regelmäßige Überstunden) ganz zufrieden... Ich habe mal eine kurze Zeit vollzeit gearbeitet, als mein Großer ca 2,5 Jahre alt war. Da wir in dieser Zeit ein Haus gekauft und renoviert haben, umgezogen sind und all sowas, war es schon eine große Belastung. DA es aber absehbar nur 5 Monate waren, fand ich die Gelegenheit super, es auszuprobieren...

Was mich am meisten gestresst hat war die Tatsache, dass ich keinen Puffer an Überstunden aufbauen konnte, um in Notfällen bzw. bei Bedarf Zeit für meinen Sohn zu haben... Das kann ich jetzt ganz gut und bin auch für meinen AG attraktiver, da ich deutlich flexibler bin. Ich kann bei Bedarf Vollzeit kommen, eben weil ich dafür dann mal nen Tag frei nehmen kann oder auch einfach mal früher gehen kann, wenn z.B. mein Sohn Geburtstag hat o.Ä.

Offline Nana2010

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 630
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #5 am: 05. August 2012, 21:06:17 »
Ich arbeite Vollzeit seit Mia 4 Monate alt ist. Am Anfang war es die Hölle...ich habe viel geweint, aber es ging nunmal nicht anders  :-\

Seit knapp einem Jahr habe ich die Möglichkeit auch einige Stunden von zu Hause zu arbeiten. Heißt ich bin bis mittags im Büro und arbeite dann noch einige Stunden, wenn Mia schläft, zu Hause nachmittags oder abends.

Es ist verdammt stressig. In der Woche  ist dadurch praktisch keine Zeit für Haushalt, Garten...Das wird alles am Wochenende erledigt. Aber mittlerweile gewöhne ich mich daran und alles klappt ganz gut.  :)

Aber Vollzeit zu arbeiten, mit Kind, Haushalt und Garten ist und bleibt stressig.
Und ganz ehrlich: Ich beneide alle Mamas, die es sich erlauben können zu Hause zu bleiben oder Teilzeit zu arbeiten.... 8)

Offline Bettdeckendieb

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1160
  • Quasselasylantin
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #6 am: 05. August 2012, 21:21:57 »
Ich arbeite auch Vollzeit (40 Stunden/Woche) und das geht gut.

Es ist natürlich mit viel Organisation verbunden, aber irgendwie klappt es. Ich habe aber auch einen Job, der mir unheimlich viel Spaß macht und bei dem die Kollegen toll sind, und dazu noch den Vorteil, dass ich den Laptop mit nach Hause nehmen kann und da weiterarbeiten, falls mir irgendetwas dazwischenrutscht.

Offline pirANhJA

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1206
  • Immer Euch nah *******
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #7 am: 05. August 2012, 22:02:21 »
Gehöre hier wohl zur älteren Geneartion und früher reichte 1 Gehalt aus, um eine Familie zu ernähren.

War 10 Jahre alleinerziehend und habe in der Zeit halbtags gearbeitet, 20 Stunden auf 3 Tage verteilt. Empfand das schon teilweise als anstrengend, weil ich eh für alles alleine zuständig war, kein Kontakt zum Vater, kein Unterhalt - hatte zum Glück eine supertolle Tagesmutter.
Ich finde es schade, dass man heutzutage kaum mehr die Chance hat, Kinder zu genießen.
Allerdings würde ich mich immer wieder für meine Kinder entscheiden und mich halt einschränken, um gerade die ersten Jahren mit ihnen verbringen zu können.

Und sollte sich tatsächlich ein kleines Wunder einschleichen, würde ich nur arbeiten gehen, wenn der Papa dann zu Hause ist.

Jede/r hat da wohl auch ihre eigenen Prioritäten.

Ani

Offline ღTrinityღ

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 701
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #8 am: 06. August 2012, 10:26:33 »
Ich arbeite 80% und finds nicht wirklich schön. Unter der Woche ist es immer ein Gehetze abends mit meiner Grossen, muss dann noch Hausaufgaben machen, Kochen etc.

Mein Chef achtet aber drauf das ich keine Überstunden mache und ich kann meistens pünktlich um 17h gehen.

Nach dem Urlaub bin ich dann alleine mit ihm ( Kollegin hat gekündigt) und dann erfährt er auch das ich schwanger bin, wird ihn sicher nicht freuen ::)

Offline Krümelchen2

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1174
  • Unsere Kinder - unser Leben - unser Glück
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #9 am: 06. August 2012, 10:50:43 »
Hallo,

also ich bin mit dem ersten Kind auch Vollzeit arbeiten gegangen und wenn dann Nummer 2 soweit wieder in die Krippe geht dann will ich versuchen Teilzeit zu gehen. Mein Mann ist unter der Woche immer weg und ich bin mit Job, Kind und HH alleine, was dann mit 2 Kindern sicher nicht mehr geht bei Vollzeit. Aber ich weiß nicht ob die Firma mir eine Teilzeit Stelle anbieten kann und wenn nicht dann muss ich erstmal wieder Vollzeit gehen. Find ich aber eher Mist, weil dann hätte ich mir keine zwei Kinder anschaffen müssen, wenn ich dann keine Zeit mehr habe und mir ist die Zeit sehr wichtig.  Geld hin oder her aber meine Kids gehn vor und wenn alle Stricke reißen, dann kündige ich und such mir aber vorher ne Teilzeit stelle bis so 30 h die Woche.

Offline ιηαмαмα

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2583
  • ET 02.12.2012 :)
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #10 am: 06. August 2012, 11:04:40 »
Ich habe nach 10 teilzeit wieder gearbeitet und nach 15 Monaten auf 35 Stunden vollzeit aufgestockt.

Grundsätzlich ist es eine Frage der Organisation. Wo ist die Arbeit? Wie lange muss ich am Tag fahren, wo ist mein Kind untergebracht, wie finanzier ich das Ganze, kann ich flexibel arbeiten?

Ich hatte "Glück". meine Tagesmutter ist gleich ums Eck, und ich konnte früh anfangen, sodass mein Mann die Kleine morgens fertig gemacht hat, und weggebracht hat, ich hab relativ früh wieder feierabend gemacht und die Kleine zu einer moderaten Zeit wieder abgeholt.

Die Medaille hat aber auch eine Kehrseite. Das Vollzeit in Frühschicht (5 Uhr Aufstehen, um 6 In der der Bahn sitzen, um 7 am Schreibtisch, um 14.30 Feierabend) ist megaanstrengend.

Es geht, aber es kostet Kraft. Braucht man das Geld, schafft man es. Aber man muss auf sich achten, und vielleicht auch mal die Notbremse ziehen, bevor es einen Kaputt macht.

ich habe 1,5 Jahre durchgehalten. Jetzt in der Schwangerschaft wurde der Druck zu hoch, und ich konnte das Pensum nicht mehr halten, und hatte nen Burnout, mit sofortigem BV...

In 1,5 Jahren werde ich des Geldes wegen wohl wieder einsteigen müssen. Mal sehen, wie es mit 2 Kindern wird...

Offline nadyxy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1040
  • im Moment nur zum Verkauf online :)
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #11 am: 06. August 2012, 11:39:35 »
Also ich hab das ganze Thema noch vor mir, aber ich wollte eigentlich erstmal nicht mehr Vollzeit arbeiten gehen, erst wenn meine Kids (wir wollen noch mehr später ^^) alt genug sind und sich abkapseln würde ich wieder vollzeit arbeiten gehen.
So die Theorie! Wenns natürlich finanziell bei uns gar nicht mehr geht, würde ich auch wieder 32-40Std arbeiten gehen.... Aber davon halte ich nix :(

Bin da schwer geschädigt: Meine Mutter ist sofort wieder Vollzeit arbeiten gegangen und hat mich bei meiner Oma gelassen. Eigentlich nicht schlimm, hatte eine tolle Kinderzeit dort. Nur das Problem: Meine Mutter bekam Kind 2 als ich bereits 6Jahre alt war. Und weil ich diese ganzen Jahre 90% des Tages bei meiner Oma verbracht hatte, hatte ich keinerlei Bezug zu meiner Mutter. Meine Mutter war völlig überfordert als sie dann zu Hause blieb für uns Kids, denn ich wollte nicht bei ihr sein, ich wollte zu meiner Oma. Und dann war da noch das Baby. Ich musste also zurückstecken. Das Verhältnis hat sich erst gebessert als ich ausgezogen bin :(
Für meine Mutter war das auch nicht schön. Die eigene Tochter hat sich distanziert und wollte nur weg :(

Sowas möchte ich eigentlich nicht erleben... Lieber stecke ich zurück und kauf mir nix mehr, damit ich Zeit für meine Kinder habe...


Offline Mieze2909

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 6221
  • Miauuuu
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #12 am: 06. August 2012, 11:53:22 »
Ich kenne das so, das meine eltern halt ein typischer haushalt war. Papa ging arbeiten, mama zu hause. dann auf halbzeit damit sie zu hause war als wir heim kamen.

dann kam die scheidung und meine mutter ging dann ganztagsarbeiten. man hat es gemerkt.

jetzt sitze ich hier und denke, ich mache die praxis dicht, es ist zu viel aufwand und so. ich möchte mein kind genießen. ich möchte zu hause bleiben und mama sein. doch weiß ich ganz genau wenn ich diesen weg gehe, drehe ich zu hause durch.

da ich die praxisleiterin bin muss ich von den KK schon 40 stunden die woche bei der arbeit sein.

mein freund bleibt ja dann im ersten jahr zu hause und geht dann wieder arbeiten, aber was dann? ich habe ja jetzt schon ein schlechtes gewissen was das angeht. aber ich bin numal selbständig und leider ist das nicht zu ändern.

ich werde verusuchen von den 12 stunden runter zu kommen. und nach der geburt wieder langsam einsteigen, aber nicht länger als 8 stunden. für kind, leib und seele.

Offline Katinulla80

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 7273
  • Wir lieben Dich kleiner Gummibär :-*
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #13 am: 06. August 2012, 21:47:46 »
Hi ihr lieben. Danke für eure antworten. Meine Mutter ist wieder als Krankenschwester arbeiten gegangen da waren mein Bruder 8 Wochen und ich 6 Monate klein...sie musste arbeiten gehen. Waren bei Oma und im Kiga oder Papa war zu Hause. Hatte eine supertolle Kindheit!!! Habe keinen Schaden...ich erinerre michsoooo gerne an meine Kindheit. Partner ist selbständig das ist nicht leicht...ich muss also auch arbeiten gehen. Vor Jonah war ich Teilzeit weil ich keinen Vollzeitjob gefunden habe...jetzt mit Kind habe ich eine super Chance beruflich bekommen  ;D ich wusste dass das nicht alles war beruflich...habe kurz bei Mcdonalds gearbeitet dann wurde ich angerufen. Ich hatte mich eigentlich am Empfang bei der Firma beworben. Sie bieten mir jetzt ein 2 monatiges gut bezahltes Praktikum mit der Möglichkeit auf eine Planstelle im Customerservice  :D ich habe geweint wegen meinem Kind es ist sie hart!!!!!!! Aber er ist bei Oma und Opa (ab September von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr in der Krippe dann Oma und Opa) es geht ihm da sso super!!! Er hat Spass er schläft dort mittags und nachmittags...Ron holt ihn dann ab wenn er Feierabend macht. Habe das WE soooooooo genossen mit ihm und meiner Familie. Das macht stark für die Woche!!! Alle stehen hinter uns...ich wollte eigentlich nach dem Praktikum wenn die mich nehmen nach Teilzeit Fragen...aber das ist da nicht möglich...Frage ob ich mal früh und mal Spätschicht machen darf...ICH GENIESSE DIE ZEIT MIT MEINEM KIND GANZ ANDERS UND VIEL NOCH INTENSIVER wusste nicht dass das geht ;-)))

~MAMI~

  • Gast
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #14 am: 10. August 2012, 20:13:40 »
Also ich finde Vollzeit arbeiten echt hart. habe jetzt auch auf 85% reduziert. kann ich nur jedem empfehlen, der es sich leisten kann. man hat dann einfach mehr zeit für seine kinder ;)

aster79

  • Gast
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #15 am: 14. August 2012, 12:48:45 »
Ich bin im 4ten Monat und will Vollzeit arbeiten, solange es geht. Habe echt keine Lust, nur zu Hause zu sitzen. Ich bin zum Glück nicht so empfindlich mit hormonellen Schwankungen.

Offline Katinulla80

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 7273
  • Wir lieben Dich kleiner Gummibär :-*
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #16 am: 16. August 2012, 21:51:00 »
@Mami was meinst Du mit 85%? Drück das in Zahlen aus...wieviel Stunden die Woche? Vollzeit ist hart...merke ich selber gerade...muss gucken wie es weitergeht...

Offline Curly25

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 637
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #17 am: 17. August 2012, 07:40:29 »
Guten Morgen..

Ich habe bis mein ersten Sohn 2006 geboren ist in 4 Schichten incl. WE gearbeitet...als er 13 Monate alt war hab ich zwei Tage die Woche wieder angefangen...hab nur Nachtschicht gemacht... mein Großer war in der Zeit bei Oma und Opa...als Nr. 2 sich angekündigt hat..mußte ich von der Nachtschicht runter und hab nur Tagschicht gearbeitet..hatte aber relativ schnell einen BV... dannch hab ich angefangen mit 3 Stunden täglich...7 Tage die Woche...wobei die Schicht alle 2 Tage wechselte...kam damit sehr gut zurecht...aber ohne Mann und Oma und Opa konnte ich auch nicht auskommen...Bei Nr. 3 weiß ich noch nicht wie ich es mache mit dem arbeiten...werde auf jeden Fall das erste Jahr zu Hause bleiben...und dann mal schauen...

Offline Katinulla80

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 7273
  • Wir lieben Dich kleiner Gummibär :-*
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #18 am: 19. August 2012, 21:55:05 »
ach ja nicht leicht... vielleicht habe ich es mir schon versaut... wobei dann sollte es nicht sein. es passt ja wirklich alles auf der arbeit bis auf die zeiten... mein kleiner fehlt mir so und ich verlange ja nicht viel es wäre nur von 9 bis 15 Uhr anstatt von 8.45 Uhr bis 17.15 Uhr/17.30Uhr. Aber ob es klappt das weiss ich leider noch nicht... die Firma ist keine Firma die einen dann sofort raushaut das habe ich gemerkt... aber ob und wie sie eine Lösung finden das weiss ich nicht.

Ich gebe mein Bestes mehr kann ich nicht machen...

Offline Listara

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 182
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #19 am: 20. August 2012, 06:21:00 »
Also in der SS voll Zeit arbeiten war in den letzten Wochen vorm MuSchu schon echt hart.
Jetzt bleib ich erst mal 2 Jahre zu Hause und will die Zeit in vollen Zügen geniesen! Dann hab ich einen KiTa Platz für 35h/Woche damit schaff ich es rein rechnerisch mit Arbeitsweg und Co 20h/Woche arbeiten zu gehen. Ich Denk mehr ist nicht drin!
Meine Eltern waren beide vollzeit arbeiten, nach kiga oder hort ist nicht mehr viel daheim passiert, Abendbrot, Fehrnseher, schlaffen. Ne Ne das will ich nicht nachmachen!!!

Offline Muse

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2672
  • Unendlich glücklich! :-)
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #20 am: 20. August 2012, 17:27:37 »
Ich hab jetzt mit 1 Kind Vollzeit gearbeitet, bzw ein duales Studium 3 Jahre lang durchgezogen.  :) In Arbeitszeiten 42 Std/Woche, in Studienzeiten mit Anwesenheitspflicht zusätzlich der Lernaufwand - es war (ist) hammerhart und nur mit Hilfe meiner Mutter zu schaffen gewesen.

Ich werde jetzt 1 Jahr daheim bleiben und dann Teilzeit ca. 20 Std/Woche wieder weiterarbeiten. Ein bisserl Geld brauchen wir  ;) aber Vollzeit mit 2 Kindern wär für mich nicht machbar...  :-\

Offline Melli27

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 723
  • Beiss dich gut fest kleiner Zellhaufen...
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #21 am: 24. August 2012, 08:51:54 »
Ich hab eigentlich immer Voll gearbeitet, das sind bei uns 38,5Std. Dann wurde ich schwanger und als die Kleine 8 Monate alt war, hab ich mit 9 Std wieder angefangen (1 Tag 3 Std, 1 Tag 6 Std).... Leider haut das finanziell so gar nicht hin, sodass ich ab September 30Std arbeite und für meine Maus einen KiTa Platz habe über 45Std.... Blöd, aber geht bei uns auch nicht anders.... :(
Wenn man keine Familie hat, also Oma oder Opa oder so, ist der KiTa Platz bei uns auch nicht billig, sodass man halt auch schauen muss so arbeiten zu gehen dass man den Platz zahlen kann UND es sich dann halt auch noch lohnt.....
Mal sehen wie es für mich wird.

Offline Zafala

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2476
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #22 am: 27. August 2012, 21:11:13 »
Bisher arbeite ich 30h mit einem Kind.
Ab nächte Woche arbeite ich dann voll (38h).
Das wird noch interessant, mal sehen, wie es mit der Krippe hinhaut, die macht bei uns nämlich schon um 17 Uhr zu und ich hoffe darauf mit meiner Gleitzeit das ganz gut hinzubekommen.

Ich bin 4 Wochen nach der Geburt wieder arbeiten gegangen und anfangs vollzeit, habe dann aber reduziert auf Teilzeit (als Sohn 16 Wochen alt war) und dann auf 30h mit 1,5 Jahren. Und nun mit 2,5 Jahren eben wieder auf voll.

Offline TrullaCharlotta

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 316
  • Juhuuu!Wir sind bald 4 !
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #23 am: 07. Februar 2013, 11:36:21 »
Huhu... ;)

Bekomme im August mein erstes Kind.
Würd so gern 2, lieber sogar drei Jahre zu Haus bleiben und Mama sein.
Mein Mann verdient ganz gut, aber trotzdem müssten wir uns einschränken.
Habe zur Zeit eine 31 Std-Stelle und werde nicht so toll bezahlt.Werde die 2 Jahre also auch nicht viel Kohle sehen  :-[
Aber kurz nach der Geburt wieder los zu toben, kann ich mir grad gar nicht vorstellen  :o

Offline Lucky

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 357
  • schwanger-online.de
Antw:Vollzeit arbeiten
« Antwort #24 am: 12. Februar 2013, 13:00:48 »
Huhu,
ich arbeite derzeit mit 2 Kindern 75%, hab aber einen tollen Job und bin sehr flexibel mit den Zeiten, Home-Office etc.
Wenn Nr. 3 kommt, werde ich ein Jahr Pause machen und dann mit ca. 50% nochmal einsteigen. Lohnen tut sich das nicht, wenn man ehrlich ist - wir zahlen den Firmenwagen, die Krippe, Putzhilfe etc. Aber ich könnte mir auch nicht vorstellen, "nur" zu hause zu bleiben. 50% sind eine gute Lösung für uns...
Denke, jeder muss da seinen Weg finden..
LG
Lucky

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung