Autor Thema: Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?  (Gelesen 40249 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Babs

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 395
  • Wir freuen uns auf das Geschwisterchen <3
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #50 am: 05. Dezember 2014, 15:01:15 »
So, morgen wäre dann Nikooaus... ich bin hibbelig. Muss den ganzen aüTag warten. Warten bis Auto in Werkstatt fertig ist. Warten bis ich einkaufen kann um Plätzchchen zu backen, warten, warten, warten. Heute noch Vorschuluntersuchung gehabt... ächtz... und immernoch keine Anzeichen. Weder Ss noch Mens anzeichen. Denke aber die Mens kommt.
[nofollow]

[nofollow]
[nofollow]

Offline Cherrypie

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 192
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #51 am: 05. Dezember 2014, 15:32:29 »
Mädels, darf ich auch bei euch mitmischen? Offiziell hibbeln wir noch nicht, erst in einem bis zwei Monaten, weil wir noch auf Untersuchungsergebnisse warten und gegebenenfalls noch ein paar Sachen durchchecken lassen müssen, aber bei den wartis ist so gar nichts los im Moment. Sind wohl alle im weihnachtsstress. Würde mich aber gerne über das Thema austauschen.

Liebe grüße
There is no foot too small that it cannot leave an imprint on this world






Offline ElliSpirelli86

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 153
  • * 8/14
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #52 am: 05. Dezember 2014, 15:36:27 »
@ babs: hihi, ja immer und immer warten! auf alles und jeden! vielleicht ist das unsere aufgabe im leben? (geduld zu lernen)  ;)
wann hast du nmt? ich drück dir die daumen, dass du dich täuschst!

@ cherrypie: schön, dass du dich jetzt auch schon hier her traust!  :D hier ist im moment leider auch nicht soooo viel los, hab ich das gefühl. aber ich bin auch seeeehr für austausch mit leidensgenossinnen- ständig!  ;D
was müsst ihr denn noch alles abchecken?

Offline FrauStorch

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 267
  • schwanger
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #53 am: 05. Dezember 2014, 15:42:18 »
Ich habe aktuell gar nichts zu erzählen. Muss ja erst meine SD pimpen, das nimmt wohl die nächsten Wochen in Anspruch. Bis dahin klappt eh nix.
* in der 7. SSW im 7. ÜZ

5 ÜZ später erneut schwanger!

[nofollow]

Evalotte1990

  • Gast
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #54 am: 05. Dezember 2014, 15:57:18 »
@ Elli & Shiri: ich schließe mich diesem Gefühlswirrwar an, meine Brüste schmerzen etwas und das Ziehen im Unzerleib ist seit vier Tagen, am Mittwoch besonders schlimm unterhalb des Bauchnabels...nur, dass es beim letzten Mal vor der Mens auch so war, dann müsste die jetzt jedoch 5 Tage früher kommen und somit ist auch mein Kopfchaos perfekt. Wenn ich nach meiner Mutter komme, dann werde ich niht viele übliche Symptome haben, naja es sind ja "nur noch" 8 lange Tage... :'(
Ich drück uns immernoch allen die Daumen...

Offline Cherrypie

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 192
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #55 am: 05. Dezember 2014, 16:16:36 »
Elli,
Wir bekommen die Ergebnisse der Nabelschnur. Eigentlich schließen die Ärzte eine genetische Ursache aus, aber man weiß ja nie. Wenn doch was in die Richtung gefunden wird, kommen auf mich und meinen Mann mehr Untersuchungen zu, wo tiefer gegraben wird sozusagen. Abgesehen davon sind wir kerngesund und Probleme mit dem schwanger werden scheinen wir ja auch nicht zu haben, wenn wir das sogar trotz Verhütung hinbekommen... ;D


Also als ich schwanger geworden bin, hatte ich wahnsinnig empfindliche brustwarzen, was ich so bis dahin gar nicht kannte. Und Rückenschmerzen. Dachte anfangs, ich hätte mich verhoben oder so... beides noch bevor NMT.

There is no foot too small that it cannot leave an imprint on this world





Offline ElliSpirelli86

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 153
  • * 8/14
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #56 am: 05. Dezember 2014, 19:46:46 »
@ evalotte: manchmal denkt man doch wirklich, dass man irgendwie bekloppt wird  ;) jedes bischen kann alles oder nichts bedeuten... und ich wünsche dir, dass die 8 tage nicht so verdammt lang werden!

@ cherrypie: wow- TROTZ verhütung? das muss man natürlich erstmal hinkriegen! und ich dachte schon, ich könnte "rumprotzen", weil es schonmal im 1.üz geklappt hat. aber DAS übertrifft es ja noch um einiges  ;)
ja, man weiß nie... ich drück euch die daumen, dass es nix genetisches ist! wie steckt das dein männlein weg?

me: ich bereue ein wenig, nicht schon mit den ovus angefangen zu haben...es wäre irgendwie schön zu wissen, wann der es gewesen ist... auf meinen körper und mein gefühl kann ich mich im moment nicht verlassen. wenns danach geht, ist alles möglich innerhalb der letzten woche. so ungefähr von letzter woche freitag bis heute- herzchen haben wir "vorsichshalber" gut verteilt in diesem zeitraum gesetzt. wenn diese blöde warterei nicht wäre... puuuhhh....
ich bin froh, dass es hier genug mädels gibt, die genau wissen, wie sich das alles anfühlt!
und tatsächlich hab ich meinem männchen schonmal vorsichtshalber ne tasse gekauft mit "bester papa der welt"... hoffe, ich darf sie zu weihnachten mit unter die geschenke schmuggeln (wenn ich dann die paar tage noch meine klappe halten kann  ;))

Offline Babs

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 395
  • Wir freuen uns auf das Geschwisterchen <3
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #57 am: 05. Dezember 2014, 19:54:01 »
@Elli: Habe morgen NMT... Am Nikolaus... Danke dir

@Cherry: Ich kann dir jetzt nicht so genau folgen. Für was eine genetische Ursache? Nabelschnur vom ersten Kind? Wann kam denn das zur Welt?

@me: Heute und gestern Abend voll Lust auf Schokolade bekommen-> gegessen --> Übelkeit :-( Ich weiß auch Ned. Es wäre aber sooo schön, wenn es endlich klappen würde...
[nofollow]

[nofollow]
[nofollow]

Offline ElliSpirelli86

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 153
  • * 8/14
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #58 am: 05. Dezember 2014, 20:20:21 »
@ babs: ooohhh morgen schon!  :) ich spür die spannung förmlich  ;)
bei mir ists grad andersrum: normalerweise bin ich ein totaler schokojunkie- aber jetzt komm ich überhaupt nicht dran, hab generell kaum hunger oder Appetit... vorsichtshalber schieb ichs auf die krankheit...

Halt uns auf dem laufenden!

Offline Cherrypie

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 192
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #59 am: 05. Dezember 2014, 21:32:00 »
Elli,
Wir sind normalerweise sehr vorsichtig mit der Verhütung. Pille hab ich schon vor einer Ewigkeit abgesetzt, weil die ganz lustige Sachen mit meinem Körper angestellt hat. Nen Monat dauerbluten, dann zwei Monate lang gar keine Periode... bin in dem Zeitraum auch mit meinem ersten Sternchen schwanger geworden (Pille absolut regelmäßig genommen, keine Antibiotika oder sonstige Krankheiten. Kenne genug Mädels, die es da nicht so genau genommen haben und dann ganz schockiert waren, als sie auf einmal nen positiven schwangerschaftstest in den Händen hielten.) Leider hatte ich damals nicht die beste frauenärztin und bin mir mit ihr absolut nicht einig geworden, also hab ich die Pille abgesetzt und die Ärztin gewechselt. Das war vor etwas mehr als zwei Jahren. Seit dem haben wir mit Kondom verhütet (ironischerweise war eine neuer Versuch mit der Pille im Gespräch bei uns, aber dann war's zu spät) und immer so zwei Tage vor der Periode haben wir es einfach drauf ankommen lassen, sag ich mal. Da meine Periode die letzten Jahre funktioniert hat wie ein uhrwerk, hatten wir nie Probleme damit. Im Juni dann hatte ich zwei Tage lang SB,zweieinhalb Wochen nach meiner Periode und dachte, das kommt halt vom Stress, den ich zu der Zeit mehr als genug hatte. Im nachhinein wissen wir, dass es doch die Periode war, mein Zyklus war sowas von durcheinander und schwupps war ich schwanger. Da mein Mann und ich zu der Zeit auch noch ziemlich Streit hatten, gab es haargenau ein mal “ähem“ in dem Zeitraum, aber das hat wohl schon ausgereicht...  ;D

Übrigens bin ich auch riesenschokifan, aber während der Schwangerschaft mochte ich das Zeugs absolut gar nicht!

Babs,
Ich hab vor dreieinhalb Wochen meinen Sohn in der 20. Woche entbunden. Er war leider nicht lebensfähig. Wir sind noch dabei, herauszufinden, wieso, da er laut fruchtwasseruntersuchung eigentlich kerngesund hätte sein müssen. Wir wollen zumindest genetische Ursachen ausschließen. Jeder einzelne Arzt ist der Meinung, dass es schlicht und einfach Pech war, in den ersten paar Tagen ist irgendwas ganz gewaltig schief gegangen und von da an hat es sich stetig verschlimmert. Nach der Geburt wurde seine nabelschnur eingeschickt, um so möglicherweise einen Grund zu finden, warum unser kleiner Engel nicht leben durfte. Sollte es doch was genetisches sein, wird bei uns ganz genau untersucht, ob das wieder passieren kann und dann sehen wir weiter. Hoffe, das war aufschlussreicher.  :) hätte mich vernünftig vorstellen sollen.
There is no foot too small that it cannot leave an imprint on this world





Offline ElliSpirelli86

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 153
  • * 8/14
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #60 am: 06. Dezember 2014, 09:48:46 »
mein ganzer Text ist verschwunden...   :-\

liebe cherrypie, ich bin ganz baff und auch ein bischen sprachlos!
unglaublich, was ihr erlebt habt! ich fand es schon in der 11. woche kaum ertragbar, musste aber immer an die tapferen frauen denken, die das wochen später erleben müssen. wie schafft man das?
ich wünsche euch, dass ihr schnell die ergebnisse bekommt- ungewissheit ist was ganz schön grausames...

bzgl. der schoki: NATÜRLICH habe ich daran auch schon gedacht  ::) aber man will sich ja nirgendwo reinsteigern (und ja, das fällt oft schwer  ;))

@ babs: ich hibbel mir dir!

und, mädels? war der nikolaus fleißig bei euch?
ich war dieses jahr anscheinend relativ artig und/ oder meine schuhe waren sauber genug (was keine große leistung ist, denn die sind neu)- drin war ein kalender für nächstes jahr mit fotos von uns und unseren Tieren

Offline hope2.0

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 81
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #61 am: 06. Dezember 2014, 10:21:13 »
Hallo ihr Lieben,

ich würde mich gerne bei euch einreihen. Ich bin 31 Jahre und ES+9.
2004 hatte ich 2 FG und trotz einer gesunden Tochter die 2005 zur Welt kam, bleibt diese Angst vor einer neuen irgendwie immer bestehen.

Aber momentan führen diese 2 kleinen  S:D auf meinen Schultern täglich einen Machtkampf aus über Frühtest oder abwarten...........und ich wollte es dieses mal ganz entspannt angehen.........blöde Ungeduld

@ cherrypie: Das tut mir so leid was ihr erleben musstet. Ich hoffe für euch das beim nächsten Mal alles gut geht und ihr ein kerngesundes kleines Würmchen in den Arm nehmen könnt.

LG, Bine
[/url]
[/url]
01.03.2015 SST pos.
19.03.2015 Herzchen schlägt
02.07.2015 Es wird ein Mädchen

Offline ElliSpirelli86

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 153
  • * 8/14
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #62 am: 06. Dezember 2014, 15:53:32 »
@ hope: herzlich willkommen!  :D bei dir wird es ja direkt spannend! deine versuchung kann ich total verstehen! und wenn eine von euch rausfindet, wie das mit dem "entspannt angehen" funktioniert- bitte unbedingt verraten! hast du denn "ein gefühl" oder so?
...und ich befürchte, diese Angst wird wohl immer bleiben, was? hat sie bei deiner tochter irgendwann ein bischen nachgelassen?

mein gefühlschaos besteht natürlich weiterhin- einen moment bin ich felsenfest davon überzeugt, dass es geklappt hat, im nächsten moment denke ich, dass es total absurd wäre, wenn es quasi auch ein zweites mal im 1.üz geklappt hätte....

Evalotte1990

  • Gast
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #63 am: 06. Dezember 2014, 17:36:06 »
@ Elli, ich schließe mich deinem Gefühlschaos an. Habe gerade ein Volleyballturnier mitgespielt und direkt ein Ball in mein Unterleib bekommen...und schon fing wieder an alles zu ziepen...es finden dann so lustige selbstgespräche in meinem Kopf statt..."oh nein und na es hat ja sowieso nicht geklappt" wechseln sich ab

@hope herzlih willkommen, ich drück dir ganz doll die Daumen, dass es klappt

Me...ES +11, wenn mein ES auch so war wie die Anzeichen waren...eine Woche noch durchhalten...

Euch allen ein schönen 2. Advent  s-engel

Offline Babs

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 395
  • Wir freuen uns auf das Geschwisterchen <3
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #64 am: 06. Dezember 2014, 19:00:40 »
@cherry: Danke für die Info. Auch wenn es dir wahrscheinlich nicht so einfach fällt.

@hope: Herzlich Willkommen

@me: SST negativ, keine Mens aber Mens-Rückenschmerzen. :-(
[nofollow]

[nofollow]
[nofollow]


Evalotte1990

  • Gast
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #65 am: 06. Dezember 2014, 19:04:54 »
Oh Babs, das tu mir leid... :-[

Offline ElliSpirelli86

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 153
  • * 8/14
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #66 am: 06. Dezember 2014, 21:24:42 »
@ evalotte: hihi, ja, das könnte auch der dialog in meinem kopf sein  ;)
bestimmst du deinen es "nach gefühl"?

@ babs: das tut mir sehr leid... :-[

me: nix besonderes, der infekt wird langsam besser- ENDLICH!

Offline sumsi91

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 10
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #67 am: 06. Dezember 2014, 21:56:29 »
Hallo, hab mich auch mal dazu geschmuggelt :-) wie ihr vielleicht schon wisst waren meine letzten Zyklus immer ewig lang zwischen 35 und 58.. Eigentlich ist es jetzt erst unser zweiter richtiger übungszyklus. Trinke seit diesen Zyklus himbeerblättertee (seit 19.11) sind seit 23.11 so alle 1-2 tage am Herzeln ;-) seit vorgestern habe ich bemerkt dass mein Zs am Anfang flüssig milchig war und jetzt eher klar und leicht Fäden ziehend... Kann es sein dass ich jetzt schon meinen ES habe? Kann der Tee das geschafft haben?

Evalotte1990

  • Gast
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #68 am: 07. Dezember 2014, 01:37:05 »
@ Elli, na nicht direkt nach Gefühl, aber da das Messen noch sehr neu für mich ist muss ich mich da erst reinfinden. Hab halt in diesem Zyklus mit einem normalem Fieberthermometer gemessen, welches nur eine Stelle nach dem Komma anzeigt. Und mein ZS war seit dem vermutlichem ES relativ flüssig, bzw spinnbar, aber nie wirklich klar, immer leicht trüb, naja seit drei Tagen ist er extrem flüssig, war aber zwischen ES und jetzt auch schon cremig und weiß, vllt ist so ein Wechsel ja normal? Wie ist das bei euch???
 :)

Offline ElliSpirelli86

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 153
  • * 8/14
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #69 am: 07. Dezember 2014, 12:49:39 »
@ sumsi: schön, dass du hier bist! das würde mich ja auch mal interessieren! ich bin bei solchen fragen wohl nicht der richtige ansprechpartner...

@ evalotte: ich hab absolut keine ahnung! wahrscheinlich werd ich mich mal in das thema "einlesen". hatte mir immer vorgenommen, nie zu messen etc., weil ich befürchte, mich dann noch verrückter zu machen, als eh schon  ;)

me: weiterhin nix weltbewegendes. man könnte sich einbilden, dass die brüste etwas ziepen... oder vielleicht auch nicht...

Offline Cherrypie

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 192
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #70 am: 07. Dezember 2014, 13:33:10 »
@babs
Tut sich was bei dir?

@sumsi,
Da bin ich leider auch überfragt. Ich hab auch nie den zs beobachtet bei mir, da der kinderwunsch ja erst seit kurzem besteht. Hab aber für gewöhnlich sehr regelmäßige Zyklen.

@hope,
Ich würde warten, bis du überfällig bist, dann gibt's auch kein hin und her mit Linie zu dünn oder nicht sichtbar genug. Daumen sind auf jeden Fall gedrückt!

@Elli,
Eine Fehlgeburt ist immer furchtbar, egal in welcher Woche. Bei mir gab's nur den Unterschied, dass ich den Kleinen schon gespürt hab. Und ich hab ganz ehrlich keine Ahnung, wie ich das überlebt hab. An Dienstag sind es vier Wochen, seit er uns verlassen hat, also insgesamt fast zwei Monate, seit uns die Diagnose gestellt wurde und ich schaue drauf zurück und bin ganz baff, wie viel Zeit schon vergangen ist. Und ich bin tatsächlich noch da, ich lebe. Aber ohne meinen Mann hätte ich das vermutlich nicht geschafft, er hat mich immer wieder aus meinem schwarzen Loch rausgezerrt.

Wann kannst du testen? Ich würde lieber nicht so viel auf Anzeichen geben, vieles fühlt sich eben doch an wie die mens, war zumindest bei mir so. Aber ich hab auch leicht reden, wir hibbeln ja noch nicht!  ;D

Me,
Ich hab seit ein paar Tagen wieder mit ziemlich viel sb zu kämpfen, also denke ich, die mens pendelt sich so langsam wieder ein. Das wäre richtig toll, denn die ausschabung ist fast vier Wochen her und ich hatte immer einen 28 Tage Zyklus vor der Schwangerschaft.

Einen schönen zweiten Advent wünsche ich euch  :-*
There is no foot too small that it cannot leave an imprint on this world





Offline hope2.0

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 81
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #71 am: 07. Dezember 2014, 15:40:02 »
@elli
Nein ich hab gar keine Anzeichen, meine Brüste schmerzen nur etwas...aber ich versuch mir einzureden das es nur an den BH´s liegt um mich nicht so verrückt zu machen. Aber außer Unterleibsschmerzen nur am NMT und spannen in der Brust hatte ich auch bei den anderen Schwangerschaften nicht, ich gehöre zu den glücklichen die nie mit Morgenübelkeit zu kämpfen hatte, obwohl die eine FG sogar eine Zwillingsanlage war wo bei einem Twin bei 9+6 das Herz aufhörte zu schlagen und beim Abgang leider der andere "mitgezogen" wurde.
achso...und nein...diese Angst hörte nie auf, ich hab mich selbst so verrückt gemacht das ich die Schwangerschaft mit meiner "großen" nie richtig genossen habe. Sobald ich die ersten leichten Tritte spürte (nur wenn ich flach auf dem Rücken lag) konnte ich nie einen Ausflug oder ähnliches genießen, meine Gedanken waren immer nur >bewegt es sich noch< Ich hatte solche Angst das ich mir selber absolute Schonung angeordnet habe. Heute schüttel ich über meine damalige Panik nur noch den Kopf und hoffe wirklich ganz ganz stark das ich die nächste einfach nur genießen kann.

@evalotte
ich drück die Daumen

@babs
Das tut mir leid aber gib die Hoffnung noch nicht auf. Bei meiner ersten SS hatte ich erst einen pos. Test bei NMT+5, ich drück dir die Daumen das die Mens noch im "Urlaub" bleibt

@sumsi
herzlich willkommen...tut mir leid darauf hab ich ehrlich gesagt noch nie bei mir geachtet

@cherrypie
ich gebe mir wirklich Mühe zu warten

@me
Da wir Weihnachten in unserem Haus sein wollen das wir aufwändig 1,5Jahre saniert haben, versuche ich mich mit Kisten packen abzulenken. "Noch"  ;) kann ich ja schwer heben, so sehr ich hoffe das es schon geklappt hat, versuche ich mir euch ein wenig Realität zu bewahren und mir einzureden das es bestimmt noch nicht gleich gefruchtet hat. Ich habe nämlich zur Verhütung Desirett, das ist ein  reines Gestagen-Präparat, genommen und erst seit absetzen 2x meine Mens gehabt mit einem 20 Tage Rhythmus, also ist der ES Zeitpunkt noch etwas fraglich und laut unterschiedlichen Rechnern +/- 2 Tage.
[/url]
[/url]
01.03.2015 SST pos.
19.03.2015 Herzchen schlägt
02.07.2015 Es wird ein Mädchen

Offline ElliSpirelli86

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 153
  • * 8/14
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #72 am: 07. Dezember 2014, 17:03:05 »
@ cherrypie: ja, es ist so im nachhinein schon manchmal erstaunlich, was man so alles "wegsteckt"! toll, dass euch das noch mehr zusammen geschweißt hat- das ist ja auch nicht selbstverständlich...
ich habe nach meiner as auch super pünktlich wieder meine mens bekommen und war da echt baff! irre, wie der körper das so alles regelt. nur die koni hat dann irgendwas durcheinandergewürfelt, deshalb bin ich mir diesen monat so unsicher. meinen es konnte ich nicht, wie sonst, "nach gefühl bestimmen"- es könnte innerhalb von der ganzen woche gewesen sein, sodass ich ab dem 14.-19.12. meine mens erwarte. das wäre 24.-29.zt. habe normalerweise recht kurze zyklen (24-26 tage), nur der letzte war mit 31 Tagen "überirdisch" lang. es ist also alles ein wenig "schwammig"...

@ hope: wow, zwillis! was war dabei dein erster gedanke? freude oder panik? find es immer spannend, wie frauen darauf reagieren. meine gene väterlicherseits sind wohl auch mehrlichs-förderlich. habe 2x zillings- und 1y drilings- cousinen/cousins. (und die eine zwillongs- cousine hat selber auch noch twins bekommen- total verrückt!) und ich war schon erstmal erleichtert, als es dann bei mir hieß: "es ist auch nur eins"  ;)
ich drück dir die daumen, dass deine ängste sich in zaum halten das nächste mal- wir können uns ja dann gegenseitig etwas zügeln

@ babs:vieleicht hat hope ja recht? wenn sich die einnistung irgendwie verzögert, reagiert der test bestimmt auch später...?

Offline Babs

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 395
  • Wir freuen uns auf das Geschwisterchen <3
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #73 am: 07. Dezember 2014, 17:25:38 »
Bei mir tut sich nichts. Ich bin nur total weinerlich. Weinerlicher als sonst. Naja. Wie auch immer. Danke für eure gedruckten Daumen
[nofollow]

[nofollow]
[nofollow]

Offline FrauStorch

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 267
  • schwanger
Antw:Dezemberhibbler - Wunder oder weiter hoffen?
« Antwort #74 am: 07. Dezember 2014, 19:54:10 »
Babs, warum bist du denn weinerlich?

Ich bin müde. Einfach die ganze Zeit müde. Und mir ist kalt. Olle Unterfunktion... :-\
* in der 7. SSW im 7. ÜZ

5 ÜZ später erneut schwanger!

[nofollow]

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung