Autor Thema: Homöopathie als Hibbel Hilfe - Erfahrungen?  (Gelesen 1788 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Schluckup

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 5
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Homöopathie als Hibbel Hilfe - Erfahrungen?
« am: 16. August 2021, 14:45:18 »
Hey  :)

ich bin komplett neu hier und hab mich noch nicht dolle umgesehen, also bitte verzeiht, dass ich so reinplatze. Ich bin seit etwa sechs Monaten am Hibbeln und tja, ihr könnt es euch denken, dass es noch nicht geklappt hat. Mir kommt auch vor, dass es an der allgemeinen Anspannung liegt. Jedenfalls hat man in der Apotheke gemeint man könne mit diversen Mitteln unterstützen und die Fruchtbarkeit ankurbeln unter anderem mit Homöopathie. Habt ihr da schon mal was probiert? Habe ein wenig darüber gelesen und es soll ja ein Impulsgeber sein, nur muss man für sich wohl das richtige Mittel erwischen. Was meint ihr, gibt es da Expertinnen auf dem Gebiet?

Offline mommastic

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 8
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Homöopathie als Hibbel Hilfe - Erfahrungen?
« Antwort #1 am: 23. August 2021, 12:37:57 »
Heyyy! Kann deine Anspannung sehr gut nachvollziehen haha. was ich für mich gelernt habe ist, und das eigentlich auch in jedem Lebensbereich anwendbar, sobald du etwas loslässt und nicht mehr zwanghaft daran festhältst, wird es natürlich zu dir kommen, wenn die Zeit reif ist und du bereit bist. Jedenfalls habe ich damals viel auf meine Ernährung geachtet, weil ja auch unterschiedliche Lebensmittel, Kräuter etc. einen Einfluss auf deinen Körper haben und das alles einfach zusammenhängt. Habe generell geschaut, dass es mir im Allgemeinen gut geht. also wenig Stress, gesund essen, Sport machen, Sonne tanken. einfach mehr auf sich schauen. habe auch unterschiedliche Tees immer getrunken, einer davon war so ein Zyklustee. Da sind unter anderem Rosmarin, Salbei, Holunderblüten, Beifuß und Himbeerblätter drin gewesen. Aber hatte auch das Glück das meine Frauenärztin eine Zusatzbildung in Homöopathie hatte und mir dann auch ein homöopathisches Mittel empfiel, wo ich denke dass es sicher einen positiven Einfluss auf meinen Kinderwunsch hatte. Am besten du lässt dich da in einem Erstgespräch beraten. In der Homöopathie schaut man sich ja das Individuum als Ganzes an, also nicht nur das Symptom, sondern auch dein seelisches Wohlbefinden, deine Umwelteinflüsse etc. werden hier in den Lösungsprozess miteinbezogen. Daher lass dich am besten von einer ausgebildeten Person beraten :)

Offline Schluckup

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 5
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Homöopathie als Hibbel Hilfe - Erfahrungen?
« Antwort #2 am: 14. September 2021, 10:57:54 »
au ja, Stress ist sicher DER verhindernde Faktor nur wie ausklammern?  :police:

Ich denke auch, dass es wichtig ist jemanden mit Expertise zur Hand zu haben. ich habe mich entschlossen, mich mit einer Hebamme kurz zu schließen. Es gibt ja Sprechstunden und Beratungsstellen mit Veranstaltungen, wo man Hebammen kennen lernen kann. Das ist sowieso wichtig für die Zukunft sobald es geklappt hat. :D  Man kann nicht früh genug vorbauen. Jedenfalls haben freiberufliche Hebammen soweit ich es in Erfahrung bringen konnte, fast immer mehrere Zusatzausbildungen wie Moxa, TCM, Homöopathie. Einige bieten Shiatsu Sessions an. Es ist für mich phänomenal wie engagiert Hebammen sind und außerdem haben sie die Erfahrung aus dem Kreißsaal, wissen also, ab welchem Punkt während der Geburt Gefahr im Verzug ist und wie darauf reagieren.

Danke für den Tipp mit dem Zyklustee, werde ich mal in der Apotheke mischen lassen oder nachfragen, wobei ich es super finde wenn der Frischefaktor gegeben ist. Holunderblüte habe ich heuer sogar selbst getrocknet, aber vermutlich macht´s die Mischung  :)

Offline mommastic

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 8
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Homöopathie als Hibbel Hilfe - Erfahrungen?
« Antwort #3 am: 28. September 2021, 17:15:45 »
Meistens sind Gesundheitsprobleme auf ein erhöhtes Stresslevel zurückzuführen. Kann sich auf unterschiedliche Weisen äußern, oftmals kann man den Stress auch gar nicht als Stress identifizieren, weil man daran irgendwo gewöhnt ist. Aber ja wie ausklammern, ich denke am besten versuchst du deine Gedanken in eine andere Richtung zu lenken. Was bei mir gut funktoniert ist, wenn ich mir zum Beispiel ein Wochenziel vornehme und sage diese Woche möchte ich vier Mal die Woche ins Fitnesscenter trainieren gehen, dann ist mein Fokus automatisch die Woche darauf gelegt, denn ich verfolge ein Ziel. Und glaube auch generell durch Sport wirst du viel Stress los. würde ich dir also auch ans Herz legen. Und das mit den Hebammen klingt auch super interessant, nimmt das auf jeden Fall mal in Anspruch. Und ja du kannst dich ja mal in der Apotheke erkundigen und vielleciht dann auch mal deinen eigenen Tee mischen. :)

Offline Schluckup

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 5
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Homöopathie als Hibbel Hilfe - Erfahrungen?
« Antwort #4 am: 06. Oktober 2021, 10:33:02 »
Fitnesscenter muss ich nicht haben. Erstens gibt es da Knebel Abos und außerdem ist es eine Atmosphäre, die mir nicht so liegt, allein der Geruch. Danke trotzdem für die Inspiration. Spaziergänge an der frischen Luft, Radfahren und Stretching daheim tun´s auch  ;)

Was die Homöopathie betrifft, ja, es gibt einige Hebammen, die seit langer Zeit quasi traditionell damit arbeiten. Mitten im Getöse der Geburt, bei der Hausgeburt als auch im Kreißsaal. Hat sich offenbar sehr bewährt und wird wie Moxa bereits bei der Geburtsvorbereitung angewandt. Ich bewundere die Expertise dieser Frauen. Ich habe jetzt schon den Eindruck, dass ich bei komplementären Methoden bleiben will. In Kombination mit der Allopathie, je nach Einschätzung des Mediziners und nach meinem Bauchgefühl  :)

Bin kürzlich auf einen Artikel in der Medical Tribune.de gestoßen, welcher meine Ansicht und mein Bestreben in die Materie tiefer einzutauchen, bekräftigt, nämlich dass Eltern ungeachtet der fehlenden Kosten­übernahme durch die Krankenkassen die Homöopathie für ihre Kinder wollen und auch einsetzen

Wie sieht es bei dir aus? Hast du selbst genug Einblick von wegen Hausapotheke, oder wendest du dich in der Regel an einen Homöopathen? Hast du jemand im Umfeld mit praxisorientierter Erfahrung?

Offline mommastic

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 8
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Homöopathie als Hibbel Hilfe - Erfahrungen?
« Antwort #5 am: 13. Oktober 2021, 11:43:28 »
Verstehe deine Einstellung zu Fitnesscentern voll, mir ging es auch viele Jahre so und das Training selbst wurde dadurch auch sehr uneffektiv. Bei mir in der Nähe hat aber ein neues Fitnessstudio geöffnet, und das Abo ist zwar schon ein wenig teurer sag ich mal als die Standard Fitnesscenter, aber dafür ist das eine sehr große und stilvoll eingerichtete Fläche, auch mit getrenntem Spa bereich für Frauen. Und ich muss schon sagen, dass das jetzt eine ganze andere Fitnesserfahrung für mich ist, und es auch wirklich Spaß macht. Also manchmal braucht man einfach einen anderen Zugang, das wollte ich damit sagen :D Wenn dein Sportzugang aber für dich funktioniert, dann freut mich das voll und in dem Fall bleib einfach dran  Hast du mit Moxa bereits Erfahrungen gemacht?   
Mein Hausarzt hat eine Zusatzausbildung in Homöopathie und von dem lasse ich mich immer beraten. Vertraue da gerne auf seine Expertise, weil sie auf unterschiedlichen medizinieschen Herangehensweisen basiert und nicht nur allein der konventionellen Medizin entspringt, sondern eben auch andere Wege in Betracht zieht, wie die Homöopathie. Habe in meine Haus- und Reiseapotheke sowohl herkömmliche wie auch homöopatische Arzneimtitel vor allem eben für Fälle der Erkältung, bei Schürfwunden der Kids oder Magen-Darm-Beschwerden, Zahnschweh diese Richtung. Haben die Kinder ernstere Beschwerden halte ich schon immer Absprache mit dem Facharzt und wir lassen uns mittels Anamnese dann beraten was benötigt wird zur Heilung.

Offline Schluckup

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 5
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Homöopathie als Hibbel Hilfe - Erfahrungen?
« Antwort #6 am: 08. November 2021, 12:32:11 »
Danke für deine AW, ich denke du hast recht und es ist vordergründig der psychische Stress, der mich blockiert. Ich trinke beruhigende Tees und verzichte zu 100% auf Kaffee oder andere Energydrinks.

Nein, das mit der Moxibustion habe ich aus einer Hebammensprechstunde. Es kommt in den meisten Fällen erst zum Einsatz, wenn die Geburt fällig ist zum Einleiten oder wenn der Muttermund sich zu langsam öffnet. Ansonsten als Zusatz bei Shiatsu Behandlungen statt Akupunktur. Scheint bei Sportlern beliebt zu sein wegen der besseren Durchblutung. Vielleicht gönne ich mir mal so eine Behandlung!

Was die Homöopathie betrifft, so nehme ich jetzt aufgrund der Empfehlung einer sehr versierten Heilpraktikerin Agnus Castus in Q Potenz. Ich soll da mal für drei Monate dran bleiben, danach sehen wir weiter. Es kann ja durchaus eine Wechselwirkung zwischen meinem Partner und mir sein. Dem gehen wir noch nach ... aber ohne Stress  ;)

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung