Autor Thema: Ich bin im Zwiespalt - wann 2. Kind?  (Gelesen 1481 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

LittleMoon

  • Gast
Ich bin im Zwiespalt - wann 2. Kind?
« am: 03. Oktober 2012, 18:08:26 »
Hi

Als erstesmal, bin ich hier bei SO und EO schon länger, habe ein Kind was 3 Jahre ist, aber noch keine 4. Dauert noch.

So, ich arbeite Vollzeit - mein Mann ebenso. Bin auch Hauptverdienerin.
Nun hab ich seit ein paar Wochen meine Unbefristung entlich erhalten!
Super Job - super Position - geniale Vorgesetzte und Arbeitskollegen.
Auch von engen Arbeitskollegen kommt schon die Frage nach dem 2. Kind.
Ich wink immer ab und mein "Wenn überhaupt".


Natürlich wollen wir ein Kind, am besten Gestern als Heut. Zumal auch der Altersabstand so langsam da ist, den wir wollten aber unsre Grenze war immer 5 Jahre ... und tja ...

Findet ihr es frech wenn wir einfach ab Dezember 2012 wieder hibbeln? Arbeite dort nun dann 2 Jahre schon. Das Unternehmen ist sehr kinderfreundlich - ich weiss nur nicht wie mein Abteilungschef darauf reagiert (Wir haben emenz viel Arbeit!)
Und was noch ist, wenn ich schwanger wäre dürfte ich (außer man kann mir grad einen anbieten) nicht mehr arbeiten dürfen an meinem Platz. ich würde ein BV bekommen, vom AG quasi. Wurde uns schon bei Einstellung damals mitgeteilt, auch sobald man nur eine SS erahnt, sollen wir es sagen.


Ach mensch :-( Gefühlstechnisch würd ich sagen "JEPP" andrerseits hab ich irgendwie ein mieses Gewissen.
Ich mein, ich wurde eingestellt trotz kleinem Kind, wurde übernommen und bin komplett in sovielen schwierigen Bereichen eingelernt worden... wenn ich fehl entsteht erstmal ein Loch!


Ich weiss, die Entscheidung kann mir keiner abnehmen! Aber viell. "motiviert" mich jmd. dazu ^^ Mein Mann ist der einfachen Meinung "Du hast noch 2 Pillenzyklen - danach holst dir einfach keine mehr".

Mh ... =)

Offline Peperlchen

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3015
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:Ich bin im Zwiespalt - wann 2. Kind?
« Antwort #1 am: 03. Oktober 2012, 18:18:16 »
Hallo,

ich würde auch sagen: Ran an den Mann!

Wie gesagt du arbeitest nicht erst seit heute dort, sondern schon länger. Zum anderen werden auch nicht zwingend die anderen auf dich Rücksicht nehmen, wenn sie schwangerwerden wollen.

Und du weist (leider) ja auch nicht wie lange ihr letzendlich hibbeln müsst - auch wenn man natürlich hofft es klappt sofort!  :-*

Euer großes Kind wird auch immer älter...

Ich seh nicht wirklich einen Grund von dem geschriebenen jetzt, der dagegen spricht.  :)

LittleMoon

  • Gast
Antw:Ich bin im Zwiespalt - wann 2. Kind?
« Antwort #2 am: 03. Oktober 2012, 19:06:11 »
Danke Peperlchen

Ich drück euch für euren Wunsch vom 3. Kind die Däumchen!

Ich mein, Innerlich würd ich sogar sagen Gestern als Heute. Klar unser 1.Kind hat sich eingeschlichen, hab nur 1x damals die Pille vergessen und nie und nimmer damit gerechnet.
Aber bei Kind 2. könnte das anderst sein, ich weiss.
Mit unter der Grund der mich grad innerlich immer mehr bestärkt zu sagen, dieses Jahr schon Pille weg! Unser Kind wird ja nächstes Jahr schon 4!

Ich krieg grad so strahlende Augen wenn ich nur daran denk endlich keine Pille mehr zu nehmen, aber hab halt Bammel wegen dem Arbeitsplatz.
Ich hab schon einiges durch und dachte, ich bekomm nichts mehr in meine Branche (Männerbranche) und nun hab ich den goldnen Griff gemacht!

Mein Mann liest ja grad mit, er schmunselt und meint, dass ich sowieso nur noch 2 Pillenzyklen hab bis Dezember! Und lächelt mich an .. *hach* =/

Offline Averna

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1080
  • Wir sind noch nicht komplett :)
Antw:Ich bin im Zwiespalt - wann 2. Kind?
« Antwort #3 am: 03. Oktober 2012, 19:21:06 »
Hehe, und geht's mit Nr.3 so ich geh zwar nicht arbeiten, aber möchte sehr gerne wieder, ich hab jetzt auch erst 10kg abgenommen, und hab meine zwei Zwerge grad gut im griff, aber dennoch ist der Wunsch nach einem 3. jetzt schon da wir haben zwar gesagt erst in 5 Jahren und haben uns jetzt entschieden nicht mehr zu verhüten aber dennoch wünscht sich mein Mann schon das es noch Minimum 1 Jahr dauert, aber wer weis ob ich dann noch mal von vorne anfangen will, jetzt bin ich noch so drin, aber den richtigen Zeitpunkt für'n Kind gibt's eh nich  :)

Offline JessicaMama

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 272
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Ich bin im Zwiespalt - wann 2. Kind?
« Antwort #4 am: 04. Oktober 2012, 17:29:33 »
Hallo

@ LittleMoon
Nimm noch die letzten 2 zyklen packungen und lass es einfach passieren.

Ich wünsche mir so sehr jetzt ein 2. Kind doch mein freund will noch nicht. Ich bin auch zuhause aber mein freund verdient sehr gut.

Lg Kathleen

Offline Kristin80

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1031
Antw:Ich bin im Zwiespalt - wann 2. Kind?
« Antwort #5 am: 04. Oktober 2012, 19:11:03 »
da ich, was Arbeit angeht sehr oft enttäuscht wurde und einfach das Vertrauen in Arbeitgebern verloren habe, würde ich darauf keine Rücksicht nehmen, ob ich fehle, ein Loch hinterlasse usw. JEDER ist ersetzbar. Aber du hast eine unbefristete Stelle und wenn du ss wirst, hast du besonderen Kündigungsschutz und die Zeit danach auch.
Eigentlich habt ihr euch ja schon dafür entschieden, daher würde ich nicht überlegen sondern Spass haben. Und ihr könnt es ja so regeln, dass du nach dem MuSchu wieder arbeiten gehst, wenn du die Hauptverdienerin bist und dein Mann daheim bleibt...

Aber auf einen AG würde ich keine Rücksicht nehmen, das ist aber meine persönliche Meinung, denn danken tut es mir keiner!!!

Offline Bettdeckendieb

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1160
  • Quasselasylantin
Antw:Ich bin im Zwiespalt - wann 2. Kind?
« Antwort #6 am: 04. Oktober 2012, 19:15:38 »
Ich kann dich verstehen. Ich hatte auch ein wirklich schlechtes Gewissen, dass ich jetzt nach anderthalb Jahren in meiner Firma dann einfach ein paar Monate ausfallen werde (bin hier auch die Hauptverdienerin und wenn ich nicht da bin, dann gibt's ein "Loch").
Die Lösung, mit der ich recht gut leben kann, ist, dass ich die kürzere Zeit in Elternzeit gehe und mein Mann den Großteil der Zeit nehmen wird.
Das ist zum einen ein finanzieller Vorteil und ich falle dann nur 4/5 Monate aus, die leichter zu überbrücken sind. Momentan gebe ich gerade mein Thema an einen Arbeitskollegen weiter, damit der einigermaßen handlungsfähig sein wird, wenn etwas anfällt.
ISt ja auch sonst nicht schlecht, wenn mehrere Leute das gleiche tun können, ich kann ja auch mal spontan krank werden.
Ich wünsch dir viel Erfolg bei der Entscheidung, abnehmen kann sie dir keiner.

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung