Autor Thema: Im Ernstfall: Kind oder Mann?  (Gelesen 2929 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Melli27

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 723
  • Beiss dich gut fest kleiner Zellhaufen...
Im Ernstfall: Kind oder Mann?
« am: 07. Oktober 2012, 18:18:34 »
Hey Ihr lieben

Hab eigentlich mal ne Frage weil ich neugierig bin. Wie würdet ihr euch entscheiden:

Ihr seit verheiratet, habt eine Tochter und der Wunsch nach nem Zweiten Kind war bei beiden da. Jetzt will der Mann nicht mehr.
Wofür würdet ihr euch entscheiden? Bleibt ihr dann lieber mit eurem Mann zusammen und versucht auch nur mit dem einen Kind glücklich zu werden, oder würdet ihr euch trennen weil er kein zweites Kind mehr will, ihr aber auf jeden Fall?

Eure Meinung ist gefragt

Offline Frau B.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2814
Antw:Im Ernstfall: Kind oder Mann?
« Antwort #1 am: 07. Oktober 2012, 18:38:44 »
Hmm... schwer, wenn man nicht in der Situation steckt.

Aber: wenn bereits ein gemeinsames Kind da ist, dann würde ich mich wohl nicht trennen, nur weil der Partner kein zweites möchte.

Beziehung heisst Kompromisse machen und ich würde ja auch wollen, dass der Partner genauso hinter dem Wunsch nach einem 2. Kind steht.

Und: im Falle einer Trennung - wer garantiert einem denn, dass man wieder einen Partner findet, mit dem man glücklich ist und der dann auch ein Kind möchte. Niemand.

Offline Moni28

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1299
Antw:Im Ernstfall: Kind oder Mann?
« Antwort #2 am: 07. Oktober 2012, 18:55:00 »
Wenn das der einige Trennungsgrund wäre würde ich das nicht machen. Eher würde ich versuchen herauszufinden warum er seine Meinung geändert hat und versuchen vom 2. Kind zu überzeugen...nicht überreden...das führt zu nix ;-)

Offline bliss

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 239
  • Knöpfchen ist da
Antw:Im Ernstfall: Kind oder Mann?
« Antwort #3 am: 07. Oktober 2012, 20:04:39 »
Ich sehe das wie Moni. Es wird ja einen Grund geben, warum der Mann seine Meinung geändert hat. Diesen (wahren) Grund würde ich versuchen herauszufinden und dann versuchen darüber zu diskutieren. Wenn diskutieren nichts nützt, das aber ansonsten der einzige Grund ist, würde ich mich nicht trennen.

Offline Namali

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1344
Antw:Im Ernstfall: Kind oder Mann?
« Antwort #4 am: 08. Oktober 2012, 07:26:44 »
Wenn man wegen sowas schon überlegt sich zu trennen, stimmt grundlegend in der Beziehung was nicht.. denke ich ...

Offline Mela

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1685
  • Anna Marie & Paul Silas an der Hand <3
Antw:Im Ernstfall: Kind oder Mann?
« Antwort #5 am: 08. Oktober 2012, 12:50:30 »
Ich würde mich auch nicht trennen.
Es wäre sicherlich schwierig. Zumal ich den Kinderwunsch verstehe. Ich möchte gerne 3...
Aber wenn die Beziehung glücklich ist, würde ich sie dafür nicht hinwerfen.
Ich meine, es wäre auch dem vorhandenen Kind gegenüber nicht fair, für einen eigenen Wunsch alles wegzuwerfen.
Zumal...wenn ich den Mann liebe, dann WILL ich ihn ja nicht verlassen.

Ich hoffe, meiner entscheidet sich nicht gegen weitere Kinder. Glaub ich aber auch nicht. Er müsste wohl nicht unbedingt noch 3 haben, aber er ist auch nicht grundsätzlich dagegen. ^^

Offline Marci

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4510
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
Antw:Im Ernstfall: Kind oder Mann?
« Antwort #6 am: 08. Oktober 2012, 12:59:41 »
Hmm, also eine plötzliche Umentscheidung würde mir spanisch vorkommen...

Ich checke den Mann fürs Leben vorher ab, ob er für mich "geeignet" ist, und es wäre nur ein Mann für mich geeignet, der auch wenigstens 2 Kinder haben will...wenn er sich umentscheidet obwohl es jahrelang eigentlich klar war, stimmt was nicht...

Ich würde ihm meine Gefühle offenbaren und meinen sehnlichsten Wunsch darlegen und irgendwie versuchen, herauszufinden, was mein Mann auf einmal hat...und dann gemeinsam entscheiden, was der beste Weg wär...meistens ist es ja gar nicht das Kind an sich, wovor sie Angst entwickeln...
Ich wäre sehr aufdringlich zu meinem Mann, dass er mir sagen soll, was los ist und das ich mir Sorgen mache, da so eine Umentscheidung ja mit etwas zu tun haben muss und mich sehr beschäftigt...irgendwann rücken sie vielleicht mit der Sprache raus (Angst?Finanzen?Freizeit?)

Offline Melli27

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 723
  • Beiss dich gut fest kleiner Zellhaufen...
Antw:Im Ernstfall: Kind oder Mann?
« Antwort #7 am: 08. Oktober 2012, 13:51:32 »
Danke für eure zahlreichen Antworten.
Ich will mich ja auch nicht trennen, sonst hätte ich ihm nicht das Ja-Wort gegeben und so von wegen "in guten wie in schlechten Zeiten".
Wir haben jetzt nochmal gesprochen und uns viel Zeit dafür genommen.
das Problem ist das finanzielle, nicht das zweite Kind. Er möchte also ein zweites, aber nicht jetzt, sondern erst in 2-3 Jahren.
Das er das so sieht war mir nicht bewusst und nun hat sich alles geklärt...
Danke trotzdem für eure Postings :)

Offline Marci

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4510
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
Antw:Im Ernstfall: Kind oder Mann?
« Antwort #8 am: 08. Oktober 2012, 15:16:20 »
@Melli: klingt ja super, eure Lösung! Gut, dass er mit der Sprache rausgerückt ist und du hartnäckig warst!  ;)
Alles Gute! :-*

Offline D@nce

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 5380
Antw:Im Ernstfall: Kind oder Mann?
« Antwort #9 am: 10. Oktober 2012, 11:53:31 »
Wenn das der einzige Grund wäre... nein - ich nehme doch nicht meinem ersten Kind den Vater, nur weil ich gerne noch eines hätte.... eher würde ich deutlich Druck machen, woher denn der Sinneswandel kommt... Alles Gute!

josephine

  • Gast
Antw:Im Ernstfall: Kind oder Mann?
« Antwort #10 am: 10. Oktober 2012, 22:18:29 »
Jetzt hab ich das grad erst falsch verstanden.

Ich dachte, ihr hättet gemeinsam einen Kinderwunsch gehabt, Du seist Du bereits schwanger und jetzt will er nicht mehr. Hatte mich schon über die Antworten gewundert  ::)

Aber nein, wenn "noch nichts passiert ist" würde ich definitiv an der Beziehung festhalten, solange die grundsätzlichen Lebensziele noch stimmen (also irgendwann ein 2. Kind etc.).

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung