Autor Thema: Mönchspfeffer  (Gelesen 5298 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Solanaceae

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 54
  • Wir warten nun schon 1 Jahr :(
Mönchspfeffer
« am: 14. Mai 2013, 15:49:34 »
Hallo ihr Lieben,

war heute beim FA, der gleichzeitig auch Naturheilpraktiker ist und der hat mir Mönchspfeffer verschrieben. Meine Zyklen sind teilweise zu kurz und -falls ich überhaupt nen ES habe- ist der verhältnismäßig spät drann, weshalb die Mens dann zu schnell im Anschluss kommt. Mönchspfeffer soll das ganze jetzt regeln.

Habt ihr schon Erfahrungen damit gemacht? Wenn ja, wie waren die? Wie lang hat es gedauert, bis ihr eine Wirkung gemerkt habt?

Lieben Gruß,
Solana

Offline TrullaCharlotta

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 316
  • Juhuuu!Wir sind bald 4 !
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #1 am: 14. Mai 2013, 18:29:21 »
Hallo,

Meine fa hat mir letztes jahr auch mönchspfeffer empfohlen.
Eisprung zu spät oder gar nicht...
Habs aber nie genommen, da ich mich nochmal belesen habe und mich dann irgendwie nicht mehr getraut habe... :-\

Habe dann angefangen zyklustee zu trinken.
Für eine kurze tief- und eine lange hochlage...
Hat gleich geschnackelt nach einem monat  ;D

Liebe grüße

Offline Solanaceae

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 54
  • Wir warten nun schon 1 Jahr :(
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #2 am: 14. Mai 2013, 19:22:24 »
@ Trulla: Wieso hast du dich denn nicht getraut? Ich hab jetzt auch schon ein bisschen was dazu gelesen, aber so wirklich deftige Nebenwirkungen finde ich nicht?

Offline TrullaCharlotta

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 316
  • Juhuuu!Wir sind bald 4 !
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #3 am: 14. Mai 2013, 20:29:06 »
Glaube größtenteils ging es darum, dass er die Zyklen noch mehr zerschießen kann...
 :-\
Und wir waren grad ein Jahr am hibbeln, da wollt ich nichts mehr durcheinander bringen.
Denke, da reagiert auch jeder Körper anders drauf...

Offline Solanaceae

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 54
  • Wir warten nun schon 1 Jahr :(
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #4 am: 14. Mai 2013, 20:34:59 »
Achso, ja, das las ich auch, hoffe aber einfach mal das Beste. Bevor ich morgen früh anfange, red ich auch nochmal mit meinem Mann, der kennt sich auch was aus und kann dann hoffentlich Entwarnung geben. Ich hoffe, das Zerschießen würden wir früh merken und dann ggf wieder aufhören. Wir hibbeln erst seit Januar.

Offline TrullaCharlotta

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 316
  • Juhuuu!Wir sind bald 4 !
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #5 am: 14. Mai 2013, 20:37:28 »
Ah ok.Ich wünsche natürlich viel Erfolg!   ;)

Ansonsten empfehle ich echt den Tee...

Offline Solanaceae

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 54
  • Wir warten nun schon 1 Jahr :(
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #6 am: 14. Mai 2013, 20:39:21 »
Danke :) Frauenmanteltee hatte ich mir gestern schon besorgt, aber der FA riet mir davon ab, beides gleichzeitig zu machen, denn dann weiß man am Ende nicht, was zum Erfolg geführt hat, bzw auch, was vielleicht zu Nebenwirkungen führt.

Offline Napolitana

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1737
  • Langweilig wär ja auch langweilig
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #7 am: 14. Mai 2013, 22:20:11 »
Ich hatte meinen FA auch angesprochen, weil ich zu kurze Zyklen hatte (24-27 Tage), 2. Hälfte nur 9 bis 11 Tage.
Der FA hat mir gleich Clomifen aufgeschrieben, aber das wollte ich nicht gleich nehmen, also habe ich erstmal Möpf probiert, und ich bin im 1. ZK ss geworden, das Ergebnis kommt hoffentlich pünktlich in ca. 3 Wochen zur Welt  :D
Ob es am Möpf gelegen hat kann ich daher nicht sagen, aber jedenfalls hat er nichts "kaputt" gemacht  ;)
Viel Glück!
Achso, und lass Deine Schilddrüse mal checken, ist in D leider eine Volkskrankheit und man sollte um ss werden zu können einen TSH von um die 1 oder kleiner 1 haben. Meiner war 2,42. Zusätzlich zu Möpf habe ich 6 Wochen vor ausbleiben der Mens auch mit den Schilddrüsentabletten angefangen. Kann also auch daran gelegen haben... oder nichts davon und es hätte auch einfach so geschnaggelt...  ::)

Offline Solanaceae

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 54
  • Wir warten nun schon 1 Jahr :(
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #8 am: 14. Mai 2013, 22:55:33 »
@ Napolitana: Wow, das ist ein super Tipp! Genau das wollte ich sowieso nochmal tun. Zwar wurde meine Schilddrüse schonmal getestet, weil mein Vater eine Überfunktion hat, aber meine Mum hat jetzt auch Probleme bekommen und wär es ja nicht so abwegig, dass ich auch früher oder später damit anfange. Vielen Dank, da mach ich gleich morgen mal nen Termin beim Hausarzt :)
Und hoffe, dass Möpf bei mir auch so schnell wirkt <3
Dir alles Gute für die Geburt!

Offline Kristin80

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1031
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #9 am: 15. Mai 2013, 11:08:12 »
ich nehme auch Möpf seit zwei Monaten und jetzt im dritten Zyklus. Hibbeln tue ich seit 20 Zyklen. Nebenwirkungen hatte ich nur die ersten Tage (Kopfschmerzen)
Mein FA hat mir das verschrieben, gleichzeitig über zwei Zyklen ab dem 20. ZT Blut abgenommen um zu gucken ob ich überhaupt einen ES habe und auch den SD Wert zu kontrollieren. Die Ergebnisse erfahre ich nächste Woche beim FA.

Frag doch mal deinen FA, da musst du nicht extra zum Hausarzt, vor allem kontrolliert der Hausarzt nach anderen Kriterien beim SD Wert als der FA. Der HA interessiert sich ja nicht dafür ob der Wert bei dem idealwert für eine SS liegt sondern ob du generell eine Über oder Unterfunktion hast. Und wenn der Wert über oder Unter dem Idealwert für eine SS liegt, heisst das nicht, dass du eine SD Krankheit hat und der HA wird dich nicht weiter behandeln...

Offline Solanaceae

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 54
  • Wir warten nun schon 1 Jahr :(
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #10 am: 15. Mai 2013, 11:41:34 »
Mensch ihr seid hier echt eine rießen Hilfe, danke Kristin! :) Dann spreche ich den FA beim nächsten Termin darauf an. Ich hoffe, deine Ergebnisse nächste Woche sind gut!

Offline Napolitana

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1737
  • Langweilig wär ja auch langweilig
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #11 am: 15. Mai 2013, 16:16:19 »
Wir bei SO (schwanger online) sind eben einfach die besten  :P ;)
Hausarzt: meine wusste vom KiWu und hat es deswegen kontrolliert, bei mir war der FA derjenige, der auf die Idee mit der SD nicht gekommen wäre  ::)

Offline Pico

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8792
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #12 am: 15. Mai 2013, 19:56:33 »
Mönchspfeffer brauch aber meistens bis zu 3 Monate bis es wirklich voll wirkt...

Offline Solanaceae

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 54
  • Wir warten nun schon 1 Jahr :(
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #13 am: 15. Mai 2013, 20:00:16 »
Sowas sagte der Arzt auch...ich hab den nächsten Termin in 8 Wochen, dann so seine Worte gucken wir weiter, falls ich dann nicht schon schwanger sein sollte. Einfach mal abwarten, meine Zyklen waren ja bisher höchstens 27 Tage lang, da sieht man dann ja verhältnismäßig schnell, ob es schon eine Veränderung gibt.

Offline Pico

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8792
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #14 am: 15. Mai 2013, 21:15:35 »
@Solanaceae: hast du noch mehr Tempi kurven, habe nur die eine in der Sig gefunden,aber da sind ja nicht viele Tempis zu lesen

Offline Solanaceae

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 54
  • Wir warten nun schon 1 Jahr :(
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #15 am: 15. Mai 2013, 21:28:46 »
@ Pico: Ich hatte im ersten Zyklus gemessen, allerdings unterm Arm, entsprechend sieht die Kurve aus und danach die Zyklen nur Ovus gemacht und diesen mit Temperatur messen wieder angefangen. Hab dennoch alle Kurven online, falls du mal rein sehen magst, aber viel steht nicht drin.

Offline Pico

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8792
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #16 am: 15. Mai 2013, 21:30:39 »
Dann sind die nicht so aussage kräftig,weil ich darüber gestolpert bin warum deine Tempi so ein Absturz hat beim ZT18...

Offline Solanaceae

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 54
  • Wir warten nun schon 1 Jahr :(
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #17 am: 15. Mai 2013, 21:44:09 »
Hmm, liegt vielleicht an der noch früheren Aufstehzeit als sonst? Obwohl sie dann ja eigentlich höher sein müsste.

Offline pupi

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1656
  • mit 2 Zwillings-** im Herzen
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #18 am: 28. Mai 2013, 11:58:09 »
bei mir hat MöPf noch mehr durcheinander geworfen... >:(

Offline Nastassia

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 206
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #19 am: 28. Mai 2013, 13:06:52 »
Sind denn Zyklen von 27 Tage meistens zu kurz?

Ich dachte immer, ein Zyklus von 27/28 Tage wäre super?

Nach dem ich die Pille abgesetz habe, hatte ich den ersten Zyklus von 28 Tage ubd den zweiten von 27 Tage und nach dem bin ich schwanger geworden.

Oder ist das eher dieses "Zusammenspiel" von Eisprung und Blutungen was passen muss?

Offline Hippelmama

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1991
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #20 am: 28. Mai 2013, 21:59:17 »
Huhu

Ich bin bei beiden Schwangerschaften nach der einnahme von Mänchspfeffer schwanger geworden. Beim ersten Kind haben wir 1 1/2 Jahre erfolglos gehibbelt und nach 3 Zyklen mit Mönchspfeffer hat es geschnaggelt und beim zweiten hat es jetzt im 2 Zyklus mit Mönchspfeffer geklappt.
Nebenwirkungen habe ich nie gehabt

Drücke euch die Daumen, dass es schnell klappt


Offline Solanaceae

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 54
  • Wir warten nun schon 1 Jahr :(
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #21 am: 30. Mai 2013, 19:12:50 »
@ Nastassia: Ich habe nicht immer 27 Tage Zyklen. Sie sind auch durchaus schonmal kürzer, so 23 oder 25 Tage lang. Dann kommt hinzu, dass zumindest laut Ovulationstests mein Eisprung immer so am 16. Zyklustag ist. Und das ist für Zyklen dieser Länge viel zu spät.

@ Hippelmama: Dankeschön, das macht mir Mut :) 

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung