Autor Thema: Wann *sicher* testen, wenn ES "unbekannt" ?  (Gelesen 6675 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline KekZii

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 7
  • Chaos-Keks on Tour! ^^
Wann *sicher* testen, wenn ES "unbekannt" ?
« am: 14. September 2012, 00:22:20 »
Huhu! ^^

Ich habe hier schon ein wenig mitgelesen und habe mich nun selbst angemeldet, da ich irgendwie einen Rat gebrauchen könnte.

Vorab: Ich mache zur Zeit keine Zyklusbeobachtung, Ovu-Tests & Co., da ich eine SS gerade nicht aktiv plane. Lasse es eher einfach auf mich zukommen, da mich alles andere wahrscheinlich nur ganz verrückt machen würde und ich mich ungern selbst unter Druck setzen mag.

Meinen Körper kenne ich allerdings und ich habe auch i.d.R schöne, regelmäßige Zyklen und spüre meinen ES auch recht deutlich. Auf den Tag genau bestimmen und berechnen tue ich aber nix, von daher kann ich nicht sagen WANN Punkt um genau mein ES war.

Jedenfalls hatte ich um die Zeit herum 3 Mal GV, zwischen 24.08. - 26.08. das Wochenende...

Am späten Abend des 30.08., als ich mich gerade bettfertig machte bemerkte ich eine leichte Blutung (hellrot). Ich dachte mir "Das will doch nicht etwa schon meine Mens sein?". Aber kann ja mal sein, dass die Mens aus der Reihe tanzt und zu früh kommt.

Am 31.08. hatte ich auch immer mal etwas "frisches" Blut. Allerdings noch weit entfernt von meiner üblichen Mens-Stärke (Ich leide unter durchschnittlich sehr starken und langen Blutungen bei der Mens). Außerdem hatte ich keine meiner typischen Mens-Beschwerden, mit denen ich auch arg zu kämpfen habe. Ich brauchte nicht eine einzige Schmerztablette...Oh Wunder!

Außerdem kam dann direkt "nur" noch "altes" Blut bzw. bräunlicher Ausfluss. Da wo meine Mens sonst überlicherweise erst richtig "in Gang" kommt. :P

Beschwerden hatte ich weiterhin keine und der bräunliche Ausfluss verabschiedete sich auch recht bald wieder.

Nun fangen seit ca. dem vergangenem Wochenende doch die kleinen "Wehwehchen" an.
Meine Brust ist empfindlich und schwerer, die Brustwarzen sind auch gereizt (auch gerötet).
Dazu hatte ich noch UL-Schmerzen, mensähnlich in "Lite-Version" (xD), aber eher direkt über dem Schambein und ab und an mal ein Zwicken und Ziehen bis in die Leisten. Dazu kam vermehrter Ausfluss.
Die "Schmerzen" hielten nur ca.2 Tage an, der vermehrte Ausfluss ist geblieben...bzw. kommt dieser eher "schwallartig" immer wieder (sry xD)

Jetzt frage ich mich, ob das gegebenenfalls irgendwelche Anzeichen sind oder ob einfach doch noch meine Mens kommt...?

Ich bin auch total verunsichert, wann ich denn sicher testen kann und mit welchem Test..Wenn ich doch gar nicht weiß WANN GENAU mein ES gewesen ist?

Habe sowohl Frühtest als auch normale hier...Aber ich weiß wirklich nicht wann ich überhaupt einen Test wagen kann...?

Denn zu früh testen, soll man ja auch vermeiden... :/

daisyflocke

  • Gast
Antw:Wann *sicher* testen, wenn ES "unbekannt" ?
« Antwort #1 am: 14. September 2012, 07:24:44 »
Hallo KeKZii und Herzlich Willkommen hier bei uns  :)

Wie lange waren denn deine Zyklen sonst immer?
Und wann hast du NMT?
Ich würde sagen, am sichersten testest du, am NMT.
Wenn du weißt wann deine letzte Mens war, und wenn du dann noch weißt wie lange deine Zyklen immer sind, zumindestens ungefähr, dann kannst du dir ja ganz einfach deinen NMT ausrechnen. Man sagt das der ES meist so 14 Tage vor der Mens war.
Das ist aber nicht bei jeder Frau so, das ist natürlich nur eine Richtlinie. Jeder Körper tickt da anders.

Deine "Anzeichen" hören sich schon mal vielversprechend an, aber das kann alles und nichts sein. Ich drück dir auf jeden fall die Daumen  s-daumendruck

yarina

  • Gast
Antw:Wann *sicher* testen, wenn ES "unbekannt" ?
« Antwort #2 am: 14. September 2012, 08:40:04 »
hey, also wenn der letzte GV am 26.8. war kannst du jetzt schon testen! Ansonsten rät man 14 Tage nach fraglichen GV wenn man nicht weiß wo man im Zyklus steht.

Viel Erfolg

daisyflocke

  • Gast
Antw:Wann *sicher* testen, wenn ES "unbekannt" ?
« Antwort #3 am: 14. September 2012, 08:56:45 »
Dechsi, waren das nicht 19 Tage nach dem fraglichen GV?

***EDIT:*** Naja egal ob 19 oder 14 Tage, testen kannst du jetzt auf jeden fall.
« Letzte Änderung: 14. September 2012, 09:04:04 von daisyflocke »

yarina

  • Gast
Antw:Wann *sicher* testen, wenn ES "unbekannt" ?
« Antwort #4 am: 14. September 2012, 09:04:43 »
daisy, man sollte mindestens 14 Tage warten ;) kannst natürlich auch länger warten, kein Ding. Umso sicherer ists!

daisyflocke

  • Gast
Antw:Wann *sicher* testen, wenn ES "unbekannt" ?
« Antwort #5 am: 14. September 2012, 09:07:58 »
Okay Dechsi  ;)
Klar länger warten ist immer besser  ::)

Offline KekZii

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 7
  • Chaos-Keks on Tour! ^^
Antw:Wann *sicher* testen, wenn ES "unbekannt" ?
« Antwort #6 am: 14. September 2012, 09:48:25 »
Danke erstmal für die ganzen Antworten. :)

Ja dieses "Lieber etwas länger warten" war ja auch mein Gedanke.

Mich ärgert es jetzt auch schon, dass ich seit diesem Jahr keinen neuen Zykluskalender mehr führe. Sonst könnte ich solche Fragen, wann meine letzte Mens war oder wie lang ein Zyklus war auf den Tag genau beantworten.

Zwischen 27-29 Tage liegen sie bei mir aber immer. Es kommt ab und an mal vor, dass ein Zyklus nur 25 oder 26 Tage hat.

Verlängerte Zyklen oder "Überfälligkeit" sind mir allerdings ein Fremdwort. In meiner gesamten Mens-Zeit (bis dato 14 Jahre ^^) war ich exakt 2 Mal richtig "überfällig".

Weil es bei mir derartige Ausnahmesituationen sind weiß ich es auch noch so genau. Da ich da immer gleich an das "Schlimmste" denke, wenn ich etwas habe, das für meine Verhältnisse absolut nicht normal erscheint.

Beim 1. "Monsterzyklus" weiß ich noch, dass ich zu der Zeit arg krank war und auch längere Zeit versch. Antibiotika nehmen musste.

Beim 2. Mal war es so, dass die Mens in dem Zyklus praktisch ganz ausblieb und ich aber zunehmend Beschwerden bekam. Eine SS konnte ich damals 100%-ig ausschließen.
Mein Gyn. hatte dann eine große Gelbkörperzyste entdeckt, die auch eingeblutet war und ich musste dann auch direkt ins Krankenhaus.

Wenn ich grob überschlage sollte meine "normale" Mens eigentlich um das vergangene WE herum wieder eingetrudelt sein. Komischerweise auch die Tage wo die besagten "Wehwehchen" anfingen. Darum rechne ich auch erstmal jeden Tag mit der Mens...

Und ich hoffe auch, dass hier nicht wieder Zysten oder sonst was irgendeine Zyklusstörung auslösen. :-\

Offline ~MaJa~

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2362
Antw:Wann *sicher* testen, wenn ES "unbekannt" ?
« Antwort #7 am: 14. September 2012, 10:10:33 »
Hört sich doch sehr gut an bei dir. :D
Die zwischenblutung könnte eine Einnistungsblutung gewesen sein, wenn es nicht doch eine verkürzte Mensblutung war.

Offline piper-81

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4489
  • Zwei Jungs für Mama ♥ ♥
Antw:Wann *sicher* testen, wenn ES "unbekannt" ?
« Antwort #8 am: 14. September 2012, 12:02:27 »
Also ich würde mal nen Test wagen s-klatschen

Offline KekZii

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 7
  • Chaos-Keks on Tour! ^^
Antw:Wann *sicher* testen, wenn ES "unbekannt" ?
« Antwort #9 am: 14. September 2012, 12:28:17 »
Dann werde ich wohl morgen früh mal mit Morgenurin testen. :) Mal abwarten... Also von der eigentlichen Mens noch immer keine Spur.

Offline ~MaJa~

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2362
Antw:Wann *sicher* testen, wenn ES "unbekannt" ?
« Antwort #10 am: 14. September 2012, 16:04:58 »
Ich drück die Daumen für ein positives Ergebnis! s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck

Offline KekZii

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 7
  • Chaos-Keks on Tour! ^^
Antw:Wann *sicher* testen, wenn ES "unbekannt" ?
« Antwort #11 am: 14. September 2012, 16:22:31 »
Danke für's Daumendrücken.  s-so

Offline KekZii

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 7
  • Chaos-Keks on Tour! ^^
Anzeichen weg...?
« Antwort #12 am: 14. September 2012, 19:06:35 »
Ich hab grad kein so gutes Gefühl mehr...

Irgendwie spüre ich grad von den "Anzeichen", die ich jetzt über die ganzen letzten Tage hinweg mal mehr, mal weniger hatte, aktuell gar nichts mehr??

Heute früh war meine Brust immernoch recht empfindlich und jetzt fühlt sich alles irgendwie so...normal...an.
Habe auch beim Duschen gesehen, dass meine Brustwarzen nicht mehr so gerötet sind.

Dafür habe ich ein paar Akne-Pickelchen bekommen, die teilweise fies wehtun. Kommt mir grad eher so vor, als wäre ich mitten in der Pubertät und es gäbe ein Kommen und Gehen von irgendwelchen "Hormon-Schüben".

Aber die ganzen "Wehwehchen" sind irgendwie grad echt weg. :-\ Fühle mich irgendwie weder wie beim PMS noch wie bei einer SS...

Das Einzige was einfach immer schlimmer wird ist dieser ekelhafte Ausfluss... Man traut sich schon kaum noch 3 Schritte zu gehen...Das fühlt sich an wie bei der Mens, wenn es läuft und läuft...Sorry für diese Darstellung...Aber es ist grad so, dass manchmal trotz Slipeinlage untendrunter richtig "nass" ist, wenn ich sie entferne... Man könnte fast meinen ich hab eine Blasenschwäche aber es ist definitiv Ausfluss...o.O Ich spüre ja wo das her kommt...

Was mir etwas Gedanken macht, ist auch, dass dieser Ausfluss vorhin einmal irgendwie "orange" aussah...Das war aber nur einmal der Fall...

Offline Karamell

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1712
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Wann *sicher* testen, wenn ES "unbekannt" ?
« Antwort #13 am: 15. September 2012, 00:10:09 »
na ich habe das Gefühl, dass hier morgen jemand zu uns in den Mai-MT überwechselt ;)

Dass die Beschwerden mal da sind und mal weg ist ganz normal ;)

Die Daumen sind jedenfalls gedrückt :)

Offline KekZii

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 7
  • Chaos-Keks on Tour! ^^
Test ...
« Antwort #14 am: 15. September 2012, 16:49:41 »
So, hier nun mein Test von heute früh (sorry meine Cam ist grottenschlecht) ...



Man kann einen Hauch von 2. Linie erkennen ... Nur ganz dünn und zart. Für mich noch nicht eindeutig. s-nein

Offline ~MaJa~

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2362
Antw:Wann *sicher* testen, wenn ES "unbekannt" ?
« Antwort #15 am: 15. September 2012, 16:58:20 »
Für mich ist das eigentlich schon eindeutig! ;)
Was ist das für ein Test, war die Linie sofort da?

Offline KekZii

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 7
  • Chaos-Keks on Tour! ^^
Antw:Wann *sicher* testen, wenn ES "unbekannt" ?
« Antwort #16 am: 15. September 2012, 17:01:17 »
Ist ein ganz normaler billiger "PreSense" vom DM ... Weiß nicht mehr wann GENAU ich drauf geschaut hab, so nach 5-7 Minuten vlt... Länger lag der nicht.

Offline ~MaJa~

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2362
Antw:Wann *sicher* testen, wenn ES "unbekannt" ?
« Antwort #17 am: 15. September 2012, 17:04:08 »
Der ist definitiv positiv!

Glückwunsch! :D

Offline piper-81

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4489
  • Zwei Jungs für Mama ♥ ♥
Antw:Wann *sicher* testen, wenn ES "unbekannt" ?
« Antwort #18 am: 16. September 2012, 13:40:20 »
Wenn die Linie innerhalb von 5-7 Minuten kam, ist der eindeutig positiv  ;)
Obwohl die Linie sehr schmal ist....s-nachdenken
Hast du heute noch einen gemacht?

Ich sag mal leise Herzlichen Glückwunsch s-so
« Letzte Änderung: 16. September 2012, 13:45:48 von piper-81 »

Offline JessicaMama

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 272
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Wann *sicher* testen, wenn ES "unbekannt" ?
« Antwort #19 am: 16. September 2012, 20:47:45 »


Herzlichen Glückwunsch

Offline Lilie

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 596
Antw:Wann *sicher* testen, wenn ES "unbekannt" ?
« Antwort #20 am: 16. September 2012, 21:57:40 »
Herzlichen Glückwunsch  :D

Offline MsWonderland

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 328
Antw:Wann *sicher* testen, wenn ES "unbekannt" ?
« Antwort #21 am: 19. September 2012, 07:15:43 »
Nur zur Ergänzung: die Empfehlung lautet tatsächlich 19 Tage nach dem ungeschützten GV. Zur Erklärung: angenommen, man hatte 5 Tage vor ES GV und es kam zu einer Befruchtung, weil die Spermien solange im Körper der Frau überlebt haben, so wäre man 19 Tage nach dem GV erst bei ES+14. Früher wäre nicht von einem sicheren Ergebnis auszugehen.


Liebe Grüße.

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung