Autor Thema: Erfahrungen, Fragen, etc.  (Gelesen 1170 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

KleineKielerin

  • Gast
Erfahrungen, Fragen, etc.
« am: 21. September 2012, 17:33:05 »
Hallo ihr Lieben,

lese hier schon länger mit und dachte, dass ich jetzt selber mal schreibe, denn ich habe doch einige Fragen.

Ich bin heute in der 36+4. SSW. Meine ganze SS ist ein Risiko gewesen. Bluthochdruck, Diabetes, Ödeme. Volle breitseite habe ich abbekommen.

Daher wurde ich bereits in der 18. SSW in den BV geschickt.

Nun ist es so, dass mein Kind wohl relativ klein und schmächtig sein wird. Ich war bei der Doppleruntersuchung in der Klinik. Soweit sollen die Ergebnisse "okay" sein. Allerdings liegt mein Fruchtwasser im unteren Normbereich. Sprich, zu wenig.

Ich soll jetzt 1x die Woche zur FÄ zum CTG und 1x die Woche in die Klinik für CTG und Doppler. Sollten sich die Werte verschlechtern müssen wir über eine Einleitung nachdenken.

Der nächste Termin in der Klinik ist am Donnerstag. Tja, ich mache mir nun so meine Gedanken. Ich habe panische Angst vor der Einleitung und davor, dass es meinem Kind schlecht geht.

So, nun zur Frage, würdet ihr einen KS vorziehen? Durch das hin und her bessern sich natürlich meine Blutdruckwerte überhaupt nicht und die liegen im Durchschnitt bei 165/85 (trotz Tabletten)

Wie ist es, kann ich am Donnerstag in die Klinik gehen und einen KS fordernd, bzw dann eine EInleitung? Ich kann nicht mehr. Ich habe einfach nur noch Angst um mein Baby :(

Offline Honigbluete

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 350
  • Unverhofft kommt oft - ich bin wieder da
Antw:Erfahrungen, Fragen, etc.
« Antwort #1 am: 21. September 2012, 19:51:55 »
Hallo KleineKielerin, erstmal tut es mir sehr leid, dass deine SS so blöd gelaufen ist. Raten kann ich dir leider nichts, besprich deine Soren am besten mit den behandelnen Ärzten (halt mit dem zu dem du das größte Vertrauen hast).

Ales Gute!!!

Offline Tini^_^

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 903
  • 2 Wunder
Antw:Erfahrungen, Fragen, etc.
« Antwort #2 am: 24. September 2012, 14:24:52 »
Super, dass ihr zwei es so lange ausgehalten habt! Bald hälst du dein Würmchen in den Armen!  :)

Man sollte vor einer Geburt keine große Angst haben. Jede Frau hat Respekt und ist aufgeregt, aber es bringt nichts, wenn du Angst hast. Je weiter du kommst, umso mehr machst du dir einen Kopf oder? Also "persönlich": Wenn ich in deiner Situation wäre, dann würde ich einen geplanten KS vorziehen. Du könntest dich dann auf diesen Termin vorbereiten, alles regeln und müsstest keinen Panik vor der Geburt haben.

Du kannst auch ganz unverbindlich dir eine Überweisung ins KS geben und dort mit dem Chefarzt sprechen. Erzähl einfach deine Sorge und er/sie wird dir bestimmt auch weiterhelfen und dir die Erfahrungen mit solchen Situationen nennen können.

Aber entscheiden musst du dich. Was ich gemerkt habe seit meinem ersten Sohn, dass viele Frauen ihren Körper besser einschätzen können als manche Ärzte! Eine Frau fühlt, wenn was nicht stimmt und handelt oft auch instinktiv richtig.

Egal, wie du dich entscheidest, ich wünsche dir alles Gute und dass dein Schatz gesund auf die Welt kommt!!!
« Letzte Änderung: 24. September 2012, 14:27:45 von Tini^_^ »

Offline Kathi33

  • Embryo
  • **
  • Beiträge: 40
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Erfahrungen, Fragen, etc.
« Antwort #3 am: 27. September 2012, 09:17:27 »
Hallo,

ich würde auf die Meinung der Ärzte vertrauen. Heute ist doch die medizinische Vorsorge sehr gut und wenn irgendein Risiko für Mutter oder Kind besteht würden die Ärzte schon entsprechend reagieren. Vertrau ihnen und versuche dich zu entspannen - es wird alles gut.

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung