Autor Thema: Husten, Husten, Husten...  (Gelesen 2355 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tini235

  • Gast
Husten, Husten, Husten...
« am: 03. Januar 2013, 12:00:20 »
Huhu, ich muss mich mal kurz  auskotzen:

Ich quäle mich jetzt seit Wochen mit fiesem Husten rum und hab alles mögliche probiert. Jetzt war ich in der Apotheke, wo es hieß, ich könne Prospan oder Bronchicum nehmen.
Ich hab mich für Prospan entschieden und was les ich zuhause in der Packungsbeilage: Aufgrund mangelnder Erkenntnisse soll man es lieber nicht nehmen. TOLL.

Da hab ich dann noch in der Praxis meines FA angerufen, die Arzthelferin meinte, naja, das sei ja rein pflanzlich, das könne man bestimmt nehmen, aber sie fragt lieber nochmal beim Arzt nach.
5 Minuten später kam der Rückruf: ja, also, äh, der Herr Doktor möchte sich da auch lieber absichern und keine Empfehlung aussprechen, ich solle es doch vielleicht lieber mit Salzwasser und Inhalation probieren.
Argh.
Sowas nervt echt. Was mach ich denn jetzt?

Hatte schon überlegt, ob ich vllt. für 3-4 Tage 1/3 der empf. Dosis nehme -also z.B. morgens einmal Prospan - unda dann eben noch inhaliere, um das ein bisschen zu unterstützen.

Was sagt die SO-Gemeinde?

Offline Sonnenschein79

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 293
Antw:Husten, Husten, Husten...
« Antwort #1 am: 03. Januar 2013, 12:34:24 »
Hi!

Das kommt mir sehr bekannt vor...ich hatte in den letzten Wochen auch ganz ganz lange mit schlimmem Husten zu kämpfenb :P

Zu dem Satz auf der Packungsbeilage: Also den würde ich jetzt nicht allzu ernst nehmen. Den wirst du auch auf sämtlichen homöopatischen Arzneimitteln finden....alleine weil sich groß angelegte, repräsentative Studien mit Schwangeren bei so "harmlosen" Mitteln einfach nicht lohnen. Aber Ärzte sichern sich ja generell gerne ab.

Trotzdem würde ich an deiner Stelle auf Nummer sicher gehen und anstatt eines pflanzlichen Mittels ein homöopatisches nehmen. Da hast du einfach eine viel viel geringere Dosierung des Wirkstoffs. Den Warnhinweis wirst du aber wie gesagt auch hier finden...

Mein Wundermittel hieß Cefasept N von der Firma CEFAK. Das sind hom. Tropfen, die mir supergut geholfen haben. Leider wurden sie mir erst nach wochenlangem Husten ans Herz gelegt...aber dann war er auch innerhalb von ein paar Tagen erheblich besser. Ich habe 4x täglich 5 Tropfen auf die Zunge genommen. Leider sind sind sie ziemlich teuer. Ich glaub ich habe für 100ml so 25 Euro bezahlt. Vielleicht gibt es auch ne kleinere Packungsgröße...

Ansosonsten...gute Besserung!

Offline Mieze2909

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 6221
  • Miauuuu
Antw:Husten, Husten, Husten...
« Antwort #2 am: 03. Januar 2013, 12:38:34 »
hey. wie sieht es denn aus mit husten und bronchial tee? weiß nicht ob man den trinken darf, aber bei meiner bronchitis hatte er mir sehr gut geholfen. frag doch deine hebi danach mal. wenn die grünes licht gibt würde ich den trinken. tut echt gut.

muss dazu sagen das ich da noch nicht SS war. ist nur eine idee

Offline Bettdeckendieb

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1160
  • Quasselasylantin
Antw:Husten, Husten, Husten...
« Antwort #3 am: 03. Januar 2013, 12:56:10 »
Hier ist noch eine Hustengeplagte.

Ein paar Ideen:

  • Ein Tuch in kalten Zitronensaft tauchen und für 1-2 Stunden auf die Brust legen.
  • Zwiebelsaft herstellen (in ein Glas eine Schicht gehackte Zwiebeln geben, dann eine Schicht Zucker, dann wieder Zwiebeln, ...  und in den warmen (nicht heißen!) Backofen stellen) und über den Tag weg trinken. Hilft recht gut :)
  • Einen Tee kochen aus Thymian, PFefferminz und Spitzwegerich. Mit viel Honig süßen - der wirkt nämlich antibiotisch.
  • Kartoffelwickel auf die Brust
  • Kamillenaufguss inhalieren

tini235

  • Gast
Antw:Husten, Husten, Husten...
« Antwort #4 am: 03. Januar 2013, 19:42:28 »
Danke Mädels, da war schon viel nützliches dabei.
Ich werde jetzt mal die nächsten 2 Tage morgens eine Dosis Prospan nehmen um das ganze mal anzukurbeln und ansonsten noch Hepar sulfuris aus meiner Hausapotheke nehmen.

Das mit den Zwiebeln werd ich doch vielleicht auch mal ausprobieren, das hab ich schon öfter gelesen.

Das Cefasept ist ganz schön happig, mein lieber Scholli! Würde man das verschrieben kriegen? Mein Hausarzt ist ab Montag wieder da, wenns bis dahin nicht besser wird, dann geh ich ihn halt mal besuchen...

Danke für die Infos!!!

tini235

  • Gast
Antw:Husten, Husten, Husten...
« Antwort #5 am: 08. Januar 2013, 21:17:10 »
...und nach einem Anruf beim Hausarzt: Gelomyrtol forte ist zugelassen, das darf man wohl nehmen.

Also fröhliches Abhusten allerseits  ;D

Offline Mela

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1685
  • Anna Marie & Paul Silas an der Hand <3
Antw:Husten, Husten, Husten...
« Antwort #6 am: 09. Januar 2013, 14:50:22 »
Mich plagt es jetzt auch seit Tagen. Ich hab grad in der Apo Prospan (für Kinder)bekommen. Die Dame schaute im PC und da stand das wohl sogar als Mittel erster Wahl.
Na denn...wenns hilft. *hoff*

tini235

  • Gast
Antw:Husten, Husten, Husten...
« Antwort #7 am: 09. Januar 2013, 20:42:24 »
...das ist auch lustig, denn bei Prospan steht grundsätzlich in allen Beipackzetteln, dass man es in Schwangerschaft und Stillzeit nicht nehmen soll, weil keine ausreichenden Untersuchungen vorliegen.

Witzig, oder?
Jeder Arzt sagt zwar, es wird nichts ausmachen wenn man es nimmt, aber ausdrücklick empfehlen will es auch keiner.

Wünsch Dir gute Besserung!

Offline Mela

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1685
  • Anna Marie & Paul Silas an der Hand <3
Antw:Husten, Husten, Husten...
« Antwort #8 am: 09. Januar 2013, 21:03:50 »
Ja, das steht aber echt bei fast allem drauf, weil die Firmen sich natürlich absichern. Und das heißt wohl, sie müssen das schreiben oder die Tests machen. Und das wiederum ist so teuer für die, dass sie es lassen.
Menno!  :D
Hat mich aber auch gewundert, dass die Apothekerin heute mir das tatsächlich empfohlen hat und noch meinte, dass ich mich vom Beipackzettel nicht verunsichern lassen soll. ^^

Danke, gleichfalls gute Besserung. :)

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung