Autor Thema: Tipps gegen Ischias-Aua?  (Gelesen 12307 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nana2010

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 630
Tipps gegen Ischias-Aua?
« am: 28. September 2012, 12:37:53 »
Hallo!

Vor ca. 3 Wochen fing bei mir der Ischias-Nerv an Aua zu machen... :-\
Da ging es noch. "Nur", wenn ich auf dem Boden saß (danach das Aufstehen) oder bei bestimmten Bewegungen im Stand (linkes Bein - die linke Pobacke ist die Problemstelle).

Alles in allem war es aushaltbar...

Seit gestern hat sich die Lage jedoch extrem verschlimmert. Nach kurzem Sitzen (egal wo) habe ich starke Schmerzen beim Aufstehen und den ersten Schritten... auch dann wenn ich mich schon länger bewegt habe, schmerzt es zwischendurch sehr stark.

Jetzt habe ich Mr. Google schon befragt und als Antwort gefunden: Da muss man durch - Da kann man nichts machen....
Außer (angeblich): Viel Bewegung (wobei ich behaupten würde, dass ich mich mit einer 1,5 Jährigen schon genug bewege) und Wärme (muss ich noch ausprobieren).

Ich habe jetzt Mega-Angst vor den nächsten Wochen. Was, wenn es noch schlimmer wird?

Hat noch jemand Tipps für mich, was ich tun kann?
Und vor allem: Sind die Schmerzen nach der Geburt wirklich wieder weg? :-\

DANKE! :-*

Offline LadySunshine

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8741
  • unser großes Glück ~ Maira und Marten
Antw:Tipps gegen Ischias-Aua?
« Antwort #1 am: 28. September 2012, 14:35:52 »
Ich hab damals auch nur den Tipp mit der Wärme bekommen. Hatte Ischias gaaaaanz schlimm bei Maira (bei Marten gsd nicht so schlimm). Ich hab vor Schmerzen echt schreien können :'(
Im GVK bei Marten haben wir 2-3 Übungen gemacht, die den Ischias entlasten sollen. Weiß nur noch eine ganz genau: flach auf den Rücken legen und die Beine auf einen Stuhl, im 90 Grad Winkel. Die Stellung 15 Minuten halten. Ist abr nur zur Entlastung, wenns mal richtig sczhmerzt. Haben noch eine Übung gemacht, wo man auf dem Rücken liegend die Beine etwas anzieht und sie nach rechts und links scwenkt bis zum Anschlag. Aber ich weiß nicht mehr, zu welcher Seite, wenn es links schmerzt, ich glaube, die Beine müssen dann nach rechts. Den Kopf bzw., den Oberkörper aber in die andere Richtung dehnen bzw. "gerade" lassen. Meine Beschreibungen ;D

Offline SoulDream

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 398
  • Unser Wunder Finja ist da :D
Antw:Tipps gegen Ischias-Aua?
« Antwort #2 am: 28. September 2012, 17:51:15 »
Huhu!

Bin Dauergeplagte mit Rückenschmerzen aufgrund verschobener Wirbel. Es ist leider wahr, außer Wärme kann man nix machen oder sich mit Schmerzmittel vollpumpen. Was in der SS aber keine wirkliche Alternative ist.

Bei mir ist es teilweise so schlimm, das ich tagelang wie eine Oma durch die Gegend humpel bevor es spontan besser wird. Paracetamol hab ich nur einmal eine genommen, weil es garnimmer ging. Gebracht hat sie mir persönlich leider nichts, daher hab ich von weiteren Einnahmen abgesehen.


Wenn du nen Körnerkissen hast:
So oft wie es geht Füße hoch und warmes bzw. heißes Körnerkissen in den Rücken (verbrenn dich nur nicht *hust*).

Offline Karamell

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1712
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Tipps gegen Ischias-Aua?
« Antwort #3 am: 28. September 2012, 18:51:54 »
mir geht es schon seit Jahren wie euch. Habe hypermobile Wirbel und dementsprechend hüpfen die Wirbel bei mir gerne mal raus und rein und klemmen nerven ein.
Letztes Jahr wurde ich auf Kinesiotapes aufmerksam und das hilft wirklich fantastisch gut.
Hier ein Link zum Thema http://www.praxis-am-gutspark.de/kinesiotape.htm

ich kann es euch echt empfehlen- meine Bekannte hat sich in der SS jetzt auch ein Kinesiotape wegen Ischias kleben lassen und ist begeistert.
Es kostet 15 euro beim Orthopäden oder Physiotherapeuten.

Offline ♥Chaosqueen♥

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3332
  • ♥superstolze Mädels-Mama♥
Antw:Tipps gegen Ischias-Aua?
« Antwort #4 am: 28. September 2012, 23:24:51 »
Tapen hat bei mir W U N D E R bewirkt... Kaum war das Tape ab, tats wieder weh :P Tape dran und ich bin rumgesprungen wie ein junger Gott mit dicker Kugel ;D

Offline Honigbluete

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 350
  • Unverhofft kommt oft - ich bin wieder da
Antw:Tipps gegen Ischias-Aua?
« Antwort #5 am: 01. Oktober 2012, 08:54:00 »
Mir hat damals in der SS mit Lukas Akkupunktur geholfen. Nach ein paar Sitzungen war ich bis Ende der SS beschwerdefrei!!! Damals war es so um die 17.SSW

Offline Nana2010

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 630
Antw:Tipps gegen Ischias-Aua?
« Antwort #6 am: 01. Oktober 2012, 15:05:47 »
Danke für eure Antworten  :-*

Das mit dem Tapen scheint ja Wunder zu wirken ??? Muss ich nur mal in Erfahrung bringen, wer das hier macht...

An Akkupunktur hatte ich auch schon gedacht. Vielleicht werde ich einfach mal meine Nachsorge-Hebi anrufen. Mal schauen, was sie sagt. Sie kann mir dann sicherlich auch sagen wer Tapen / Akupunktur machen kann. :)

Momentan geht es wieder mit den Schmerzen. Es ist nicht sehr schlimm, da ich weiß, wie ich das Bein "zu halten" habe. ::) Aber ich merke die Schmerzen trotz allem bei jedem Schritt - und mittlerweile watschel ich deswegen sogar ein wenig :-X

Hoffe, es wird nicht noch schlimmer.
Ich berichte  mal, was ich dagegen tun werde, und ob etwas geholfen hat ;)

Offline Honigbluete

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 350
  • Unverhofft kommt oft - ich bin wieder da
Antw:Tipps gegen Ischias-Aua?
« Antwort #7 am: 01. Oktober 2012, 20:11:06 »
Bei mir hat eine Hebi die Akkupunktur gemacht.

Offline ♥Der♥Juli♥Clan♥

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1495
  • Julie & Isabelle an der Hand 8* im Herzen
Antw:Tipps gegen Ischias-Aua?
« Antwort #8 am: 06. Oktober 2012, 00:44:09 »
hallöchen, ich habe das mit dem ischias chronisch :-( also auch außerhalb der ss immer mal wieder. mir hilft da wärme sehr gut. jetzt in der ss hab ich immer mal wieder etwas mehr probleme, ich würde einfach zusätzlich akupunktur versuchen, was anderes bleibt kaum noch übrig außer eben zusätzlich viel bewegung und einige spezielle übungen. und keinesfalls eine schonhaltung einnehmen, denn dann machts erst richtig aua, also wirklich immer schön in bewegung bleiben und wenn du zur ruhe kommst im bett oder aufm sofa etc mit wärme auf jeden fall versuchen. wie akupunktur bei ischias jetzt hilft, weiss ich nicht. aber generell bin ich von akupunktur überzeugt ( geburtsvorbereitende ) und ich würde es bei großen schmerzen auch mal bei ischias speziell versuchen.....  schaden kann es nicht  :)

alles gute!
LG

Offline Once

  • Embryo
  • **
  • Beiträge: 36
  • Ego sum, qui sum
Antw:Tipps gegen Ischias-Aua?
« Antwort #9 am: 06. Oktober 2012, 03:26:48 »
ich habe mich heute deswegen und wegen meiner Rückenschmerzen von meiner Hebamme akupunktieren lassen (wird übrigens nur mit einem k geschrieben - sorry fürs Klugscheißen, aber das springt mich immer so an  ;D).

Ob es hilft kann ich Dir angeblich erst nach der 6. Sitzung sagen. Ich hoffe sehr. Mein Ischias hat auch jetzt schon nachgelassen. Leider sind meine restlichen Rückenschmerzen hoch bis zwischen die Schultern gewandert, weswegen ich jetzt nicht mehr schlafen kann. Yay!

Ansonsten: Spazieren. Jeden Tag! Lendenwirbel lockern durch spezielle Übungen (Katzenbuckel  und...schwangere Kuh? Oder wie hieß das Gegenstück..?). Auf dem Rücken liegend mit angewinkelten Beinen die Knie langsam nach rechts u. links bewegen. Wirbelsäule strecken. Nicht wild einrenken lassen. Das hilft da nicht. Was mir auch hilft ist mich jeden Tag mehrmals in den Türrahmen zu stellen und die Wirbelsäule bis runter zum Steiß regelrecht gegen den Rahmen zu drücken, so dass alles bis in den Lendenwirbelbereich gestreckt/begradigt wird.

Offline Sophie

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1883
  • Wunder geschehen immer wieder .... :-))
Antw:Tipps gegen Ischias-Aua?
« Antwort #10 am: 16. Oktober 2012, 19:44:52 »
Meine Hebamme hat mir rhus toxicodendron d12 Globulis empfohlen.
3x5, hat ganz gut geholfen.

Offline Kukla1990

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 12
  • Wait 4 U Baby
Antw:Tipps gegen Ischias-Aua?
« Antwort #11 am: 07. November 2012, 20:11:26 »
Hey,ich hab schon vor der SS viele Probleme mit dem Rücken gehabt und unsere "neuste" Lösung ist Physiotape...man bekommt lustig bunte bänder auf den rücken geklebt die wärmen und/oder stützen.. ich finde die Klasse,einfach mal bei Doc oder Physiotherap. des Vertrauens nachfragen..kenn mich mit den Kosten da nicht aus, da mein Mann das selber macht bei mir ;)

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung