Autor Thema: Mit einem Knall auf die Welt kommen der kleine minibär  (Gelesen 3945 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mieze2909

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 6221
  • Miauuuu
Mit einem Knall auf die Welt kommen der kleine minibär
« am: 15. Februar 2013, 22:38:29 »
Tja was soll man schon sagen wenn man eine Traumschwangerschaft hatte und der Sohn dann mit einem Knall auf die Welt kommt?!

Mir wurde erst in der 7. SSW gesagt das ich Schwanger bin. Ich habe nix gemerkt und habe seitdem auch keine Probleme gehabt.

Kein Wasser in den Beinen, keine Übelkeit, kein Erbrechen oder sonstiges. Ich dachte auch immer das es garnicht echt ist, aber mein Bauch wuchs langsam ran.

Nachdem der eigentliche ET vom 21.1 auf den 28.1 verlegt wurde, wartete ich gespannt auf irgendwelche Zeichen das es bald los geht.

Als aber der 28.1 ran war und sich nix tat wurde ich doch etwas nervös. Doch alle Untersuchungen waren OK. Doch es gab keine Wehen auf dem CTG. Zwar sah es mal so aus, als ob es eine mini Wehe gab, aber das war wohl nix.

In der Woche sollte ich dann alle zwei Tage zum FA kommen, was ich auch brav getan habe.
Freitags dann gab sie mir eine Überweisung für ins KH, damit dort die weiteren CTG´s gemacht werden konnten. Sie hatte ab da Urlaub für eine Woche.
Also machte ich für den 03.02 einen Termin im KH zum CTG.

Sonntag mussten wir also früh raus und machten uns auf den Weg ins KH. In der Nacht zuvor löste sich bei mir der Schleimpropf und wir dachten es geht bald los...doch nix tat sich. Also zum Termin ins KH. Dort angekommen wurde dann auch fein CTG gemacht und alles war OK.

Sie wollten dann das ich am Montag wieder komme mit Tasche und so, damit sie mich aufnehmen konnten. Zu dem Zeitpunkt war ich bereits 6 Tage über ET.

Am Montag wurde ich also aufgenommen, bekam mein Zimmer und erstmal wieder ein CTg mit US. Dort wurde mir gesagt das ich mit einen Kind von 4200 g rechnen soll und sie könnten sofort einen KS machen wegen der größe. Aber wir, auch die Ärzte wollten es so versuchen.

Ich wurde dann an den Wehentropf zum Wehenbelastungstest gehangen und lag zwei langweilige Stunden da rum.
Es fühlte sich zum Schluß an, als ob ich meine Regel bekomme, aber als der Tropf ab war, war auch das Gefühl weg.

Also 3 Stunden später wieder CTG. Der belastungstest war super gelaufen und alles stand auf grün für eine normale entbindung.

So lies ich den ganzen Tag vergehen ohne Wehen und immer wieder CTG.

Bei einer Untersuchung wurde festgestellt das mein Muttermund auf 2 cm geöffnet war. Super dachte ich...zu früh gefreut. Ich bekam noch ein Abführmittel und durfte wieder aufs Zimmer

Als mein Schatz am frühen Abend dann Heim fuhr, stand fest das wird heute nix mehr. Doch sollte ich anrufen, falls es los geht.

Um 18 Uhr war dann mal wieder CTG angesetzt. Also wieder dort hin und wieder liegen. Man was hat mich das genervt. Weiterhin keine Wehen.

Doch kurz bevor die Schwester kam zum abmachen gingen die Herztöne vom Junior runter.
Kein Grund zur Beunruhigung wurde mir gesagt. Das kann schonmal vorkommen, wenn das Kind die Nabelschnur abdrückt. Doch wir geben Ihnen Elektrolyte und lassen Sie am CTG dran. Noch länger liegen *genervt ist*
 
30 min später war alles ok, doch ich sollte noch am CTG dran bleiben um sicher zu gehen.

15 min später kam dann die Ärztin dazu und schaute nach. Genau in dem Moment wieder Herztöne runter. Ich lag da und machte mir Sorgen um mein Kind.

Die Ärzte beschlossen dann das ich sofort einen KS bekomme. Ich hatte keine Wahl.

Meinen Freund durfte ich noch anrufen und wurde dann sofort fertig gemacht für den OP. Ich bekam einen Blasenkatheter und musste OP kleidung anziehen.

Ich habe geweint ohne Ende, weil ich keinen KS haben wollte, mir sorgen um meinen Sohn machte und ich mich alleine fühlte weil mein Freund nicht da war.

Mein Freund kam 10 min bevor die Hebi mit allem fertig war.

Im Op wurde mir erst eine Spinalnarkose gesetzt. Die Beine wurden schwerer und ich hatte das Gefühl sie werden taub. Doch es reichte nicht. Ich habe alles gespürt was die gemacht haben. 5 min gewartet das se wirkt, 10 min 15 min...es brachte nix. Sie haben den Tisch immer wieder hin und her bewegt damit sich die Narkose verteilt, aber es sollte nicht sein.

nach 20 min wurde dann gesagt es tut uns leid, es geht nur eine Vollnarkose.

Ich weinte wieder und bat darum das man meinen Freund ne Info gibt. Ich wußte ja nichtmal ob er schon da war. Ich hatte so eine Angst.

Dann wurde auch schon die Narkose eingeleitet und ich war weg.

Als ich wach wurde habe ich gehustet...ein richtiger Hustenkrampf war das. ich wollte mich aufesetzten aber konnte iwie nicht. (erst später wurde mir gesagt das ich eine Tubus drin hatte und nach dem rausziehen so gehustet hatte) muss dazu sagen ich war 2 wochen zuvor stark krank und hatte noch leichten husten.

Dann stand mein Freund vor mir und hielt unseren Sohn auf dem Arm. Ich freute mich ihn zu sehen, nahm mein Kind nicht ganz war aber begrüßte ihn auch und dämmerte dann wieder weg. Ich auch geweint weil ich so froh war meinen Freund zu sehen und meinen Sohn zu sehen.

Im aufwachraum habe ich lange weiter gehustet und bekam dann iwann was in den hals gesprüht. es wurde etwas besser.
iwann habe ich einen mini schluck wasser bekommen und mir ging es besser. die frau in den raum war super lieb zu mir und hat sich mit mir unterhalten. man hatte ich ne stimme...

Nach zwei Stunden haben se mich wieder auf die Station gebracht und mein Freund kam mit Sohn zu mir. Ich konnte sofort anlegen und habe mich gefreut.
Zwar war mir das kind fremd aber ich sah das es meiner ist.

Ich war zwar ganz schön lala im kopf aber super happy.

Jetzt versuche ich es zu verarbeiten das ich einen KS hatte. Es wird mit jeden Tag besser.

Mein Sohn hat sich 7 Wochen lang versteckt, ließ sich 7 Tage extra Zeit um mit einem Knall zur Welt zu kommen.

Am 04.02.2013 um 20:36 Uhr wurde ich stolze Mama von Jonas Heinz, der mit 3980 g, 54 cm und 37 cm KU zur Welt kam.

Er ist mein ein und alles.

Bitte entschuldigt wenn es kein toller bericht ist, aber ich hoffe das es euch dennoch gefällt.

Offline Yvonne0207

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1073
  • Mit neuer Liebe an der Seite
Antw:Mit einem Knall auf die Welt kommen der kleine minibär
« Antwort #1 am: 15. Februar 2013, 23:36:24 »
Huhu =)

Meinen Herzlichen Glückwunsch zu deinem Sonnenschein!! Ein schöner Bericht mir gefällt er!

Ich weiss wie es dir bezüglich des KS geht ich war in genau der selben Situation einfach ne Vollnarkose ect. 
Pass auf dich auf und höre auf deinen Körper ich hatte eine unbehandelte Ss-Depression die auch nicht entdeckt wurde und ich zu stolz war es zuzugeben... Die Typischen gedanken die man da hat ich hoffe das du das nicht hast und alles so klappt wie es soll!
Ich Wünsch dir alles alles gute und du kannst dich gern Melden wenn du Fragen hast  :-* ;)

Offline Marci

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4510
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
Antw:Mit einem Knall auf die Welt kommen der kleine minibär
« Antwort #2 am: 16. Februar 2013, 14:20:12 »
Mensch Mieze!
Da hast du ja was durch  :-X Es ist sicher nicht die Traumgeburt, aber dafür sicher der Traumsohn! :D :D Du kannst super stolz auf dich sein, dass dann auch so durchgezogen zu haben!
Und er ist soooooooooooo süß!  :D
Herzlichen Glückwunsch!

Offline Mieze2909

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 6221
  • Miauuuu
Antw:Mit einem Knall auf die Welt kommen der kleine minibär
« Antwort #3 am: 16. Februar 2013, 23:47:31 »
danke schön euch zweien. ja er ist ein traum von sohn. so mega süß. bin einfach total verliebt.

er macht uns viel freude und da ist es nicht so schlimm das es ein KS war.

klar bin ich traurig und etwas enttäuscht, aber mir geht es gut und jonas macht mir so viel spaß das ich gar nicht weiter darüber nachdenke. ich bin einfach nur mega glücklich.

wenn er nicht so jung und so klein wäre und ich nicht in eine beziehung und er nicht mein sohn, könnte man sich an ihn ran schmeißen  ::) ;D einfach zum weg schmelzen.

Yvonne wenn ich was auf dem herzen habe werde ich mich bei dir melden. danke für dein angebot  :-*

Offline pirANhJA

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1206
  • Immer Euch nah *******
Antw:Mit einem Knall auf die Welt kommen der kleine minibär
« Antwort #4 am: 17. Februar 2013, 15:29:56 »
Liebe MiezeMau

... oki eine Bilderbuchgeburt sieht vllt ein bissi anders aus ...
Aber so ein kleines gesundes Würmchen im Arm zu halt wiegt doch alles andere auf.
Ich wünsche euch 3 eine tolle Zeit ...


LG Ani (die immer mal wieder neugierig geluscht hat und Geburtsberichte liebt)

Offline •●★jasm06★●•

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8543
  • Krümel *31.12.2009
Antw:Mit einem Knall auf die Welt kommen der kleine minibär
« Antwort #5 am: 17. Februar 2013, 19:15:23 »
Liebe Mieze..

oh man diese Warterei kam mir bekannt vor. Es ist echt ätzend. Auch bei mir bzw Janika sind die Herztöne immer runter gegangen aber bei mir haben sie länger gezögert bevor sie KS gemacht haben. Ich hatte auch geheult wie ein Schloßhund.

Aber auch hier nochmal Herzlichen Glückwunsch, ich habe eben das Bild gesehn echt ein süßer kleiner  :)

LG

Offline Okisu

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1177
  • Geschwisterchen im Anflug
Antw:Mit einem Knall auf die Welt kommen der kleine minibär
« Antwort #6 am: 14. März 2013, 21:08:19 »
Erstmal ganz herzlichen Glückwunsch  :)
Ich hatte leider auch einen Not KS in Vollnarkosen. Habe lange gebraucht das zu verarbeiten und bin glaube immer noch dabei. Das du hier einen Geburtsbericht schreiben konntest ist ja schon mal ein gutes Zeichen. Ich möchte dir nur den Rat geben, deine Gefühle ernst zu nehmen und dir zeit zu lassen es anzunehmen dass es so gelaufen ist. Wenn du nochmal drüber sprechen möchtest auch gerne per PN.

Genieß die zeit mit deinem Kleinen und erhol dich noch gut.

Offline ninakalu

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4276
  • Der Mensch plant und das Schicksal lacht darüber!!
Antw:Mit einem Knall auf die Welt kommen der kleine minibär
« Antwort #7 am: 16. März 2013, 14:58:27 »
herzlichen glückwunsch zum sohnemann! und ich finde es auch einen tollen bericht!! EIn kS ist immer blöd aber somit wurde deinemsohn sicher geholfen!!

Offline Mieze2909

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 6221
  • Miauuuu
Antw:Mit einem Knall auf die Welt kommen der kleine minibär
« Antwort #8 am: 18. März 2013, 19:06:06 »
ich danke euch allen.

soweit wie es geht habe ich den KS gut verarbeitet. jonas macht mich so glücklich das ich es schon fast vergessen habe. und ich rede mit vielen in meiner umgebung darüber.

evtl. bekomme ich jetzt kontakt mit einer anderen mami der es auch so ging.

wir werden sehen.

meine mutter sagte ich sei rubust und verarbeite sowas recht gut. habe aber auch nicht das gefühl dsa es mich noch groß belastet.

und das rebonding mit der hebi letzte woche hat auch gut getan. kann ich KS frauen nur empfehlen. da arbeitet alles nochmal in einem und man bekommt dennoch das gefühl einer normalen geburt, weil das kind nass und nackt auf die eigenr nackte brust kommt. unglaublich dieses gefühl

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung