Autor Thema: So lange ersehnt und plötzlich ganz schnell da! UNSERE LINA!  (Gelesen 7186 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jana781

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1559
  • keep calm & carry on!
So, nun ist unsere Maus schon fast ein halbes Jahr alt und ich will endlich mal den Geburtsbericht schreiben. Ich hatte es mir schon so oft vorgenommen, aber irgendwie immer wieder verschoben.

Mein ET war der 28.06.2008, doch Hebammen sowie Ärzte und auch mein eigenes Gefühl sagten eine frühere Geburt voraus. Die letzten 10-12 Wochen ca. hatte ich kaum noch Fruchtwasser und die Plazenta war auch nicht mehr die Beste.

Ab ungefähr dem 10.06. hatte ich immer mal ein paar ordentliche Stücke vom Schleimpfropf am Toilettenpapier, sodass ich jedesmal davon überzeugt war, dass er das doch nun wirklich gewesen sein müsste. ;)

Am 12.06. war ich nochmal im KH zur geburtsvorbereitenden Akupunktur.
Hier mein Beitrag bei den Junimamas hinterher:
war ja heute wieder im KH zur kontrolle. und was soll ich sagen, das CTG war wie immer (im KH, bei meiner FÄ ja nicht ::)) suuuuper, doppler war auch suuuper und dann gab es noch die akupunktur. heute mit den nadeln in die kleinen zehen. uuuurghsss! war gar nicht schlimm. ??? :o ich hatte echt voll den ekelhaften schmerz erwartet, war nix. :D fand ich gut. ;D ja, auf dem CTG war heute mal ausnahmsweise nix an wehen zu sehen. ::) dafür hatte ich nach der akupunktur schon einige, mein körper hat heute vormittag halt einfach mal pausiert.
heute hatte ich dann wirklich den schleimpfropf im klo liegen. :P hab nicht schlecht geguckt. das waren die letzten tage wahrscheinlich schon so stückchen davon (eklig, ich weiß... :P), und heute dann richtig. hab es der hebi im KH erzählt und die guckte so: :o uiuiui, na dann kann's ja bald losgehen! :D na, wir sind weiterhin gespannt! :D

eben war ich noch im penny, mir 2 schöne große becher eis kaufen, ich brauch doch ben&jerry's ersatz, damit ich nicht durch meine eissucht verarme. ;D und nun hab ich festgestellt, dass das rios vom penny auch guuut ist, bin da nun am sorten durchprobieren.
heute abend gibt es bei uns mal wieder subway. 8) ::) diesmal kam der vorschlag aber von stephan. ;) freu mich schon! :D

Wer sich an dieser Stelle wundert…JA, ich hatte eine Ben&Jerry’s und Subway Sucht entwickelt. Die beim Subway lachten immer schon, wenn ich meine Murmel vor mir her in den Laden rein schob. ;D

Am 13.06. abends hatte ich auf einmal ganz gut Wehen – hm, sollte unser Baby etwa an einem Freitag, dem 13. zur Welt kommen? Sie waren recht regelmäßig so alle 10 Minuten, aber echt gut auszuhalten. Nach ein paar Stunden allerdings war der Spuk auf einmal wieder vorbei und alles war beim Alten.

Dazu mein Beitrag bei den Junimamas am nächsten Tag
mensch, wir dachten gestern abend schon, wir müssten in der nacht noch los ins KH. ich hatte ja gestern den ganzen tag schon recht schmerzhafte wehen, die auch ganz schön oft waren, aber eben nicht regelmäßig. so ab abends halb 12 hab ich dann mal auf die uhr geschaut. da kamen die tatsächlich alle 10 minuten, dann alle 8 minuten. ??? stephan war süß, ich hatte gar nix gesagt, um ihn nicht unnötig verrückt zu machen und bin nur aufgestanden um zur toilette zu gehen, da sagt er: "müssen wir los?!" ;D ich fand das so niedlich. :D :-*
tja, bis halb 3 ging das ganze dann so weiter, dann bin ich eingeschlafen und hab gedacht, wenn es schlimmer wird, wirst du schon wach werden. halb 5 musste ich dann auf toilette, da hatte ich bauchschmerzen. dann halb 8 nochmal, ohne bauchschmerzen und als ich dann um 9 wach geworden bin, tat mir alles weh. :P der rücken, der bauch und die oberschenkel. ???
was das war? keine ahnung... naja, heute geht es weiter mit den wehen, aber eher so alle halbe stunde. wir sind also weiterhin gespannt. ;)
bevor die abstände nicht irgendwann bei 5 minuten liegen, fahren wir nicht los. ich will nicht mit falschem alarm oder viel zu früh im KH antanzen. ;) aber irgendwas tut sich doch da. :D

Die nächsten Tage waren dann ganz normal. Am 16.06. haben wir abends noch eine große Runde mit den Hunden gemacht. Einige Leute, die wir getroffen haben, haben da noch meinen Bauch bestaunt und gefragt, wann es denn soweit wäre. Meine Antwort war: „Na mal sehen, offiziell noch 12 Tage.“
Am 27.06. sollte ich zwar zur Einleitung im KH erscheinen, aber das wollte ich nun wirklich nicht jedem auf die Nase binden.

Die Nacht und auch der 17.06. waren ganz normal. Na gut, so normal wie Nächte eben sind, wenn man hochschwanger ist, nicht mehr wirklich bewegungsfähig wie ein zartes Reh und mindestens alle 20 Minuten auf Toilette muss.

Die nächste Nacht hatte es dann in sich. Am 18.06. um 11.06 Uhr schrieb ich folgendes bei den Junimamas:
ich bin seit nachts um 2 im 20-minuten-takt am rumwehen, sehr schmerzhaft ist das heute. :-X
tja, um 4 hat stephans wecker geklingelt und ich bin mit ins bad, weil ich mal wieder auf die toilette musste, jaja, meine blase ist nicht mehr die beste. ;)
und dann der schock...blut :o, krass, und das morgens um 4. ich so zu stephan: du, ich glaube, heute kriegen wir mal unser kind. :D
weil die wehen aber ja nur in 20 minuten-abständen kamen, dachte ich, ich ruf mal lieber im kreißsaal an, bevor wir da hinfahren und dort eeeeewig dort rumlungern. die wehen im 20-minuten-abstand kenn ich ja auch schon, aber das blut wollte ich dann doch gerne abklären.
die hebi meinte aber auch, solange es kein richtig dünnes, frisches blut ist, sondern so (achtung eklig... ;D) blutig, schleimig, passt das schon und ich kann noch so lange zu hause bleiben, wie ich mich wohlfühle. :)
ich also wieder ab ins bett und dann so ca. alle 10, auch mal 7 minuten aufgewacht von einer schönen wehe. dann irgendwann bin ich nach dem auf die uhr gucken so schnell wieder eingeschlafen, dass ich mir die letzten zeiten nicht gemerkt habe. ::)
als ich dann wacher war, musste ich nach jeder wehe erstmal aufs klo flitzen. :P ok, damit wäre der darm dann jetzt auch leer. ;D und blutigen schleim gibt's weiterhin.
also, es tut sich was, und wisst ihr was? ich bin null aufgeregt. :)
ich weiß nicht, ob sich unsere maus heute noch auf den weg macht, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es wohl keine 10 tage mehr dauern wird. :D
Um 10.04 Uhr hatte ich angefangen, mir mal die Uhrzeiten der Wehen aufzuschreiben. Ich fand das alles aber nicht weiter schlimm und war fest davon überzeugt, dass „echte“ Wehen ja viel schmerzhafter sein müssten.

Wir wollten an dem Tag eigentlich noch mit meiner Schwester ein Fahrrad für ihren Mann zum Geburtstag kaufen fahren, etwas weiter weg von zu Hause.
Sie rief mich mittags von Arbeit aus an um mir zu sagen, dass sie schon halb 4 bei uns sein würde, wir dann also schon etwas früher los könnten.
Ich hab ihr dann so nebenbei erzählt, dass ich immer mal Wehen habe und sie hat sich strikt geweigert, mit uns wegen dem Fahrrad loszufahren. Sie hatte Angst, dass dann unterwegs die Geburt losgehen könnte. Ich konnte darüber nur lachen, hab aber zugestimmt – na, was blieb mir denn auch anderes übrig? ;)

« Letzte Änderung: 29. November 2008, 23:30:52 von Jana781 »

Offline Jana781

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1559
  • keep calm & carry on!
Re: So lange ersehnt und plötzlich ganz schnell da! UNSERE LINA!
« Antwort #1 am: 29. November 2008, 22:43:59 »
Bei den Junimamas wunderte man sich mittlerweile, dass ich noch immer online war. Daraufhin mein nächster Beitrag von kurz nach 2 nachmittags:
nö, was heißt, falscher alarm. aber ich muss ja nicht gleich losdüsen. wie oben schon geschrieben:
ich weiß nicht, ob sich unsere maus heute noch auf den weg macht, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es wohl keine 10 tage mehr dauern wird. :D

wir haben nur 15 minuten ins KH, da geht das schon und so lange ich es zu hause aushalte, bleib ich auch hier. ;)
die wehen sind weiterhin da, weiterhin auch gut schmerzhaft, aber die abstände sind eben noch nicht bei 5 minuten. ::) sie liegen jetzt mal so bei 12, auch mal wieder bei 20, manchmal auch bei 5 oder 10, aber eben noch nicht so regelmäßig, dass ich losfahren würde.

ich werd heute im laufes des tages mal noch in die wanne gehen und schauen, wie es sich weiter entwickelt. in nächster (naher) zeit wird sich linchen schon rausbequemen. ;)

aber danke schonmal für eure guten wünsche. ;)

Und der nächste:
Bin gespannt ob ich morgen was von einer Geburt lesen darf!  ;)

ich auch! ;D

Um 15.16 Uhr war ich noch immer im Forum mit folgenden Neuigkeiten:
@all: so, ich hab mal "schnell" (*haha* die seite war heute mehr als
lahm :-X) unsere HP aktualisiert.


 

Tja, das nächste Mal war ich erst am 27.06. online – das wusste ich aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht. ;)

Stephan war mittlerweile auch schon seit halb 2 zu Hause, ich hab ihm schon angemerkt, dass er etwas enttäuscht war, dass es wohl nun doch nix mit Baby wird an dem Tag. Die Tour wegen dem Fahrrad hatte meine Schwester ja auch abgesagt, sodass er mehr oder weniger gelangweilt zu Hause rum hing.

Er saß im Wohnzimmer am Laptop und ich saß oben im Arbeitszimmer am PC. Eigentlich wollte ich ja hoch in die Badewanne gehen, blieb dann aber irgendwie am PC hängen.
Ich war im ICQ mit meiner Bekannten, die knapp 2 Monate vorher Mama geworden war. Sie hatte allerdings einen KS und fragte mich, wie sich Wehen denn eigentlich so anfühlen. Genau in dem Moment musste ich mal aufstehen und ein paar Schritte gehen und eine Wehe veratmen. ;D Dann hab ich mich wieder hingesetzt und versucht es ihr zu beschreiben. Vorsichtshalber hab ich mich dann aber doch mal verabschiedet, um endlich mal in die Wanne zu gehen um zu sehen, ob die Wehen mehr werden, weggehen oder was auch immer…

Gegen 17 Uhr saß ich dann also endlich mal in der Wanne und hab ordentlich geschwitzt. Im Wasser warm, draußen superheiß an dem Tag. ;D
Hm, die Wehen? Tja, die blieben, wurden in der Wanne aber auch nicht mehr als vorher. Ich hievte mich also graziös wieder aus der Badewanne und widmete mich in aller Ruhe meinen Haaren – boah, auch noch fönen bei der Hitze…

Als ich im Bad dann so gegen um 6 fertig war, hörte ich schon, dass meine Eltern da waren. Ich hatte morgens halb 6 bei Ihnen angerufen und ganz lässig geschildert, ein paar Wehen zu haben. Sie wollten nun mal sehen, wie es bei uns so aussieht.
Wir saßen alle 4 im Wohnzimmer und redeten. Da haben sie dann einige meiner Wehen miterlebt und so gesehen, dass es wohl doch schon ganz schön weh tut, weil ich dabei auf der Couch lag und mich immer für einige Sekunden in die Kissen krallte. ;) Meine Eltern haben dann zu uns gesagt, dass wir doch ruhig mal ins KH fahren sollten, wenn nichts ist, könnten wir ja wieder nach Hause fahren. Da waren die Wehenabstände übrigens bei 8 Minuten. Beim Verabschieden als meine Mama sagte: „Komm her, noch einmal mit dickem Bauch drücken!“, kamen mir dann doch ein paar Tränchen…
Als sie so gegen 18.45 Uhr weg waren, packten wir noch in aller Ruhe meine Kliniktasche fertig und sind dann so halb 8 losgefahren. Vorher musste ich mich in der Küche schon mal hinhocken und eine Wehe veratmen. ;D Ja, ab da kamen die Wehen auch ganz regelmäßig alle 5 Minuten, also tatsächlich der richtige Zeitpunkt zum Losfahren – ich hatte ja immer gesagt, ich will nicht ins KH, bevor der Wehenabstand nicht 5 Minuten ist. ;D Ich habe fleißig meinen Zettel mit den Wehenzeiten weiter geschrieben im Auto, sogar auf dem Storchenparkplatz vor dem KH, da hatte ich nämlich auch gerade wieder eine Wehe.

Wir gingen erstmal ohne Tasche rein, vielleicht würden sie uns ja doch wieder nach Hause schicken. Selbst da dachte ich noch, das müsse alles viel mehr weh tun…
Stephan meinte dann zu mir: „So, jetzt bin ich doch ein bisschen nervös.“

Drinnen empfing uns die Hebamme, die gerade Stationsdienst hatte. Sie fragte, was wir auf dem Herzen hätte (wir sahen anscheinend tatsächlich nicht aus, wie 2, die gleich Eltern werden wollten, ok, mal von meinem dicken Bauch abgesehen *kicher*)
Ich sagte: „Ich hab Wehen.“ Über den Flur kam gerade eine andere Schwangere, die mich dann musterte, ob mitleidig oder neidisch kann ich bis heute nicht so genau sagen. ;)
Die Hebi guckte von mir zu Stephan und wieder zurück und fragte ganz entsetzt: „Wie, und da kommen Sie ohne Tasche?!“ Ich nur: „Die ist im Auto, wir müssen ja erstmal gucken, ob wir hierbleiben.“ ;D

Sie führte uns in den Kreißsaal (mein heimlicher Wunschkreißsaal :D) und schloss mich am CTG an. Sie sagte, Kreißsaaldienst hätte Sylvana V. (da hab ich innerlich einen Freudenschrei losgelassen – das ist nämlich meine Hebi :D), die käme dann bald mal nach mir schauen, aber erstmal schreiben wir schön CTG. In der Zeit, bis sie den Kreißsaal verließ, hatte ich glaub ich keine Wehe, sonst wäre sie sicher nicht so ruhig wieder raus marschiert.
Stephan und ich waren dann also bis ca. 20.10 Uhr alleine im Kreißsaal, CTG super, aber KEINE Wehe zu sehen, nicht mal eine kleine. Ich hab dann echt an mir gezweifelt (zwischendrin aber alle 2-3 Minuten ordentlich am Krümmen, weil AUA ;D) und meinte zu ihm: „Du, ich bild mir das alles nur ein. Die schicken uns wieder nach Hause.“
« Letzte Änderung: 29. November 2008, 23:34:55 von Jana781 »

Offline Jana781

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1559
  • keep calm & carry on!
Re: So lange ersehnt und plötzlich ganz schnell da! UNSERE LINA!
« Antwort #2 am: 29. November 2008, 22:45:15 »
Da kam dann meine Hebi rein und meinte freudestrahlend: „Na, heute soll also ihr Kind kommen?“ Ich deutete auf’s CTG und meinte: „Na wenn’s danach geht, sieht das nicht so aus.“ Da winkte sie ab und meinte: „Ach, danach gehen wir nicht. Wichtig sind die Herztöne, ich untersuch Sie mal.“ Stephan schickte sie dazu kurz raus. OK, also Hose aus und untersuchen… Sie tastete also so rum und ich sehe wie ihre Augen immer größer werden, dann guckt sie mich an und sagt: „Also ihr Muttermund ist fast vollständig geöffnet! Nur das Köpfchen ist noch nicht ganz da, wo es hin soll.“ (Wie jetzt? Ich? Das muss eine Verwechselung sein.)
Sie holte dann Stephan kurz rein und sagte zu ihm: „Also, es geht jetzt los. Sie gehen bitte schnell die Tasche holen.“ Sie rief die Ärztin an mit den Worten: „Neuzugang, Frau K., Wehenabstand alle 5 Minuten, Muttermund steht nur noch der Saum.“
Ich, selbst da noch die Ruhe selbst, erzählte ihr, dass ich mich noch umziehen müsse, hab ja mein „Entbindunsshirt“ in der Tasche und warme Socken, weil ich gelesen habe, das kalte Füße die Wehen hemmen. ;D Sie guckte mich wieder mit großen Augen an und sagte bestimmt: „Sie lassen das an, was sie anhaben, zum Umziehen ist es jetzt zu spät. Ich weiß noch genau, wie ich da dachte: „Was hat sie denn jetzt? Das kann ja nicht so schwer sein, so schnell geht’s ja nun auch nicht.“ ;D

Ich fragte sie noch, da war es 20.30 Uhr, wie lange sie denn da wäre. Sie sagte, dass ihr Dienst bis 22 Uhr geht. Ich meinte daraufhin: „Schade, das werden wir wohl nicht schaffen…“ Sie meinte dann: „Na, wenn Sie sich beeilen.“ ;) (Man beachte später die Geburtszeit.)

Während dem CTG hatte mir Stephan schon ein Glas Wasser geholt, weil ich zwischen den Wehen immer was trinken wollte. Blöderweise hab ich der Hebi so nebenbei erzählt, dass mir unter den Wehen immer mal ein bisschen schlecht wird. Damit meinte ich wirklich ein BISSCHEN. Ruckzuck war mein Glas außer Reichweite und ich hatte so eine schöne Nierenschüssel neben mir stehen. :P Na so hatte ich das nicht gemeint…

Ich lag auf der linken Seite, die Hebi saß hinter mir und Stephan saß vor mir an meinem Kopfende. Zum Glück hat er mir mein Glas wieder geholt und mir die blöde Nierenschüssel abgenommen, die brauchte ich doch nicht. Dann fing’s doch an etwas doller weh zu tun. Meine Anweisung nach jeder Wehe an ihn hieß dann so langsam auch nicht mehr: „Kannst du mir bitte mal was zu trinken geben?“, sondern: „Mein WASSER!! SCHNELL“ ;D
Es tat schon weh, mir fiel dann auch auf, dass ich ganz schön nass geschwitzt war. Ich jammerte immer mal leise: „Hilfe, Hilfe, Hilfe, Hilfe!“ Stephan gab mir dann seine Hand, damit ich was zum Drücken hatte. Das half. :) :-* Die Hebi kam dann immer und dehnte da irgendwas, das tat zwar ganz schön weh, aber nahm den Druck irgendwie. Ich diskutierte noch mit ihr, dass ich dringend zur Toilette müsse, was ich aber nicht durfte. Zu Hause war ich schließlich auch bei jeder Wehe auf’s Klo geflitzt.
Sie erklärte mir, dass das nichts mit Toilette zu tun hätte, sondern dass das ganz normal sei und es einfach nur das Köpfchen ist, was da so drückt. Na gut, dann bleib ich halt hier.
Sie rief wieder die Ärztin an und sagte ganz schön nachdrücklich: „Das Kind kommt dann jetzt!“

Ich sollte mich dann auf den Rücken drehen. Gesagt, getan. :)

Wieder eine Wehe… Dann ließ sie mich fühlen und sagte: „Das ist das Köpfchen von ihrem Baby!“ WOW!! :D

„Wenn du jetzt noch einmal mit presst, dann ist das Köpfchen da!“ Ich also, gib ihm, gepresst!! Und schwupp, ein ganz seltsames Gefühl und kein Schmerz mehr! Die Hebi sagte: „Huch, na jetzt ist gleich alles da!“ Da war es 20.47 Uhr, also eine Stunde nach Ankunft im KH.
Ich konnte es gar nicht glauben und kam in dem Moment auch gar nicht auf die Idee nachzuschauen – keine Ahnung warum. Ich guckte so seitlich zu Stephan und sagte: „Und?“ Da hat er gelacht und sagt: „Hm, ein Mädchen.“ ;D Da musste ich dann auch lachen. Die Hebi auch. Ich hab mich dann nach vorne gebeugt und da lag sie, meine kleine süße Püppi, unsere Lina, die wir so lange ersehnt hatten (Ui, jetzt kommen mir beim Schreiben doch die Tränchen.) So klein, so süß, mit dem Gesicht nach unten und gab so süße Laute von sich, so ein paar zarte Quäktöne. Was für ein Gefühl! Wir haben es geschafft! :D
In dem Moment kam dann auch die Ärztin rein und schaute ganz erstaunt, dass die Kleine schon da war. (Ich glaube, wenn Hebi S.V. am Telefon jetzt sagt: „Das Kind kommt dann jetzt!“, rennt die Ärztin in den Kreißsaal. ;D)

Ich bekam meine Maus dann in den Arm und sie schaute mich mit ihren großen, wunderschönen Augen an. Die Hebi sagte da zu mir: „Und sie sind jetzt der wichtigste Mensch für ihre Kleine!“
Ja, das bin ich. Und sie ist der wichtigste für mich! :-* Muttergefühle sind wirklich schwer in Worte zu fassen, da sie so unbeschreiblich sind.

Mein Mann war mir eine echt tolle Stütze bei der Geburt, weil er so lässig war und mir damit die totale Ruhe vermittelt hat. :) Danke, mein Schatz! :-*

Er war dann dabei beim Wiegen und Ausmessen und Anziehen und dann hatten wir noch eine schöne lange Kuschelzeit zu dritt im Kreißsaal. Wir 3 nun als richtige Familie! :D So unfassbar und so schön! :D
« Letzte Änderung: 29. November 2008, 23:44:17 von Jana781 »

Offline Frosch

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2509
  • schwanger-online.de
Re: So lange ersehnt und plötzlich ganz schnell da! UNSERE LINA!
« Antwort #3 am: 29. November 2008, 22:56:54 »
schön geschrieben   :'( und nun ist sie schon sooo groß  :-* :-* :-*

Old_Giraffe

  • Gast
Re: So lange ersehnt und plötzlich ganz schnell da! UNSERE LINA!
« Antwort #4 am: 29. November 2008, 23:10:10 »
sooo schön, ach mann... ich musste fast heulen  :'(  :D

wirklich super geschrieben jana!  :-* :-*

Offline Je

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 347
Re: So lange ersehnt und plötzlich ganz schnell da! UNSERE LINA!
« Antwort #5 am: 30. November 2008, 08:57:43 »
Mir gehts wie Giraffe, ich musste auch fast heulen.
Du hast so schön lebendig geschrieben, alles gute für euch Drei !

Offline anja-melanie

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1717
  • Wir sind dankbar und glücklich das es euch gibt!!!
Re: So lange ersehnt und plötzlich ganz schnell da! UNSERE LINA!
« Antwort #6 am: 30. November 2008, 11:49:08 »
Oh Jana :-* sooooooooooooooooo schön geschrieben, aber ich hab im Juni ja live mitgefiebert und alles immer verfolgt bei den Juni´s ;)! Aber ich fand besonders lustig das Du die Wehen auch als nicht so schmerzhaft empfunden hast - mir ging es nämlihc genauso bei Emily´s Geburt ;D

Eure Lina ist auch sooooooooooo eine süße Maus und ich bin schon mehr als gespannt, wann sich das 2. Krümelchen auf den Weg macht bei euch ;)

Drück dich  :-* anja, emily und Krümeline im Bauch

Offline lotta

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 5993
  • Glaube - Liebe - Hoffnung!!!
Re: So lange ersehnt und plötzlich ganz schnell da! UNSERE LINA!
« Antwort #7 am: 30. November 2008, 14:21:19 »
Liebe Jana,

vielen Dank für den wunderschönen Bericht!  :-*

(...und im Gegensatz zu Giraffe musste ich wirklich heulen ;) )

Ich wünsche euch weiterhin eine wundervolle Zeit mit eurer süßen Maus!

Liebe Grüße
Lotta

Offline giftal

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 875
  • schwanger-online.de
Re: So lange ersehnt und plötzlich ganz schnell da! UNSERE LINA!
« Antwort #8 am: 01. Dezember 2008, 01:08:06 »
wow da hatte es aber wer eilig:) deine lina hat sich unseren et ausgesucht, wobei ja unsere nicht kommen wollte zum termin hahaha.

Offline Amency

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2554
  • Endlich komplett...
Re: So lange ersehnt und plötzlich ganz schnell da! UNSERE LINA!
« Antwort #9 am: 01. Dezember 2008, 17:28:03 »
Ich musste so lachen beim Lesen und dann standen mir im nächsten Moment die Tränen in den Augen. Wunderschön geschrieben!
Alles Liebe eurer kleinen Familie!

Offline Emma2006

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4222
Re: So lange ersehnt und plötzlich ganz schnell da! UNSERE LINA!
« Antwort #10 am: 02. Dezember 2008, 08:41:47 »
Ach man, jetzt hatte ich auch ein paar tränchen in en Augen, sehr schön geschrieben.

Das mit den Wehen eging mir anfangs ähnlich. Ich hatte ja auch keine, ich hatte "nur Unterleibschmerzen"  ;D


 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung