Autor Thema: Simons Traumgeburt …. Mit Nachträglichen Komplikationen  (Gelesen 2606 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline zolim

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1374
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Simons Traum – Geburt …. Mit Nachträglichen Komplikationen
… am 23.08.2009 merkte ich morgens um 4 Uhr ein paar kleine Wehen (Bauch wurde hart). Durch eine Wehen schwäche merke ich die ersten Wehen (bis zur komplette Mumu Öffnung) nicht.
Um 6 Uhr bin ich dann zur Toilette und ich hatte eine relativ starke Blutung. 2 tage zu vor war ich wegen einer leichten Blutung schon im KH gewesen. Der Arzt meinte da alles ok sei, es aber wohl bald los gehen würde.
Da diese Blutung allerding sehr doll war weckte ich meinem Mann und rief die Babysitterin an.
Alles klappte wie am Schnürchen, Babysitter kam binne 10 min. Mann war auch wach und startklar.
Ich rief noch schnell im KH an um uns an zu melden.
Um 6:45 waren wir dann im KH. Erste Untersuchung, Blutung ok, Mumu 4 cm auf.
Da die Hebamme meine Vorgeschichte kannte ließ sie uns immer nur 30 min. spazieren gehen und wir durften die Station nicht verlassen. (Bei meinem großen war der Mumu 8 cm auf Wehen alle 2 min. und ich habs nicht mit bekommen)
Also liefen wir zum Zimmer wieder zum Kreissaal usw. mein Wehen schmerz war nicht da… ich merkte nur das ich in den Wehen nicht weiter laufen konnte… immer wieder wurde CTG geschrieben… im Kreissaal liefen 3 Geburten zeitgleich, ein lautes schmerzhaftes schreien drang aus allen Kreißsälen. Nur aus unserm nicht… im Gegenteil, da mein Mann einen auf „du musst soooo Atmen“ machte musste ich bei den „Wehen“ voll lachen
Um 13 Uhr war ich dann wieder zum Zimmer und hab noch 2 Zimmer weiter meine Vermieterin besucht (die auch gerade im KH lag) da war der Mumu bereits  7 cm auf
Um 14 Uhr waren wir dann wieder im Kreissaal.
Mumu bis auf einen Saum offen, um 14:30 wurd die Fruchtblase geöffnet…
Neben an lief eine Geburt im Endspurt…. Ich hing am CTG und war mit meinem Mann allein….
Ca. 13 Uhr merkte ich ein Druckgefühl….  Die Hebamme war allerdings immer noch weg.
14:45… ich musste Pressen… Hebamme noch immer weg. Ich zu meinem Mann „ seh zu das die Hebamme kommt, sonst muss ich hier allein Entbinden. Zeitgleich kam die Hebamme die Tür rein.
Sie guckte….. „Sie machen das hier still und leise“ und ich dann… JA… ABER ICH MUSS JETT PRESSEN!
Die Hebamme kriegt einen Schreck, guckt nach… oh… Köpfchen schon in Sicht….
Dann kam auch der Doc dazu….. ca. 7 Presswehen weiter war Simon da …. Um 13:19 Uhr
Alles wunderbar, süß und zerknautscht….
Dann wurde Genäht…. Sehr fiese Sachen wie alle wissen…. Ohne PDA war auch nix betäubt und die Spritze wirkte nur auf die 2 Hautschicht… Muskeln und Haut waren Schmerzempfindlich….
Nach 45 min nähen,  guckten dann Hebamme und Ärztin sich stutzend an. Wieder nähen, wieder gucken. Es tat höllisch weh. Dann wurde der Chefarzt angerufen, der war schon zu hause. Ich hatte eine frische Blutung die nicht aufhörte. Der Doc kam, Not Op ? Nein… er wollte so GUCKEN !!!
Tja, er und die andere Ärztin „guckten“ dann 2 Stunden lang, mit nähen und xy vielen Gerätschaften in mir drin. Ich war fix und fertig und bettelte das sie aufhören sollten. Ich jammerte vor mir hin und bettelte weiter……
Nach 3 Stunden hörten sie mit einem letzten stich und ein letztes mal „Gucken“ auf….
ich musste noch 2 Stunden zur Beobachtung bleiben und wurde noch an einen Tropf angeschlossen.
Die ganze Nacht lief der Tropf. Meinen Sohn  hab ich dann bis  am nächsten Tag Mittags nicht mehr gesehen, aufstehen durfte ich nicht.
Am nächsten Tag Mittags war dann das große Kennen lernen
Simon kam mit einem Gewicht von
3590g und 56 cm zur Welt…. Mit einem KU von nur 34 cm


1 Tag alt

5 Tage
« Letzte Änderung: 30. August 2009, 10:44:51 von zolim »

Offline Analena

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 291
Re: Simons Traumgeburt …. Mit Nachträglichen Komplikationen
« Antwort #1 am: 30. August 2009, 18:53:28 »
Liebe Zolim,

da hast du ja was mitgemacht!
Dein Simon sieht ja süß aus  :D
Ich wünsche dir gute Besserung und eine schnelle Erholung. :-*


Offline Co-Co

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2490
  • Stolze Äffchen- & Zwergmausmama :o)
Re: Simons Traumgeburt …. Mit Nachträglichen Komplikationen
« Antwort #2 am: 31. August 2009, 07:03:18 »
Zuerst noch einmal herzlichen Glückwunsch! Dein Kleiner sieht ja wirklich supersüß aus!
Vielen Dank für den Bericht! Es tut mir leid, dass es im Nachhinein solche Komplikationen gab!

Offline Jean-Julie

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 823
  • Lucie, unser ganzes Glück!
Re: Simons Traumgeburt …. Mit Nachträglichen Komplikationen
« Antwort #3 am: 01. September 2009, 11:33:42 »
Zolim,

ich gratuliere euch zu eurem supersüssen Sohnemann. Ein wunderschönes Kind  :D

Danke für deinen Bericht. Aber eine schöne Geburt hattest du ja an sich, wenn man den Rest nicht mitzählt. Super, dass du um die Not-Op herum gekommen bist, auch wenn es nicht einfach war.
Erhole dich gut von den Strapazen  :-*

Offline Bensmama

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 706
  • schwanger-online.de
Re: Simons Traumgeburt …. Mit Nachträglichen Komplikationen
« Antwort #4 am: 02. September 2009, 20:50:35 »
Zolim, Danke für deinen Bericht. Ansich ja ne sehr schöne und zügige Geburt... tut mir sehr leid, dass es zum Schluss so prenzlig wurde. Aber gut, dass du um die NotOP drumrum gekommen bist... wobei man sicher in dem Moment nicht weiß, was besser ist.

Hoffe, du erholst dich weiterhin schnell und hast viel Freude mit deinem supersüßen Schatz Simon.

Alles Liebe,
Mandy

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung