Autor Thema: arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!  (Gelesen 4009 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Knuffi23

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3129
  • einfach glücklich!
ich will hier nicht ausspioniert werden, daher lösche ich mal wieder ;)
« Letzte Änderung: 11. April 2013, 15:42:48 von Knuffi23 »

Offline Else

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 925
  • Eine Hand voll Töchter ;-)
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #1 am: 10. April 2013, 19:43:16 »
Es zählst nur du und dein Baby.

Wenns nicht geht lass dich krank schreiben.


Hoffentlich verspürst du bald Besserung.

Offline Muckelkati

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 925
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #2 am: 10. April 2013, 19:44:44 »
Och Knuffi, da haben dich die Hormone aber mächtig im Griff, was!?  :-\
Aber erstmal: sieh auch immer die positive Seite daran! Auch wenn es schwer fällt! Übelkeit und bleiernde Müdigkeit sind meist ein Zeichen für eine stabile SS!!!  :-*

Aber ganz ehrlich...ICH hätte deinen Job in den ersten 12 Wochen nicht machen können! Und ich hatte NULL Übelkeit! Aber ich war trotzdem völlig ko! Und war froh, dass ich meine 4 Std. am Schreibtisch überstanden habe!

Ich würde, wenn möglich, in Ruhe mit deinem Chef reden und mich dann krank schreiben lassen. Erkläre ihm, dass dieser Zustand voraussichtlich in ein paar Wochen vorüber ist und du dann umso energiereicher wieder auf der Arbeit erscheinen wirst.

So ist es doch für alle Seiten unbefriedigend: du quälst dich, die Kids merken auch, dass was nicht ok ist und dein Chef wird unzufrieden...

Halt durch Knuffi!!!!  :-*  Bald schon gehts bergauf!!!

Alles Liebe!!!

Offline sternkrümel

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3364
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #3 am: 10. April 2013, 19:47:51 »
Ganz ehrlich? Wie haelst du das aus?? Lass dich Krank schreiben!!! Ich wuerde eingehen.
Ich gehe auch sehr gerne Arbeiten. Aber da hoert der Spass auf. Ich bin Krank geschrieben, wegen Uebelkeit. Ich kann das nicht.  :-* Denk bitte an Euch

Offline Knuffi23

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3129
  • einfach glücklich!
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #4 am: 10. April 2013, 19:51:27 »
.....
« Letzte Änderung: 11. April 2013, 15:43:11 von Knuffi23 »

Offline drcosmetic

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 16
  • Wartet ungeduldig auf den Hibbelstart!
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #5 am: 10. April 2013, 20:53:36 »
Also bei aller Liebe, aber dass Deine Kollegen sagen, Du sollst Dich nicht hängen lassen, find ich unter aller Sau! Du bist SCHWANGER und zu welchem  anderen Zeitpunkt als diesem soll man sich mal auf sich sebst konzentrieren dürfen!Vor allem bei Deiner Vorgeschichte.
Ich lesen bei Euch im MT mit, weil ich vor 2 Jahren auch ET im November hatte (letztendlich kam der kleine Mann dann noch im Oktober) und wir bald wieder basteln!
An Deiner Stelle würde ich mich jetzt wirklich mal für 2 Wochen krank schreiben lassen, egal was die kollegen sagen, Dein Kind ist derjenige den Du Dein Leben lang hast, nicht Dein Job oder Deine Kollegen.
Lass Dich nicht unterkriegen, es wird sicher alles gut gehen. Bei mir hats auch 2 FGs gebraucht und eine mehr als blöde Schwangerschaft (Blutungen, verkürzter Gebärmutterhals mit 3 Monaten Liegezeit udn vorzeitigem Blasensprung, der Kleine kam erst 50Std später) um mein Wunder in den Armen zu haben. Und trotz allem war die Schwangerschaft das schönste Gefühl und der schönste Zustand den ich je hatte! Das wird Dir auch so gehen!!!
Man ich kanns kaum erwarten bis es bei uns wieder losgeht!!!

Offline ninakalu

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4276
  • Der Mensch plant und das Schicksal lacht darüber!!
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #6 am: 10. April 2013, 21:00:54 »
Ja also der Meinung bin ich aber auch wie meine Vorschreiberinnen!!

Denk an dich und an das baby euch muss es jetzt gut gehen und wenn du kao und müde bist dann lass dich krank schreiben nich die ganze SS sondern nur 2 wochen wrist sehen ab der 13-14woche wird es dir viel viel besser gehen!!

Keine schwangere muss sich zur arbeit quälen!!

ABER Kollegen denken dann immer nur an sich aus panik sie müssen überstunden machen und mehr arbeiten und leisten WEIL andere Krank sind völliger quatsch aber solche kollegen hab ich leider auch!!

Sei mal egoistisch und denk an dich!

Offline Clärchen

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3420
  • Wir sind komplett und unendlich glücklich :)
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #7 am: 10. April 2013, 21:58:02 »
Ich würde mir das gut überlegen, ob Du das weiter machst.
Denn Stress für Dich bedeutet Stress für das Baby. Das Baby sollte wichtiger sein als die Kollegen :-*

Du solltest vielleicht mal mit deinem AG über ein BV sprechen, oder aber über eine neue Aufgabenstruktur mit regelmäßigen Arbeitszeiten. So ist das nur ein Risiko für Euch beiden! Oder hol Dir ne Krankmeldung, wenn auch gleich es 2 Wochen oder mehr sind. Jedenfalls solange, bis Du wieder fit bist.

Ich garantiere Dir, wäre eine andere Kollegin in der Situation, würde sie auch an sich und ihr Kind denken, ganz ganz sicher.

Offline Granadina

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1520
  • *06/10 (9.SSW) *11/10 (10.SSW) passen gut auf!
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #8 am: 10. April 2013, 22:11:38 »
Hi Knuffi,

mh, als erstes würde ich die Frauenärztin auf deine Schlafprobleme ansprechen, ob man daran etwas machen kann. Das ist meiner Meinung nach das Allerwichtigste, denn Schlafmangel zehrt extrem an den Kräften. Mit so wenig Schlaf könnte wohl kaum jemand vernünftig arbeiten, auch ohne Schwangerschaft. Da das Schlafproblem wahrscheinlich nicht von heute auf morgen gelöst werden kann, würde ich auch vorübergehend um eine Krankschreibung bitten.  Dass du mir nur 2-3 Stunden Schlaf pro Nacht nicht auskommen kannst, dürfte wohl jeder verstehen.

Hast du mal versucht, früher ins Bett zu gehen? Wenn's blöd läuft, liegst du nur noch länger wach, aber vielleicht bringt's ja etwas. Oder ein "Zwischenschläfchen" direkt nach Feierabend?

Liebe Grüße und alles Gute!

Offline Nanimol

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 539
  • endlich bist du bei uns <3
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #9 am: 10. April 2013, 22:17:50 »
Ach meine Liebe knuffi,

Ich versteh dich zu gut. Mir geht es ÄHNLICH man will nicht memmig wirken und hat Angst die eigenen Sorgen könnten bei anderen falsch gewertet werden.
Das mit der Konzentration kenn ich leider auch, bin froh wenn ich zb ums setzen der medis rum komm...
Ich denke wenn deine Arbeitszeiten jetzt relativ gut angepasst sind wird es erstmal kein bv vom AG aber du solltest mit deiner Chefin reden und evtl mit dem fa!
Ich muss zb immer noch Teildienste machen und samstags den 10 h Dienst, was laut fa nicht so sein soll, ich mach den Dienst nächste Woche noch und ich weiss wie es wird, ich schlafe generell nicht mehr gut aber in der Teildienst Woche nahezu garnicht. Ich komm mir ehrlich gesagt auch blöd vor mich deswegen "zu beklagen" weil wir auch unterbesetzt sind und dann noch aus einem anderen Bereich jemand frühs für zwei Stunden kommen muss aber es ist mir einfach zu viel ich schaff es nicht...und das ist nicht leicht einzugestehen.

Ich hoffe das es dir bald besser geht und sich eine Lösung finden wird...

Offline Yvonne0207

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1073
  • Mit neuer Liebe an der Seite
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #10 am: 10. April 2013, 22:46:47 »
Hey hey

Ich schließe mich den Vorrednerinnen an..

Du hast sooo lange gekämpft und getan nun bist du Schwanger das sind die nebenwirkungen und du kannst nix dazu Schwanger sein ist nur ein Zustand der wieder vergeht!! Also schwing deinen Hintern zum Doc und gönne dir endlich mal ruhe!!! Noch bist du ned übern Berg der 12 ssw es kann sooo viel schief gehen und nur wegen der Arbeit das kleine riskieren?! Knuffi bitte!!!!  :o :(

Lass se labern nach dir die Sinnflut oder würde auch nur eine Person so denken wie du? Das bezweifle ich sehr stark!! Die denken mit dem Satz das du ja ned gehen sollst doch nur an sich selber weil se dann mehr Arbeiten müssen aber das is Chefs problem und nicht deines! *schimpf*  s-motz s-motz

Es wird auch wieder besser aber erstmal schone dich! Wenigstens zwei Wochen bis es dir besser geht!!!  :-* :-* :-*
« Letzte Änderung: 10. April 2013, 22:51:12 von Yvonne0207 »

Offline Eliza

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 439
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #11 am: 11. April 2013, 12:52:50 »
Liebe Knuffi,

ich sehe das auch wie die anderen: Ich muss ja, weil ich selbständig bin, weiter arbeiten (50 Stunden / Woche). Das geht auch. Ich lasse mich von meinem Freund auf Arbeit fahren, weil mir öfters schwindelig ist, ich fahre mit der Bahn zu den Gerichten, ich schiebe zwischendurch Pausen ein und gehe spazieren, ich esse sehr viel gesundes und trinke viel. Nach der Arbeit noch einkaufen, Haushalt helfen (macht aber auch hauptsächlich mein Freund), duschen und dann falle ich nur noch ins Bett.
Meine Schwangerschaft genießen kann ich nicht.

Aber: Bei Dir ist die Situation anders. Du machst ja, wenn ich das richtig verstanden habe, mit Volldampf weiter, weil Deine Kollegen Stress machen und Du keine "Schwäche" zeigen willst. Schwanger sein ist aber keine Schwäche, sondern das Schönste von der Welt! Lass`Dich krankschreiben, wenn es Dir nicht gut geht! Tret Kürzer! Wenn Du wiederkommst haben sich Deine Kollegen längst beruhigt. Natürlich wäre freiwillige Rücksichtnahme schöner, die kriegst Du aber nirgendwo. Also nimm selbst Rücksicht auf Dich und Dein Baby, das ist Deine wichtigste Aufgabe.

Mein Tipp also: Nicht durchhalten, sondern in vollen Zügen genießen!

Offline Talida

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1126
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #12 am: 11. April 2013, 13:07:13 »
Hallo Knuffi,

natürlich bedeutet "schwanger sein" nicht, dass man nicht mehr arbeiten kann.
Aber da muss man abwägen und bei dir sehe ich doch viele Parallelen zu mir.

Ich bin in den ersten 12 Wochen meiner ersten Schwangerschaft morgens regelmäßig umgekippt, wenn ich nur schon die Zahnpasta gerochen habe. Zwei Minuten später war ich wieder fit und bin los zur Arbeit. Heute denke ich: "Ich hatte sie nicht mehr alle...  :laugh:"

In der zweiten SS konnte ich wie du recht gut einschlafen, aber nach drei Stunden wars vorbei und ich lag wach. Manchmal bis 6.30 Uhr und dann musste ich aufstehen.

Was ich damit sagen will: natürlich gehst du vor und dein Baby.
Deine Kollegen wollen natürlich nicht, dass du ausfällst. Deshalb sollst du durchhalten. Aber ehrlich: das ist ganz schön viel verlangt von dir!
ES DANKT DIR KEINER, wenn du dich an deine Grenzen bringst.

Vielleicht musst du gar nicht aufhören zu arbeiten? Kann dein Chef dich nicht anderweitig einsetzen, Aufgaben umverteilen?

Bitte denk an dich und dein Baby, IHR seid wichtig (JETZT), nicht die Kollegen!

Offline Knuffi23

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3129
  • einfach glücklich!
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #13 am: 11. April 2013, 14:43:18 »
....
« Letzte Änderung: 11. April 2013, 15:43:34 von Knuffi23 »

Offline Estrella81

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 486
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #14 am: 11. April 2013, 15:15:31 »

Ihr seid schließlich ja auch alle arbeiten gegangen.

Mein Freund hat mir schon ein "Arbeitsverbot" erteilt. Weil ich nur noch weine. Der wird langsam richtig böse und fragt mich ständig warum ich nicht einfach mal einen Gang zurück schalten kann  :-[


Liebe Knuffi!

Dein Freund hat recht. Wenn du nur noch weinst hat das echt keinen Wert. Dein Baby bekommt deine Stimmungen auch mit. Und es bekommt auch mit, dass Mama total traurig und fertig ist. Du solltest jetzt glücklich sein und die ss genießen. Deinem Kind zuliebe. Stell dir vor es passiert was. Dann machst du dir ewig Vorwürfe.
Und dass alle hier arbeiten gehen ist nicht korrekt. Bei meinem letzten Kind hatte ich auch so gedacht wie du und hab mich zur Arbeit gequält. Dann wurde ich richtig krank. Der Körper holt sich irgendwann die Ruhe die er braucht. Das steht man nicht lange durch (also handele besser davor). Danach war ich lange krank geschrieben und im Endeffekt hab ich (beim Frauenarzt in Tränen ausgebrochen) dann ein BV bekommen. Ab da ging's mir besser. Hab es echt genossen.
Außerdem grenzt das was du von deinen Kollegen erzählst an Mobbing. Einer Schwangeren zu sagen sie soll sich zusammen reißen. Also bitte!  >:( ???
Und wenn du schon Schlafstörungen deswegen hast...  :-\



Offline Knuffi23

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3129
  • einfach glücklich!
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #15 am: 11. April 2013, 15:26:31 »
.....
« Letzte Änderung: 11. April 2013, 15:49:43 von Knuffi23 »

Offline Greta

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 316
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #16 am: 11. April 2013, 15:28:35 »
Ich muss mal ein bisschen für die Kollegen in die Bresche springen.

Meine Kollegin hat zu Beginn ihrer Schwangerschaft auch vieles nicht mehr gekonnt. Ich arbeite beim Jugendamt und sie hat bei schwierigen Situationen gesagt: "Nein, das kann ich nicht machen." Da haben wir uns drauf eingestellt, war für uns alle auch ok, obwohl wir alle überlastet waren und ich auch schwanger und dementsprechend oft auch nicht komplett einsatzfähig. Dann hat sie gesagt, sie schafft die Menge der Arbeit nicht mehr und wenn mein Chef sie nicht entlastet, dann bekommt sie ein BV. Was ja durchaus legitim ist. Aber für uns wäre es sehr viel leichter gewesen, wenn Fakten geschaffen worden wären, indem sie das BV, das der Arzt ihr angeboten hatte und auf das sie immer hinwies, angenommen hätte, weil dadurch alles viel besser planbar gewesen wäre.

Deshalb würde ich Dir raten, Knuffi, über ein BV (ob ganz oder Arbeitszeitreduzierung) nachzudenken. Das kann nicht nur Dich und Dein Kind entlasten, sondern auch Deine Kollegen. Ist also eine Win-win-Situation. :)

Offline ninakalu

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4276
  • Der Mensch plant und das Schicksal lacht darüber!!
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #17 am: 11. April 2013, 15:29:29 »
Liebe Knuffi,

ich bin auch immer sehr gerne arbeiten gegangen in meiner ersten SS MUSSTE ich auch so wie du und jeden tag war die qual meine kollegen meinten auch ich solle mich nich so anstellen sei ja nur schwanger und nich krank!!Als dank dafür hat mich mein Körper mit BLUTHOCHDRUCK gestraft was dem Kind schadete somit war ich dann ewig krank gesschrieben und mir ging es viel besser!!
Jetzt habe ich eine BV erhalten vom Arbeitgeber aus rechltichen gründen und ehrlich ich bin froh darüber weil ich auch so verständnislose Kollegen habe wie du!! Und bin auch im sozialen beruf tätig als Erzieherin. Keiner meine Kollegen hat mich mal angerufen oder so weil sie alle sauer sind das ich BV habe völliger blödsinn!! Ich depp bin so blöd und schick ihen postkarten udns chokis für die nerven und bealstung und was krieg ich NIX!!
Denk übers WE mal nach und lass dich am Montag erstmal eine Woche krank schreiben wirst sehen wie gut es dir dann geht!! EHRLICH Süße!! :-*

Offline Knuffi23

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3129
  • einfach glücklich!
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #18 am: 11. April 2013, 15:35:26 »

ich werde teilweise schon entlastet und mir wird viel abgenommen.

nur ist es im Moment wegen meinen oben beschriebenen Sachen immer noch alles schwierig auch schon mit den kleinsten Dingen. Es ist eben das grundsätzliche los müssen, ich weiß gar nicht wie ich das beschrieben soll.


hmmm das mit dem BV und win win Situation kommt ja nur in Frage wenn ich länger krank geschrieben werde, im Moment versuche ich eben so viel wie möglich noch zu schaffen, damit ncith die anderen die Ar*** Karte haben  :-\
« Letzte Änderung: 11. April 2013, 15:49:18 von Knuffi23 »

Offline Greta

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 316
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #19 am: 11. April 2013, 15:42:34 »
Du kannst ja auch ein BV für eine gewisse Arbeitszeit haben. Meine Kollegin bekam dann ein "halbes BV" (heißt das dann so?), durfte also nur 4h am Tag arbeiten.  Ich habe übrigens letztendlich ein BV wegen psychischer Gefährdung am Arbeitsplatz bekommen.

Und wenn es Dir mit/wegen der Arbeit so schlecht geht, würde ich das mit dem Arzt besprechen, was er für Möglichkeiten sieht.

Offline Knuffi23

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3129
  • einfach glücklich!
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #20 am: 11. April 2013, 16:12:25 »
ich habe nächste Woche wieder einen FA Termin und werde das dann bei meinem Arzt ansprechen.

Danke nochmal für eure Antworten.

Offline Napolitana

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1737
  • Langweilig wär ja auch langweilig
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #21 am: 11. April 2013, 16:45:56 »
Liebe Knuffi!

Dein Freund hat recht. Wenn du nur noch weinst hat das echt keinen Wert. Dein Baby bekommt deine Stimmungen auch mit. Und es bekommt auch mit, dass Mama total traurig und fertig ist. Du solltest jetzt glücklich sein und die ss genießen. Deinem Kind zuliebe. Stell dir vor es passiert was. Dann machst du dir ewig Vorwürfe.
Und dass alle hier arbeiten gehen ist nicht korrekt. Bei meinem letzten Kind hatte ich auch so gedacht wie du und hab mich zur Arbeit gequält. Dann wurde ich richtig krank. Der Körper holt sich irgendwann die Ruhe die er braucht. Das steht man nicht lange durch (also handele besser davor). Danach war ich lange krank geschrieben und im Endeffekt hab ich (beim Frauenarzt in Tränen ausgebrochen) dann ein BV bekommen. Ab da ging's mir besser. Hab es echt genossen.
Außerdem grenzt das was du von deinen Kollegen erzählst an Mobbing. Einer Schwangeren zu sagen sie soll sich zusammen reißen. Also bitte!  >:( ???
Und wenn du schon Schlafstörungen deswegen hast...  :-\

Unterschreibe ich!!!!
Knuffi, mach mal langsam. Ich war auch wochenlang krank geschrieben am Anfang der SS. Im Endeffekt dankt es Dir doch auch keiner. Du gibst Dir Mühe überhaupt arbeiten zu gehen und die motzen auch noch an Dir rum. Dass ihr so unterbesetzt seid, ist nicht Deine Schuld. Ihr habt so lange für Euren Überraschungskrümel gekämpft, jetzt gönne Deinem Körper die entsprechende Pause und powere Dich nicht so aus. s-motz
s-motz s-motz
Ich will doch nur, dass es Dir gut geht!!! s-hug s-hug s-hug

Offline Knuffi23

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3129
  • einfach glücklich!
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #22 am: 11. April 2013, 18:51:16 »
Napo  s-hug s-hug s-hug
Ich wünschte nur ich könnte mein Gewissen ausschalten  :-X

Greta, ich muss ja gar kein BV haben, glaube ich  :-\ zumindest wollte ich keines.... vielleicht reicht es mir ja auch, mich einfach mal richtig auszuruhen und Kräfte zu sammeln  :-[

Offline Marci

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4510
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #23 am: 11. April 2013, 19:02:13 »

Ich wünschte nur ich könnte mein Gewissen ausschalten  :-X


Da du schon so viel wieder gelöscht hast, kann ich leider nur erahnen, worum es dir geht....ABER
gerade dieser Satz bringt mich zum Schmunzeln...
Du schaltest dein Gewissen der wichtigsten Person gegenüber aus...DIR!
DU musst langsam machen, DU bist schwanger!
Was gibt es für einen besseren Grund, mal langsamer zu machen als DAS!? ??? ???

Ich wäre dermaßen ego...ich würde mich nur noch um mich selbst und um meinen Krümel in eben meinem Körper kümmern...denn DAS zählt wirklich!
Das ist das WICHTIGSTE auf der ganzen Welt!

Meine erste SS war auch kein Traum, ich musste fast 40 SSW-Wochen liegen...und stieß damit nicht immer auf Verständnis...Sprüche ohne Ende musste ich mir anhören...ach,  :-X es war echt nicht schön!
Aber
na und? Es gibt eben nichts wichtigeres...und ich blieb liegen...konsequent...egal, wer mir was sagte! S:D
Und die Belohnung spielt gerade mit seiner Spielküche  :-*

Ich weiß, es ist schwer, so zu denken und dieses Denken zu akzeptieren...Akzeptanz ist sowieso das größte Problem (war es damals jedenfalls für mich)...
Ich musste akzeptieren, dass ich das für den krümel machen MUSS...
ich spürte, das ist der richtige Weg!

Hör auf dein Gewissen DIR gegenüber... denn es wird ewig bei dir bleiben  :-*

Offline Yvonne0207

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1073
  • Mit neuer Liebe an der Seite
Antw:arbeiten gehen... habt ihr Tipps den Alltag durchzustehen?!
« Antwort #24 am: 11. April 2013, 21:13:42 »

Ich wünschte nur ich könnte mein Gewissen ausschalten  :-X


Da du schon so viel wieder gelöscht hast, kann ich leider nur erahnen, worum es dir geht....ABER
gerade dieser Satz bringt mich zum Schmunzeln...
Du schaltest dein Gewissen der wichtigsten Person gegenüber aus...DIR!
DU musst langsam machen, DU bist schwanger!
Was gibt es für einen besseren Grund, mal langsamer zu machen als DAS!? ??? ???

Ich wäre dermaßen ego...ich würde mich nur noch um mich selbst und um meinen Krümel in eben meinem Körper kümmern...denn DAS zählt wirklich!
Das ist das WICHTIGSTE auf der ganzen Welt!

Meine erste SS war auch kein Traum, ich musste fast 40 SSW-Wochen liegen...und stieß damit nicht immer auf Verständnis...Sprüche ohne Ende musste ich mir anhören...ach,  :-X es war echt nicht schön!
Aber
na und? Es gibt eben nichts wichtigeres...und ich blieb liegen...konsequent...egal, wer mir was sagte! S:D
Und die Belohnung spielt gerade mit seiner Spielküche  :-*

Ich weiß, es ist schwer, so zu denken und dieses Denken zu akzeptieren...Akzeptanz ist sowieso das größte Problem (war es damals jedenfalls für mich)...
Ich musste akzeptieren, dass ich das für den krümel machen MUSS...
ich spürte, das ist der richtige Weg!

Hör auf dein Gewissen DIR gegenüber... denn es wird ewig bei dir bleiben  :-*


 s-daumenhoch s-daumenhoch s-daumenhoch s-daumenhoch s-daumenhoch

Du würdest es dir nie verzeihen wenn jetzt was passiert!!...
Hast du noch Urlaubstage?? Dann nimm die 14 Tage Urlaub und schaue wies dir geht! Bereite deine Chefin drauf vor das du ned weisst wie lange du das noch aushälst udn sie soll mal nach einem andern schauen!!!! Sei ned so dumm und gutmütig keiner Dankt es dir!!!

Wir machen uns echt Sorgen um dir!! MACH LANGSAM dein Körper sagt dir das doch schon was soll er den noch tun ohne deinen Krümmel zu vernachlässigen!

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung