Autor Thema: Beleghebamme hat aufgehört  (Gelesen 2003 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline frauantje

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 355
Beleghebamme hat aufgehört
« am: 15. Mai 2012, 23:32:30 »
Hallo!

ich bin gerade hin und her gerissen...ich hatte 2007 bei der Geburt meines Sohnes eine super tolle Beleghebamme..wir haben super zusammen gearbeitet und ich habe mich in ihren Händen sehr wohl gefühlt...

Jetzt habe ich sie angerufen, damit sie wieder meine Hebamme wird...aber leider ist sie keine Beleghebamme mehr, sondern jetzt in dem Klinikum angestellt...die Versicherung war einfach zu hoch.
Und jetzt hmm sie würde die Vor- und Nachsorge bei mir machen, aber ob sie bei der Geburt dabei wäre...ist eben Glückssache...

Ich würde total gerne wieder mit Beleghebamme entbinden ABER die eine die es hier gibt geht in ein Krankenhaus, welches ich nciht mag und es hat der keine Kinderklinik und die anderen beiden in Kliniken die 30-40 Minuten Fahrtzeit sind, wenn man gut durchkommt...habe ich morgens im berufsverkehr wehen/Blasensprung komme ich nicht pünktlich dahin...

Ach keine Ahnung...gehe ich jetzt in das Krankenhaus, wo ich mich auf der Wöchnerinnen Station wohlfühle und laufe Gefahr eine Hebamme zu haben mit der ich nicht kann...oder nehme ich eine von den beiden, die in den etwas weiter weg KH´s entbinden und riskiere, dass es evtl. etwas knapp wird? Ich mag meine Hebamme vorher kennen und möchte aber auch gerne meine alte Hebamme zur Nachsorge....menno...

Wißt ihr vll. Rat??? Mein Mann sagt, ich soll das nach dem Bauch entscheiden...aber bei meiner Beleghebamme damals habe ich in der 6. Woche gefragt...muss das ja jetzt schnell entscheiden... :'(
« Letzte Änderung: 16. Mai 2012, 00:04:44 von frauantje »

Offline Takaya

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 387
Antw:Beleghebamme hat aufgehört
« Antwort #1 am: 16. Mai 2012, 08:25:43 »
Wie lange ging denn die Geburt bei deinem Großen? Ich würde wohl die Kliniken mit der längeren Fahrtzeit nehmen. Du kannst ja schon etwas eher los und nicht erst, wenn die Wehen schon im 3 Minuten Abstand sind. Mit Berufsverkehr kommst du doch sicher nicht über 1 1/2h Fahrt. Klar, im Auto Wehen veratmen ist nicht toll, aber das wäre mir eine entspannte Geburt mit der richtigen Hebamme wert. Wenn man dann in dem anderen Klinikum so einen Drachen erwischt. Nee...  ;)

Und wenn du die Zeit übrig hast, "nerv" deine Krankenkasse bitte mit einer Mail, wie es denn möglich sein kann, dass du keine 1:1 Betreuung von deiner Wunschhebamme bekommen kannst, nur weil die Haftpflicht so hoch ist,dass  sie deswegen nicht mehr freiberuflich arbeiten kann.

Offline nadyxy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1040
  • im Moment nur zum Verkauf online :)
Antw:Beleghebamme hat aufgehört
« Antwort #2 am: 16. Mai 2012, 10:32:24 »
Nimm ruhig eins der weiteren KH wenn du dich dadurch einfach wohler fühlst.
Dich jetzt deswegen verrückt zu machen, kann bei der Geburt auch nicht förderlich sein, wenn du schon bei Wehenbeginn die Panik bekommst, wie sit die Hebi vor Ort...

Und wegen dem Berufsverkehr: Ruf dir einfach den Krankenwagen und lass dich abholen wenn die Blase geplatzt ist. Das haben mein Bruder und seine Freundin auch gemacht, weil das KH zu weit weg war und wegem dem Berufsverkehr für sie schlecht zu erreichen. Der RTW hat sie auch ins weitere KH gebracht, obwohl ein anderes näher gewesen wäre.

WinterMami

  • Gast
Antw:Beleghebamme hat aufgehört
« Antwort #3 am: 16. Mai 2012, 14:38:53 »
huhu,

also ich würde auch das KH nehmen wo die Fahrzeit etwas länger ist, das ist schon zu schaffen ;) ich habe selbst in einer Klinik entbunden wo die fahrzeit 30 min beträgt und da werde ich auch diesmal wieder entbinden und die Hebis mochte ich auch alle, ich habe wirklich alle kennenlernen dürfen  ;D ich lag insgesamt bis zum Not KS 30 Stunden in den wehen.

aber ich würde mir die kliniken nochmal anschauen und da wo du dich am wohlsten fühlst da würde ich dann auch hingehen :)

ich hab da mal ne frage :) warum sucht ihr euch so früh schon hebammen?
muss man das oder ist es einfach damit man die besser kennen lernt?

ich hatte meine Hebi erst zum Ende der ss ausgesucht und habe da auch noch paar stunden "elefantenturnen" mitgemacht ;D

jetzt habe ich mir eine Hebammen praxis ausgesucht aber war noch nicht da zum gespräch

Offline nadyxy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1040
  • im Moment nur zum Verkauf online :)
Antw:Beleghebamme hat aufgehört
« Antwort #4 am: 16. Mai 2012, 14:44:54 »
@WinterMami: Ich such mir früh eine, damit sie mich in der SS begleitet. Meine Ärztin hat ja nicht immer soviel Zeit und die Hebi macht auch Übungen gegen Rückenschmerzen mit mir, massiert mich im Zweifelsfall auch an den Füßen und Rücken. Bereitet mich aufs Stillen vor etc.
Bin halt das erste Mal ss :D

Offline frauantje

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 355
Antw:Beleghebamme hat aufgehört
« Antwort #5 am: 16. Mai 2012, 20:42:38 »
danke für eure antworten... ist ja nicht so, dass ich das Kh nicht mag, wo sie jetzt arbeitet...kenne da alle von der station aber eben nicht die hebammen bzh. nur "meine" und ist ja Glücksspiel ob sie Dienst hat...
Mein Mann und ich haben jetzt überlegt meine Mama mit zu nehmen, die war bei Jona auch dabei und eine riesengroße Unterstützung...(sie weiß halt am besten wie man mit mir umgeht) und ist selbst Krankenschwester...

Bei Jona: Blasensprung um 4:40, wehen ab ca. 6:30, und da war er um 11:34

@wintermami: Hier muss man sich eine Beleghebamme so früh suchen, weil sie sonst keine mehr nimmt...nachsorge hat quasi zeit bis nach der geburt.

WinterMami

  • Gast
Antw:Beleghebamme hat aufgehört
« Antwort #6 am: 17. Mai 2012, 13:53:06 »
ah okay :D bin zwar das zweite mal SS aber das die einen auch massieren etc ist mir neu ;D man lernt nie aus ;D

@Frauantja wow das nenne ich mal eine schnelle geburt, das is ja traumhaft

Offline nadyxy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1040
  • im Moment nur zum Verkauf online :)
Antw:Beleghebamme hat aufgehört
« Antwort #7 am: 17. Mai 2012, 14:54:37 »
@WinterMami: Meine hat mir das sofort vorgeschlagen, dass sie das macht :D
Deswegen hab ich mich auch für sie entschieden, soviel Luxus ^^

WinterMami

  • Gast
Antw:Beleghebamme hat aufgehört
« Antwort #8 am: 17. Mai 2012, 21:06:17 »
Mal sehen ob die das auch in der Hebi Praxis hier machen ;D wenn nicht such ich weiter, ich möchte auch Luxus haben ;D

Offline Sabrina84

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 806
  • <3
Antw:Beleghebamme hat aufgehört
« Antwort #9 am: 21. Mai 2012, 11:26:16 »
Geh doch mal zur Kreißsaalbesichtigung und schau dir die anderen Hebammen an. Wenn es immer eine andere macht kannst du auch jeden Monat gehen.

Du kammst so gut mit deiner Hebamme klar, wäre echt schade um die Vor- und Nachsorge. Und ohne Beleghebamme ist die Geburt auch nicht so schlimm. Wer da stand war mir egal. Und du weißt ja schon wies geht  ;)

Du magst das KH nicht wo ich war, stimmts?
Bei mir ist es genau andersrum. Möchte nie ins Klinikum  ;)

Offline frauantje

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 355
Antw:Beleghebamme hat aufgehört
« Antwort #10 am: 21. Mai 2012, 13:28:54 »
@wintermama: ich denke es lag eben viel daran, dass ich mich so wohl gefühlt habe...
aber schnell wars ja...

@sabrina: es ist nicht so, dass ich es nicht mag, sonder eher, dass das andere wie ein zweites zu hause ist...weil ich da eben alle kenne...

@me: werde wohl im kj entbinden wo ich jona entbunden habe, wenn die hebamme blöde ist habe ich noch meinen mann und meine mutter...und "meine" hebamme zur nachsorge nehmen..damit fühle ich mich wohl und mein mann findet das auch okay (obwohl er gesagt, dass es meine entscheidung ist solange ich nciht zu hause entbinde)

Danke für eure lieben und ausführlichen Antworten!!! :-* :-* :-*

PS: Habe mich jetzt auch im Klinikum zum geburtsvorbereitungs kurs und zum "Walschwimmkurs" angemeldet...dann lerne ich ja auch schon hebis kennen!!!
« Letzte Änderung: 23. Mai 2012, 20:32:07 von frauantje »

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung