Extreme Übelkeit

Begonnen von Bienie79, 07. August 2012, 12:47:16

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bienie79

Extreme Übelkeit den ganzen Tag mit Übergeben ... was hilft?



Tinajojo

regelmäßig kleine Mahlzeiten zu sich nehmen, vorallem Kohlehydrate bei der Blutzuckerspiegel die Übelkeit verursachen kann.

Frische Luft...

Mir persönlich hilft Pfefferminz oder Vitamin B

Wenn gar nichts geht mit dem FA sprechen, es gibt auch was Globulis etc...
  





Bienie79

Welche Globulis gibt es und was an Medikamente?



Beiseline

Hallo,

aus der Apotheke gibt es "Nausema", ist aber auch "nur" ein Vitamin-B-Präparat gegen SS-Übelkeit. Oder als Globulis Nux Vomica, aber vorher den FA fragen, ob man das nehmen darf. Ansonsten wenn's arg schlimm ist und es vorher abgesprochen wird gibt's Vomex A, als Dragees oder Zäpfchen.



Tinajojo

Genau aber die Beiseline schon sagt!!

Medis sollten immer mit dem FA oder der Hebi abgesprochen werden!
  





Würmle+Jonas

Ich hab auch mit schlimmer Übelkeit zu kämpfen.....rund um die Uhr inkl. Übergeben...nicht schön !  :P

Meine Tips...
Immer wieder ne Kleinigkeit zu sich nehmen auch wenns wegen der Übelkeit echt verdammt schwer fällt !
Mir helfen am besten salzige Kekse oder Reiswaffeln....dazu 1 (!!!) Glas Cola !
Ingwertee+Zitrone ist auch gut...
Ausserdem soll Vitamin B6 helfen !
Als Globuli hab ich noch Nux vomica - die helfen mir aber gar nicht !  :P


 

Erinnerung ist ein Fenster, durch das wir euch sehen können wann immer wir wollen !

Schwiegerpapa ~ 13.11.12
Stiefpapi ~ 31.03.13

3Mäuse

Mir hat ausschliesslich Vomex A geholfen. Ich habe das von letztes Jahr November bis zur Jannes Geburt genommen. Allerdings habe ich nur gespuckt, es blieb wirklich gar nichts drin. Will damit nur sagen, dass es nicht schlimm ist, wenn man Medikamente nehmen muss, Jannes ist kerngesund.  ;)
Würde aber erst alles andere ausprobieren, wurden ja die üblichen Tipps genannt.
Und wenn du erstmal abnimmst, ist das nicht schlimm, wichtig ist, dass du ausreichend Flüssigkeit zu dir nimmst!
Bei EO Peppeline

Nan

Ich kenne das auch. Ich war ja vor zwei Wochen wegen Hyperemesis gravidarum (extreme Schwangerschaftübelkeit) im Krankenhaus, brauchte Infusionen und nehme seitdem auch Vomex A, was mir Gott sei Dank auch hilft, zwar geht die Übelkeit nicht ganz weg, aber ich übergeben mich nicht mehr so oft, jetzt nur noch maximal drei Mal am Tag.

Wenn das übergeben richtig schlimm ist, du dehydrierst, Kreislaufprobleme oder eine Ohnmacht bekommst, sofort ins Krankenhaus. Sonst würde ich beim nächsten Termin einfach mal nachfragen, was man gegen die Übelkeit so machen kann, ich habe auch vorher was verschrieben bekommen, hat aber leider nicht so gut geholfen, aber das ist ja auch von Frau zu Frau verschieden...

Ich wünsche dir auf jeden Fall eine gute Besserung, und dass du die Übelkeit bald los bist und deine Schwangerschaft richtig genießen kannst!

MissD

Um was für eine Übelkeit handelt es sich denn? Wie weit bist Du?

Geht es vor allem um Morgenübelkeit?
Da hilft es ganz gut, wenn man vor dem Aufstehen etwas isst (Banane, Kekse, Salzstangen) und ein bißchen Tee mit Honig trinkt.

Ich schlage mich momentan auch mit der Übelkeit rum, habe Vomex verschrieben bekommen, allerdings noch keine genommen.
Mein Arzt sagte, ich soll (wie schon hier gesagt) mehrere kleine Portionen am Tag essen, Salzstangen knabbern und viel trinken.

Wenn Du Dich am Tag sehr oft erbrechen musst, dann würde ich auf alle Fälle zum Arzt gehen und mit ihm/ihr absprechen, was man da am besten machen kann (vermutlich dann Vomex). Medikamente würde ich auf jeden Fall nicht einfach so nehmen, ohne das vorher abgesprochen zu haben.

Wenn Dich die Übelkeit (ohne Erbrechen) immer mal wieder über den Tag verteilt begleitet, empfehle ich TicTac (Minze). Das hilft mir ganz gut, den Brechreiz zu unterdrücken. Und ich habe das Gefühl, dass sie der Verdauung auch gut tun  ;D

Sonnenkind

Huhu,

also ich hatte diese extreme Übelkeit mit Erbrechen ca. bis zur 16 Woche. Mir haben Globulis sämtlicher Art nicht geholfen und da ich von Vomex Herzrasen kriege, konnte ich es nur aussitzen. Habe dann festgestellt, dass mir fettige salzhaltige Sachen helfen, zumindest insoweit, dass die Nahrung mindestens 2 Std drin blieb und ich das Krankenhaus umgehen konnte.

An Getränken halfen nur Cola und Pfefferminztee, alles andere ging gar nicht. Wasser (warum uach immer) kam sofort wieder raus.

Die Ärztin meinte, auch Cola sei ok, besser als wenn keine Flüssigkeit drin bleibt, ich sollte das nur eben nicht die komplette Schwangerschaft machen sondern danach wieder etwas auf die Ernähung und das Trinkverhalten achten.

Achja, mir hat auch von Wasa dieses Finn Crisp ganz gut geholfen und Tuc Tuc Cracker

Moonlight0078

Bei mir hat nichts geholfen. Egal was ich genommen habe, große oder kleine Mahlzeiten..... Es ist alles gleich wieder raus gekommen. Selbst Vomex als Tabletten sind nicht drinnen geblieben.

Nicht wirklich geholfen, aber irgendwie gut getan hat Zitrone. Allerdings nicht essen sondern die Schale immer mal anritzen und daran riechen.

Ansonsten habe ich in den ersten Wochen 8 kg abgenommen und musste da halt einfach durch. Wenn gar nichts mehr geht, dann kann man sich an den Tropf legen. Dann wird der Körper eben auf diese Weise versorgt. Manche Ärzte machen das ambulant. Andere nicht. Einfach mal fragen.
Unsere Prinzen sind die Größten!!!





MissD

Vomex sollten man lieber in Zäpfchenform nehmen. Die bleiben dann wenigstens drin, wenn man sich übergeben muss. Sind aber in der Verträglichkeit jetzt nicht soooo dolle irgendwie. Helfen aber super.

Das mit den TucTuc-Crackern habe ich schon öfter gelesen. Da scheint irgendwas drin zu sein, was Schwangeren guttut  :D


Moonlight0078

Zitat von: MissD am 21. August 2012, 16:37:11
Vomex sollten man lieber in Zäpfchenform nehmen.

Haben bei mir trotzdem nicht geholfen. Bei Hauke habe ich Vomex nachher über den Tropf bekommen und nach 14 Tagen hat das dann etwas angeschlagen.

Zitat von: MissD am 21. August 2012, 16:37:11
Das mit den TucTuc-Crackern habe ich schon öfter gelesen.

Auch die sind bei mir nicht drinnen geblieben.

Meine Hebi hatte mir noch Ingwer empfohlen. Da kam schon alles raus wenn ich nur etwas gerochen habe.

Ansonsten hat es gereicht das ich ein glas Wasser gesehen habe und schon hing ich würgend übern Klo. Es gibt einfach auch schwangere, da hilft nichts. Leider :-(
Unsere Prinzen sind die Größten!!!





MissD

Ohje, hört sich ja grausam an  :-\

Moonlight0078

Ist es auch! Lieber hätte ich eine Woche lang starke Wehen!  ;D Aber kann man halt nicht ändern und irgendwie vergehen die Tage auch. Man man weiß ja wofür man sich da durchschleppt. Immer positiv denken. Eine Schwangerschaft mit viel Übelkeit ist eine stabile Schwangerschaft  ;)
Unsere Prinzen sind die Größten!!!





Sonnenkind

Oh ja Ingwerwasser wurde mir auch empfohlen und dann war das Erbrechen noch schlimmer als vorher und das von nur einmal dran nippen...und dann hörte das Brechen gar nicht mehr auf

smartie

Vielleicht habe ich noch einen Tipp :)
Befinde mich grad auch in der Übelkeitsphase und als ich vor 2 Wochen gar nix mehr konnte, außer liegen und hoffen das der Tag umgeht, hab ich meine Hebamme von damals gefragt, ob es Akupunktur gegen Übelkeit gibt. Seit 2 Wochen mache ich das nun alle 2 Tage und es ist besser. Zwar nicht ganz weg, aber ich kann wieder am Leben teilhaben :) ...
Vielleicht hilft es der ein oder anderen hier auch ;)

LG smartie

♥ღ αη∂ι77 ღ♥

#17
Ich finde, Nausema ist DAS Mittel bei Übelkeit. Wirkt super gut  s-superdaumen

oder Sea Band  ;)
Nicht müde werden, sondern dem Wunder leise,
wie einem Vogel, die Hand hinhalten!

Hilde Domin

~MAMI~

Hi ihr Lieben.
Ich quäle mich auch fast den ganzen Tag mit Übelkeit rum. erbrechen musste ich gott sei dank noch nicht. Versuche kleine mahlzeiten zu essen. mag momentan nur obst, karotten, TUC Kekse und Prinzenrolle und honig-, nutella-, marmeladenbrote. mein mann bringt mir nachher diese Akupressurbänder und Vit.B6 Globuli von der Apotheke mit. hoffe das da etwas von hilft. LG