Autor Thema: Sorgen & Ängste vorallem in der Frühschwangerschaft  (Gelesen 9660 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline jule88

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 74
Sorgen & Ängste vorallem in der Frühschwangerschaft
« am: 10. September 2013, 21:37:07 »
Hallo an alle,

ich bin neu hier, um genau zu sein seit ein paar Minuten angemeldet!
Ich habe nach Antworten gesucht auf die Dinge, über die recht intensiv nachdenke! Da ich solch ein ähnliches Thema nicht gefunden habe fang ich einfach mal damit an!

Ich befinde mich in der 9. Ssw (8+4) und mache mir seit dem Wochenende viele Gedanken, sicher auch deswegen, weil ich versucht habe viel in solchen Foren nachzulesen und auch viele Sachen, auch negative, gelesen habe! Meinen nächsten FA Termin habe ich leider erst in 3 Wochen! Diese Spanne von 4Wochen finde ich sowieso ziemlich groß, gerade in der Fss, aber das ist wahrscheinlich einfach so!

Meine größte Sorge ist einfach, dass das Baby stirbt, das Herz einfach aufhört zuschlagen und man das nicht wirklich zeitnah merkt und dann den großen Schock beim nächsten FAT erfahren muss! Diese Ungewissheit bis dahin... Geht es vielleicht auch jemanden von euch so wie mir? Noch dazu, abgesehen davon das jede Ss bei jeder Frau ganz individuell abläuft, kann es sein, dass verschiedene Symptome jetzt schon wieder abklingen oder gar weg gehen!? Müdigkeit weg, Kreislaufprobleme weg, in der Brust habe ich bisher noch garnix gemerkt das sich was verändert...kann das sein? Nur mein Magen macht mir noch etwas Probleme und das Essen im Allgemeinen! Vielleicht mache ich mir auch einfach zu viele Gedanken...!?

Ich freu mich auf Antworten...

Offline pinky87

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 447
Antw:Sorgen & Ängste vorallem in der Frühschwangerschaft
« Antwort #1 am: 10. September 2013, 22:44:27 »
Hey,

Erst mal Glückwunsch zur Schwangerschaft!

Ich kann deine Ängste total verstehen, mir ging es letztes Jahr nicht anders...
Ständig hatte ich Angst, dass das Herz aufhört zu schlagen oder irgendwelche schlimmen Fehlbildungen/Krankheiten sein könnten!

Aber ich denke, so geht es fast jeder Schwangeren.

Meine Hebamme hat gesagt, ich soll nicht so viel im Internet nachlesen. Natürlich stehen da viele negativen Sachen, weil eben diese Personen nach Hilfe suchen...

Und das du nicht alle Ss Anzeichen hast, heißt garnichts!
Mir taten nur 2 Wochen die Brüste weh und ich hatte ein leichtes ziehen im Unterleib. Sonst nichts!

Es wird schon alles gut gehen!  s-hug

Offline jule88

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 74
Antw:Sorgen & Ängste vorallem in der Frühschwangerschaft
« Antwort #2 am: 10. September 2013, 22:59:44 »
Danke für die Antwort, ein wenig beruhigt mich das ja schon und ich glaube ja selber auch das ich einfach zu viel gelesen habe! Ich sollte das wohl erstmal sein lassen, solange nicht offensichtlich ein Grund besteht und mich einfach mal freuen!! Was ich definitiv auch tu, obwohl es ein "Unfall" war! Aber man gewöhnt sich einfach zu schnell an den Gedanken und es ist auch einfach noch unglaublich das da in meinem Bauch jetzt so ein kleiner Zwerg wachsen soll! :-)

Offline Chula

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 333
Antw:Sorgen & Ängste vorallem in der Frühschwangerschaft
« Antwort #3 am: 11. September 2013, 09:02:47 »
Hi!

Erstmal herzlichen Glückwunsch!

Es ist verständlich, dass Du ängstlich bist (wer ist das nicht?).

Ich bin nach einer FG gerade im 5. Monat und hoffe diesmal, bis zur Geburt heil durchzukommen und ein gesundes Kind zu bekommen.
Will damit sagen, die Angst ist immer da und ja es kann leider auch etwas schief gehen. Es ist ein Risiko mit dem man irgendwie zurecht kommen muss. Aber wenn man seinem Instinkt vertraut merkt man doch, dass alles ok ist, hm? Und ein bisschen Optimismus und Vorfreude gehört auch dazu.
Lass Dich ein und vertraue Deinem Körper.
Wenn Du jung und gesund bist, kannst Du sogar noch beruhigter sein und sicher wird die Natur das Richtige tun und Dir sicher ein tolles Kind schenken.
Alles Liebe und berichte uns!

Chula

Offline Pfeifchen

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 326
  • März 2014 - unser Engel <3
Antw:Sorgen & Ängste vorallem in der Frühschwangerschaft
« Antwort #4 am: 11. September 2013, 11:40:16 »
Hallo Jule :)

Lass Dich mal drücken und beruhigen, es geht wohl fast jeder Frau so.

Darf man fragen, wie alt Du bist?

Ich bin jetzt 14. Woche und habe immer noch Bedenken, die waren schon immer da. Aber ich sehe es auch wie Pinky: Diejenigen mit Problemen, die wollen sich logischerweise auch in Foren austauschen, alle anderen schreiben nicht so viel. Es wird sich auch kaum eine Frau im Forum anmelden, um zu schreiben, dass alles gut gegangen ist, obwohl man das vielleicht mal machen sollte ;)
Meine Hebamme meint sogar, man soll immer erstmal positiv denken, weil FGs ja doch eigentlich nicht der Sinn einer Schwangerschaft sein sollen, sondern nur dann auftreten, wenn Fehler vorhanden sind. :)
Fand ich irgendwie süß^^

Genau wegen solcher Sorgen habe ich auch erst in der 8. Woche einen SS-Test gemacht, weil die allermeisten FGs sogar noch vorher passiert wären, meist schon kurz nach der Mens.

Und wegen der SS-Anzeichen: Ich habe gelesen, dass das Hormon schubweise produziert wird. Während eines solchen Schubs muss sich der Körper dran gewöhnen, was zu mehr Anzeichen (z.B. Übelkeit) führen kann, dann ist erstmal gut bis zum nächsten Schub. Mir war am Anfang auch immer nur alle zwei Tage übel, dafür aber richtig (ich konnte nicht mal selbst Autofahren :D )

Vor einigen Wochen, grade in der Anfangszeit habe ich im Auto "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster sprang und verschwand" gehört.
Der hat immer gesagt "Es ist wie es ist und es kommt wie es kommt. Und das aber richtig!"
:)

Offline jule88

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 74
Antw:Sorgen & Ängste vorallem in der Frühschwangerschaft
« Antwort #5 am: 11. September 2013, 12:13:20 »
Danke ihr lieben,

etwas beruhigter bin ich nun schon und ich versuche mir auch selber einzureden, dass ich mir nicht so viele Sorgen machen soll! Passieren kann im Wasser, auch wenn man über die ich sag mal gefährliche Phase drüber hin weg ist! Aber davon sollte man wohl nicht ausgehen!

Ich bin 25 und es ist meine erste Ss! Laut meinem Arzt stuft er mich auch als junge gesunde Schwangere ein, da auch keine Vorerkrankungen da sind auch in der Familie nichts besonderes vorgefallen ist, jedenfalls nichts von dem ich was weiß!

Ich hatte halt nur von der 6. bis einschließlich 8. Woche mächtig zu kämpfen mit den Symptomen... Müdigkeit, körperlich völlig schlapp, Kreislaufprobleme...aber das ist irgendwie jetzt weg! Nur noch das Essen bereitet mir etwas Schwierigkeiten bzw die daraus resultierende Übelkeit! Aber vielleicht klingen bei mir die Symptome auch schon einfach ab, auf der einen Seite bin ich ja auch froh darüber das es mir besser geht! Nur das wiederum hat mich halt auch zum Nachdenken gebracht...ich träum sogar davon! Naja, positiv denken und sich freuen ist wohl eher angesagt für mich!

Danke für die Antworten und das gute Zureden!!

Offline jule88

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 74
Antw:Sorgen & Ängste vorallem in der Frühschwangerschaft
« Antwort #6 am: 11. September 2013, 12:30:17 »
ich meinte natürlich nicht "im Wasser" sondern "immer was"

Offline Angie02

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1200
  • Überglücklich!!!
Antw:Sorgen & Ängste vorallem in der Frühschwangerschaft
« Antwort #7 am: 12. September 2013, 11:21:40 »
Hallo jule88,

Erstmal Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft :D

Ich hatte in beiden Schwangerschaften kaum Anzeichen gehabt, außer etwas Übelkeit die schnell wieder weg war. Das muss nicht gleich was schlimmes bedeuten.

Ich kann aber deine Ängste verstehen, die hatte ich natürlich auch besonders in der Frühschwangerschaft. Eine gesunde Angst ist auch OK aber sie sollte nicht einnehmend werden. Genieße diese wundervolle Zeit, sie ist was ganz besonderes.

Also immer positiv denken, wird schon alles gut gehen :D

Ich wünsche dir eine fantastische Kugelzeit!

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung