Autor Thema: vegane Rezepte  (Gelesen 20019 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Earthling

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 19
  • *wachrüttel*
vegane Rezepte
« am: 31. Dezember 2012, 19:42:12 »
Schoko-Bananen-Muffins (ca. 12 Stück)

300 g Mehl mit 2 TL Backpulver und 1 gestr. TL Natron mischen. 2 EL Kakaopulver, 100 g Zucker und 150 g gehackte Schokolade zugeben und ebenfalls unter das Mehl mischen. 300 ml Sojamilch und 70 ml neutrales Öl sorgfältig in die Mehlmischung einrühren. 3 Bananen mit einer Gabel zu einem Püree zerdrücken und dann unter den Teig heben.

Die Förmchen eines Muffinbleches mit Margarine einfetten und den Teig gleichmäßig darauf verteilen. Die Muffins im vorgeheizten Backofen bei mittlerer Hitze (ca. 175°C, Ober-/Unterhitze) ca. 20 - 25 Minuten backen.

Offline Earthling

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 19
  • *wachrüttel*
Antw:vegane Rezepte
« Antwort #1 am: 31. Dezember 2012, 21:23:54 »
Berliner Pfannkuchen

In einigen Gegenden DAS traditionelle Gebäck zu Silvester

Zutaten für 16 Stück:

Teig:
500 g Mehl
300 ml Pflanzenmilch
1 Päckchen Hefe
30 g Sojamehl
80 g Zucker 20 g Öl
Prise Salz
Frittierfett / -öl
Dekor:
Puderzucker
oder Zucker oder Glasur
oder Schokolade
oder Nougat
N.B. Füllung:
~300 g Konfitüre, möglichst ohne Fruchtstücken
oder ~250 g Pflaumenmus
oder Nussnougat- / Schokokreme
oder Vanillepudding

Zubereitung:

Teig:
Erwärmte Pflanzenmilch (<45°C) und Zucker in eine Schüssel geben, Hefe hineinbröseln und umrühren. 5 Min. stehen lassen.
Mehl und Öl in die Schüssel geben und 10 Min.
durchkneten. Zwischendurch Salz hinzufügen. Abgedeckt 1 Std. an einem warmen Ort gehen lassen. Teig erneut durchkneten.
In 16 gleichgroße Teile schneiden und entsprechend formen. Darauf achten, dass der Teig äußerlich glatt ist und keine Risse hat.
Die Teiglinge auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche abgedeckt und selbst etwas bemehlt erneut ½-1 Std. gehen lassen.
Zwischenzeitlich das Öl auf ~180°C erhitzen.
Die Teiglinge mit der Oberseite nach unten in das Ausbacköl geben.
Jede Seite goldbraun backen und dann am besten mit einem Schaumlöffel entnehmen.
Die Berliner / Krapfen auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Dekoration:
Die Oberseite der warmen Berliner in Zucker wälzen, oder mit Puderzucker bestreuen, oder Zuckerguss verwenden: 200 g Puderzucker, 1 EL Zitronensaft und 3 EL Wasser vermischen und auf die noch warmen Berliner geben / Oberseite der Berliner darin eintauchen, oder Schokolade schmelzen und auf die erkalteten Berliner geben / Oberseite der Berliner darin eintauchen.

N.B. Füllung:
Jegliches Füllgut mit einer Garnierspritze /
Spritzbeutel und aufgesetzter Fülltülle umsichtig in den Teig injizieren.
Konfitüre leicht erwärmen, insbesondere falls diese aus dem Kühlschrank kommt. Sollte diese zu große Fruchtstücken aufweisen, durch ein Sieb streichen, bzw. pürrieren.
Vanillepudding mit etwas weniger Pflanzemilch
kochen, damit diese eine nicht allzu dünne
Konsistenz hat. Wahlweise etwas Schnaps für
"Eierlikör"-Art beigeben.
Nussnougat- / Schokokreme direkt aus der Verpackung verwenden. Möglicher Weise auch hier leicht erwärmen.


Offline Earthling

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 19
  • *wachrüttel*
Antw:vegane Rezepte
« Antwort #2 am: 31. Dezember 2012, 21:47:54 »
Der Imam fällt in Ohnmacht (4 Port.)

Zutaten:
4  Auberginen
4 große Zwiebeln
1 Knolle Knoblauch
4 Tomaten
Salz und Pfeffer
½ Liter Wasser
Olivenöl, zum Braten

Zubereitung:
Von den Auberginen an vier Seiten Streifen Abziehen. In Öl auf vier Seiten goldgelb
braten, abkühlen lassen.
Den Knoblauch länglich schneiden, die Zwiebeln in Ringe schneiden und beide zusammen
glasig dünsten. Die vier geschälten und klein geschnittenen Tomaten dazugeben und
weiter dünsten bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Auberginen in einen flachen Topf nebeneinander legen und der Länge nach etwas einschneiden. Danach mit zwei Gabeln auseinanderziehen, leicht salzen, pfeffern und mit der Zwiebelmasse füllen. In schwach gesalzenem Wasser bei geschlossenem Deckel 15Minuten lang kochen. Lauwarm servieren.

Offline Earthling

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 19
  • *wachrüttel*
Antw:vegane Rezepte
« Antwort #3 am: 31. Dezember 2012, 22:03:30 »
Kartoffel-Spinat-Auflauf

Zutaten:
6 Kartoffeln geschält und in sehr feine Scheiben
geschnitten
3 Hände voll frischen gewaschener Spinat
250 ml Pflanzenmilch
etwas Öl
1 Knoblauchzehe gehackt
1/2 Stück Hefewürfel
2 EL Stärke
2 EL Senf
Paprikapulver, Currypulver, Salz, Gemüsebrühe 1 Lauchzwiebel als Deko

Zubereitung:
Die Knoblauchzehe in dem Öl kurz anbraten, dann die Pflanzenmilch dazu gießen und aufkochen lassen. Während das passiert, den Senf und den halben Hefewürfel hineingeben. Mit einem Schuß Wasser oder Pflanzenmilch die Stärke anrühren. Kocht die Pflanzenmilch, die Stärke-Mischung verrühren, bis eine puddingartige Konsistenz entsteht. Mit den Gewürzen abschmecken – Hefeschmelz ist fertig.
Eine Auflaufform einfetten. Kartoffelscheiben in der Auflaufform verteilen. Etwas Hefeschmelz über den Kartoffeln verteilen. Eine Hand Spinat darauf legen, wieder etwas Hefeschmelz, und so weiter bis alles auf gebraucht ist.

Ab in den Ofen bei 200° C Grad für 35-45 Minuten.

Offline Earthling

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 19
  • *wachrüttel*
Antw:vegane Rezepte
« Antwort #4 am: 31. Dezember 2012, 22:17:46 »
Broccolinudeln

Zubereitung Broccoli waschen und in Röschen schneiden. Wasser mit Salz zum Kochen bringen. Die Nudeln hinzugeben und bis fünf Minuten vor der empfohlenen Garzeit kochen: Bei 9 Minuten also 4 Minuten. Nun die Broccoliröschen hinzugeben und die restlichen 5 Minuten mitkochen. Alles abgiessen und Margarine mit Sojasahne, Hefeflocken und nach
Belieben Salz und Pfeffer erhitzen. Nudeln und Broccoli unterrühren und servieren.

Offline Knoedelchen

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1066
Antw:vegane Rezepte
« Antwort #5 am: 15. Januar 2013, 14:43:49 »
Danke  :)

Bin immer glücklich über neue Vegane Rezepte.

Bei mir gibts heut Dinkel Spaghetti mit Grünkern Bolognese

80g Grünkern, geschroteter
500 ml Gemüsebrühe
1     Karotte(n)
1     Staudensellerie
1     Zwiebel(n)
800g Tomate(n), gehackte
2 EL    Tomatenmark
2 EL, gest.Basilikum, gehackt
     Salz
     Pfeffer
 etwas Olivenöl

Den Grünkernschrot in einem Topf so lange anrösten, bis er ein wenig dunkler wird. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufkochen lassen. Den Topf dann von der Platte nehmen und den Grünkernschrot ca. 20 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit das Gemüse waschen, putzen bzw. schälen und in möglichst kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und ebenfalls fein würfeln.

In einer beschichteten Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und das Gemüse darin anrösten. Den gequollenen Grünkernschrot zugeben und etwas anbraten. Mit den gehackten Tomaten ablöschen. Ca. 30 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen. Dann das gehackte Basilikum sowie das Tomatenmark unterrühren. Zum Schluss die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.
« Letzte Änderung: 15. Januar 2013, 14:46:54 von Knoedelchen »






Die Welt ist Kurios! Komm lass sie uns mit Keksen bewerfen!

Offline Alva

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2413
  • Mama mit Leib und Seele
Antw:vegane Rezepte
« Antwort #6 am: 16. Juni 2013, 09:12:35 »
Wir leben zwar nicht vegan, aber durch unseren Freundeskreis haben wir einige Rezepte ausprobiert und teilweise die "normalen" durch vegane ersetzt. Unsere Lieblinge (ja, wir sind Naschkatzen):

Vegane Mousse au Chocolat:


400g Seidentofu (wichtig, kein normaler Tofu!)
200g Zartbitterschokolade
Agavendicksaft oder Zucker nach Belieben
Vanille

Das Tofuwasser abgießen, den Tofu grob pürieren. Die Schoki schmelzen und zusammen mit dem Tofu und den restlichen Zutaten pürieren, bis kleine Luftblasen entstehen und die Konsistenz fluffig wirkt. In Schälchen füllen und ab damit in den Kühlschrank für mindestens 2-3 Stunden, kann aber locker auch über Nacht stehen.


Hirsebrei

500ml Hafermilch
150g Hirse
1 Prise Salz
1-2 TL Zimt
Agavendicksaft oder Zucker nach Belieben
Obst nach Belieben (je nach Süße des Obstes verwenden wir weniger Agavendicksaft. Besonders beliebt ist bei uns 1 geriebener Apfel und ca. 300g TK-Beerenmischung)

Hirse, Hafermilch und Salz auf kleiner Flamme kochen bis die Masse breiartig und die Hirse weich ist (ca. 10-15 Minuten). In der Zwischenzeit das Obst vorbereiten. Anschließend mit Agavendicksaft und Zimt abschmecken und das Obst unterrühren.
Erziehung ist Beispiel und Liebe - sonst nichts. (Fröbel)

Am 17.5.2012 mit 55cm, 3950g und 36cm Kopfumfang geboren und hat unsere Herzen sofort erobert:


Am 25.10.2014 mit 55cm, 4140g und 36,5cm Kopfumfang geboren und macht unsere Welt noch schöner:

Offline PetitDiable1978

  • Embryo
  • **
  • Beiträge: 47
Antw:vegane Rezepte
« Antwort #7 am: 02. Oktober 2013, 09:27:17 »
Ein älterer Thread - ich habe trotzdem was Leckeres...
...für alle Schwangeren geeignet!  ;)

Ich habe eine vegan-lebende Freundin.. und die macht zum Frühstücken veganes Mett.
Du siehst den Unterschied nicht, Du schmeckst ihn nicht - un Du brauchst Zahnseide wie beim richtigen Mett danach..   ::)



        100g Naturreiswaffeln
        2-3 kleine Zwiebeln
        ca. 350 ml Wasser
        40g Tomatenmark
        Salz
        Pfeffer

Die Reiswaffeln klein bröseln und in eine Schale geben. Etwa 300 – 400 ml (kaltes) Wasser hinzugeben, bis das ganze eine leicht matschige Konsistenz hat (nehmt lieber erstmal etwas weniger, die Mischung trockener kriegen ist nämlich schwer, falls man keine weiteren Reiswaffeln mehr zur Hand hat! ;) ).

Dann die Zwiebeln klein hacken und ebenfalls dazu tun. Für die Farbe etwa 40g Tomatenmark dazu, dann noch viiiiel Salz und Pfeffer dazu.

Das Ganze mit einem Kartoffelstampfer (heissen die so??) gut durchstampfen (aha!), bis ihr eine gleichmäßig gefärbte Mischung erhaltet. Falls das “Mett” noch zu hell ist, nochmal etwas Tomatenmark dazu und erneut durchmischen.

Ergibt in etwa 570g Mett! Das ganze ist einige Tage im Kühlschrank haltbar – irgendwann trocknet es eben aus.

Anschließend mindestens 5 Stunden (oder am besten: über Nacht) im Kühlschrank durchziehen lassen, damit die Reiswaffeln noch mehr den Geschmack von den Zwiebeln und Gewürzen annehmen.

Sogar Männer essen es!

LG...

Offline simmamoor

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 4
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:vegane Rezepte
« Antwort #8 am: 26. Februar 2014, 13:42:11 »
Hallo

ich esse gerne mal vegan, schmeckt einfach :) Aber ich sehe in vielen Rezepten hier Hefe, wo normalerweise keine drin ist, u.a. Aufläufe und so. Übersäuert man mit soviel Hefe nicht seinen Magen?

Gruß

Offline mikka

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 24
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:vegane Rezepte
« Antwort #9 am: 15. Mai 2014, 15:07:48 »
Veganer Kaiserschmarrn
1    Teelöffel   Backpulver
1    Esslöffel   brauner Zucker (ich nehme immer Stevia Produkte, Puder oder Flüssig.
4    Esslöffel   Mehl
1    Schuss   Olivenöl
1    Paar   Rosinen
1    Esslöffel   Sojamehl
250    Milliliter   Sojamilch

Zubereitung:
Sojamilch und das Sojamehl gut verühren und nach und nach den braunen Zucker, das Backpulver, Mehl und die Rosinen zugeben.
Eine beschichtete Pfanne sehr heiß werden lassen, das Olivenöl hineingeben, heiß werden lassen und dann den Teig reingießen.
Die Hitze etwas reduzieren, und den Teig backen, bis der Rand durchgebacken aussieht und die Oberseite nur noch ganz wenig flüssig ist.
Danach den Teig drehen und mit einer Gabel in Stücke reißen. Noch einmal Olivenöl angießen und fertig backen.
Das Rezept habe ich im Internet gefunden. :)
« Letzte Änderung: 15. Mai 2014, 15:27:38 von Dechsi »

Offline ☆coco☆

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 78
  • = 32 - aus BW :) Sohn = 5
Antw:vegane Rezepte
« Antwort #10 am: 20. Juni 2014, 00:25:35 »
Ich hänge mich an.  8)

Heut gab's selbstgemache Pancakes:

1 Banane
Ein paar EL Apfelmus
1 kl Schuss Fruchtsaft
Mehl nach Gefühl (wohl so an die 300g)
Zucker nach Gefühl (ca. 100g)
1 TL Backpulver
1 Tütchen Vanillinzucker
Unter Zugabe von Sojadrink + Mixen gewünschte Konsistenz erzeugen. Bei mir war's bissl dickflüssig mit kleinen Stückchen so dass das Volumen in der Pfanne bestehen bleibt.

Dazu: Marmelade und Erdnussbutter
(Natürlich wäre der Klassiker Ahornsirup aber an Feiertagen sind halt die Läden zu)

Bon appetit!

Offline Lili33

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 8
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:vegane Rezepte
« Antwort #11 am: 31. Juli 2014, 11:05:16 »
Habe ich vor längerer Zeit im Internet gefunden, nun schon ein paar Mal ausprobiert und bin super begeistert. Gerne teile ich es mit euch :))))


Zutaten:
3 Karotten
2 Hände voll Erbsen
2 Hände voll grüne Bohnen
5 Röschen vom Brokkoli
1/2 Kohlrabi
125 ml Dinkelsahne
6 EL Wasser
3 EL Mehl
3 EL Hefeflocken
Kräutersalz, 1 Prise Muskat und Curry
2 mal 450g Blätterteig
Gemüsebrühe
1 Zwiebel 
2 Knoblauchzehen, fein hacken

Zwiebel in etwas Öl anschwitzen, Knoblauch und das restl. kleingeschnittene Gemüse dazugeben kurz durchrösten, mit Gemüsebrühe (gerade soviel das das Gemüse nicht anbrennt) ablöschen und ein paar Minuten dünsten bis das Gemüse bissfest ist. Leicht abkühlen lassen, in einem Sieb die Flüssigkeit ablaufen lassen, event. das Gemüse mit einem Löffel leicht ausdrücken.
Dinkelsahne mit Wasser vermischen, Mehl, Hefeflocken, Salz und Gewürze dazugeben und einmal kurz aufkochen lassen. Mit dem Gemüse vermengen und auf dem ausgerollten Blätterteig verteilen. Blätterteig einrollen und die Oberseite mit etwas Wasser bestreichen. Bei 180 Grad ca. 20-25 Min. backen. Mit Salat servieren.

Offline Koko-Baby

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 16
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:vegane Rezepte
« Antwort #12 am: 21. Oktober 2016, 12:53:57 »
Danke für die vielen tollen veganen Rezepte. Ich koche auch sehr gerne vegan  :)
Die vegane Mousse au Chocolat wurde ja schon gepostet, habe aber noch eine andere leckere Variante mit Avocado s-daumendruck

Zutaten (für 3 Portionen):
  • 2 reife Avocados
  • 30 g stark entöltes Kakaopulver
  • 2 EL Agavendicksaft

Die reifen Avocados halbieren, entsteinen und mit einem Löffel das Fruchtfleisch herausholen und in eine Schüssel geben. Die anderen Zutaten hinzufügen und alles gut vermischen. Mit Hilfe eines Pürierstabs eine cremige Masse herstellen und das Ganze etwa eine Stunde kaltstellen. Danach in kleine Schälchen füllen und Genießen  :)

Offline millivanilli

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 2
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:vegane Rezepte
« Antwort #13 am: 05. September 2017, 11:50:27 »
Gefüllte Zucchini (mit Reis, statt Hackepeter) sind immer noch mein liebstes veganes Rezept! :)

 

NACH OBEN
Ihre Werbung auf schwanger-online Exklusiv und direkt. Gezielt und wirkungsvoll. Unkompliziert und günstig. Einfach anfragen.
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung