Autor Thema: Die Geschichte von meinem Sohn  (Gelesen 30560 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mondlaus

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1041
Antw:Die Geschichte von meinem Sohn
« Antwort #25 am: 25. Februar 2013, 12:58:30 »
Das ist so traurig und so berührend. Auch schrecklich unfair, was du zu allem Übel noch mit der schlechten Behanldung mitmachen musstest. Zur selben Zeit so schön, dass du deinen Sohn als Teil deines Schicksals siehst und die Zeit mit ihm auch in schöner Erinnerung hast :'(

Darf ich frage, welche Klinik in M das war (gerne auch per PN)? Es kommt mir nämlich - leider - sehr bekannt vor, ich war ebenfalls nach der Geburt lange mit Komplikationen in München im Krankenhaus und musste ähnliche Erfahrungen machen, ich habe das Gefühl, es war dieselbe Klinik.. Da es bei uns demnächst wieder losgeht, möchte ich diesmal die Klinik etwas schlauer wählen.

Offline •●★jasm06★●•

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8543
  • Krümel *31.12.2009
Antw:Die Geschichte von meinem Sohn
« Antwort #26 am: 25. Februar 2013, 20:01:46 »
Ich sitze hier und mir kullern die Tränen.
Ich suche nach Worten aber wahrscheinlich gibt es keine richtigen Worte für das was du durchgemacht hast. Sowas wünscht man niemanden.

Offline Nixe

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4358
  • Neue Aufgabe gesucht und gefunden :-)
Antw:Die Geschichte von meinem Sohn
« Antwort #27 am: 25. Februar 2013, 21:52:36 »
:'( ... s-hug ...  :'(



Kann mich den Vorschreiberlingen nur anschließen: Danke, dass Du uns dein Vertrauen geschenkt hast, und wir soviel von dir wissen dürfen.

Auch mir kullern die Tränen ... wir Sternenmamas gucken mit einem Lächeln in der Nacht in den Himmel ... der 22.06. ist auch für mich ein besonderes Datum ... meine Töchter wurden da geboren - mit 2 Jahren Unterschied - und eines meiner Sternenkinder musste ich an eben diesen Tag gehen lassen (AS) ...



 :'( ... Ani ...  :'(

Hallo

Ani, ich bin nun auch sehr froh, es endlich aufgeschrieben zu haben. Obwohl ich schon immer darüber rede, aber hier im Forum war ich irgendwie darauf bedacht, dass man keine Rückschlüsse auf mich beziehen kann, also mich nicht als "reale Person" wiedererkennt anhand meiner Geschichte. Ich glaube, ich habe Verfolgungswahn!  ;D

Das hast du sehr gut auf den Punkt gebracht. Ja, ich schaue auch immer in der Nacht mit einem Lächeln in den Himmel. Eine befreundetes Paar, dass ich auch im KKH kennengelernt habe, hat uns zur Hochzeit einen eigenen Stern geschenkt. Nun stelle ich mir immer vor, dass man kleiner Großer auf diesen Stern sitzt und über uns wacht.. Manchmal muß ich weinen, manchmal bin ich absolut froh, dass ich Julian gehabt habe.

Mondlaus: ich schreib dir ne PN.

Ich danke euch allen ganz herzlich für eure lieben Worte und Anteilnahme.  :-* s-kuscheln

Offline Zafala

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2476
Antw:Die Geschichte von meinem Sohn
« Antwort #28 am: 26. Februar 2013, 21:33:07 »
Danke Nixe.


Offline Rexi73

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2644
  • 3 Sternchen im Herzen!!
Antw:Die Geschichte von meinem Sohn
« Antwort #29 am: 15. November 2013, 18:56:13 »
Liebe Nixe,

Da ich nicht oft in die Sternenecke gehe ( ich pack das nicht so gut) habe ich deine Geschichte erst jetzt gelesen.

Danke, dass du den Mut hattest sie aufzuschreiben. Ich bin ganz berührt. So ein tapferer starker kleiner Mann.

Ich dick dich ganz fest und wünsche dir, dass du ganz bald ein gesundes Kind in deinen Armen halten kannst.

 :-*
Rexi

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung