Autor Thema: Drei Fehlgeburten und Verzweifelt!  (Gelesen 6579 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Angie02

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1200
  • Überglücklich!!!
Drei Fehlgeburten und Verzweifelt!
« am: 14. Mai 2014, 09:32:50 »
Hallöchen,

Habe in einem Jahr drei FG gehabt und weiß nicht so richtig, wie es weiter gehen soll :-\
Aus dem anfänglichen freudigem Wunsch nach einem 2. Kind, ist einfach nur Trauer, Wut und Angst geworden :'(

Seit August 2012 wünschen wir uns ein zweites Kind und es nimmt und nimmt kein Ende.
Ich befinde mich wie in einer Art Warteschleife. Ich werde schwanger, bin es dann wieder nicht, wieder schwanger.... und so weiter :-[

Und überall so viele glückliche Paare mit ihren Babys im Freundes und Familienkreis macht das ganze echt manchmal unerträglich!

Ich habe schon einen ganz wundervollen Sohn. Er ist für uns ein echtes Wunder!
Trotzdem leide ich sehr unter der Situation, nicht noch einmal Mutter werden zudürfen.

Ich frag mich ständig, was ich falsch gemacht habe! Was war vor neun Jahren anders als jetzt (hatte mit meinem Sohn eine traumhafte unkomplizierte SS)

Es gibt Tage, da möchte ich am liebsten mit dem Kinderwunsch abschließen und dann gibt es plötzlich Momente, da kommt doch die Hoffnung wieder und ich kann es kaum erwarten, wieder schwanger zu sein!

Ach ich weiß auch nicht... :-\ :'(

Kennt das jemand von euch auch?





Offline mandalino

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 426
Antw:Drei Fehlgeburten und Verzweifelt!
« Antwort #1 am: 14. Mai 2014, 10:17:04 »
Liebe Angie,

ich hatte dir ja schon in meinem eigenen Thread geantwortet, dass ich diese Gefühle gut nachvollziehen kann. Vielleicht bedeutet dein hin- und hergerissen sein einfach dass du noch ein wenig Zeit brauchst um zu wissen ob du abschließen oder einen neuen Versuch wagen willst?

Wir hatten auch sehr lange geübt ohne das jemand bei uns eingezogen ist und dann auf einmal zweimal hintereinander ein Volltreffer. Das erste Mal ging unser Stern mit einer verspäteten Mens und dieses Mal eine MA auf deren Ende wir immer noch warten... Zudem kommt noch dass ich vor 8 Jahren auch eine MA hatte, nachdem wir zwei Fruchthöhlen auf dem US-Bild sahen. Alles in allem ist das wirklich tragisch, aber was bleibt uns außer positiv gestimmt zu sein und auf ein Wunder zu hoffen? Trauer und Wut gehören ganz klar dazu, aber es soll und wird weiter gehen...auch bei euch  :)

Ich hoffe du verstehst meinen Text richtig und fühlst dich nicht angegriffen, im Prinzip haben wir wohl alle unterschiedliche Verarbeitungsstrategien aber ich denke du wolltest auch ein wenig hören wie andere Betroffene damit umgehen.

Fühl dich gedrückt!

Offline Strandflieder

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1562
  • Unsere kleine Maus ist da!
Antw:Drei Fehlgeburten und Verzweifelt!
« Antwort #2 am: 14. Mai 2014, 10:17:29 »
Süße,
ich konnte und wollte nicht einfach wegklicken. Erstmal freue ich mich, dass du ab und zu hier bist!

Nachfühlen kann das wohl nur jemand, der es durch gemacht hat, was ihr ertragen musstet/müsst. Ich bewundere die Stärke total!
Ich persönlich denke, dass es schwierig ist, den Kinderwunsch zu "vergessen". Habt ihr euch checken lassen? Bzw hast du das in Erwägung gezogen? Es gibt dann sicherlich den Spruch: das ist normal und kann passieren, aber die zwei fg kirz hintereinander und auch dein kleiner Engel werfen ja schon fragen auf, oder?

Ich drück dich mal ganz doll. Mehr kann ich leider nicht tun :'(
Liebe Grüße, Strandflieder

Offline Angie02

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1200
  • Überglücklich!!!
Antw:Drei Fehlgeburten und Verzweifelt!
« Antwort #3 am: 14. Mai 2014, 21:09:01 »
Hallo ihr beiden danke für eure Antworten :)
Ich habe mir jetzt ein Termin zur  Blutgerinnungsdiagnostik geholt aber meine Fa sagte, dass sie das als Ursache ausschließt.
Das komische ist ja, dass ich ja schnell schwanger werde aber irgendwie soll es nicht sein.
Habe auch meine Schilddrüsen Werte prüfen lassen aber die sind ja mit 2,6 auch nicht so schlecht.

Ich stehe kurz vor dem Eisprung und bin noch etwas unsicher was ich nun machen soll.
Ich denke mir bleibt wirklich nur positives denken und die Hoffnung das ich doch noch ein Baby bekommen kann!







Offline piper-81

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4489
  • Zwei Jungs für Mama ♥ ♥
Antw:Drei Fehlgeburten und Verzweifelt!
« Antwort #4 am: 14. Mai 2014, 21:26:09 »
Hallo Angie,

tut mir leid, dass du schon 3 FG hattest s-hug


Wollte nur mal eben sagen, dass der TSH Wert mit 2,6 nicht zwingend schlecht sein muss, aber durchaus ein Grund SEIN KANN! Ich habe damals nach meinen 2 FG meine SD testen lassen und der Wert war auch irgendwo bei 2,5 - 2,6 ich weiß nicht mehr genau. Die zwei anderen Werte FT3 und FT4 waren an der Grenze und somit hab ich Tabletten bekommen. die dritte Schwangerschaft lief dann problemlos. Kann natürlich alles Zufall sein, vielleicht aber auch eben nicht.....aber ich würde da vielleicht doch nochmal nachhaken!

Und hast du Utrogest verschrieben bekommen? Würde ich sonst auch auf jeden Fall mal ansprechen!

Mit der Blutgerinnung: Es ist durchaus oft ein Grund für FG. Das deine FÄ einfach sagte, "sie glaubt es nicht" finde ich schon etwas daneben....woher soll sie das wissen?
Aber ist ja gut, dass du es testen lässt!
Wir haben es damals auch testen lassen und ich sollte dann folsäure 5mg (also hochdosiert nehmen, ebenso hab ich ASS100 bis ca. zur 36 SSW genommen!)

Alles Gute!
« Letzte Änderung: 14. Mai 2014, 21:29:20 von piper-81 »
2 Sternchen im Herzen
nach 1,5 Jahren endlich, kurz vor geplanter ICSI spontan ss *25.11.11 / nochmal spontan *03.02.12 (2 Wunder trotz OAT)

14.04.12: SST wieder positiv!!!

Es kommt nicht darauf an wie lange man wartet, sonder auf wen



schon im zweiten ZK hats geklappt :-D

Offline Nixe

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4358
  • Neue Aufgabe gesucht und gefunden :-)
Antw:Drei Fehlgeburten und Verzweifelt!
« Antwort #5 am: 14. Mai 2014, 21:44:56 »
Hallo Angie!

Ich habe dich immer gestalkt. Es tut mir furchtbar leid für dich, was du alles mitmachen mußtest!  :'( Ich kann deine Gefühle total nachvollziehen. Leider ist es nicht leicht, den Kiwu einfach aufzugeben...  :(

Konkrete Tipps kann ich dir leider nicht geben.  :-[

Aber ich finde es gut, dass ihr nun einiges testen lassen wollt. Außerdem möchte ich noch zum SD-Wert sagen, das ein Wert um 1 gut für den Kiwu ist, dh. der Wert wäre doch etwas zu hoch. Laß das lieber doch noch von einem Facharzt überprüfen. Sind deine Hormonwerte mal überprüft worden?

Ich wünsche dir vom Herzen alles Gute, damit du bald eine weitere schöne Schwangerschaft erleben darfst! Vielleicht schaffen wir es ja doch noch gemeinsam in einem MT zu schreiben! Das wäre wirklich toll!  :)



Ich habe überlegt, wo ich den Thread hinverschiebe. ich finde ihn unter Allgemeines etwas fehl am Platz. Ich verschiebe ihn zu den LZÜ´s. Ich denke, da passt er besser als bei den Hibblerinnen oder in die Sternchenecke. Außerdem darfst du auch gern zu den LZÜ´s kommen, auch wenn du kein "klassischer" LZÜ bist.

Außerdem gibt es ja noch den Thread. Ich weiß, er ist etwas verwaist, aber vielleicht tut sich da ja wieder was.
http://www.schwanger-online.de/forum/das-grosse-hibbeln/austauschort-extra-fur-mamas-mit-vielen-fehlgeburten!/
« Letzte Änderung: 14. Mai 2014, 21:49:11 von Blumenkind »
Man kann gegen Wellen ankämpfen oder sich von ihnen in die Zukunft tragen lassen

Offline some&leni&ben

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1163
  • Wunschbaby da:)
Antw:Drei Fehlgeburten und Verzweifelt!
« Antwort #6 am: 14. Mai 2014, 21:56:11 »
Huhu Angie,

es tut mir leid, dass Du so vieles durchmachen musstest  :'(

Ich hatte auch mehrere FGs in einem Jahr (4  :-[ ) und bei mir war es die Gerinnung. Genauso wie bei Dir nach einem gesunden Kind (ohne vorherige FG).

Ich bin auch ruck zuck schwanger, aber es hielt nicht; die Herzchen hörten immer auf zu schlagen  :'(

Frag den Arzt, ob er auch das Lipoprotein-a prüft. Es muss nicht immer gleich ein Faktorleiden sein. Wie Du siehst, hat es nach der Lipoprotein-a - Diagnose geklappt :D

Das wünsche ich euch auch und drücke ganz doll die Daumen!
LG
some




Offline Pedi

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2391
  • schwanger-online.de
Antw:Drei Fehlgeburten und Verzweifelt!
« Antwort #7 am: 14. Mai 2014, 22:17:00 »
Es wäre sicher hilfreich alles abklären zu lassen. Beim Humangenetiker wäre man zum Beispiel richtig. Der Wert der Schilddrüse ist zu hoch. Am besten sollte er um oder unter 1 liegen. Das würde ich auf jeden Fall noch einmal testen lassen.  :)
Die Aussage vom FA kann ich ueberhaupt nicht verstehen.  :-[
« Letzte Änderung: 14. Mai 2014, 22:19:36 von Pedi »
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Offline Angie02

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1200
  • Überglücklich!!!
Antw:Drei Fehlgeburten und Verzweifelt!
« Antwort #8 am: 15. Mai 2014, 08:26:24 »
Ohhhh danke für die tollen Tipps :D

Ich werde heute noch einen Termin bei meiner Hausärztin machen, um die Werte der Schilddrüse nochmals kontrollieren zu lassen und gegebenfalls einstellen zulassen.


Ich überlege, ob ich von Folio Forte auf Femibion umstellen soll, ich denke verkehrt machen kann man da nicht so viel.

Wegen der Blutgerinnung:
Meine FA ging da nach dem Ausschlussverfahren ;)

1. Kind gesund
2. (Gendefekt, schwerer Herzfehler) Doppler zeigte immer eine gute Versorgung!
3. frühe Fehlgeburt 6.SSW Test nur leicht positiv, verspätete Mens)
4. MA in der 10. SSW, Baby war aber absolut Zeitgerecht entwickelt, dass lässt auf einen Gendefekt schließen und das Baby schien nicht Lebensfähig zu sein.

Genetische Untersuchung zeigte keine Translokalität, es handelte sich um eine Freie(spontane Trisomie)

Nun gab sie mir eine Überweisung zum Bluttest (Wir wollen jetzt alle Möglichkeiten prüfen) und ich bin schon auf die Testergebnisse vom Gerinnungstest gespannt!

Danke Blumenkind für dein Angebot bei euch mit zuschreiben :D
Ich schaue gleich mal rein ;)






Offline gismo

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3289
Antw:Drei Fehlgeburten und Verzweifelt!
« Antwort #9 am: 15. Mai 2014, 12:10:09 »
Hey Süße,

mit Tränen in den Augen hab ich grad deinen Post gelesen.
Es ist so schwer, damit klarzukommen, das weiß ich.
Ich glaube nicht, dass du aufgeben solltest, es ist euer sehnlichster Wunsch und ich glaube daran, dass er sich irgendwann erfüllen wird. Ich denke auch, dass es wichtig ist, einige Untersuchungen machen zu lassen, um da die Ursache zu finden. Am besten wäre es, das mit der FA zusammen durchzugehen.
Und das mit dem Hausarzt ist sicherlich auch nicht verkehrt :) Manchmal ist es "nur" eine Kleinigkeit, die es gilt, zu finden und dann hast du kurze Zeit später dein zweites Wunschkind im Arm :)

Fühl dich feste gedrückt. Ich freue mich, wieder von dir zu lesen, in der Hoffnung, dass du nur positives zu berichten hast :)


GLG
Gismo





 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung
Ja, auch schwanger-online verwendet cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz