Autor Thema: Fragen zu KB  (Gelesen 2686 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mieze2909

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 6221
  • Miauuuu
Fragen zu KB
« am: 17. April 2012, 12:53:16 »
Hey Mädels,

die nervensäge vom Dienst ist wieder da.

Bitte entschuldigt, aber ich habe ein paar Fragen wegen KB.

Bei mir hat es im vorletzten Clomifen ZK nicht geklappt und Schatzi geht jetzt am 30.4 in die KIWU zum SG.

Ich habe Angst das es dann so sein wird das wir ne KB brauchen.
Nun habe ich immer wieder viel gelesen darüber, aber hab noch ein paar Fragen die ihr mir evtl beantworten könnt.

Wie habt ihr das mit dem Bezahlen gemacht? Ist ja nicht gerade wenig was da auf einen zukommt.
Muss man verheiratet sein um die kosten von der KK erstattet zu bekommen (also diese 50%)?
wie verläuft sowas eigentlich ab, die KB? ich weiß das es verschiedene gibt, aber blicke noch nicht ganz durch.
Habt ihr einen Rat für mich wie ich ruhiger bleiben kann und mich nicht verrückt mache wegen der KB?
Wie oft habt ihr es versucht und was hat geholfen?

Vielen lieben Dank schonmal für die Antworten.

Die verzweifelte Mieze

Nala

  • Gast
Antw:Fragen zu KB
« Antwort #1 am: 17. April 2012, 14:13:08 »
Hallo Mieze,

manche KiWus bieten Ratenzahlung an...

Ja, man muss verheiratet sein, damit die KK einen Anteil an den Kosten übernimmt.

Zuerst findet ein Infogespräch statt, es folgen die notwendigen Untersuchungen (SG, Hormonstatus, evtl.Bauchspiegelung, etc.). Dann wird entschieden, welche Behandlung in Frage kommt (IUI/IVF/ICSI).
Dann kommt es darauf an, welchen Behandlungsplan der Arzt für sinnvoll hält.

Wir liesen eine IVF machen. Ich habe im ZK VOR der eigentlichen Behandlung die Pille genommen, um den Ablauf besser planen zu können. An ZT 2 habe ich mit dem spritzen der Medikament begonnen. Anhand diverses US wurde festgestellt, wann ich den ES auslösen sollte und wann die Punktion der Ez stattfindet. Diese wurden befruchtet und am 5.Tag wieder eingesetzt (nicht alle natürlich).

Ich wurde beim ersten Versuch schwanger mit Zwillingen, eines der Babys habe ich leider in der 8.Woche verloren... :'( Unser Jonas kam aber gesund und munter zur Welt. :D
Leider ist es nicht selbstverständlich, dass man gleich beim ersten Versuch soviel Glück hat...

Alles Gute für euch!


Offline Mieze2909

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 6221
  • Miauuuu
Antw:Fragen zu KB
« Antwort #2 am: 17. April 2012, 14:20:26 »
Nala Danke dir. das sind gute und hilfreiche info´s für mich.

Toll, das heißt wenn auch schatzi das problem mit ist und wir ggf. eine KB brauchen sollte ich ihn vorher besser Heiraten damit es nicht so mega viel geld ist. was denn sonst noch alles? ist ja krass.

uiii twins sind was feines. schade das du eines gehen lassen musstest, aber um so schöner das du deinen jonas hast.

ich hoffe das wir um ne KB drum rum kommen, aber die hoffnung schwindet von Zk zu ZK.
aber erstmal SG abwarten.

Danke Dir hast mir geholfen

Offline ☼Anja☼

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2789
  • zwei ** tief im Herzen (10/2008 und 02/2010)
Antw:Fragen zu KB
« Antwort #3 am: 17. April 2012, 20:58:16 »
Hallo Mieze,

ich kann Dir nicht die Aufregung nehmen, aber ich denke vielleicht etwas Mut machen. Ihr müsst verheiratet sein für die Kostenerstattung über die KK. Aber die Kosten sind abhängig, welche KB erforderlich ist. Wenn zum Beispiel bei Deinem Schatz die Werte gar nicht so schlecht sind wie Du vermutest, dann könnte auch eine Insemination ausreichen. Wobei mir direkt die Frage aufkommt, warum nur Dein Schatz einen Termin hat und Du nicht gleich auch untersucht wirst?!

Wir haben bei der letzten Insemination 168,00 € bezahlt. Das liegt daran, dass die KiWu den Zyklus als Diagnose-Zyklus abrechnet. Daher musste ich auch die Medis nicht bezahlen, allerdings die Kosten des Eingriffes - aber das ist bei einer Insemination eben nicht ganz so viel. Ob das bei Euch möglich sein wird, kann nur die KiWu sagen.

Wenn Du jetzt im I-Net nach den Erfolgsaussichten einer Insemination (IUI) schaust, wirst Du erstmal ernüchtert sein. Aber es gibt auch andere Beispiele: Ich bin jedesmal direkt beim ersten Versuch schwanger geworden. Es hängt halt von der Diagnose ab. Bei mir wurden in der Gebärmutterschleimhaut Antikörper gegen die Spermien festgestellt - die Spermien konnte also gar nicht bis zur Eizelle durchdringen. Durch die Insemination (die Spermien werden direkt in die GM eingeführt) wurde diese Hürde umgangen.

Ansonsten komm doch auch in den Kaffeeklatsch, da kannst Du direkte Fragen stellen zur KB stellen!

LG
Anja

Offline Mieze2909

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 6221
  • Miauuuu
Antw:Fragen zu KB
« Antwort #4 am: 18. April 2012, 12:21:21 »
Anja danke dir das hat mir wirklich mut gemacht. ich denke wenn schatzi den termin hat fahre ich ja eh mit und werde mir dann da auch nen termin geben lassen zur untersuchung.

wie wurde denn festgestellt das du diese antikörper hast? also wenn ich es mir aussuchen kann würde ich auch eher eine IUI in betracht ziehen, aber es geht dabei ja nicht nach wunsch

im kaffeeklatsch war ich glaube ich shcon, aber komme da noch nicht so zurecht ich glaube ich brauche noch was zeit.

Offline ☼Anja☼

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2789
  • zwei ** tief im Herzen (10/2008 und 02/2010)
Antw:Fragen zu KB
« Antwort #5 am: 18. April 2012, 14:25:33 »
Antikörper: Das ist der sog. Kremer-Test. Zum Zeitpunkt des ES wurde mir ZS abgenommen und Schatzi musste eine Spermaprobe abgeben. Unterm Mikroskop wurde dann geschaut, wie beides zusammen reagiert. Bei mir war es so, dass die Spermien direkt abstarben beim Kontakt zum ZS.

Offline Nixe

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4358
  • Neue Aufgabe gesucht und gefunden :-)
Antw:Fragen zu KB
« Antwort #6 am: 18. April 2012, 20:15:12 »
Hallo Mieze!

Danke für den Thread. Ich mach mir zur Zeit auch darüber Gedanken und verfolge den Fred einfach mal leise mit.  8)

Kaffeeklatsch: ich brauchte auch ein paar Monate, bis ich mich endlich dazu entschlossen hatte, dazu zustossen. Irgendwie muß man sich ja auch eingestehen, dass es nicht "normal" läuft und laufen wird.

Liebe Grüße

Offline Mieze2909

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 6221
  • Miauuuu
Antw:Fragen zu KB
« Antwort #7 am: 19. April 2012, 08:36:01 »
Anja Danke für die Info. Dann bin ich echt gespannt auf das ergebnis bei mir.

Nixchen ja da hast Du recht. ich glaube ich brauche erst das Ergebnis bevor es für mich real wird. Iwie kann ich es noch nicht richtig verarbeiten das es nicht nur mit Clomifen klappt. Aber iwas muss ja der Grund sein. ach man, iwie alles blöde

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung