Autor Thema: 3 Fehlgeburten- warum?  (Gelesen 4907 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mama2008

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1039
  • So dankbar!
3 Fehlgeburten- warum?
« am: 23. Februar 2015, 10:51:19 »
Guten Morgen,

ich scheibe mein Thema hier, ich weiß nicht ob ich richtig bin, ansonsten einfach verschieben.
Vielleicht erzähle ich mal einfach kurz meine Geschichte.
Im Juli 2007 hatte ich meine erste Fehlgeburt, damals in der 9.Woche, ein Windei.
1 Jahr später wird unser gesunder Sohn, nach einer relativ normalen Schwangerschaft geboren. Am Anfang hatte ich leichte Blutungen, habe die ersten Wochen Utrogest damals genommen.
Letztes Jahr im September teste ich wieder positiv. Anfangs verläuft alles problemlos, Herzschlag war auf dem Ultraschall schon zu sehen, zeitgerecht entwickelt, dann in der 9. Woche plötzlich leichte Blutungen auf dem Ultraschall wird festgestellt, dass das Herzchen leider aufgehört hat zu schlagen.
Ich gehe im Januar diesen Jahres zum Facharzt, eine Gerinnungsstörung wird ausgeschlossen.
Letzte Woche Montag teste ich wieder positiv, auch bei meiner FÄ wird ßHCG im Blut positiv getestet, ich bekomme eine AU, weil festgestellt wird, dass mein Gelbkörperhormon grenzwertig niedrig ist (genauen Wert kenne ich nicht). Ich hatte nach ES schon mit Progestan 1x abends begonnen. Nach der Blutentnahme erhöhe ich auf 2x abends laut meiner FÄ. Am Freitag habe ich ein "ungutes Gefühl", gehe zur FÄ, wo mittels Blutentnahme tatsächlich festgestellt wird, dass der bHCG nur noch 6 beträgt, also gefallen ist.
Seit heute habe ich leichte Blutungen und warte nun darauf, dass sie stärker werden.

Es hat wieder nicht geklappt.

Ich frage mich, was steckt dahinter? Ist es einfach Pech? Ist es noch normal?
Ich muss dazu sagen, alle 4 Schwangerschaften sind jeweils im ersten Versuch entstanden, schwanger werde ich sofort. Meine Zyklen sind halt sehr kurz. Ich sage mal zwischen 21 und aller höchstens mal 26 Tage. Deshalb Progestan laut meiner FÄ im nächsten Versuch schon ab ES.

Mein TSH beträgt 4. Grenzwertig, aber noch im Normalbereich. Soll ich diesen senken?
Heute habe ich nochmal einen Telefontermin mit meiner FÄ.
Aber ich frage mich, wie soll ich mich in der nächsten Schwangerschaft verhalten? Soll ich überhaupt noch Hoffnung auf eine intakte Schwangerschaft haben? Sind diese FG noch in einem normalen Rahmen?

Falls jemand bis hier in gelesen hat und Zeit hat mir zu antworten freue ich mich sehr. Vielleicht auch eine Idee oder Anregung?

Danke schön :)


Stolz und glücklich unseren großen Sohn an der Hand

3 Wunschkinder sind leider nicht bei uns
Juli2007
Oktober2014
Februar 2015

Offline Traumtaenzerle

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4229
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #1 am: 23. Februar 2015, 11:08:57 »
 s-hug s-hug s-hug

Gib die Hoffnung nicht auf!

Mehr kann ich nicht dazu sagen.




Offline Binchen2007

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 526
  • schwanger-online.de
    • Fam. Wagner
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #2 am: 23. Februar 2015, 11:14:39 »
Ich drücke dir die Daumen!
Ob das TSH daran schuld ist,kann ich dir nicht sagen..aber ja,bei Kinderwunsch sollte das TSH idealerweise um die 1,eher darunter sein...zumindest sind das meine infos
Sind deine Hormone mal überprüft worden?
Ich denke es wäre gut dies mal zu tun,und auch TSH mit T3,T4 usw für die Schilddrüse
Sprich mit deinem Frauenarzt! Ich kenne es so,das man ab 3 FG Anspruch auf eine weitere Abklärung hat

Offline Mama2008

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1039
  • So dankbar!
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #3 am: 23. Februar 2015, 11:15:31 »
Danke traumtaenzerle, das ist lieb von dir  :-*

Binchen2007, danke auch für deinen Beitrag und Anregungen und auch für`s Daumen drücken.  TSH haben meine Ärztin und ich schon seit meiner 2. FG im Auge/ Verdacht gehabt. Aber fT3 und fT4 sind normal (untere Norm), deshalb hatte meine FÄ bisher von einer Behandlung mit Schilddrüsenhormonen abgesehn, aber da werde ich sie jetzt nach meiner 3. FG auf jeden Fall wieder drauf ansprechen.

Ansonsten wurde die Gerinnung nach meiner 2. FG schon abgeklärt und ist unauffällig.

Von genetischen Ursachen gehen wir nicht aus, weil mein Mann und ich ja zusammen ein gesundes Kind haben.

Gelbkörperschwäche steht natürlich im Raum, aber ich habe ja auf jeden Fall regelmäßige ES und werde direkt schwanger.

« Letzte Änderung: 23. Februar 2015, 11:24:23 von Mama2008 »


Stolz und glücklich unseren großen Sohn an der Hand

3 Wunschkinder sind leider nicht bei uns
Juli2007
Oktober2014
Februar 2015

Offline Amselmädchen

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 786
  • Schicksal du kannst mich mal.
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #4 am: 23. Februar 2015, 12:15:34 »
Hallo Mama,

auch hier nochmal: es tut mir sehr leid für dich  :-\

Ich selbst hatte 6 Fehlgeburten und bestimmt noch 2-3 ganz frühe Abgänge. Ich habe lange gewartet bis mir klar wurde, das etwas nicht stimmt.
Bei mir scheint es mein Immunsystem zu sein, dass die Babys abstößt. Es wird jetzt versucht, mit Cortison mein Immunsystem runterzufahren. Ob es was bringt... abwarten.
Ich werde übrigens wie du super schnell schwanger...

Ich rate dir, zu einer Untersuchung in einer KiWu oder bei Frau Reichel-Fentz. Vielleicht kommt ja ähnliches raus wie bei mir.

Ich drücke dir doll die Daumen!

 :-*
*11/2006 - unser größtes Glück  :-*

*10/11   10.SSW 
*01/13    5.SSW 
*05/13    7.SSW
*08/13    6.SSW  
*12/13   10.SSW 
*04/14    9.SSW
*04/15   13.SSW
*08/15    6. SSW
...unvergessen

Offline Pedi

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2295
  • schwanger-online.de
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #5 am: 23. Februar 2015, 12:38:49 »
Ich würde einfach mal alles medizinische abklären lassen. Dazu gehört der Hormonstatus, Schilddrüse (den TSH Wert finde ich deutlich zu hoch! Der sollte etwa bei 1 liegen), Gelbkörperschwäche, Vitamin D Mangel (kann auch folgen in einer Schwangerschaft haben) usw. Evtl. bekommst Du vom FA eine Überweisung zum Genetiker, die wissen genau wonach sie suchen müssen bei ihren Untersuchungen und klären auch das ganze drum herum ab.  s-hug
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Offline Mama2008

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1039
  • So dankbar!
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #6 am: 23. Februar 2015, 13:20:25 »
@ Amselmädchen
Danke auch für deinen Beitrag und für`s Daumen drücken. Frau Reichel- Frentz werde ich gleich googeln und Kiwu habe ich auf jeden Fall als Option im Kopf, werde aber erstmal nachher noch mit meiner FÄ besprechen was sie noch an Ideen hat.
Ich drücke dir die Daumen, dass bei dir alles gut geht s-daumendruck

@ Pedi
Auch danke für deinen Beitrag. Ich habe z.B. den VitaminD Mangel noch auf meiner Liste der zu besprechenden Themen mit meiner FÄ aufgenommen und werde mal nachlesen inwiefern, dass vielleicht auch mit meinem Eisenmangel zu tun hat.
Genetiker war wie gesagt, schon mal ein Gedanke, mal sehen wie weit meine FÄ da mit zieht.

Ich danke euch allen :)


Stolz und glücklich unseren großen Sohn an der Hand

3 Wunschkinder sind leider nicht bei uns
Juli2007
Oktober2014
Februar 2015

Offline Katy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1187
  • Bub an der Hand, 🌟🌟🌟tief im 💖
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #7 am: 23. Februar 2015, 14:14:47 »
Hallo
Ich verstehe dich nur zu gut.
Ich hatte im Januar die 2 FG in Folge.
Ähnlich wie bei dir werde ich auch schnell schwanger. Leider endeten die beiden letzten ss mit einer as bei 9+0.
Wir haben bereits einen gesunden Sohn. Und bei der FG letztes Jahr war das Baby anscheinend nicht lebensfähig. Jetzt in Januar vermute ich (bestätigen kann es mir keiner und die Meinungen gehen auseinander) dass mein zu hoher TSH von über 8 die Ursache war.
Mein FÄ meinte damals ich soll mir keine Gedanken machen der müsste wieder bis zur neurologischen Entwicklung wieder unten sein. Aber meine Nachforschungen haben ergeben, das der zu hohe Wert in der fruhschwangerschaft gefährlich ist.
Ich lasse den Wert jetzt besser von meinem ha kontrollieren weich den Eindruck habe dass die FÄ sich nicht so gut damit auskennen.
Daher geh damit lieber zum Facharzt.
Wir werden zum humangenetiker gehen m dort ein Klärung evtl zu bekommen.
Vielleicht ist das auch was für euch.
Warum es leider passiert wird uns leider nie einer sagen können.

Wie gesagt lass deine Werte genau kontrollieren von evtl Spezialisten.
Geh wenn du dazu bereit bist zum humangenetiker.

Viele liebe Grüße und gedrückte Daumen
Katy



Offline Amselmädchen

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 786
  • Schicksal du kannst mich mal.
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #8 am: 23. Februar 2015, 14:33:18 »
Mama, eine Sache noch. Meine FÄ hat selbst nach der vierten und fünften FG in Folge immernoch gesagt "joooo, kann passieren. Aber sie schaffen das doch." Und ich habe echt geglaubt, es müsste so sein und ich würde es schaffen. Das sie nicht früher was unternommen hat und ich danach nochmal eine FG erleiden musste, nach der ich komplett zusammengebrochen bin -  das werde ich ihr niemals verzeihen.  :-[

Was ich sagen möchte: ich würde spätestens nach der dritten FG in Folge anfangen abzuklären.  :-*
*11/2006 - unser größtes Glück  :-*

*10/11   10.SSW 
*01/13    5.SSW 
*05/13    7.SSW
*08/13    6.SSW  
*12/13   10.SSW 
*04/14    9.SSW
*04/15   13.SSW
*08/15    6. SSW
...unvergessen

Offline Amselmädchen

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 786
  • Schicksal du kannst mich mal.
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #9 am: 23. Februar 2015, 16:38:23 »
...und nochmal ich.

Ich habe natürlich noch die KIR Rezeptoren vergessen. Ganz vereinfacht erklärt: die braucht man um eine stabile Schwangerschaft zu entwickeln und zu halten. Gar nicht sooo wenigen Frauen fehlen allerdings einige der KIR Rezeptoren - mir z.b. fehlen 9 (da bleiben nicht mehr viele intakte) und leider ist das ein Problem, für das man leider noch keinen Ausweg gefunden hat. Man kann die Schwangerschaften unterstützen mit Medikamenten wie Granocyte, allerdings ist es leider so, das man mit fehlen KIR Genen erstmal eine schlechtere Prognose hat. Das heisst nicht, das man ohne die KIR keine Kinder bekommen kann. Es ist aber schwieriger. Frau Reichel-Fentz hat dies bei meiner Blutuntersuchung ebenfalls festgestellt.

Wenn es dich interessiert, hier ist ein Teil unseres Weges, quasi dokumentiert:
http://www.schwanger-online.de/forum/unsere-langzeit-ubenden/antikorper-fehlgeburten-und-kortison/

 :-*
*11/2006 - unser größtes Glück  :-*

*10/11   10.SSW 
*01/13    5.SSW 
*05/13    7.SSW
*08/13    6.SSW  
*12/13   10.SSW 
*04/14    9.SSW
*04/15   13.SSW
*08/15    6. SSW
...unvergessen

Offline Mama2008

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1039
  • So dankbar!
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #10 am: 23. Februar 2015, 16:56:54 »
Danke Amselmädchen. Deine Beiträge sind sehr hiflreich für mich. Ich wünsche dir alles Gute für deine Schwangerschaft und einen gesunden Verlauf.
 :-*


Stolz und glücklich unseren großen Sohn an der Hand

3 Wunschkinder sind leider nicht bei uns
Juli2007
Oktober2014
Februar 2015

Offline smily

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 944
  • glücklich
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #11 am: 23. Februar 2015, 19:21:37 »
Mama, tut mir so Leid!

Aber, der TSH ist viel viel zu hoch! Und freie Werte sollten beim Schwanger-Werden im OBEREN Drittel sein, wenigsten in der oberen Hälfte. Das kann durchaus FG bewirken.

Ich hatte von Januar bis Juli mind. 2 hauchhauchzarte pos. Tests, also dass da was war aber sich nicht festhalten konnte. Als im August mein TSH um 1 war, hatte ich 2 Wochen später meinen pos. Test in der Hand.

Geh am besten mal zum Endokrinologen mit der SD.

Ich wünsch dir alles Gute!
lg =)                 Kurvi



Offline FrauStorch

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 267
  • schwanger
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #12 am: 23. Februar 2015, 20:01:21 »
Ich stimme dem zu, der TSH ist zu hoch!! Die Grenzwerte sind inzwischen veraltet, man sagt, dass auch für Kinderwunsch bei einer gesunden Schilddrüse alles zwischen 03 und 2,5 in Ordnung ist. Bei Schilddrüsenerkrankungen sagt man, dass die Schilddrüse streng eingestellt werden muss, da soll der Wert zwischen 0,3 und 1,0 liegen und die freien Werte sollen ins obere Drittel. Ich habe selber bezüglich meine SD einen langen Weg hinter mir, bevor man bei mir Hashimoto diagnostizieren konnte. Meine waren sogar am Anfang noch unauffälliger, der TSH lag bei 2,5, die freien Werte waren in der unteren Norm. Alles angeblich ok laut meinem HA. Ich habe trotzdem auf die Antikörper gedrängt, so dass er nochmal (auch nur  >:( den TPO abnahm). Der war dann trotz der "normalen" Werte positiv!! Mein HA meinte dann immer noch, es sei in Ordnung und ich bin dann zu meinem Gyn gegangen. Der testete dann noch die anderen Antikörper und raus kam Hashimoto!!! Dann in der nächsten BE 4 Wochen später rutschte mein TSH plötzlich auf 15, die freien Werte waren im Keller. Das konnte niemand voraussagen. Erst dann checkte es mein HA auch.

Lass auf jeden Fall alle drei Antikörper testen!!! Und lass dich einstellen, gerade bei so vielen FG finde ich es es fahrlässig zu behaupten, die SD sei so in Ordnung!

Ließ mal auch hier: http://dr-schulte-uebbing.com/inhalte/doku/zaenmagazin_habituelle_aborte.pdf [nofollow]

Vitamin D ist auch wichtig. Ich nehme seit 2,5 Monaten hochdosiert Vit. D. (Dekristol alle drei Tage) und mein Wert steigert sich nur allmählich dem, dem er sein soll.
Eine FG hatte ich ja jetzt trotz allem auch. Ich bin aber gut eingestellt, nehme schon lange meine NEM und denke eher, dass es an meiner geringen Schleimhaut lag...
* in der 7. SSW im 7. ÜZ

5 ÜZ später erneut schwanger!

[nofollow]

Offline FrauStorch

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 267
  • schwanger
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #13 am: 23. Februar 2015, 20:03:49 »
Hier auch nochmal: "Die Autoimmunerkrankung der Schilddrüse ist eine mögliche Ursache für das Auftreten von Fehlgeburten bzw. Frühgeburten. Eine neue Studie weist auf die prognostische Bedeutung von Schilddrüsen-Autoantikörpern auch bei euthyreoten Schwangeren und einer Prophylaxe mit L- Thyroxin hin.

Die Fehlgeburtsrate bei TPOAK-positiven Frauen ohne L- Thyroxin-Prophylaxe liegt signifikant höher als bei TPOAK-negativen (p<0,01) und höher als bei mit L- Thyroxin behandelten TPOAK-positiven Frauen (p<0,05).

Die Frühgeburtlichkeit ist bei TPOAK-positiven Patientinnen signifikant höher als bei TPOAK-negativen Frauen (p<0,05) und TPOAK-positiven Frauen mit L- Thyroxin- Prophylaxe.

Durch L- Thyroxin-Behandlung zu Beginn der Schwangerschaft wird bei euthyreoten TPOAK-positiven Frauen die erhöhte Rate an Schwangerschaftskomplikationen gesenkt.

Siehe: http://www.frauenarzt.de/1/2006PDF/0...-schindler.pdf [nofollow]

Wie du lesen kannst, gilt es auch für Frauen mit "normalen" Werten und pos. Antikörpern.
* in der 7. SSW im 7. ÜZ

5 ÜZ später erneut schwanger!

[nofollow]

Offline Mama2008

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1039
  • So dankbar!
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #14 am: 24. Februar 2015, 06:56:02 »
@ Smily
Vielen Dank auch für deinen sehr hilfreichen Beitrag. Ich werde nachher bei meinem HA anrufen.

@ Frau Storch
Vielen tausend Dank auch für deine sehr ausführlichen sehr informativen Beiträge. Sie bestärken mich sehr darin, meine SD untersuchen zu lassen.
Ich muss ja wirklich davon ausgehen, dass meine schlecht eingestellten Werte Auslöser der Fehlgeburten sind.
Ich werde heute meinen HA anrufen und sehen wie es weiter geht, ggf. auch ob ich zum Endokrinologen überwiesen werde.

Vielen Dank an alle nochmal für eure Beiträge, die mir sehr geholfen haben.

Ich habe eben meine erste "SchilddrüsenTablette" genommen und hoffe sehr damit auf einem guten Weg zu sein.
« Letzte Änderung: 24. Februar 2015, 06:57:59 von Mama2008 »


Stolz und glücklich unseren großen Sohn an der Hand

3 Wunschkinder sind leider nicht bei uns
Juli2007
Oktober2014
Februar 2015

Offline Pedi

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2295
  • schwanger-online.de
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #15 am: 24. Februar 2015, 07:02:03 »
Was denn für eine SD Tablette? ---> weil es in Anführungszeichen steht. :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Offline Mama2008

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1039
  • So dankbar!
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #16 am: 24. Februar 2015, 07:10:47 »
Thyronajod 50
Die Anführungszeichen habe ich nur gesetzt, weil ich damit ja nicht unbedingt den Fachbegrifft genutzt habe  :-[
 :)


Stolz und glücklich unseren großen Sohn an der Hand

3 Wunschkinder sind leider nicht bei uns
Juli2007
Oktober2014
Februar 2015

Offline FrauStorch

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 267
  • schwanger
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #17 am: 24. Februar 2015, 10:28:01 »
Das ist gut. Ob es jetzt aber wirklich an der SD lag, kann man wahrscheinlich auch nicht sagen. Meist findet man ja keine Ursachen für Frühaborte. Aber bei 3 würde ich auch auf Ursachenforschung gehen. Die Schilddrüse ist halt nicht unwahrscheinlich.
Wie gesagt, wichtig ist erstmal, dass geklärt wird ob eine Autoimmunerkrankung wie Hashimoto vorliegt oder ob es eine "einfache" leichte Unterfunktion ist.
Informationen kriegst du auch hier: Bitte keine Links zu Fremdforen - siehe Forenregeln!

Ich würde dir raten dich an eine KiWu Klinik zu wenden. Da arbeiten gynäkologische Endokrinologen und die schätzen die Situation nochmal anders ein als die "normalen" Endokrinologen. Die stellen halt das Kinderwunsch Thema in den Vordergrund.

Aber wie gesagt, ich hatte auch einen Frühabort trotz gut eingestellter Schilddrüse... eine Garantie ist es nicht. Aber wichtig sich drin zu kümmern.

Noch als Tipp: lass dir immer alle Befunde und Laborwerten als Kopie mitgeben und leg eine Mappe an. Dann hast du immer einen Überblick und kannst einen neuen Arzt direkt alles wichtige mitgeben.
« Letzte Änderung: 24. Februar 2015, 13:01:47 von Frau B. »
* in der 7. SSW im 7. ÜZ

5 ÜZ später erneut schwanger!

[nofollow]

Offline Angie02

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1157
  • Und noch eins!!!
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #18 am: 24. Februar 2015, 11:22:32 »
Ich habe mit meinen Mann auch einen gesunden Sohn 2005 bekommen.
2013 wollten wir dann ein Geschwisterchen, doch leider reiste unser kleiner Leon in der 19.SSW zu den Sternen :'(
Kurz darauf wurde ich wieder schwanger FG in der 6.SSW.
4 Wochen nach der FG wieder schwanger FG in der 10.SSW.

Wir ließen alles testen, doch es gab keinen erkennbaren Grund dafür!!!

Dann noch ein Versuch und was soll ich sagen, in ein paar Wochen kommt unser kleiner Enno zur Welt :D :D :D :D :D

Auch wenn es manchmal schwer war haben wir nicht aufgegeben und weiter gekämpft und es hat sich echt gelohnt :D ;)

Ich drücke euch die Daumen ganz fest, dass ihr auch bald ein kleines Wunder in den Armen halten dürft :-*

Offline FrauStorch

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 267
  • schwanger
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #19 am: 24. Februar 2015, 13:05:49 »
Sowas tut gut zu hören. Das muss euch bestimmt viel Kraft gekostet haben! Steter Tropfen hölt dein Stein, sagt man ja  ;D Aufgeben ist ja eh keine Option, so kriegt man ja auch keine Kinder...  ;)

Ups, das mit dem Link wusste ich nicht, sorry.
* in der 7. SSW im 7. ÜZ

5 ÜZ später erneut schwanger!

[nofollow]

Offline Mama2008

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1039
  • So dankbar!
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #20 am: 24. Februar 2015, 15:12:13 »
Hallo an alle, die noch lesen.
Ich war heute bei meiner HÄ und sie hat jetzt einige Laborwerte kontrolliert, u.a. Schilddrüse und Vitamin D, aber auch noch einiges mehr.
Blutdruck hat sie auch kontrolliert, war auch etwas hoch :P Da muss ich vielleicht noch mal zur 24h Messung, mal sehen. Sie meinte das wäre auch ein Risikofaktor, wurde aber bei mir schon mehrmals abgeklärt. Mein Blutdruck ist nur in der Arztpraxis hoch ;D
Ansonsten bekomme ich am Donnerstag noch einen SD Ultraschall und dann sehen wir weiter. Ich bin gespannt, fühle mich aber auf einem guten Weg. Ich hoffe, dass mein TSH schnell sinkt, ich wünsche mir ein Christkindchen im Dezember ;D

@ angie85
Vielen Dank für`s erzählen eurer Geschichte. Das macht mir sehr Mut. Ihr habt soviel mitgemacht. Vielen Dank für`s Daumen  drücken und für dich eine sehr schöne und gesunde Restschwangerschaft :-*

@ FrauStorch
Für den Link war ich leider zu spät dran :-[
Die Idee mir eine Mappe mit Befunden anzulegen ist sehr gut. Ich habe heute Morgen schon damit angefangen, damit meine HÄ alle Befunde hat. Sie war ja bisher eigentlich nicht involviert.
Wie gesagt, das Thema Kiwu werden wir erst nach einer weiteren FG angehen. Ich hoffe, dass das nicht nötig sein wird. Mein Ziel ist wie gesagt ein Christkindchen im Dezember ;D
Vielen Dank für deine vielen ausführlichen Antworten in diesem Thread. Das hilft mir wirklich sehr :-*


Stolz und glücklich unseren großen Sohn an der Hand

3 Wunschkinder sind leider nicht bei uns
Juli2007
Oktober2014
Februar 2015

Offline feuerwehrengel

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1148
  • Patchwork Family- schaffen wir auch 3?
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #21 am: 26. Februar 2015, 06:29:56 »
Ich selbst habe auch drei Fehlgeburten hinter mir....

Das mit dem TSH wurde ja bereits gesagt.
Bei mir lag auch keine Gerinnungsstörung vor, trotzdem empfahl mir der Arzt die regelmäßige Einnahme von ASS , ob es daran lag weiß ich nicht, aber die Schwangerschaft ging gut aus. Ich weiß, dass viele Kinderwunschkliniken es schon empfehlen und es gibt bereits mehrere positive Studien zur Einnahme von ASS in der Schwangerschaft :)

 


und *** ganz tief in unserem Herzen

Offline Traumtaenzerle

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4229
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #22 am: 26. Februar 2015, 10:21:54 »
Mama2008, schön, dass du schon dabei bist, alles abklären zu lassen. Es tut auch einfach gut, wenn man etwas unternehmen kann und nicht nur grübelnd daheim sitzt, oder?

Aber versteife dich mal nicht zu sehr auf das Christkindchen. ;) Manchmal dauert es etwas, bis die Schilddrüse richtig eingestellt ist etc. Aber ich drücke dir die Daumen! :-*



Offline Mama2008

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1039
  • So dankbar!
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #23 am: 26. Februar 2015, 12:02:25 »
Danke für die weiteren Nachrichten :)
Aktueller Stand, meine Schilddrüse vom US her vollkommen unauffällig, nicht mal eine Zyste. Aktueller TSH 2,79 (mit SD Hormonen habe ich ja angefangen)
Antikörper, die auf Hashi hinweisen könnten waren noch nicht fertig, erst nächste Woche. Dann wird es dahingehend nochmal spannend.
@ Traumtaenzerle
Ja, mit dem Christkindchen, ich weiß ;D. Ich werde wie gesagt dann nächste Woche wissen, ob meine SD einzustellen ist oder ob alles ok ist.
Danke für deine Daumen :-*
@ feuerwehrengel
Danke auch für deine Nachricht. Über ASS hatte ich auch schon nachgedacht und möchte ich nächste Woche mit meiner FÄ abklären, was sie davon hält, es prophylaktisch zu nehmen, ohne bekannte Gerinnungsstörung.


Stolz und glücklich unseren großen Sohn an der Hand

3 Wunschkinder sind leider nicht bei uns
Juli2007
Oktober2014
Februar 2015

Offline Mama2008

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1039
  • So dankbar!
Antw:3 Fehlgeburten- warum?
« Antwort #24 am: 02. März 2015, 16:31:30 »
Hallo, vielleicht liest noch jemand mit  :)
Hashimoto konnte jetzt anhand von Antikörpern und US ausgeschlossen werden.
Mein größtes Problem im Labor ist ein VitaminD Mangel. Mein Wert ist 12,2
(Normbereich: 20-100)
Kennt sich jemand aus? Ich habe zwar schon mein Rezept für Dekristol, aber meine HÄ habe ich leider nicht mehr angetroffen. Werde sie und meine FÄ morgen fragen, wie ich am besten aufsättige.
VitaminB12, B1, Folsäure sind ok.
Eisen versuche ich gerade mit Kräuterblut hochzuschrauben, werde aber morgen meine FÄ nach Ferro Sanol fragen.


edit
@ Frau Storch
Ich habe gerade gelesen, dass du Dekristol alle 3 Tage nimmst. Kannst du weiter berichten wie es dir läuft? Wie sind deine Werte?

@ Amselmädchen
Nimmst du auch Dekristol?
Ich habe also noch immer nichts richtiges an der Hand, was Ursache für meine FG sein könnte. Oder ist VitaminD Mangel vielleicht möglich? Aber den haben doch soviele. Ich bin gespannt was morgen meine FÄ sagt.
« Letzte Änderung: 02. März 2015, 16:40:51 von Mama2008 »


Stolz und glücklich unseren großen Sohn an der Hand

3 Wunschkinder sind leider nicht bei uns
Juli2007
Oktober2014
Februar 2015

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung