Autor Thema: Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..  (Gelesen 21166 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Caitlyn

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 2
Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« am: 28. Juni 2013, 10:51:55 »
Hallo liebe community,

ich möchte als erstes sagen, dass es mir im herzen weh tut, dieses leid hier zu schreiben..  ich bitte euch, verurteilt mich nicht & versteht mich nicht falsch, ich suche
hilfe die ich über google nicht finde, und ich denke hier sind bestimmt die einen oder anderen die mir mehr rat geben können..

Ich habe ein problem..
Ich bin 24 jahre alt, arbeite auf selbstständiger basis und bin nun überraschender weise schwanger geworden.
mein freund ist wieder arbeitslos geworden & es macht keinen anschein das er sich was neues sucht -.-
er möchte die Abtreibung umdedingt.. ich habe schon fast kein mitsprache recht.. er beschimpft mich als verantwortungslos & dumm, das ich das baby behalten möchte..
ihn lässt das thema total kalt.. es ist so wie wenn man über das wetter spricht.. so in der art wie.. achja morgen ist das schlechte wetter vorbei..
wenn ich versuche ihm zu erklären wieso ich das baby behalten möchte fängt er sofort das streiten mit mir an..
ich kann es einfach nicht abtreiben.. ich persönlich sehe keinen grund für eine abtreibung, und man kann ja umplanen..
tut mir leid falls ich mich recht ungewählt ausdrücke, aber mir geht es gerade total schlecht..
ich weiss, dass ich es nie verkraften könnte, das kind abzutreiben..
ich würde wahrscheinlich für immer daran denken...
er sagte, er möchte eine familie haben, nur jetzt geht es halt nicht, aber ich finde wie sollte ich denn jemals dann unbeschwert leben, wenn ich z.B. dann später ein kind habe mit dem gedanken im kopf "er/sie hätte eigentlich ein geschwisterchen".

ich mache mir natürlich auch sorgen um ihn, dass er es nicht verkraften wird ein kind zu haben, dass er total fertig sein wird und ich habe angst, ihm damit weh zu tun..
das bringt mich jedes mal zum weinen..

aber ich denke auch, dass er spätestens, wenn das baby da ist, sich auch darüber freuen wird, das glück spüren wird..

was ich aber letzendlich versuche zu fragen ist, bis wann genau kann man abtreiben?
ich versuche die zeit herauszuzögern sodass ein abbruch nicht mehr möglich ist..
ich weiß das es bis zur 12 ssw möglich ist, aber wie genau meint man dass?

bis 11+6 oder 12+6?!

ich weiß es nicht, deshalb wollte ich euch fragen..

er hat mich schon zu einem termin gedrängt, dieser steht sehr bald an.. und ich hoffe die zeit hat gereicht..

ich bin jetzt in der 11+5 ssw , bei dem termin wäre ich 12+0..

ich entschuldige mich für den langen text, ich musste mir das irgendwie von der seele schreiben..

ich wünsche euch einen schönen tag und danke schonmal,

vlg caitlyn

Offline Nini

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1160
  • 2 + 1 + ? = noch sind wir nicht komplett!!!
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #1 am: 28. Juni 2013, 10:58:22 »
huhu!

also erst zu deiner frage. meiner meinung nach, darfst du bis 12+0 abtreiben.
wenn du schon einen termin hast, dann warst du auch bei einer beratungsstelle?

also meiner meinung nach, sollte eine frau, da an sich denken. du bist keine 15 mehr und stehst auf eigenen beinen. natürlich wird es sicher nicht einfach, sich dann auf das kind umzustellen, wenn es nicht geplant ist, aber ihr habt ja auch noch einige monate zeit.
und insbesondere DU musst dann mit der abtreibung zurecht kommen! für deinen freund ist es ja eh noch nicht wirklich real und er wird dann damit abharken können.

ob die beziehung mit deinem freund bei so etwas sinn macht, dass weiß ich nicht... das müsst ihr dann gucken, ob ihr es schafft gemeinsam. oder nicht.

ich wünsche dir ganz viel kraft!

lg, nini

Offline Hexe Maike

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 9949
  • Mein größtes Weihnachtsgeschenk
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #2 am: 28. Juni 2013, 11:03:33 »
Hallo

ich kann dich verstehen aber versuche lieber mal eher in die Richtung zu denken ob dein Freund der richtige Mensch für dich ist.

Eigentlich hört man auch aus deinem posting raus das du dich eigentlich ganz klar gegen die Abtreibung entschieden hast. Versuche einfach jetzt für dich selber eine Entscheidung zu treffen.

Aber ich weiß das du für dich die Richtige Entscheidung treffen wirst.

Gruß
Maike

yarina

  • Gast
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #3 am: 28. Juni 2013, 11:04:54 »
Caitlyn, es tut mir leid dass dein Freund da so gegen die Schwangerschaft ist. Es ist dein Körper und deine Psyche. Also ist es auch deine Entscheidung. Übrigens musst du vor einem Schwangerschaftsabbruch zu einem Beratungsgespräch. Da du nicht weißt bis wann ein Abbruch möglich ist gehe ich davon aus dass du das noch nicht gemacht hast. Da du nun schon bei 11+5 bist wird ein Abbruch auch nicht mehr möglich sein. Den darfst du nämlich frühestens 4 Tage nach einem Beratungsgespräch machen lassen und das eben auch nur bis zum Ende der 12. Woche, also quasi morgen!!

Ich denke du solltest dich trotzdem beraten lassen  und ggf über eine Trennung nachdenken wenn dein Freund so aggressiv reagiert. Es wird eine schwierige Zeit werden für dich, aber ich wünsche dir ganz viel Kraft. Vertraue auf dich und deinen Körper!

Offline Drops

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2682
  • alle guten dinge sind...?
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #4 am: 28. Juni 2013, 11:20:48 »
ich würde an deiner stelle nicht versuchen den termin rauszuzögern, sondern deinem freund klipp und klar zu sagen dass du keine abtreibung willst.

ich würd mir auch ganz klar mal gedanken drüber machen ob er der richtige ist, wenn er eh schon keine lust hat für sein geld arbeiten zu gehen.

am ende entscheidest du was mit dem baby passiert.

setz dich bloß durch, wenn du jetzt schon drüber nachdenkst dass du eine abtreibung bereuen könntest, dann weißt du auch wie du jetzt entscheiden solltest. rückgängig kann man es nicht mehr machen.

Offline Sumsi21

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3519
  • ♥ ♥
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #5 am: 28. Juni 2013, 12:53:13 »
Hallo meine Liebe,

ich würde wirklich mal drüber nach denken, ob dein Freund der Richtige ist?! Ich finde wenn ein Mann dich zu einer Abtreibung drängt (obwohl er auch seinen Spaß hatte) ist er nicht der Richtige.

Ich stand selbst jetzt bei Nr. 3 vor der Entscheidung Kind behalten oder nicht, ist aber eine längere Geschichte. Ich habe meinem Mann gesagt, das ich das nicht werde und wenn er das von mir verlangt, dann gehe ich mit den Kinder und ziehe Sie alleine groß, ich habe eine Familie die hinter mir steht.

Was sagt deine Familie dazu? Sprich mit Ihnen darüber, wenn du es noch nicht getan hast, Sie werden dich bestimmt unterstützen mit oder ohne deinen Freund.

Wann warst du den beim Beratungsgespräch? Ich höre auch wie meine Vorschreiberinnen raus, das du dich ja schon gegen die Abtreibung entschieden hast und das würde ich Ihm klipp und klar sagen und wenn er es nicht akzeptiert, dann lass Ihn gehen, dann ist er wirklich der Falsche.

Würde mich freuen, wenn du uns auf dem laufenden hältst wie es bei dir weiter geht.

Lg

Offline Yocto

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 834
  • 1+1=3
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #6 am: 28. Juni 2013, 15:04:59 »
Das ist dein Baby und du triffst die Entscheidung ob du es bekommen wirst oder nicht.

Lass dir diese Entscheidung von NIEMANDEM abnehmen - du würdest dir das später nie verzeihen.

Wenn dein Freund keinen Respekt vor deinen Wünschen hat, dann hat er - sorry - auch keinen Respekt vor dir. Und jemand, der dich zu so einer Tat zwingen will, ist das wirklich der Mensch, mit dem du dein Leben verbringen willst...?
Würde mein Mann das von mir verlangen, würde ich meine Sachen packen und mein Kind allein groß ziehen.

Tu was DU für das Richtige hälst. Das ist eine Entschdidung die du ganz allein hast. Und lass dir das von niemandem ausreden! Wenn jemand dich zu einer Entscheidung zwingen will, die du nicht treffen möchtest, dann ist diese Person nicht gut genug für dich.

Offline Caitlyn

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 2
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #7 am: 28. Juni 2013, 15:26:35 »
Hallo zurück & ersteinmal danke für die vielen antworten..

Ja ich war schon bei dem beratungsgespräch, fand es zwar nicht so toll aber irgendwie hatte ich das gefühl das die mir nicht recht helfen konnten, hab dort meine situation erklärt aber die dame dort hat jediglich die "standart" sachen runtergebrabbelt und mir dann den zettel gegeben..

ich verstehe euch wirklich sehr gut & sehe das auch nicht als angriff.. ich war schon des öfteren am überlegen ihn zu verlassen.. jedoch muss ich gestehen bin ich eine von den frauen die versuchen alles in ordnung zu bringen, wenn eine kleine möglichkeit besteht.. immerhin liebe ich ihn ja..

ich würde ihn so gerne an meiner seite haben wenn ich langsam rund werde und das baby seine ersten tritte macht..

bei meinem letzten FA termin war er dabei, er wollte umbedingt, er hat sehr gespannt auf "Baby Tv" reagiert, war ruhig & zum ende machte es den anschein das er darüber nachdenkt ob es das richtige war mir ständig an den kopf zu werfen..
einen tag später war das aber auch wieder geschichte :(

ich habe schon einmal versucht den anfang zu machen ihm zu sagen das ich es behalten möchte, er meinte dann nur, mach das, ist mir egal, aber dann ohne mich..
als ich ihn darauf ansprach redete aber nicht von trennung.. kompliziert der mensch :(

Dine.. finde es schön das du für dich eine entscheidung getroffen hast & hoffe es ist alles so wie du es dir seit dem her erträumt hast :)

Meine Familie steht voll und ganz hinter mir, jedoch wohnen sie leider weiter weg , aber auch der gedanke hilft :)

Ich danke euch allen jetzt schon sehr für die antworten, tut irgendwie gut wenn man den rat anderer liest & für sich selbst gedanken machen kann.. danke..

vlg caitlyn

Offline Nan

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 582
  • Überglücklich und komplett!
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #8 am: 28. Juni 2013, 18:05:13 »
Erstmal Herzlich Willkommen!

Ich glaube, deine Herz und Kopf sagen dir schon genau was du möchtest! Man merkt, dass du das Baby behalten willst, da solltest du dich ein bisschen von der Ansicht deines Freundes distanzieren und vollkommen auf dich selbst hören! Es ist immerhin dein Körper.

Ich kann da gegenteiliges Berichten. Als ich jung war hat sich damals eine mir nahestehende Person anvertraut - nur mir, niemandem sonst, nichtmal ihren Eltern oder ihrem Freund. Sie war 16, ihr Freund war ein nicht so toller Kerl, sie war noch nicht mit der Schule fertig und wollte selbst nicht schwanger sein und ein Baby bekommen. Sie hat sich unwohl gefühlt und gehasst, was mit ihrem Körper passierte.
Sie hat sich dann für eine Abtreibung entschieden, ich habe sie damals begleitet. Und ich muss sagen, dass es für sie auf jeden Fall die richtige Entscheidung war.

Aber das kann man auf keinen Fall pauschal sagen. Sie war viel jünger als du, hatte kein Einkommen und wollte das Baby nicht. Das ist glaube ich der entscheidende Unterschied!

Ich hoffe, du hörst auf dein Herz und nicht auf die Worte deines Freundes!

Denn der hat sicher auch noch gar keine Ahnung davon, wie es ist. Ich mein wir Frauen gehen früher mit dem Baby eine Bindung ein, es ist in unserem Körper... Auch wenn mein mann immer mitgefiebert hat und sich gefreut hat, habe ich doch gemerkt, dass es für ihn erst richtig real wurde wo er den Kleinen zum ersten Mal gesehen und im Arm gehalten hat.

Was die Arbeit deines Freundes betrifft: Suchen sollte er sich auf jeden Fall was! Das ist wichtig. Man kann sonst ja aber auch das so machen, dass du nach dem Mutterschutz 8 Wochen nach der Geburt wieder arbeiten gehst und dein Freund ein Jahr Elternzeit macht und das Baby hütet - geht auch! Aber für Elterngeld müsste er wieder arbeiten gehen!

Ich hoffe du packst das!

Offline ninakalu

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4276
  • Der Mensch plant und das Schicksal lacht darüber!!
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #9 am: 28. Juni 2013, 18:16:07 »
Erstmal Herzlich Willkommen und Herzlichen Glückwunsch zum kleinen bauchbwohner!!

meiner Ansicht nach hast du dich schon entschieden das Baby zu behalten was ja auch dein gutes Recht ist und wenn dein Freund dann nichtbei dir bleiben willist er definitiv NICHT der richtige!! Er muss deine Entscheidung akzeptieren du hast Leben in deinem Bauch nur weil es gerad die falsche zeit ist kann man doch nicht einfach das Leben weg machen!!

Und anhand deines Tickers würd ich sagen ist es für dich sonnenklar oder etwa nicht!!

Ganz ehrlich lass dein Herz entscheiden und wenn dein Freund geht dann geht er wenn er Hirn hat bleibt er oder kommt wieder!!

Ich wünsche dir das du dich richtig entscheidest!!

Alles Gute

nadine

Offline jaceny

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1507
  • Vom Bauch mitten ins Herz, wir lieben dich !!!
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #10 am: 29. Juni 2013, 10:42:04 »
Hi

Ich sag auch mal "GLÜCKWUNSCH". Du hast dich doch schon längst entschieden.

Für Männer ist da eben bisschen "einfacher" da sie keinen Bezug zum Kind haben, es nicht in Ihnen wächst.

Die Liebe zu einem Kind und die Bindung ist bedingungslos , die zum Partner eben nicht.
Wenn er nicht will, kann er ja gehen das wäre seine Entscheidung die du nicht ändern könntest.
Und zur falschen Zeit.
Wir waren damals 20/22 Jahre. Mein Mann nur befristet, ich war noch 1 Monat Azubine,wurde 3 Monate befristet wie die andren genommen dann war ich arbeitslos!
Hochschwanger wurde mein Mann sein Vertrag nemme verlängert, binnen 2 Wochen hatte er eine Neuanstellung.
Wir hatten schwierige Zeiten hinter uns, aber auch wunderschön .. es geht, wenn man will.
Und es gibt genügend Unterstützung. Und er müsste seinen Hintern hochbekommen :)
Ansonsten hab ich das Gefühl, das du das mit bissl Hilfe alles wuppen kannst.

Grüße

Offline Mondlaus

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1041
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #11 am: 29. Juni 2013, 12:22:35 »
Nur kurz, um mit dem Irrtum aufzuräumen. Bei Abtreibung in D ist es so, dass es bis zur 14. SSW geht - 12 Wochen nach der Befruchtung, nicht 12 SSW. Also du hättest noch Zeit. Also ist der letzte Tag 13+6, und es gilt das, was im Mutterpass steht bzw. der FA festgestellt hat. Deshalb wäre der Termin, der dein Freund gemacht hat, noch in der Frist. Aber solches "Tricksen" ist bestimmt kein guter Start ins Mutter sein :-\ Sag ihm klar und deutlich, dass du den Termin nicht wahrnehmen willst. Wenn dir der Druck zu groß wird, ziehe für die letzten paar Wochen, bis die Frist abläuft zu Freunden.

Es wurde bereits alles gesagt. Mal abgesehen davon, dass du bereits so klingst, als hättest du entschieden - in D ist ein Kind eigentlich immer zu schaffen, das ist ein großes Privileg. Selbst in Umständen, die dir unmöglich erscheinen, gibt es jede Menge Unterstützung, selbst wenn der Mann nicht mit im Boot ein sollte.

Offline Karamell

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1712
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #12 am: 29. Juni 2013, 16:57:24 »
Ich sage dir das was ich meiner Freundin vor 9 Monaten gesagt habe.
Du weißt jetzt schon, dass du niemals mit einer Abtreibung klar kommen würdest, es würde dich dein ganzes Leben lang verfolgen - am Ende wärst du ein psychisches Wrack.

und meine Freundin hat diese Woche ihr Kind bekommen und mir das hier geschrieben
"Wow, ich hätte nie gedacht, dass Mamasein ein so wundervolles Gefühl ist! Da ist urplötzlich dieser winzige Mensch, den man über alles liebt und für den man ausnahmslos alles tun würde. Und das trotz Anstrengung, schmerz und vieler Einschränkungen. In der Theorie war mir ja klar, dass das kommt...aber in der Praxis ist es einfach überwältigend! ♥"

Und ich gebe den anderen hier vollkommen Recht- überlege eher ob dein Freund der richtig ist, denn er ist es der dich psychisch unter Druck setzt und überhaupt nicht an dein Wohl denkt- im Grunde bist du viel zu nett zu ihm- du solltest dich da mehr durchsetzen. Er ist ja auch kein Teenie mehr den so etwas total überfordern würde- er ist ein erwachsener Mann und die Suppe die man sich einbrockt muss man auch auslöffeln und würde er dich von ganzem Herzen lieben würde er zu dir stehen und dich unterstützen...

Offline ღElaღ

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 412
  • Endlich sind wir komplett ღ
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #13 am: 29. Juni 2013, 17:41:56 »
Oh je liebe Caitlyn,

ich kann mir vorstellen wie du dich fühlst ... ich war in der gleichen Situation vor ein paar Wochen, allerdings mit meinem Ehemann. Dazu muss man sagen mein Mann und ich haben ja schon 3 Kinder, sind auch noch sehr jung und er ist Alleinverdiener ich gehe nur nebebei was verdienen. Er hat sich gerade selbständig gemacht und natürlich Existenzängste, die habe ich auch. Aber ob man nun das erste Mal oder zum wiederholten Male schwanger ist macht keinen Unterschied, die Gefühle sind die gleichen. Das kleine Herzchen schlägt schon!

Mein Mann und ich hatten uns auch in der Wolle, er wollte das Kind nicht und hat klipp und klar gesagt er will eine Abtreibung. Naja ich dachte mir dann entweder werde ich ihn hassen weil er mich hat abtreiben lassen oder er hasst mich weil ich das Kind bekomme, so oder so hat es dann keinen Sinn mehr. Nun bin ich fast im 6. Monat und er hat sich an den Gedanken gewöhnt, klar wird es nicht einfach aber wenn man sich liebt und verantwortungsvoll ist schafft man es.

Und jetzt mal ganz ehrlich zu deinem Freund ... es macht nicht den Anschein als würde er sich Arbeit suchen wollen???? Hallo das wäre für mich nicht mal tragbar wenn kein Kind unterwegs wäre, man kann sich doch nicht so gehen lassen.

Ich sage dir was, du kannst das auch allein schaffen!!! Ich wurde kurz nach der Geburt des ersten Kindes 19, war mitten in der Ausbildung und 5 Monate nach der Geburt meiner Tochter verstarb mein Freund bei einem Autounfall, ich stand allein da!
Meine Ausbildung hab ich fertig gemacht!

Geh in dich und denke in Ruhe darüber nach und blende einfach mal die Meinung von deinem Freund aus! Ich denke du hast bestimmt auch Familie die hinter dir steht.
Ich hoffe du triffst für dich die richtige Entscheidung!!

Liebe Grüße

Offline madiken78

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 172
  • svensk här och där
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #14 am: 30. Juni 2013, 09:19:11 »
Hej, 
ich bin ebenfalls der Meinung, dass man heir Beziehung zum Mann und zum Kind zunächst mal trennen sollte....
Es ist dein Körper und du hast dich innerlich schon entchieden....  den Gedanken wirst du bestimmt nicht so einfach wieder los.

Und würdest du dich von einem Mann zu einer anderen Sache drängen lassen, von der du weißt, dass sie falsch ist?  Würdest du eine Bank ausrauben?  Oder jemanden umbringen, weil er das so will?   NEIN.

Ich habe meinen Großen 5 Jahre lang alleine großgezogen und es war bei Gott nicht immer leicht.
Man braucht ein gutes Netzwerk von Freunden, Familie und Bekannten, aber man kann es schaffen. Und ich bereue keinen Moment davon, weil ich weiß, sein vater wäre kein guter Vater gewesen.   

Die Beziehung zu deinem Freund überdenken kannst du noch nach seiner Reaktion, aber die Beziehung zum Kind kannst du nur JETZT entscheiden...
Viel Kraft wünsche ich dir.

Offline pirANhJA

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1206
  • Immer Euch nah *******
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #15 am: 01. Juli 2013, 00:02:27 »
Nehme fast nie ein Blatt vor den Mund  :P

Treib den Kerl ab!!!



Schicke dir ein Lächeln und ein Pfund Kraft.
Alles Liebe Ani

Offline ninakalu

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4276
  • Der Mensch plant und das Schicksal lacht darüber!!
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #16 am: 01. Juli 2013, 10:09:47 »
Nehme fast nie ein Blatt vor den Mund  :P

Treib den Kerl ab!!!



Schicke dir ein Lächeln und ein Pfund Kraft.
Alles Liebe Ani

Besser hätte es niemand sagen können!! :-* :-* :-* Daumen hoch!! s-superdaumen

Offline Yvonne0207

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1073
  • Mit neuer Liebe an der Seite
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #17 am: 01. Juli 2013, 12:40:11 »
So siehts aus stimm ich piranhja zu!!!!!

Frauen dürfen sich von solchen "Männern" nicht bevormunden lassen und erst recht nicht bso unterdrücken das sie zwischen einem Leben das in ihrem bauch wächst oder dem Kerl entscheiden soll was kann den das Kind dazu das es einen erzeuger hat den es ned will unmöglich finde ich sowas! >:(

Wenn du trotzdem aus "liebe" zu ihm abtreiben lässt kann dir keiner mehr Helfen. ....

Offline Anne

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 80
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #18 am: 01. Juli 2013, 14:00:38 »

[/quote]

Wenn du trotzdem aus "liebe" zu ihm abtreiben lässt kann dir keiner mehr Helfen. ....

Sorry, aber ich finde das genauso unmöglich! Keiner von uns steckt in der Situation der Threadstellerin und deshalb hat auch niemand das Recht, über sie zu urteilen! So ein Kommentar ist nicht hilfreich.

Ich verteidige keinesfalls die emotionale Erpressung durch den Freund, das geht gar nicht, völlig klar! Aber wenn es für Caitlyn so leicht wäre, dann hätte sie nicht hier um Rat gefragt.  ;)

Offline Yvonne0207

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1073
  • Mit neuer Liebe an der Seite
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #19 am: 01. Juli 2013, 18:53:15 »
Wer in nem öffentlichem forum einen beitrag schreibt muss such mut solchen Antworten rechnen ich nehme kein Blatt vorm mund und bin sehr direkt.
Die Eltern von dem Kerl hätten do denken sollen wie er jetzt über dein kind denkt >:(

Wenn es von der Frau aus kommt und sie es für sich so entschieden hat kein Thema,unterstütztung und rat erwünscht aber so sorry geht gar ned

Offline Martina

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1044
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #20 am: 01. Juli 2013, 19:45:47 »
Auch ein Mann darf sagen wie er dazu steht. Im Gegensatz zur Frau muss er nicht die endgültige Entscheidung treffen. Aber, so weiß sie wenigstens woran sie ist, wenn sie das Kind bekommt. Niemand kann ihn zwingen und ich bin schon der Meinung, dass der Mann ein Mitspracherecht hat. Letzten Endes ist es auch hart, alleinerziehend zu sein. Ich weiß wovon ich spreche, wobei ich mich auch nicht gegen das Kind entschieden hätte. Man kann alles schaffen, aber man muss wollen. Selbstmitleid hilft einem da wenig weiter, wobei man sicher auch mal jammern darf und muss.

Offline Anne

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 80
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #21 am: 01. Juli 2013, 20:03:36 »
Auch ein Mann darf sagen wie er dazu steht. Im Gegensatz zur Frau muss er nicht die endgültige Entscheidung treffen. Aber, so weiß sie wenigstens woran sie ist, wenn sie das Kind bekommt. Niemand kann ihn zwingen und ich bin schon der Meinung, dass der Mann ein Mitspracherecht hat. Letzten Endes ist es auch hart, alleinerziehend zu sein. Ich weiß wovon ich spreche, wobei ich mich auch nicht gegen das Kind entschieden hätte. Man kann alles schaffen, aber man muss wollen. Selbstmitleid hilft einem da wenig weiter, wobei man sicher auch mal jammern darf und muss.

So sehe ich das nämlich auch. Die beiden sind sehr jung und dass man in so einem Moment erstmal glaubt, man müsse sich von seiner Zukunft verabschieden, kenne ich. Ich war in dieser Situation. Man hat Angst und macht/sagt Dinge, die man am Ende bereuen könnte. Sie sagt selbst, er war beim Arzttermin dabei und hat da etwas Interesse gezeigt. Und schlussendlich kennen wir alle nicht das ganze Drumherum. Da so zu pauschalisieren finde ich sehr schwarz/weiß gedacht. Am Ende entpuppt er sich vielleicht sogar als gute Vater, wenn er genug Zeit hatte, sich mit der Situation auseinanderzusetzen.

Und liebe Yvonne, ich meine das keinesfalls böse, sicher muss man in einem öffentlichen Forum mit allerlei Antworten rechnen, aber wenn jemand schon am Boden ist, finde ich so ein Seitenhieb extra muss nicht sein. Du kannst deine Meinung doch gern rüberbringen, aber dazu muss man keinen so persönlichen Ton anschlagen.

Und gerade dieser Satz:

Die Eltern von dem Kerl hätten do denken sollen wie er jetzt über dein kind denkt >:(


zeigt für mich, dass du dir irgendwie selbst in dem widersprichst, was du eigentlich aussagen möchtest.  ;) Bitte auch mal über den Tellerrand gucken und sich nicht angegriffen fühlen, auch wenn es dir scheinbar sehr nah geht.  :-*

Offline Karamell

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1712
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #22 am: 01. Juli 2013, 20:06:51 »
sehr jung??? sie ist 24 und keine 15...

Offline Yvonne0207

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1073
  • Mit neuer Liebe an der Seite
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #23 am: 01. Juli 2013, 20:29:17 »
Eben 24 keine 15 eigenes leben eigene Entscheidungen. Dr mann kann natürlich sahen bin dagegen wie geaagt er kann sagen  :)

Ich sage meine meinung wie sie mir passt und nciht wie es sich am schönsten liest. Ehrlichkeit tur numal ned immer gut und im dem fall tut sie es nunmal nicht. Ich kann mir an sowas nichts schön reden bzw kommt es aufs selbe raus als wie wenn ich um heißen brei rede.

Ist eine miese Situation keine frage aber was ich mkt meinte ist wenn sie trotzdem abtreiben läßt nur ihm zuliebe und kann dann damit nicht leben kann ihr keiner mehr helfen dann is se selber schuld. Alleinerziehend is ned gleich Weltuntergang im Gegenteil! und fur mich gibt es da hal kein Kompromiss entweder sie will es von sich aus was okay is oder hal eben ned und wird Glücklich mama

Sorry bin nur mitm handy online

Himmel niemanden will ich hier angreifen nein das ist nicht meine Absicht

Offline Yvonne0207

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1073
  • Mit neuer Liebe an der Seite
Antw:Mein Freund will Abtreibung, ich kann es aber nicht..
« Antwort #24 am: 01. Juli 2013, 20:36:08 »
Im Endeffekt is es ihre Entscheidung bevor hier ne ewige Diskussion ausbricht.  Ich hoffe nur das bedacht wird das ees Herzchen schon schlägt und es kein lebloser zellhaufn mehr ist.  Nun klinke ich mich aus

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung