Autor Thema: Wichtig für alle, finde ich  (Gelesen 8690 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline madiken78

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 172
  • svensk här och där
Wichtig für alle, finde ich
« am: 23. Juli 2013, 21:57:35 »
hallo ihr alle,

da ich mich hier in Schweden gerade mit dem Thema Kindersitze beschäftige, ist es mir wichtig, euch diesen Link hierherzustellen, falls das nicht erlaubt ist, bitte löschen..

Es geht um sogenannte reboarder Sitze, bei denen auch ältere Kinder noch rückwärtsgerichtet fahren...  In Schweden hat fast jedes Kind einen solchen Sitz und das hat einen guten Grund:

http://www.youtube.com/watch?v=Ub5npKxDIcA [nofollow]

ich hoffe, den einen oder anderen interessiert das, bis dahin!

Offline Marci

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4510
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #1 am: 23. Juli 2013, 22:22:28 »
Du sagst es, wichtig für alle Mamas und Papas!!!!!!!!! :laugh: :laugh: :laugh:
Wir haben den BeSafe Izi Combi für Yulien und sind zufrieden! Meine Tochter wird auch so lange reboard fahren, wie es nur geht!

Und ich habe mich damals schon über die Kriterien vom ADAC aufgeregt und musste mir dafür im Bekanntenkreis einigen Spott anhören...

letztens bei einer Vollbremsung hat mein Sohn einfach weitergeschlafen, da wusste ich wieder, wozu Geld und Mühe sowie Information gut waren, es gibt eben nichts schützenswerteres als das eigene Kind!

Wenn jetzt noch der Markt mitziehen würde und kleinere Modelle anbieten würde *zu allen mit kleinen Autos und Aki schiel*, DAS wäre eine Revolution! jedenfalls 100% wichtiger als das 1000000000000 Spielzeug...
« Letzte Änderung: 23. Juli 2013, 22:56:04 von Marci »

Offline Aki

  • SOEO
  • *****
  • Beiträge: 475
  • EO-Bettina
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #2 am: 23. Juli 2013, 22:53:48 »
Das ist super für jeden, der so einen Sitz auch im Auto anbringen kann. In unserem würde es nicht gehen, weil einfach der Platz nicht da ist.

Offline ninakalu

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4276
  • Der Mensch plant und das Schicksal lacht darüber!!
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #3 am: 23. Juli 2013, 23:14:32 »
Joa find die Dinger auch gut aber ich frag mich auch ob sie in unser Auto mit 3 kinder passen würde!!

Offline Pico

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8792
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #4 am: 24. Juli 2013, 06:54:59 »
Sollen die nicht auch irgendwann so halb Pflicht werden in Deutschland? Ich kenn mich da aber nicht so aus...
Bei uns hat auch kein Reborder gepast und somit viel der weg, nun hat sie ein mit Fangkörper...

Offline some&leni&ben

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1163
  • Wunschbaby da:)
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #5 am: 24. Juli 2013, 07:45:17 »
Ich kenne die Reboarder auch, habe mich damals aber dennoch dagegen entschieden, weil Leni immer schon recht groß war und ziemlich lange Beine hat. Wie sind denn da eure Erfahrungen? Reicht der Platz trotzdem aus? Denn es wäre ja dann grundsätzlich etwas für Baby Nr 2.

Offline Drops

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2682
  • alle guten dinge sind...?
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #6 am: 24. Juli 2013, 08:59:20 »
warum sind von den reboarder eigentlich keine testsieger?

Offline some&leni&ben

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1163
  • Wunschbaby da:)
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #7 am: 24. Juli 2013, 09:34:56 »
Pam, weil Bedienung und Sicherheit in allen Tests gleichgestellt werden (!). Und die Reboarder sind schon umständlicher zu bedienen.

Offline Alva

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2413
  • Mama mit Leib und Seele
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #8 am: 24. Juli 2013, 10:00:56 »
Wir haben den Axkid Kidzofix. Der geht bis 25 Kilo. Uns war es wichtig, dass Konstantin lange reinpasst, weil er recht groß und schwer ist. Zur Zeit fährt er noch mit Sitzverkleinerer, den Sitz findet er aber genial! Er kann hinten aus dem Auto gucken, seitlich ja sowieso, und sieht so viel mehr, als in den herkömmlichen Sitzen. Es macht ihm überhaupt nichts aus, rückwärts zu fahren.
In einer brenzligen Situation waren wir - zum Glück - bisher nicht, so kann ich dazu nichts sagen.
Ja, der ADAC hat echt komische Bewertungskriterien. Der Einbau ist schon deutlich komplizierter als beim 08/15 Sitz, aber wenn man sich mal eine halbe Stunde Zeit nimmt und die Anleitung zu Hilfe, ist es eigentlich kein Problem einen Reboarder einzubauen. Das sollte einem die Sicherheit schon wert sein. ACHTUNG: Leider kennen sich in vielen "Fachgeschäften" die Verkäufer selbst nicht mit dem Einbau aus. Also lieber daheim auf Nummer sicher gehen.
Platzbedarf: Unser Sitz ist schon gigantisch, aber eher von Platzbedarf nach vorne und nicht zur Seite. Zwei Axkid werden wir aber definitiv nicht in unseren Scenic bekommen. Es gibt aber wohl auch recht platzsparende Modelle.
Es soll in Deutschland übrigens verpflichtend werden Kinder bis 15 Monate rückwärts zu transportieren. Ich halte das für zu kurz und würde einen Zeitraum bis 3 Jahre für empfehlenswert halten.
Mehr Infos gibt es zum Beispiel bei den Zwergperten (einfach mal googeln).

Offline Drops

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2682
  • alle guten dinge sind...?
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #9 am: 24. Juli 2013, 10:24:41 »
aber mal unabhängig von der bedienung schließen normalen in den reinen sicherheitskriterien doch nicht mit abstand schlechter ab, oder?

Offline Alva

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2413
  • Mama mit Leib und Seele
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #10 am: 24. Juli 2013, 11:06:52 »
Leider doch. Das liegt aber weniger an den Sitzen, als vielmehr an physikalischen Bedingungen. Die meisten Unfälle sind frontal, dann seitlich und am seltensten von hinten. Bei den ersten beiden werden bei Reboardern die Kinder komplett in die Sitzschale gedrückt und somit die Zugkräfte auf den ganzen Rücken/Körper verteilt. Bei den herkömmlichen Sitzen wird zwar der Körper von den Gurten gehalten - der Kopf allerdings nicht. Deswegen entsteht ein massiver Zug an der Halswirbelsäule. Gleichzeitig ist aber der Kopf einen Babys oder Kleinkindes deutlich größer und schwerer im Vergleich zur Körpergröße, als bei einem Erwachsenen. Auch die Nackenmuskulatur ist noch nicht so gut ausgebildet.
Die Statistiken zeigen, dass in Ländern, in denen Reboarder der Standard sind, ein viel geringerer Prozentsatz der Unfälle für kleine Kinder tötlich oder mit schweren Verletzungen enden.

Offline Alva

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2413
  • Mama mit Leib und Seele
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #11 am: 24. Juli 2013, 11:13:59 »
Den Artikel hier hab ich grade noch gefunden und finde, er beanwortet ganz gut alle gängigen Fragen. http://www.kidsaway.de/reiseplanung/auto/15-fragen-zu-reboard-sitzen-mehr-sicherheit-fuer-kinder-im-auto/

Offline Marci

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4510
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #12 am: 24. Juli 2013, 18:07:17 »
Ich kenne die Reboarder auch, habe mich damals aber dennoch dagegen entschieden, weil Leni immer schon recht groß war und ziemlich lange Beine hat. Wie sind denn da eure Erfahrungen? Reicht der Platz trotzdem aus? Denn es wäre ja dann grundsätzlich etwas für Baby Nr 2.
Yulien ist immer schon größer gewesen und hatte immer schon überproportional lange Beine...und es passt ohne Probleme mit dem Reboarder! :) :)

Leider doch. Das liegt aber weniger an den Sitzen, als vielmehr an physikalischen Bedingungen. Die meisten Unfälle sind frontal, dann seitlich und am seltensten von hinten. Bei den ersten beiden werden bei Reboardern die Kinder komplett in die Sitzschale gedrückt und somit die Zugkräfte auf den ganzen Rücken/Körper verteilt. Bei den herkömmlichen Sitzen wird zwar der Körper von den Gurten gehalten - der Kopf allerdings nicht. Deswegen entsteht ein massiver Zug an der Halswirbelsäule. Gleichzeitig ist aber der Kopf einen Babys oder Kleinkindes deutlich größer und schwerer im Vergleich zur Körpergröße, als bei einem Erwachsenen. Auch die Nackenmuskulatur ist noch nicht so gut ausgebildet.
Die Statistiken zeigen, dass in Ländern, in denen Reboarder der Standard sind, ein viel geringerer Prozentsatz der Unfälle für kleine Kinder tötlich oder mit schweren Verletzungen enden.
Dem kann ich mich so nur 100% anschließen!

Offline Aki

  • SOEO
  • *****
  • Beiträge: 475
  • EO-Bettina
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #13 am: 24. Juli 2013, 19:13:43 »
Bei den Sitzen mit Fangkörper aber eben nicht. Wir haben den Kiddi infinity und da der keine Gurte, sondern halt den Fangkörper hat, ist das mit der Halswirbelsäule hinfällig. Genau deshalb haben wir einen.

Ich persönlich fände sowohl eine Verpflichtung bis 15 Monate als auch eine bis 3 Jahr absolut heftig. Wäre für uns nicht umsetzbar und dann würden Kinder wirklich zum Luxusgut werden, weil jeder erstmal ein Auto bräuchte, um die Kinder so zu setzen. Wir haben einen 3-Türer, wie sollten wir die Kinder in Reboarder packen?

So sicher wie möglich, aber am Geld darf es nicht scheitern, wenn man dann nur, weil man ein Kind möchte auch gleich den super Wagen braucht, wo die Sitze rein passen.

Offline Marci

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4510
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #14 am: 24. Juli 2013, 19:23:53 »
@Aki: Wie schon geschrieben, genau da sollte der Markt ansetzen, bevor das zur Pflicht wird und kleinere Modelle entwerfen, die auch ohne 5 Türer gut zu bedienen sind! Ansonsten ists wirklich nicht richtig, der Meinung bin ich auch!
Aber irgendwie denken die ja nicht wirklich an den Ottonormalverbraucher  S:D

Und mit Fangkörper (wenn er denn wirklich richtig sitzt usw., da gibt's ja auch so viele Probleme) ist es sicherlich besser als komplett ohne, reboard ist aber dennoch ungeschlagen (wie auch aber nicht immer umsetzbar!)

Offline Alva

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2413
  • Mama mit Leib und Seele
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #15 am: 24. Juli 2013, 19:27:37 »
Da auch in einem Sitz mit Fangkörper der Kopf nach vorne gerissen wird, sind die Sitze in meinen Augen keine Konkurrenz. Zudem fehlen - meines Wissen nach - Studien über Gefärdungen des Kindes eben durch den Aufprall auf dem Fangkörper. Da lasse ich mich aber gerne eines besseren belehren.
Thema kleines Auto: Es gibt zum einen mindestens einen drehbaren Sitz. Da wird das Kind erst reingeschnallt und dann der Sitz in Position gedreht. Zum anderen darf man Reboarder auch auf dem Beifahrersitz anbringen, bei ausgeschaltetem Airbag.
Man braucht kein super Luxusauto, man braucht kein großes Auto.

Offline Aki

  • SOEO
  • *****
  • Beiträge: 475
  • EO-Bettina
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #16 am: 24. Juli 2013, 19:40:18 »
Siehst du und Airbag abschalten ist in meinen Augen nur bedingt eine Option. Und wenn man zwei Kinder unter 3 Jahren hat .... zum Beispiel Säugling und 1,5jährigen, dann hilft dir schon ein Sitz nicht mehr. Du bräuchtest schon zwei.

Davon mal abgesehen gibt es jede Menge Autos, wo ich nicht mal meinen Sitz mit Fangkörper rein bekomme, weil die Gurte zu kurz sind.


Offline Alva

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2413
  • Mama mit Leib und Seele
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #17 am: 24. Juli 2013, 19:55:23 »
Aki, ich kann nur die Infos geben, die ich habe. Ich kann nur sagen, was möglich ist. Du willst den Airbag nicht abschalten, glaubst nicht, dass es auch kleinere Sitze gibt, etc. Dann ist das so. Da setzt du dann eben deine Prioritäten anders als ich. ;)

Offline hectorundhilde

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 188
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #18 am: 24. Juli 2013, 20:32:35 »
Naja, aber es bringt ja alles nichts, wenn man den Sitz eben nicht ins AUto bekommt!
Wir wollten auch gerne einen Reboarder haben!
Aber er passte weder in meinen Kleinwagen, noch in unseren Kombi noch in den Meriva meiner Eltern! Wir hatten bei einem ganz normalen Focus schon echte Probleme mit "normalen" Kindersitzen, weil die Gurte so sch*****-kurz sind!

Und da sollte mal was dran geändert werden, wie einige schon sagten! Der Anschaffungspreis für den Sitz ist ja nicht das schlimme, aber es kann halt nicht jeder ein neues Auto passend zum Kindersitz kaufen!

Offline ninakalu

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4276
  • Der Mensch plant und das Schicksal lacht darüber!!
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #19 am: 24. Juli 2013, 22:33:10 »
Naja, aber es bringt ja alles nichts, wenn man den Sitz eben nicht ins AUto bekommt!
Wir wollten auch gerne einen Reboarder haben!
Aber er passte weder in meinen Kleinwagen, noch in unseren Kombi noch in den Meriva meiner Eltern! Wir hatten bei einem ganz normalen Focus schon echte Probleme mit "normalen" Kindersitzen, weil die Gurte so sch*****-kurz sind!

Und da sollte mal was dran geändert werden, wie einige schon sagten! Der Anschaffungspreis für den Sitz ist ja nicht das schlimme, aber es kann halt nicht jeder ein neues Auto passend zum Kindersitz kaufen!

Dem schließe ich mich an!! Und mit drei kindern würde es schon mal gar nicht passen weil sie einfach viel zu groß sind!! Wobei bei meinem mittleren jetzt wäre es auch nicht infrage gekommen da er schon im maxi cosi nur gebrüllt hat und rückwärts fahren gar nicht geht wegen starker reiseübelkeit!! daher war es bei uns nie ein Thema!!

Offline Marci

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4510
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #20 am: 24. Juli 2013, 22:56:17 »
Der Thread ist ja auch nicht dazu da, dass sich alle rechtfertigen müssen, die das aus irgendwelchen Gründen nicht können/wollen...
die haben sich ja schließlich dann schon mit dem Thema auseinandergesetzt und wissen, dass es sowas gibt und mussten/konnten es dann für sich ausschließen

sondern er ist da, Reboarder BEKANNT zu machen! Man kann ja nur das annehmen/ablehnen, wenn man es kennt und die Wahl hat!
Hier in Deutschland wird leider viel zu wenig darüber informiert!!!!!!!

Offline ninakalu

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4276
  • Der Mensch plant und das Schicksal lacht darüber!!
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #21 am: 25. Juli 2013, 10:09:43 »
@marci: aber die frage ist einfach wieso Deutschland den reboarder nicht so annimmt???

Offline Drops

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2682
  • alle guten dinge sind...?
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #22 am: 25. Juli 2013, 12:14:07 »
ich glaub die sind gar nicht soo bekannt. ich hab dieses jahr auch zum ersten mal davon gehört.
vielleicht glaubt man auch ihn nicht so lange nutzen zu können wegen der größe der kinder.

Offline Marci

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4510
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #23 am: 25. Juli 2013, 12:20:30 »
@Nina: zu teuer, zu sperrig, zu kompliziert, daher keine nachfrage...! Römer glaube ich stellt ganz normal Reboarder her...nur nicht in Deutschland  :P

Offline ninakalu

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4276
  • Der Mensch plant und das Schicksal lacht darüber!!
Antw:Wichtig für alle, finde ich
« Antwort #24 am: 25. Juli 2013, 12:32:59 »
@Nina: zu teuer, zu sperrig, zu kompliziert, daher keine nachfrage...! Römer glaube ich stellt ganz normal Reboarder her...nur nicht in Deutschland  :P

Mir wäre der preis egal wenn es um das wohl meiner kinder ginge!! aber kompliziert und sperrig ist schon extrem!! :o :o :o :o schade eigentlich!

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung