Autor Thema: Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?  (Gelesen 10605 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline freesie

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 63
  • Mutti
Hallo.    Ich bin 35 Jahre alt und erwarte im September mein 2. Kind.  Da ich meine 1. Geburt als sehr schmerzhaft und traumatisch erlebt habe, würde ich hier gerne eine kleine Umfrage starten, wie schmerzhaft Ihr die Wehen und die Geburt empfunden habt.   Durch  Bandscheibenerkrankungen kann ich ohne weiteres einen geplanten Kaiserschnitt bekommen.  Ich bin total hin und her gerissen!                                                  Ben seine Geburt: 1.15 Uhr Blasensprung.   2.15 Uhr Ankunft Kh.  Keine Wehen MuMu 2 cm.   4 Uhr einsetzen der Wehen, gut zu ertragen.  5 Uhr Wehen jede Minute schmerzskala 8! PDA Leute nicht verfügbar! Umzug auf s kreissaalbett.  Aufnahmebogen oder Mann benachrichtigen nicht mehr möglich ! 8.30 Uhr Eintreffen meines Mannes Wehenschmerzskala 10! Ich dachte ich sterbe.  Im Ernst ! Ich dachte sowas kann man nicht aushalten.  Wehenpausen 10 bis 20 Sekunden ! 10.00 Uhr PDA kommt, muss aber schon pressen!   Geburtstillstand, Kind dreht sich nicht ins Becken, notkaiserschnitt
!

Offline Mephistophelessa

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3205
  • Schaf im Wolfspelz ;-)
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #1 am: 28. Juni 2012, 18:44:04 »
Huhu freesie,

ich bin gerade ganz erstaunt, es gibt eine Schmerzskala? Ich dacht immer, Schmerzen kann man nicht messen ...

LG

Offline freesie

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 63
  • Mutti
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #2 am: 28. Juni 2012, 20:18:07 »
Hallo kitikara, zum einem kenne ich es mit einer schmerzskala aus dem Krankenhaus wo ich an den Bandscheiben operiert wurde, zum anderen möchte ich es veranschaulichen wie ich es empfunden habe.  Lg

Offline min(e)

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1718
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #3 am: 28. Juni 2012, 20:19:13 »
versuchen wir es trotzdem ^^

vor den schwangerschaften hatte ich mal eine balsenentzündung mit erweiterung aufs nierenbecken
bis dahin der allerschlimmste schmerz in meinem ganzen leben, will ich nie wieder und renne brav zum arzt, wenn ich merke, es kommt wieder eine blasenentzündung

nach der ersten geburt habe ich noch gesagt, lieber gebär ich jedes jahr ein kind, als die nierenschmerzen!

nach der zweiten geburt war ich immer noch der selben meinung, wenn auch etwas unsicherer, ob das wirklich sein muss :p

nach der dritten geburt will ich doch lieber jedes jahr ne entzündung und keine sponaten geburt mehr  S:D


tja, das eine mal schaff ich jetzt auch noch :p

Offline Mephistophelessa

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3205
  • Schaf im Wolfspelz ;-)
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #4 am: 28. Juni 2012, 20:31:42 »

nach der ersten geburt habe ich noch gesagt, lieber gebär ich jedes jahr ein kind, als die nierenschmerzen!

...
nach der dritten geburt will ich doch lieber jedes jahr ne entzündung und keine sponaten geburt mehr  S:D


 ;D ;D ;D

@freesie: Ok, habs verstanden. Letztes Jahr hatte ich eine Kieferentzündung und ich würde spontan sagen, dass das wesentlich schmerzhafter war als die Geburten. Aber frau verdrängt das ja und so richtig konnte ich mich an die Schmerzen der ersten Geburt erst wieder erinnern, als ich wieder mit Wehen vor dem Kreissaal stand.

Geburt ansich fand ich weniger schmerzhaft als die ganzen Wehen vorher.

Und Schmerzskala - ich bin der festen Überzeugung dass die Männer zu verhindern wissen, dass sowas eingeführt und Schmerz meßbar wird.  ;)

Mi84

  • Gast
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #5 am: 28. Juni 2012, 23:19:50 »
1. Geburt > kann mich nich mehr genau erinnern, weiss nur dass es schnell ging, da eingeleitet wurde, konnt mich nich richtig vorbereiten, ging gleich von 0 auf 100 los...eher weniger schön  :-X

2. Geburt > die Wehen ansich waren suuuupergut auszuhalten, konnt gut veratmen und mir gings toll (hab nebenbei fleissig SMS getippt)...als dann aber die FB platzte wars nimma schön..dieser wahnsinnige Druck nach unten war kaum auszuhalten...aber ging nich lange dann durft ich mithelfen, dann gings eigentlich.....


Hmm...schlauer biste jetzt au nich, sorry  ;) :D

wünsch dir alles Gute!!!!!

Offline Honigbluete

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 350
  • Unverhofft kommt oft - ich bin wieder da
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #6 am: 29. Juni 2012, 08:23:55 »
Ich hatte eine sehr schöne Geburt, die von meinem Mann und meiner Beleghebamme begleitet wurde. Richtige Schmerzen in dem Sinne hatte ich nicht, durch bestimmte Atemtechniken habe ich die Schmerzen gut veratmen können. Ich habe die Geburt sehr intensiv und bewusst erlebt, das Gefühl, wie sich mein Baby in mir dreht und peu a peu aus mir herauskommt. Vom Einsetzen der Wehen bis mein Sohn dann da war, sind gut 29 Stunden vergangen, im KKH waren wir ca. 5 Stunden bis zur Geburt. Wenn du die Möglichkeit hast, versuch, eine Hebamme zu finden, die dich ins KKH begleitet und euch auf die Geburt vorbereitet.
Das Schmerzhafteste an der Geburt war das Nähen des Dammrisses!

Offline Lieschen123

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1237
  • zu viert
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #7 am: 29. Juni 2012, 09:24:58 »
Die erste geburt wurde eingeleitet, die wehen waren ploetzlich da ohne, dass ich mich drauf einstellen konnte! In der wanne habe ich dann einen wehensturm bekommen, dass ich nur noch nach einer pda gebettelt habe.... Alles lief irgendwie nicht otimal und schoen war anders, aber fuer mich stand, trotz der schmerzen fest, noch mak ein kind und wieder spotan, da ich meine mama nach dem ks leidengesehen habe!

Fuer die zweite geburt, kann ich folgendes nur unterschreiben

Ich hatte eine sehr schöne Geburt, die von meinem Mann und meiner Beleghebamme begleitet wurde. Richtige Schmerzen in dem Sinne hatte ich nicht, durch bestimmte Atemtechniken habe ich die Schmerzen gut veratmen können. Ich habe die Geburt sehr intensiv und bewusst erlebt, das Gefühl, wie sich mein Baby in mir dreht und peu a peu aus mir herauskommt.

Wirklich eine traumgeburt, nur dass ich keine beleghebamme hatte, sondern zu meinem mann auch noch meine mama dabei hatte! Ich habe mich ab der 20 ssw mit meiner mama mittels hypnobirthing (hatte nur das buch, keinen kurs) auf die geburt vorbereitet! Es war keine schmerzfreie, aber eine schmerzarme geburt! Nach einer std kraeftigen wehen zu hause bin ich ins kh, mumu 6 cm, ne halbe std spaeter 8 cm! Die letzte viertelstunde hat er sich noch mal aus dem sternengucker in die richtige richtung gedreht, dass war unangenehm... Insgesamt war ich 1 std 15 min im kriessaal! Wenn jede geburt so waere, koennte ich noch 5 kinder kriegen! :-D

Offline ♥Chaosqueen♥

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3332
  • ♥superstolze Mädels-Mama♥
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #8 am: 29. Juni 2012, 21:01:13 »
Erste Geburt auch eingeleitet und Wehen von 2 auf 100 nach Blasensprung... Anhand einer Schmerzskala von 1-10 gemessen definitiv eine 18 und somit nicht schön ;D

Zweite Geburt ging spontan los
Wehen 3:40 bis etwa 5:00 -> eine 3 auf der Skala
von 5:00 - 7:00 steigerten sie sich auf eine 7 (ich hätte noch etwas mehr ausgehalten  denke ich) -  die 7 hielt an bis 8:10 -> ab da Presswehen und auf der Skala höchstens noch ne 1 denn die Presswehen taten absolut nicht weh ;D Insgesamt eine schöne schnelle Traumgeburt so wie ich sie immer wollte :D

Schmerzen hatte ich bei der ersten Geburt vom Scheitel bis zur Sohle - überall eben - und bei der zweiten Geburt nur im UL-Bereich... Quasi da wo man auch Mens-Schmerzen hat ;)

Offline jenny25

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2408
  • Sind wir wirklich komplett?
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #9 am: 29. Juni 2012, 23:10:22 »
Die erste Geburt waren 12 Stunden schmerzen wie Sau. Ich hab nur geheult. Keine Wehenpausen. Der absolute Horror. PDA bekommen....Danach nicht mehr wirklich Presswehen gespürt, Geburtsstillstand,..... Spontan mit Saugglocke bekommen. Nachgeburt hat sich Stunden nicht gelöst--> Ganze Geburt absoluter Horror und traumatisch für mich gewesen

2. Geburt 3 Stunden schmerzen.. Die Schmerzen waren klar genauso schlimm, aber ich konnte ganz anders damit umgehen. Die Geburt war ein reiner Traum. Es war so schön, sein Kind aus eigener Kraft und ohne Hilfe rauszudrücken. Ohne Schmerzmittel ohne PDA ohne alles!!

MEIN FAZIT: NIE WIEDER IM LEBEN NE PDA!! Bei allen die ich kenne, war die Geburt traumatisch und meist endete diese im Geburtsstillstand. Ich denke es liegt an der PDA!!

Ich habe mir vor der Geburt bei meiner KLeinen die Bücher: Hypnobirthing und die sanfte Geburt durchgelesen und es hat mir sehr geholfen die Geburt mit anderen Augen zu sehen. Ich bin vorher ins Krankenhaus und habe mit den Hebammen gesprochen. Habe genau erzählt wie schlimm es damals war bzw. wie ich es damals empfunden habe und hab richtig geheult bei dem Gespräch. Habe dann genau gesagt, dass ich keinesfalls ne PDA will bei der nächsten Geburt und ich möglichs in Ruhe gelassen werden will. Das ich nicht möchte, dass sie ständig CTG machen usw.

Und es wurde wirklich alles berücksichtigt bei der Geburt. Es gab momente, wo ich gesagt habe ich will eine PDA und die Hebamme war dann so toll und hat es ewig hinausgezögert und gesagt das sie keinen erreicht, man erst mal Blut abnehmen muss.. War die Wehe vorbei wusste ich wieder, dass ich keine PDA will.. Und so habe ich es geschafft mein Mädchen ganz alleine und ohne Mittel zur Welt zu bringen.

Es war das schönste, was ich je erlebt habe ! um 4:06 Uhr ist sie geboren und nur 6 Stunden später bin ich wieder nach HAuse so gut gings mir. Ich war nicht kraftlos und erschöpft und ausgelaugt, wie bei der ersten Geburt. Nein, es war einfach nur toll!!

Von einem Wunsch- Kaiserschnitt halte ich persönlich absolut gar nichts. Kenne mehrere, die erst ne normalgeburt hatten und dann nen Kaiserschnitt und alle sagen, dass sie den KS schlimmer gefunden haben, grad weil die Bindung zum Baby nicht so war wie bei einer normalgeburt

Offline Lieschen123

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1237
  • zu viert
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #10 am: 30. Juni 2012, 08:05:48 »
Oh noch eine hypnobirthing geburt! Kann mich jen nur anschliessen, ich habe die wehenpausen so effektiv zum kraft schoepfen nutzen koennen, dass es mir nach der geburt einfach nur blendend ging. Haette auch direkt zu fuss nach hause laufen koennen!
Meine mum hatte beim eintritt in den kreissaal auch darum gebeten, moeglichst in ruhe gelassen zu werden. Sowohl hebamme, als auch aerztin respektierten unseren wunsch und standen bis zu den presswehen bei seite und haben uns still und interessiert zu gesehen!

Offline Naima

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 134
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #11 am: 30. Juni 2012, 11:10:07 »
Jetzt noch schnell ein Buch über Hypnobirthing kaufen wird wahrscheinlich nichts mehr bringen, oder? ;)
Muss man bestimmt länger einüben?!

Offline Lieschen123

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1237
  • zu viert
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #12 am: 30. Juni 2012, 13:05:05 »
Naima, ein buch wuerde ich jetzt nicht mehr kaufen, aber du kannst noch soviel machen wie du schaffst! Hypnobirthing basiert auf angstabbau und entspannung!
Eine geburt mussnicht schmerzhaft sein, aber alle welt erzaehlt das! Die geburt ist etwas natuerliches, du musst daran glauben, dass dein koerper das kann und von alleine weiss was er tun muss!
Ueben kannst du beispielsweis die langsame atmung, dazu tief und ruhig in den bauch atmen und dabei versuchen deinen koerper komplett zu entspannen! Ich glaub die haeufigste visualisierung ist die der baende! Blaue satin baender sind um den mumu gelegt, mit jeder wehe loesen sie sich ein bisschen und fallen ab, ich habe mir immer 10 stueck vorgestellt! Dann wird oft vonder regenbogen entspannung gesprochen. Ich hab mir dazu eine bei youtube gesucht! Such mal nach Relaxing rainbow for higher consciousness

So kind heult! Falls du noch mehr wissen willst, meld dich!

Offline Naima

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 134
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #13 am: 01. Juli 2012, 01:18:13 »
Danke liebe Tinkerbell, für deine Antwort! :)

Meine Grundeinstellung stimmt dann anscheinend ja schon mal...
Mit dem Video, das klappt leider wegen meines langsamen Internets nicht, aber ich denke ich googel nochmal ein bisschen nach dem Thema.

Hoffe nur, dass ich um ne Einleitung rumkomme - wünsche mir eine natürliche Geburt so sehr, dass mich das sicher voll aus der Bahn werfen würde.

Offline Lieschen123

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1237
  • zu viert
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #14 am: 01. Juli 2012, 10:00:59 »
Wieviel ueber termin darf man bei euch denn gehen? Versuch dich zu entspannen... Es kommt alles so wie es kommen soll! Das wird schon!

Offline ~MaJa~

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2362
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #15 am: 01. Juli 2012, 10:08:46 »
Bei der 1. Geburt waren die letzten 2 Stunden vor der Entbindung auf einer Schmerzskala von 0-10 eine 8, die Presswehen eine 9.

Bei der 2. Geburt war nur die letzte halbe Stunde schlimm, da würde ich auch sagen: 9.


Bei beiden hatte ich keinerlei Schmerzmittel, Schnitte oder Risse.


Die 2. Geburt war auf jeden Fall sehr viel angenehmer als die erste (so ist das meistens). Diese halbe Stunde war zwar heftig, aber dafür ging es sehr schnell.  :)

Miakoda7

  • Gast
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #16 am: 01. Juli 2012, 23:18:16 »
also erstens: ich kenne auch schmerzskalen und der medizinische begriff für die schmerzpunkte 10 ist "geburtsschmerzen"  ;D

wie ich die wehen empfand... also die eröffnungswehen gingen so... bis 4-5cm... danach begannen die wehen nur noch vom rücken aus zu kommen, für mich war das unerträglich, es gab keine lage, position in der ich mit dem schmerz zurecht kam... ich bekam dann eine "walking" pda, die aber immer nach 1std auslief und erst 30min später wieder aufgespritzt wurde, dabei hatte ich dann noch einen wehentropf... herrlich...
ab 10cm (ca 10uhr vormittags) kann ich es nicht mehr genau sagen... aber ich kann mich an extreme rückenschmerzen erinnern...  geburt war dann um 16:57uhr  ::)

ich habe aber jetzt nachgeforscht warum die wehen so sehr vom rücken kam und warum meine tochter nicht den letzten cm ins becken rutschen wollte... und ich habe herausgefunden das es bei vielen frauen die problemgeburten hatten daran lag das sie eine wirbelblockade im untern rückenbereich (lendenwirbelsäule/kreuzbein/steißbein) hatten/haben.

ich werde auf jedenfall vor der nächsten geburt zu einer ostoepathin bzw. cranio-sacral-therapeutin gehen! vielleicht kann die mir helfen!

ich hab nämlich ganz schön schiss vor der nächsten geburt!!!

Offline Naima

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 134
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #17 am: 02. Juli 2012, 23:23:58 »
@Tinkerbell: Laut der Erster-Tag-der-letzten-Periode-Rechnung meiner Ärztin wär ich ja schon am 22.6. dran gewesen - laut meiner Rechnung frühestens am 29.6. ... Dementsprechend hätte sich mich gern schon spätestens Ende Juni eingeleitet, jetzt konnte ich noch bis Mittwoch raushandeln. Wird wohl nix mehr mit dem natürlichen Wehenbeginn, versuche mich jetzt also damit zu arrangieren... ;

Offline Laurora

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 847
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #18 am: 03. Juli 2012, 08:53:29 »
dank 2er Sturzgeburten kann ich sagen: ich habe noch NIE grössere Schmerzen gehabt und dachte jedes Mal ich sterbe gleich auf der Stelle  ::) :P :-X

und ich hatte von Nieren Becken Vereiterung über Platzwunde am Kopf ohne Betäubung nähen usw usw schon EINIGES durch und bin idR nicht so sonderlich schmerzempfindlich

(Warzen hab ich mir früher zB grundsätzlich mit desinfizierten Scheren und Nadeln selber ausm Fuss rausgeschnitten weil mir das Gedöns beim Arzt auf den Zeiger ging S:D)

Offline schmetterling83

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 73
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #19 am: 04. Juli 2012, 21:03:38 »
also ich fand die 2. Geburt scherzhafter. Aber wahrscheinlich nur deswegen, weil ich unter den Wehen mich ständig übergeben musste und nach 2 Tagen einfachnur noch fix und fertig war  :-\

Offline Maggy

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 340
  • ~♥~ Es ist Liebe: Unsere Mia Lotta ist da!!! ~♥~
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #20 am: 07. Juli 2012, 10:52:37 »
Am Anfang war es nur ein unangenehmer Druck, dann wurden sie schon schmerzhaft (konnte aber noch gut veratmen mit guten Pausen dazwischen - gemütlich spazieren gehen war auch noch drin) dann wurden sie echt schmerzhaft und ich am Wimmern ^^
und die Presswehen, als der Kopf richtig tief gerutscht ist... da hab ich nur noch geschrien und hab keine Luft mehr bekommen (nichts mit veratmen)  :-[

marcialle

  • Gast
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #21 am: 07. Juli 2012, 23:41:30 »

Von einem Wunsch- Kaiserschnitt halte ich persönlich absolut gar nichts. Kenne mehrere, die erst ne normalgeburt hatten und dann nen Kaiserschnitt und alle sagen, dass sie den KS schlimmer gefunden haben, grad weil die Bindung zum Baby nicht so war wie bei einer normalgeburt

 s-yes s-yes

Das hört man an jeder Ecke! Wenn man es vermeiden kann, würde ich es vermeiden! Die 2. Geburt geht meistens rascher und besser...nicht immer, aber oft!

Ich habe meinen SOhn auch ohne Hilfe zur Welt gebracht und ja, es tat weh, aber DAS war es Wert  :)...und man ist super stolz...willst du dir das nehmen lassen? Ist ja nun nicht unbedingt medizinisch notwendig, dieser KS... ::) ::) So meine Meinung, aber ICH entscheide das ja nicht  ;)

Mein 2. Kind wird auf jeden Fall wieder spontan kommen, sollte es möglich sein. Bei BEL usw. würde ich immer einen KS empfehlen (wg den Risiken, es geht ja ums Kind), aber bei der "normalen" Geburtsposition usw, ne, da muss ich mal egositisch sein, lasse ich mir die Geburt MEINES Kindes nicht aus der Hand nehmen, das mach ich SELBST  ;D ;D


Offline Elena

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 196
  • 3 Mädchen und 3 Jungen
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #22 am: 08. Juli 2012, 17:29:04 »
Hallo!

Bei mir ging es eigentlich bei jeder Geburt mit einem Ziehen im Unterleib oder Unterleibsschmerzen los.

Schmerzskala: Kenne Ich nicht. Wenn Ich es aber danach beschreiben müsste, müsste Ich wohl sagen, dass:
-die Geburt von Benjamin: Körperlich 3-4, seelisch und mental 10
-die Geburt von Josefina: Körperlich 4-5
-die Geburt von Frederick: Körperlich 4-5
-die Geburt von Mathilda: Körperlich 5-6
-die Geburt von Paul-Elia und Victoria (Zwillinge) 5-6.

Ich habe Josefina, Frederick und Mathilda zu Hause zur Welt gebracht. Man muss einen Partner und eine Hebamme haben, welche einen Unterstützten und man muss sich voll und ganz auf die Geburt einlassen können.

Helena
« Letzte Änderung: 09. Juli 2012, 14:34:45 von Elena »

Offline Rabenmutter

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 58
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #23 am: 08. Juli 2012, 17:31:21 »
scherzskala ist ja süß  ;D

Offline Elena

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 196
  • 3 Mädchen und 3 Jungen
Antw:Wie weh taten Eure Wehen und wie habt Ihr die Geburt empfunden ?
« Antwort #24 am: 09. Juli 2012, 14:35:18 »
Hallo!

Ich meinte Schmerzskala. Ich habe es auch geändert.

Helena

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung