Autor Thema: Bitte um Hilfe bei der Interpretation meines Frühtest  (Gelesen 3367 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hannah1980

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 4
  • Maybe Baby
Bitte um Hilfe bei der Interpretation meines Frühtest
« am: 17. August 2012, 21:23:17 »
Hallo liebe Forum-Mitglieder,

ich bin neu hier und hoffe ich mache nichts falsch, falls doch, bitte, bitte einfach bescheid geben...
Ich hatte im Februar leider eine Fehlgeburt mit AS in der 8. SSW. Laut Doc war es o.k., dass wir gleich weiter hibbeln sobald die erste Mens da war. Wir üben jetzt also wieder seit 5 Monaten. Nun bin ich ES +10 und 3 Tage vor NMT. War diesen Monat mal wieder mehr als ungeduldig und habe (obwohl ich weiß man soll nicht weil es wieder abgehen kann mit der Mens) einen Frühtest von presense (10er) gemacht. Das auch noch mit Abendurin. Da bildetet sich nach ca 2 Minuten ein hauchdünner Schatten, der dann nach 6 Minuten (also nach Ablauf des Tests) etwas kräftiger war und so wie auf dem Bild aussah. Ich benutze diese Tests nun schon seit 5 Monaten und sie waren immer blütenweiß. Egal ob nach 10 Minuten oder einem Tag. Was haltet ihr davon? Habe ich eine Chance diesen Monat? Oder doch VL?Danke!
Eine ratlose Hannah.P.S. Man sieht es auf dem Bild schlecht, aber der Streifen ist definitiv hellrosa und nicht grau...

[gelöscht durch Administrator]
« Letzte Änderung: 17. August 2012, 21:26:16 von Hannah1980 »

Offline piper-81

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4489
  • Zwei Jungs für Mama ♥ ♥
Antw:Bitte um Hilfe bei der Interpretation meines Frühtest
« Antwort #1 am: 17. August 2012, 21:27:17 »
Ich sag mal vorsichtig Herzlichen Glückwunsch!  ;)

Die Linie ist deutlich zu sehen und rosa, da sie nach 2 Minuten kam ist es sicher keine Verdunstungslinie  :)

Alles Gute!

Offline Hannah1980

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 4
  • Maybe Baby
Antw:Bitte um Hilfe bei der Interpretation meines Frühtest
« Antwort #2 am: 17. August 2012, 21:34:34 »
Danke piper-81...aber ich trau mich irgendwie nicht mich auch nur vorsichtig zu freuen (noch nicht) :(
Der Schock vom Februar sitzt doch noch tief merk ich gerade. :'(
Es wär so schön wenn die olle Mens diesmal wegbliebe.  :) Bis Montag ist noch sooo lange.

Mi84

  • Gast
Antw:Bitte um Hilfe bei der Interpretation meines Frühtest
« Antwort #3 am: 17. August 2012, 22:52:36 »
Das sieht definitiv POSITIV aus  :) :) :) :) :) Kann deine Zurückhaltung verstehn aber freu dich trotzdem schonmal  ;) Alles Gute!!!!

Offline Hannah1980

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 4
  • Maybe Baby
Antw: Das muss ein Wunder sein...
« Antwort #4 am: 18. August 2012, 07:43:39 »
Danke Ihr Lieben!

Hab es heut morgen nicht mehr ausgehalten und nen teuren cl...blue mit Digitalanzeige verballert. Jetzt hab ich endlich Gewissheit. Freu.  :D Wobei ich jetzt schon wieder denk, wer weiß, vielleicht hatte ich Eiweiß oder so im Urin (da waren so ein paar Flocken im Urin), das soll doch dann doch auch für ein "positiv" sorgen können. Ich hoffe inständig es ist ein "echtes" positiv. Selbst wenn es wieder mit der Mens abgehen sollte, weiß ich nun zumindest das es auch nach der Ausschabung noch möglich ist. Die Ärztin meinte vor 3 Monaten ich solle mal ab der 2. ZH Utrogest nehmen, was ich wegen der 1. Fehlgeburt bei Schwangerschaft eh nehmen sollte.

Aber letzten Monat meinte sie "bei der dünnen Schleimhaut wäre es sinnlos, da da auch mit Utrogest nix ginge." Ich sollte ab nächsten Monat Clomi nehmen. Ich hatte nicht verstanden was das nutzen soll wenn ich doch Eisprünge hab und eh schon ne zu dünne Schleimhaut. Hatte es jetzt deshalb erstmal mit Ovaria Comp/Bryophyllum probiert. Jetzt fang ich mal lieber auch mit Utrogest an denk ich?
Das ist so der Hammer...mein Freund war diesen Monat zur wichtigen ES-Zeit auch noch krank und wir haben im Gegensatz zu sonst nur EINMAL 3 Tage vor ES geherzelt. Die Monate davor hatte ich immer so ein gutes Gefühl und: nix. Jetzt hatte ich gar keine Hoffnung, außerdem letzte Woche gerade ne Beförderung für Januar angekündigt bekommen und jetzt das! Das Schicksal geht manchmal seltsame Wege...
Bitte drückt mir alle Daumen dass es bleibt!!! Lass die olle Mens da bleiben wo der Pfeffer wächst...
Hannah  ;D

[gelöscht durch Administrator]

Pusteblume62

  • Gast
Antw:Bitte um Hilfe bei der Interpretation meines Frühtest
« Antwort #5 am: 18. August 2012, 07:52:26 »
*gg*
Und ich dachte mir noch, hey auf dem ersten Bild sehe sogar ich Blindfisch eine Linie.

Einfach toll, wenn es einen so unerwartet erwischt, oder?
Ich wünsche dir eine schöne Kugelzeit!

Offline Moni28

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1299
Antw:Bitte um Hilfe bei der Interpretation meines Frühtest
« Antwort #6 am: 18. August 2012, 07:54:54 »
Herzlichen Glückwunsch :-)


Offline Muckelkati

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 925
Antw:Bitte um Hilfe bei der Interpretation meines Frühtest
« Antwort #7 am: 18. August 2012, 20:11:30 »

Auch ich Test-Blindfisch sehe deutlich eine Linie!!!

Herzlichen Glückwunsch und eine beschwerdefreie Kugelzeit!!!  :D

Offline Miri1708

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 535
  • Aus unserer Liebe entsteht ein kleines Wunder
Antw:Bitte um Hilfe bei der Interpretation meines Frühtest
« Antwort #8 am: 18. August 2012, 21:47:11 »
 ;D von mir auch herzlich Glückwunsch  ;D

Offline Knuffi23

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3129
  • einfach glücklich!
Antw:Bitte um Hilfe bei der Interpretation meines Frühtest
« Antwort #9 am: 18. August 2012, 22:46:35 »
Herzlichen Glückwunsch und eine schöne Kugelzeit wünsche ich  :)

Offline Hannah1980

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 4
  • Maybe Baby
Antw:Bitte um Hilfe bei der Interpretation meines Frühtest
« Antwort #10 am: 19. August 2012, 12:40:37 »
Danke an Alle für die lieben Wünsche und Euch auch alle guten Wünsche für den künftigen Erfolg oder den bereits eingetretenen...

Hab heute nochmal mit Clearblue positiv gestestet.  :) So. Drückt mir jetzt die Daumen, dass es NMT morgen übersteht   :-[ . Ich melde mich wenns was neues gibt.

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung