Autor Thema: erhöhtes fg risiko bei pcos?  (Gelesen 5786 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Janimausi

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 584
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
erhöhtes fg risiko bei pcos?
« am: 10. Mai 2012, 19:27:38 »
hallöchen ich schon wieder, brauch mal wieder eure erfahrungen. da ich leider diese woche meine 2. fg hatte hab ich ein bischen das inet befragt, eigentlich dachte ich ich hätte bei der kiwu verstanden dass man kein erhöhtes risiko einer fehlgeburt hat im vgl zur gesunden frau. aber irgendwie sagt die studienlage was anderes. da wird von 30 -50% fg risiko gesprochen bei pcos und von 3 fach erhöhten ririko im vlg zur gesunden frau. und einige studien sagen pummeplige pcos frauen haben ein erhöhtes risiko und normalgewichtige pcos frauen nicht. hmmmmmm???

was haben eure fa´s euch erzählt? gibts nun ein erhöhtes fehlgeburtsrisiko oder hab ich einfach nur schon 2 mal hintereinander pech gehabt? wie war das bei euch?

liebe grüße und schonmal danke für die antworten janimausi

yarina

  • Gast
Antw:erhöhtes fg risiko bei pcos?
« Antwort #1 am: 11. Mai 2012, 13:23:45 »
hey jani,

tut mir leid zu lesen, dass du schon deinen 2. FG hattest :'( s-hug
ich wünsche dir viel Kraft für die Zukunft.

Leider kenn ich mich mit PCO nicht aus, wollte dich aber nicht einfach nur überlesen. Hast du deinen FA mal auf diese Studien angesprochen? Ich denke er wird dir da die beste Auslunft geben können...

Alles Gute für die Zukunft :-*

Offline Janimausi

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 584
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:erhöhtes fg risiko bei pcos?
« Antwort #2 am: 11. Mai 2012, 15:39:46 »
Hab montag termin beim fa der kiwu zur besprechung wies jetzt weitergeht bei uns,da werd ich nochmal fragen. Danke trotzdem für deine antwort.

Offline Merja

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 167
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:erhöhtes fg risiko bei pcos?
« Antwort #3 am: 11. Mai 2012, 16:21:41 »
Mir tut es auch leid. :( Leider kann ich nichts zu Deiner Frage beitragen, wollte aber auch nicht wegklicken.

yarina

  • Gast
Antw:erhöhtes fg risiko bei pcos?
« Antwort #4 am: 11. Mai 2012, 22:30:17 »
Dann drücke ich dir die Daumen für Montag, sag Bescheid was dabei raus gekommen ist. Würd mich interessieren.

Offline Mela

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1685
  • Anna Marie & Paul Silas an der Hand <3
Antw:erhöhtes fg risiko bei pcos?
« Antwort #5 am: 12. Mai 2012, 09:54:30 »
Oh man, Jani...Mist...tut mir echt leid. :( *drück*

Also so wie mir das erklärt wurde, hat man bei PCO nur dann ein erhöhtes FG-Risiko, wenn man kleichzeitig eine Gelbkörperschwäch hat, was allerdings oft damit einhergeht. *hm*
Und dank Utro wäre das dann wieder ausgeglichen.

Wenn es da ein generelles Risiko gibt...also falls es nicht nur an einer GKS liegt (wurdest du drauf untersucht?), würde mich sehr interessieren, wieso. Denn eine logische Erklärung fällt mir da nicht ein. PCO bewirkt doch eigentlich nur, dass eben die Eizellreifung gestört ist etc. Oder? *hm*

Offline Janimausi

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 584
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:erhöhtes fg risiko bei pcos?
« Antwort #6 am: 12. Mai 2012, 11:16:37 »
Laut studienlage ist der grund wohl noch nicht abschließend geklärt,aber die hypothese besagt,dass das dauerhaft erhöhte lh die eizellalterung macht ( solls ja auch zur reifung) sozusagen aber die eierchen überreif sind und sich dann nich mehr so gut einisten und teilen können und dass meist die gebämutterschleimhaut nicht so gut aufgebaut ist,was die richtige einnistung erschwert,wg dem mangel an weibl hormonen aber dem überschuss an männl. Ich frag das mo mal nach

Ja ne gelbkörperschwäche hmmmm werd mo mal frageb ob das jetzt beim hcg auch mit unersucht wurde. Aber symptom wäre ja ne zeitspanne kürzer als 14 tage nachm es seine mens oder sb kriegen,das ist mir noch nicht ausgefallen bei mir. Ich.frag trotzdem mal nach. Sag mal wie wirktclomi bei dir? Und was gibts neues vom sst strich?

Offline Mela

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1685
  • Anna Marie & Paul Silas an der Hand <3
Antw:erhöhtes fg risiko bei pcos?
« Antwort #7 am: 12. Mai 2012, 11:46:21 »
Ok, doch, das klingt logisch. Aber theoretisch ist das doch durch Clomi + Utrogest ganz gut abstellbar, oder?
Durchs Clomi reift die Eizelle normal schnell (bei mir jedenfalls) und das Utro sorgt für den guten Aufbau der Schleimhaut. *hm*
Und nen dauernd erhöhten LH-Spiegel hab ich z.B. gar nicht. Die Ovus sind normal fast weiß, wenn nicht ES-Zeit ist.

Stimmt, normal hast du recht mit den Indikatoren für die GKS. Aber vielleicht gibts das auch ohne...frag besser mal.

Also bei mir wirkt Clomi gut. So wie es soll. Immer 1 oder 2 gute Follis. Nur dass Clomi für mich jetzt erstmal wegfällt. Hab 6 Zyklen voll.
Und bei dir?

Der Strich war wohl ne VL. -.-

Offline pirANhJA

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1206
  • Immer Euch nah *******
Antw:erhöhtes fg risiko bei pcos?
« Antwort #8 am: 12. Mai 2012, 21:28:20 »
Ach Jani s-hug

Hoffe, dass Du mal die genaue Ursache kennst.



LG Ani

Offline Janimausi

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 584
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:erhöhtes fg risiko bei pcos?
« Antwort #9 am: 15. Mai 2012, 13:46:07 »
huhu, also ich war ja in der kiwu am montag. da meinte sie pcos ist sehr unterscheidlich von frau zu frau und es kann ein erhöhtes fg risiko gebenmuss aber auch nicht. aus meiner fg in der 5. ssw lettzte woche (4+4) macht sie nix, sie meint das passiert in 50% der ss aller frauen und wenn man ich grade ss werden will merkt man die gar nicht, ist halt nur ein bissi zuspät die mens meint sie. sie findet es aber gut, da uns das sagt, dass wir wohl zusammen schnell ss werden können (is ja schon die 2.ss, leider auch der 2. fehlversuch) nu hatse ganz ganz viel blut abgenommen und die ergebnisse erfahr ich dienstag nächste woche, sie hat die abortmarker auch noch gleich mit abgenommen, wg homocystein (wie bei piper) oder gerinnungsstörunegn usw. halt die häufigsten sachen die ne fg machen. da werd ich ja sehen was rauskommt. bin gespannt, dann wird per us nahc eichen geschaut und angefangen zu stimulieren mit clomi. sie gibt erstma kein utro, sie kontrolliert lieber ne woche nach es das gelbkörperhormon und gibts es dann nach bedarf, sie meitn aber sie glaubt nich dass ich das brauch.

na da bin ich jetzt gespannt.

mela: ach "Mist" ey, nur ne vl? mist. haben die in der kiwu hcg im blut getestet? ich hatte ja auch ne hauchzarte linie und dann nie wieder eine, hcg war ja nur 12.5 und stieg ja auch nicht.
ich fang erst an mit clomi. 6 zyklen und nu? was macht man jetzt?

piri: gehts dir gut? les ja im moment nicht so oft heir und schreib auch nicht so oft, mein mann will dass ich mich entspanne und sagt so hilft mir nicht grad dabei, krieg immer anschiss wenn ich zu oft hier bin hihi.

schuschu jani

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung