Autor Thema: pco  (Gelesen 2249 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MarryAnn

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 262
  • Never change a winning team
pco
« am: 11. April 2013, 22:22:33 »
Hat jemand erfahrungen? Bitte haut mit wissen um euch. Arzt hat kaum was gesagt, bin total fertig.

Lg marry

daisyflocke

  • Gast
Antw:pco
« Antwort #1 am: 11. April 2013, 22:39:00 »
Liebe Marry,

jetzt erstmal tiiiief einatmen. Das ist kein Weltuntergang!
ich habe auch PCO. Du hast im Hibbler geschrieben der Arzt hat gesagt man kann dagegen nichts machen. DAS Stimmt nicht! Man kann sehr wohl was dagegen machen. Schau mich doch an, bei mir kann man doch auch was machen. Erst habe ich Metformin verschrieben bekommen im Oktober. Leider hatte ich damit keinen ES. Der FA meinte, das wird schon iwann kommen, in der Kiwu Klinik haben die mir aber gesagt das die wenigsten nur mit Met einen ES haben.
Das Ende vom lied: mein Körper kann alleine keinen ES "produzieren". Deshalb bin ich jetzt gerade in den Vorbereitungen für meinen ersten Clomi Zyklus. Da ich einen Ellenlangen Zyklus hatte (63 Tage) muss ich noch bis Sonntag Medis zum Mens auslösen nehmen, dann gehts los mit Clomi. Also ich will dir echt Mut machen, auch mit PCO kann man sehr wohl ss werden. Viele Mädels hier haben auch PCO und sind ss oder haben bereits kinder bekommen.
Ich weiß nicht wie sinnvoll eine Behandlung beim FA ist, zumal er dich ja anscheinend noch nicht mal informiert hat. Ich würde es dir nahe legen mal in eine Kiwu zu gehen. Also ich fühle mich da bestens aufgehoben. Klar kann ein FA dir auch zb Clomi verschreiben, aber ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass die FA´s gerne zum abwarten raten.

Also liebe Marry, steck auf keinen fall den Kopf in den Sand. Dir kann mit PCO geholfen werden. An deiner Stelle würde ich mir nicht allzu viel Zeit lassen, denn jenachdem wie stark das PCO ausgeprägt ist, sind die Chancen sehr gering das du ohne "hilfe" einen ES haben wirst. Trotzdem kein Grund Panik zu bekommen :)

Lass dich mal knuddeln s-hug und wenn du noch was wissen möchtest, frag einfach! Gerne auch per PM

:-*

Offline Frau B.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2814
Antw:pco
« Antwort #2 am: 11. April 2013, 22:49:42 »
Hallo,

die Diagnose ist nicht schön, es ist nicht so einfach schwanger zu werden,  aber man kann was machen.

Ich habe die Diagnose im Februar bekommen,  ab Mai beginne ich auch mit Clomi  :)

Das nur kurz,  morgen mehr.

 :-*

Offline Nastassia

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 206
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:pco
« Antwort #3 am: 12. April 2013, 21:28:07 »
Hi MarryAnn!

Ich kenne deine Vorgeschichte nicht, vielleicht erzählst du kurz etwas dazu?
Zb. sowas wie Symptome, oder ob ihr schon übt, bzw. wie lang euer Kinderwunsch
bereits unerfüllt ist?

Aufgrund Eibläschen im Eierstock und Übergewicht wurde mit vor ca. 3-4 Jahren das
gleiche gesagt wie dir, PCO, mein Zyklus war regelmäßig ca. alle 30 Tage.
Unser Liebesleben war zu dieser Zeit nur eingeschränkt
machbar, da wir uns nur am Wochenende gesehen haben, es war aber auch kein akuter Kinderwunsch da, ich stellte nur fest, das ich wahrscheinlich nicht zu den fruchtbarsten Frauen gehöre. ;-)
Der Arzt sagte mir, das es mit PCO schwieriger sein KANN, aber noch lange nichts
aussichtslos ist. Schön und gut, er verschrieb mir erstmal nur die Pille (Maxim).
Ca. 2 Jahre später wechselte ich zu einer Frauenärztin, nach der ersten Vorsorge/Ultraschall sagte sie mir, das sie aufgrund dieser beiden Symptome nicht
gleich von PCO ausgeht, das fand ich natürlich sehr schön zu hören, nach dem ich
natürlich gefühlt ganz google auf Kopf gestellt hatte, um mich nach PCO zu informieren
und dir dabei ja immer nur negatives in`s Auge sticht. ^^
Im Dezember habe ich die Pille abgesetzt, im 3. ÜZ bin ich "mühelos"  :D schwanger geworden, ohne je auch nur ein Medikament zu nehmen.

Ob es jetzt die Pille war, die mir geholfen hat (ich hatte nach dem absetzen einen Zyklus von 28 und 27 Tage) oder ich nie PCO hatte, das kann ich dir nicht sagen, aber
ich möchte dir damit sagen,  das es Ärzte und Ärzte gibt, bzw. das man
nicht jede Diagnose so hinnehmen soll, wie es einem gesagt wird (wie gesagt, ich kenne deine Vorgeschichte nicht und weiß nicht, ob schon genauere Untersuchungen
gemacht wurden), begib dich ich fachkundige und vertrauensvolle Hände (entschuldige das ich deinem Arzt jetzt auf die Füße trete, aber wie kann man seine Patienten so
im Regen stehen lassen!? Für dich bricht wahrscheinlich grad eine Welt zusammen!)
und wenn es dann so ist, gibt es Mittel und Wege und die Natur ist so mächtig, das
manchmal einfach Wunder passieren.

Ich drücke dir fest die Daumen, das es bald so kommt, wie du es dir wünscht, gib
die Hoffnung noch lang nicht auf!  :)

Offline Krümel1812

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 116
  • Zweites Krümelchen gewünscht
Antw:pco
« Antwort #4 am: 13. April 2013, 09:33:14 »
Hatte Dir gestern schon bei uns im Hibbler geschrieben...ist ja leider verloren gegangen.
Wie kann den dein FA dir sowas an den Kopf knallen. Natürlich kann man dagegen etwas tun, sogar sehr viel und schau dir hier einige Mädels an. Die sind gerade ss oder halten ihre kleinen bereits in den Armen. Kopf hoch! TAusch dich hier aus...wie daisy das schon angeboten hat. Und überlege mal ob du deinen FA wechselt und zu jemanden gehst (KIWU oder FA) der/die sich damit auskennt.
Alles wird gut  s-hug

Offline Mieze2909

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 6221
  • Miauuuu
Antw:pco
« Antwort #5 am: 21. April 2013, 23:08:28 »
wenn du fragen hast kannst du mir gerne welche stellen. ich habe PCOS mit allem drum und dran. und mein wunder liegt neben an und schläft.

einfach eine PN schreiben (bin kaum hier, sehe es dann per mail das du geschrieben hast) und ich versuche dir zu helfen.

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung