Autor Thema: Pille zur Zyklusregulierung???  (Gelesen 3728 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sylvie

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 923
  • Das Schicksal mischt die Karten aber du spielst...
Pille zur Zyklusregulierung???
« am: 11. Februar 2013, 14:31:07 »
Mein Fa meinte heute ich soll für drei Moante die Pille nehmen zur Zyklusregulierung.
Allerdings wurden alle meine Hormonwerte untersucht und waren ok, habe einen regelmäßigen Zyklus von 28-29 Tagen mit Es(nachgewiesen durch US, und Bluttest)
Nach den drei Monaten will er dann Clomi geben :o Keine Ahnung.
War wegen einer Kontrolluntersuchung bei ihm, alles ok.

Weiß echt nicht was ich davon halten soll.Hauptsächlich wohl weil ich die letzten Zyklen mit der Blutung Probleme hatte, die sich aber gebessert hatten durch Zyklustee.

Ich hab keine Ahnugn was ich machen soll? möchte ungern Hormone schlucken, habe Angst damit mehr anzurichten.

Offline Drops

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2682
  • alle guten dinge sind...?
Antw:Pille zur Zyklusregulierung???
« Antwort #1 am: 11. Februar 2013, 15:58:32 »
ich bin kein arzt aber das klingt schon echt merkwürdig.
wenn du einen regelmäßigen zyklus von 28-29 tagen hast, was soll denn da noch reguliert werden?

hast ihn gefragt warum er dir clomi geben will? hattet ihr beim zyklusmonotring mal die follis angeschaut?

Offline Sylvie

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 923
  • Das Schicksal mischt die Karten aber du spielst...
Antw:Pille zur Zyklusregulierung???
« Antwort #2 am: 11. Februar 2013, 16:05:33 »
Es wurde kein richtiges Monitoring gemacht.Ich merke ja wenn ich Es habe, messe Tempi und mache Ovu(also eigentlich benutze ich die Persona Stäbchen) Zweimal konnte im Ultraschall der Es nachgewiesen werden, einmal vorher udn einmal wurde per Bluttest der Es bestätigt.

Wieso Clomi keine Ahnung.Zumal er selbst gesagt hatte das man damit die Qualität der Eizellen nicht verbessern kann.Sondern damit die Reifung unterstützt und eben den ES.
Hab jetzt im März bei einem anderen Fa einen Termin.
Hab kein gutes Gefühl mit dem alten.Komm mir vor wie ein Versuchsobjekt.
Glaub der hat von mir die Nase voll, seit der FG im November .

Offline Drops

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2682
  • alle guten dinge sind...?
Antw:Pille zur Zyklusregulierung???
« Antwort #3 am: 11. Februar 2013, 16:14:44 »
na dann würd ich glaube ich echt bis märz warten und die meinung vom neuen arzt abwarten. da find ich en monat auf diesen termin warten sinnvoller als vielleicht 3 monate mit pille zu verlieren wo die vielleicht gar nichts bewirken kann.
wär mir auch nicht wohl bei.

Offline smily

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 952
  • glücklich
Antw:Pille zur Zyklusregulierung???
« Antwort #4 am: 11. Februar 2013, 16:45:20 »
Hey

Bloß keine Pille nehmen. Wozu auch? Dein Zyklus ist regelmäßig und muss nicht reguliert werden. Wechsel den Arzt...
« Letzte Änderung: 11. Februar 2013, 20:51:33 von smily »

Offline Golden Candy

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 270
  • Unser Wunschkind wurde geboren
Antw:Pille zur Zyklusregulierung???
« Antwort #5 am: 11. Februar 2013, 17:27:05 »
Ich seh auch keinen Grund, wieso du die Pille nehmen solltest. Klingt irgendwie komisch finde ich. Gute Entscheidung, dass du dir einen neuen Gyn gesucht hast. Drücke die Daumen für den Termin im März  :)

Offline Seemaedchen

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2855
  • unser Weihnachtswunder ist da: Anna-Lisa
Antw:Pille zur Zyklusregulierung???
« Antwort #6 am: 12. Februar 2013, 11:43:08 »
ich hab dir bei den LZÜ geschrieben.

Offline ♥ღ αη∂ι77 ღ♥

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 7447
Antw:Pille zur Zyklusregulierung???
« Antwort #7 am: 13. Februar 2013, 09:07:58 »
@Silvie, also ich würd die Pille auch nicht nehmen, kann dich da voll und ganz verstehen!

Was mir immer sehr gut geholfen hat, war in der 1. ZH Himbeerblättertee und an ZT 7 oder eben kurz nach der Mens Pulstilla C30 Globuli 10 Stück 1x !!!

Hab das Gefühl, das kurbelt die Eizellreifung nochmal ordentlich an ... hat auch bisher immer gut geklappt  ;)

Nach ES dann Frauenmanteltee  s-spucken aber der ist nicht gerade lecker  :o und Bryophyllum Pulver von Weleda, tägl, 1-2 Msp. 

Clomi ist halt immer ein Hammer und es kann auch echt passieren, daß du es nicht verträgst. z.B. mein Doc. aus der KiWu hält von Clomi zur ES Reifung gar nix !!!!

vielleicht wäre es auch eine Option mal in einer KiWu nen Termin zu machen und anhören, was die euch raten.

KiWu bedeutet ja nicht automatisch, künstl. Befruchtung und viel Geld ausgeben  ;)

Offline Karamell

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1712
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Pille zur Zyklusregulierung???
« Antwort #8 am: 13. Februar 2013, 10:59:40 »
Ich würde auch ganz fix in eine Kiwu-Klinik wechseln.
Wie Andi schon sagt ist das ja nicht gleichbedeutend mit kostenaufwändigen Befruchtungen etc. ist.

Mein Mann und ich sind im April 2012 das erste Mal in der Kiwu gewesen- erst wurden wir auf alle möglichen Sachen durchgecheckt (Hormonspiegel, Schilddrüse, Spermiogramm etc.) und dann wurde im Juli 2012 begonnen sanft mit Hormonen der Eisprung zu stimulieren und er wurde beobachtet. Im August 2012 kam Utrogest dazu und schwubbs hatte sich unser Keksi eingeschlichen :) Habe mich dort immer sehr gut aufgehoben gefühlt und vor allem endlich mal richtig ernst genommen.

Offline Sylvie

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 923
  • Das Schicksal mischt die Karten aber du spielst...
Antw:Pille zur Zyklusregulierung???
« Antwort #9 am: 13. Februar 2013, 12:19:23 »
Danke euch,

Aber ich versteh nicht wieso ich die Pille zur Zyxklusregulierung nehmen soll, wenn 1. ich einen regelmäßigen Zyklus mit Es habe 2. meine Hormonwerte alles in Ordnung sind
Zumal ich eigentlich am Montag da war um einen Termin zur Gebärmutterspieglung zu holen???
Andi Ich trinke seit Januar Zyklustee, aber wegen meiner Mensblutung, und dadurch hatte ich keine PMS Anzeichen.Aber danke für den Tipp ;)

Also ich hab jetzt im März bei einem anderen Fa einen Termin, werde dem mal alles erzählen , mal schauen was er damit anfangen kann.

Kiwu Noch bin ich nicht bereit dazu, wir haben ja schon 3 gesunde Kinder, wo es auch immer geklappt hatte, und wenn ich an die Genetikerin denke mit ihren Sprüchen, also jemanden der schon 3 Kinder hat geht eigentlich nicht zu mir.Und ein Spruch Drei Kinder reichen ja auch.
Und ich habe eben Angst das die Kiwu das auch so sieht, stellen sie sich nicht so an, sie haben drei Kinder, hier sind Paare die keine haben.Nee das verkrafte ich nicht :-\
« Letzte Änderung: 13. Februar 2013, 12:44:28 von Sylvie »

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung