Autor Thema: Elterngeld/Elterngeld Plus, Formulare und Co.  (Gelesen 44179 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LadySunshine

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8741
  • unser großes Glück ~ Maira und Marten
Elterngeld/Elterngeld Plus, Formulare und Co.
« am: 06. Oktober 2011, 10:28:28 »
Viele Infos findet ihr schon links in der Navigation unter "Checklisten"!!


zu erledigen nach der Geburt:

Liste


Kindergeld:

Antrag und Infos


Elterngeld-Infos:

BMFSFJ

Familien-Wegweiser

*NEU* Elterngeldplus:

Elterngeld Plus
« Letzte Änderung: 31. Juli 2015, 07:30:42 von Pedi »
Wie ein Wunder liegst du neben uns,
liebst und atmest Zauber in uns hinein.
Manchmal übertrifft die Wirklichkeit den Traum.

Maira Adeline 23.07.2010 36+6
Marten Tim 14.07.2012 33+5

Offline LadySunshine

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8741
  • unser großes Glück ~ Maira und Marten
Antw:Elterngeld, Formulare und Co.
« Antwort #1 am: 08. Mai 2012, 09:37:18 »
Hier kann weiter diskutiert werden über Elterngeld, Formalitäten und Co. :)
Wie ein Wunder liegst du neben uns,
liebst und atmest Zauber in uns hinein.
Manchmal übertrifft die Wirklichkeit den Traum.

Maira Adeline 23.07.2010 36+6
Marten Tim 14.07.2012 33+5


Offline Maggy

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 340
  • ~♥~ Es ist Liebe: Unsere Mia Lotta ist da!!! ~♥~
Antw:Elterngeld, Formulare und Co.
« Antwort #2 am: 08. Mai 2012, 09:45:18 »
Wann bekommt man vom FA die Bescheinigung für den Mutterschutz?
[nofollow]
Bei EO bin ich McSweet :)

[nofollow]

Offline nadyxy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1040
  • im Moment nur zum Verkauf online :)
Antw:Elterngeld, Formulare und Co.
« Antwort #3 am: 08. Mai 2012, 11:52:32 »
Mit Feststellung der Schwangerschaft und des Entbindungstermines :)

Die Bestätigung kostet aber etwas, da steht dann der ET und der Beginn des Mutterschutzes drauf :)

Offline LadySunshine

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8741
  • unser großes Glück ~ Maira und Marten
Antw:Elterngeld, Formulare und Co.
« Antwort #4 am: 08. Mai 2012, 12:24:39 »
@maggy: ich glaube, du meintest die Bescheinigung für die KK, oder? Die bekommst du ab 34+0 von deinem FA.

Ich stelle nun auch mal ein paar Fragen...
Hab ne befristete (Oktober 2012) 400 € Stelle.

-Hab ich trotz befristetem Vertrag ein Anrecht auf Weiterbeschäftigung nach der Elternzeit?
-Bin ich richtig informiert, dass jegliches Dazuverdienen (und wenns nur 100 € sind) auf das Elterngeld angerechnet werden?
Wie ein Wunder liegst du neben uns,
liebst und atmest Zauber in uns hinein.
Manchmal übertrifft die Wirklichkeit den Traum.

Maira Adeline 23.07.2010 36+6
Marten Tim 14.07.2012 33+5

Offline Pico

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8792
Antw:Elterngeld, Formulare und Co.
« Antwort #5 am: 08. Mai 2012, 13:16:19 »
Das mit dem dazu verdienen und dem Elterngeld ist Kompliziert...Du hast ein Grundgehalt an Elterngeld,was jeder bekommt...das sind die 300euro und die Dürfen nicht mit angerechnet werden...alles darüber wird irgendwie damit verrechnet,aber wie genau kann ich dir nicht sagen...

Dein Vertrag ist Befristet,dewegen hast du keine Rechte oder ansprüche...

Offline LadySunshine

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8741
  • unser großes Glück ~ Maira und Marten
Antw:Elterngeld, Formulare und Co.
« Antwort #6 am: 09. Mai 2012, 12:28:26 »
Dein Vertrag ist Befristet,dewegen hast du keine Rechte oder ansprüche...

*schnief* Ich habs befürchtet... :-[
Wie ein Wunder liegst du neben uns,
liebst und atmest Zauber in uns hinein.
Manchmal übertrifft die Wirklichkeit den Traum.

Maira Adeline 23.07.2010 36+6
Marten Tim 14.07.2012 33+5

Offline Häschen

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 245
  • Auf dem Weg zum ganz großen Glück!
Antw:Elterngeld, Formulare und Co.
« Antwort #7 am: 09. Mai 2012, 14:21:28 »
Hallo,

ich hab auch mal eine Frage und hoffe, ihr könnt mir helfen.

Ich möchte gerade meinen Antrag auf Eltergeld ausfüllen und weiß nicht genau wie.

Also unser Prinz kam am 06.04. zur Welt. Ich möchte Elternzeit nehmen bis einschließlich August 2013 (weiß man bekommt nur Geld für 12 Monate, aber das wird doch dann aufgeteilt, für die Zeit die man tatsächlich nimm oder?`Wie schreibe ich das denn im Antrag am besten. Bin da gerade überfordert.

Mein Mann nimmt auch 2 Monate, einen jetzt und einen nach einem Jahr.

Könnt ihr mir da weiter helfen? Danke!


Liebe Grüße Häschen
[nofollow]

[nofollow]

[nofollow]

Offline Maggy

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 340
  • ~♥~ Es ist Liebe: Unsere Mia Lotta ist da!!! ~♥~
Antw:Elterngeld, Formulare und Co.
« Antwort #8 am: 09. Mai 2012, 14:34:32 »
@LadySunshine
danke, genau den Wisch für die KK meinte ich.
Dann bekomme ich den ja nächste Woche schon  :)

@Häschen
du kannst da irgendwo im Antrag ankreuzen, dass du das Geld auf zwei Jahre aufgeteilt, ausgezahlt haben möchtest.
[nofollow]
Bei EO bin ich McSweet :)

[nofollow]

Offline Claudia1303

  • Embryo
  • **
  • Beiträge: 32
  • schwanger!! juchuuuuu :)
Antw:Elterngeld, Formulare und Co.
« Antwort #9 am: 06. September 2013, 19:12:59 »
Hallo!
Ich hab auch mal ne Frage: Ich habe gelesen, dass man beide Steuerbescheide der Elternteile bei der Beantragung mit einreichen muss. Der Papa hat allerdings noch nie seine Steuererklärung abgegeben und somit natürlich auch keinen Steuerbescheid. Wisst ihr, was man dann macht? Reicht es dann aus, wenn wir seine Lohnabrechnungen mit einreichen?

Liebe Grüße,

Claudia
[nofollow]

Offline Jomi

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2471
  • Früher suesse0207
Antw:Elterngeld, Formulare und Co.
« Antwort #10 am: 16. September 2013, 13:44:14 »
Wenn man angestellt ist, braucht man nur die Lohnabrechnungen einreichen
Mirja 6.11.09, Jonathan 8.12.11 und Jakob 17.01.2015, unsere größten Schätze <3<3<3

*12/2013, für immer in unserem Herzen

Offline Blackstarlex

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 61
Antw:Elterngeld, Formulare und Co.
« Antwort #11 am: 25. September 2013, 07:05:57 »
Moin,

ich hätte da auch mal ne Frage... wie oder wen geb ich denn beim Elterngeldantrag ein, wenn ich seit 30.06. arbeitssuchend bin..?
Kennt sich da jemand mit aus ?
Und beim Antrag muss dann alles ich selbst ausfüllen?
Und was ist der Steuerbescheid..? der Zettel, den man bekommt, wo draufsteht, was man wiederbekommt...?
Oh man, das ist alles so verwirrend  ???
Be water my friend.

Offline Bomelo

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 194
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Antw:Elterngeld, Formulare und Co.
« Antwort #12 am: 25. September 2013, 08:39:49 »
Huhu Black.

Ich bin kein Profi, mach es aber schon zum zweiten Mal. Vielleicht kann ich daher ein wenig helfen.

1. Bis 30.06. hast du gearbeitet und somit Geld verdient. D. h. die Berechnung der  Höhe läuft geteilt. Bis 30.06. wird dein Gehalt als Grundlage genommen und ab dem 01.07. das Minimum von 300 EUR. Daraus wird dann der Durchschnitt ermittelt und der wird dann gezahlt. Den Elterngeldantrag schickst du an die Elterngeldstelle deines Bundeslandes.

2. Den Antrag lädst du dir aus  dem I-Net runter und füllst ihn selbst aus. Achtung: die Anträge sind teils von Bundesland zu Bundesland verschieden! Also bitte den Antrag für dein Bundesland suchen!

Es gibt aber auch fast überall Elterngeld-Beratungsstellen, die auch helfen, den Antrag auszufüllen. Allerdings kostet dieser Service Geld. Bei dir müssten die hier zuständig sein: http://www.elterngeld.net/elterngeldstellen/schleswig-holstein.html [nofollow]

3. Steuerbescheid: ja, Einkommenssteuererklärung. Also der Bescheid, den du einmal im Jahr vom Finanzamt bekommst und auf dem steht, wieviel ihr zurückbekommt oder eben nachzahlen müsst.

LG
Bomelo

der beste große Bruder der Welt!!! :-*
[nofollow]

2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder
[nofollow]

Offline Blackstarlex

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 61
Antw:Elterngeld, Formulare und Co.
« Antwort #13 am: 25. September 2013, 09:53:24 »
@ Bomelo:

Danke, das hat mir schon weitergeholfen.
So langsam lichten sich die vielen Fragen etwas und ich bekmme etwas Überblick.
Be water my friend.

Offline Sarkana

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1930
Antw:Elterngeld, Formulare und Co.
« Antwort #14 am: 25. September 2013, 09:56:49 »
Gibt es irgendein Mindestmaß bei der Reduzierung der Arbeitszeit?

Mein Mann wird EZ nehmen, aber um EG zu bekommen, muss ja das Gehalt niedriger als vorher sein, wenn ich das richtig verstehe.
Reicht es dann, wenn er z.B. um 1h/Woche reduziert, damit man anspruchsberechtigt wird?




Offline Mephistophelessa

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3205
  • Schaf im Wolfspelz ;-)
Antw:Elterngeld, Formulare und Co.
« Antwort #15 am: 25. September 2013, 19:55:04 »
In Elternzeit darf man maximal 30 Std je Woche arbeiten
LG Mephistophelessa

2 Mädels an der Hand




und zwei Sternchen im Herzen
Septembärchen 22.02.12 13.SSW
Märzkrümel 2.8.12 9. SSW

Offline Sarkana

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1930
Antw:Elterngeld, Formulare und Co.
« Antwort #16 am: 25. September 2013, 22:00:45 »
Ja, das weiß ich. Aber um überhaupt EG berechtigt zu sein, muss ja das Einkommen während der EZ geringer werden.

Und meine Frage ist, ob es reicht, wenn man eben nur minimal die Stunden reduziert. Mein Mann arbeitet eh nur wenige Stunden.



Offline Blackstarlex

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 61
Antw:Elterngeld, Formulare und Co.
« Antwort #17 am: 26. September 2013, 12:30:38 »
Öhm... man muss ja auch einige Nachweise mitgeben, wie die letzten zwölf Lohnabrechnungen etc.. reichen da überall Kopien oder müssen das alles Originale sein?
Bei der Geburtsurkunde ist klar, da hat man ja gleich genug Kopien.

Und ich hab mir grad den Kindergeldantrag angesehen, Anlage Kind: Steueridentifikationsnummer? Welche meine? Oder hat das Kind dann auch schon eine oder läßt man das aus..?

Kann man eigentlich irgendwen um Hilfe oder Überprüfung bitten, bevor man was verkehrtes abschickt... das ist ja der reinste Grusel .. :-[
Be water my friend.

Offline Sarkana

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1930
Antw:Elterngeld, Formulare und Co.
« Antwort #18 am: 26. September 2013, 14:56:42 »
Kopien reichen.

Steueridentifikationsnummer bekommt man kurz nach der Geburt für das Kind zugeschickt. Ist aber auch kein Problem, wenn man solche Werte nachträglich noch hinschickt.



Offline Blackstarlex

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 61
Antw:Elterngeld, Formulare und Co.
« Antwort #19 am: 06. Oktober 2013, 10:40:41 »
Zum Kindergeld:

Ich druckte mir den letztens aus und er besteht aus einer Seite.
Nun hab ich was gefunden, hab ich mal von ProFamilia bekommen, da besteht der Kindergeldantrag aus zwei Seiten.
Was ist denn nu richtig?
Bei der Anlage Kind gehts fast nur um ältere Kinder.

Kann mir da jemand helfen? :-\

Hat sich erledigt....

Äh.... nochmal zum Elterngeld:

Anlage A muss ja nun nicht unbedingt ausgefült werden, richtig?
Und die letzten zwölf Lohnabrechnungen (Kopien) kommen beim Elterngeldantrag mit bei. Richtig?

Aber wie mache ich das nun mit der Elternzeit.. 12 Monate/14 Monate, wenn ich eh arbeitssuchend bin..?
Man findet immer nur Ratschläge für das arbeitende Volk, aber ich bin nun mal Suchende und weiß nicht, wie es dann verhält. Jemand Erfahrung damit?

« Letzte Änderung: 06. Oktober 2013, 12:43:45 von Blackstarlex »
Be water my friend.

Offline Pedi

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2405
  • schwanger-online.de
Antw:Elterngeld, Formulare und Co. *wird überarbeitet*
« Antwort #20 am: 28. Dezember 2014, 16:12:33 »
In kürze folgen hier noch Informationen zum neuen Elterngeld Plus  :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Offline July

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 54
  • Vollzeit Mami
Antw:Elterngeld, Formulare und Co. *wird überarbeitet*
« Antwort #21 am: 02. Januar 2015, 12:56:45 »
Hallo
Ich hab mal eine Verständnisfrage: Wenn ich das Elterngeld auf 2 Jahre splitten lasse, "darf" ich dann auch 2 Jahre Zuhause bleiben?! Ich würde unser Baby so ungerne mit nur einem Jahr den ganzen Tag in den Kindergarten stecken wollen. :(

Offline Jolante78

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 890
  • Unser Glückskleeblatt darf gerne 5 Blätter haben!!
Antw:Elterngeld, Formulare und Co. *wird überarbeitet*
« Antwort #22 am: 02. Januar 2015, 16:44:31 »
Hi July,

Du kannst so lange zu hause bleiben wie du willst.  Das ist unabhängig vom Elterngeld. Denke dran das, daß Mutterschaftsgeld, welches im Mutterschutz die 8 Wochen nach der Geburt gezahlt wird, angerechnet wird.  D. h. man bekommt effektiv 10 Monate bzw. dann 20 Monate Elterngeld ausgezahlt. Also du kannst es dir auch nur 1 Jahr auszahlen lassen, aber 3 Jahre zu hause bleiben. Wichtig ist noch zu wissen das du nach einem Jahr was dazu verdienen kannst auch wenn es zwei Jahre ausgezahlt wird. Ich hoffe das beantwortet deine Frage?!


Sternchen wir denken an Euch 5.SSW 10/2012, 7.SSW 02/2014

Offline lion

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 235
  • überglücklich!
Antw:Elterngeld, Formulare und Co. *wird überarbeitet*
« Antwort #23 am: 02. Januar 2015, 17:39:21 »
Huhu :D

Ich habe da auch mal eine Frage , evtl kann mir sie ja einer von euch beantworten.
Und zwar geht es um ALG1.
Kurze Stichpunkte (sonst wird es glaube ich zu lang):
Arbeitsverhältnis besteht von : 09/2013 - ende 08/2015 (Verlängerung nicht möglich)
ET: 02.04.15
Elterngeld: 1 Jahr

Was ist nach diesem Jahr wo ich Elterngeld bekomme, habe ich da anspruch auf ALG1?
Im Internet finde ich dazu leider nur Widersprüchliche Aussagen. Teilweise steht ja , teilweise nein.
Wenn kein anspruch besteht , ich aber auch nicht arbeiten gehe, bekomme ich dann überhaupt irgendwas an Geld ?
Wenn ich es richtig verstanden habe, bekommt man dann gar nichts. Halt nur das Kindergeld.

s-hilfe  :-X
... & manchmal brauchen kleine Wunder etwas länger ...



* ... nun gehen auf Schritt & tritt zwei winzig kleine Füßchen mit <3 *

05.08.14 ssTest positiv im Hormonfreien ZK!!
12.08.14 Herzchen schlägt
29.03.15 M. erblickt das Licht der Welt!

Offline Lenchen123

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 102
Antw:Elterngeld, Formulare und Co. *wird überarbeitet*
« Antwort #24 am: 06. Januar 2015, 08:12:07 »
Hi Lion!

Wenn ich das richtig sehe läuft dein Arbeitsvertrag innerhalb der Elternzeit aus. Gehe jetzt mal davon aus, dass es sich um eine versicherungspflichtige Beschäftigung handelt und du in der Zeit der Erwerbstätigkeit somit in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt hast. Wenn es sich z.B. nur um einen Minijob gehandelt hat, kommt ALG I eh nicht in Betracht.

Voraussetzung für die Gewährung von ALG I ist, dass du in den letzten 24 Monaten vor Antragsstellung mind. 12 Monate versicherungspflichtig beschäftigt warst.
Gehen wir jetzt mal davon aus, dass dein Kind direkt am VET kommt, und du dann ein Jahr lang Elterngeld beziehst.
Dann wäre der Monat der Antragsstellung auf ALG I April 2016.
Betrachtet wird dann der Zeitraum April 2014 bis März 2016.
M.E. hättest du dann gerade die 12 Monate versicherungspflichtige Beschäftigung voll und hättest somit die sog. Anwartschaftzeit für das ALG I voll.
Keine Garantie, dass das oben zu 100% passt, kommt sicherlich auch immer auf den Einzelfall an, würde bei der Agentur für Arbeit direkt anrufen und nachfragen.

Weitere Voraussetzungen für das ALG I sind aber, dass du dich spätestens 3 Monate vor Eintritt der Arbeitslosigkeit arbeitslos meldest.
Ganz wichtig in deinem Fall:
Du musst dich 3 Monate vor Ablauf deines Arbeitsvertrags melden, nicht 3 Monate vor Ablauf der Elternzeit!!!! Sonst bekommst du ne Sperre.
Du meldest dich dann halt dort, sagst dass dein Arbeitsvertrag ausläuft und erklärst aber gleich, dass du bis April 2016 Elternzeit in Anspruch nimmst.

Außerdem kannst du nur ALG I beziehen, wenn du nachweisen kannst, dass du ab Ende der Elternzeit eine Betreuungsmöglichkeit für dein Kind gefunden hast  (das kann auch zB ein Verwandter bestätigen, dass er sich im Falle, dass sie für dich eine Stelle finden, um das Kind kümmert) und dich somit dem Arbeitsmarkt voll zur Verfügung stellen kannst.

Sollte ALG I nicht in Betracht kommen greift ggf. ALG II (sog. Hartz-4). Dies ist jedoch auch an bestimmte Voraussetzungen, wie ob du z.B. studierst, wie viel Vermögen du und dein Partner haben, was dein Partner verdient etc. verbunden.
Vorteil beim ALG II ggü. dem ALG I ist, dass du 3 Jahre Elternzeit nehmen kannst und dich in diesen 3 Jahren dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stellen musst, d.h. keinen Betreuungsplatz für dein Kind haben müsstest.

Wie gesagt, alles ohne Gewähr, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass das so passt, habe jahrelang beruflich mit dem Thema zu tun gehabt. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mir auch gerne ne PM schicken.

Viele Grüße,
Lenchen
[nofollow]

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung