Autor Thema: Grippaler Infekt in der Schwangerschaft gefährlich?  (Gelesen 7441 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jolie

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 17
  • :-)
Grippaler Infekt in der Schwangerschaft gefährlich?
« am: 16. März 2013, 16:59:18 »
Hallo,

ich bin seit gestern richtig übel krank. Mit Schnupfen, Kopfschmerzen, Ohrenschmerzen und Husten + Halsschmerzen. Bin jetzt in der 25.SSW.

Hatte am Donnerstag schon starken Husten und es wurde beim FA geschaut, ob ich Wehen habe und wie der GMH aussieht. Sieht aber alles gut aus. Keine Wehen, GMH top.

Nun habe ich vorhin 38,3° Fieber gemessen, ist nicht wirklich viel, aber muss ich mir da Sorgen machen?

Trinke viel Tee, mache Nasenduschen und inhaliere mit Kamille. Laut FA darf ich Soledum Hustensaft nehmen und ich lutsche Isla Moos.

Ist noch jemand von euch so schlimm krank und was macht ihr dagegen?

Wäre dankbar über jede Antwort.

LG Jolie


Grossfamilie

  • Gast
Antw:Grippaler Infekt in der Schwangerschaft gefährlich?
« Antwort #1 am: 16. März 2013, 21:27:39 »
Du Arme
Gute Besserung
Ich kann dir Empfehlen hänge Feuchte Tücher auf.
Eine Schüssel mit Wasser und ein paar Tropen Minz Öl auf die Heizung stellen hilft sehr gut.
Oder du schneidest eine Zwiebel auf und stellst die in Bett Nähe hin das zieht wirklich alles raus.
Oder Zwiebeln klein schneiden in ein Glas füllen Zucker drauf und das ziehen lassen.
Nach ein paar Stunden den Saft Trinken Hilft wirklich super

Offline Yocto

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 834
  • 1+1=3
Antw:Grippaler Infekt in der Schwangerschaft gefährlich?
« Antwort #2 am: 17. März 2013, 09:26:22 »
Wenn du krank bist kriegt dein Kind davon eigentlich nichts mit. Mutter Natur hat sich da schon was bei gedacht und das so gut abgeschirmt, dass eine Erkältung oder Grippe völlig spurlos an deinem Baby vorbei geht.

Offline maximum13

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 161
  • Eine Punktlandung!
Antw:Grippaler Infekt in der Schwangerschaft gefährlich?
« Antwort #3 am: 22. März 2013, 11:16:25 »
Hallo,

ich war Anfang des Monats 3 Wochen mit grippalem Infekt übelst krank (25. SW). Sowas hatte ich schon Jahre - wenn nicht Jahrzehnte nicht mehr. War echt schlimm. Ich war komplett out of order...

Der Arzt meinte fürs Baby ist das garkein Problem. Ich habe Nasenspray, Inhalationsspray für tagsüber und Inhalationsspray  für Nachts bekommen. Und Hustentropfen. Ich hatte über Wochen tierischen Husten. Konnte nachts ÜBERHAUPT nicht schlafen. Daher diese Medis.
Lt. Arzt wäre das in der Frühschwangerschaft vielleicht ein bisschen haarig, aber in meiner Woche gar kein Problem mehr.

Hatte auch schon Angst, dass sich der Mumu durch den ständigen Druck öffnen könnte. Lt. Hebi war aber alles fest und zu.

Die Babies können mehr ab als man meint.

Offline Selli1984

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 655
  • Das schönste Wunder ist das Unerwartete!
Antw:Grippaler Infekt in der Schwangerschaft gefährlich?
« Antwort #4 am: 22. März 2013, 11:28:45 »
Hallo und gute Besserung!

Ich habe im Dezember eine fette Grippe. Da muss ich so in der 10-12 SSW gewesen sein.
Teilweise stieg das Termometer auf fast 40 Grad. Das Baby hat es aber anscheinend nicht gestört. Da dies an Weihnachten war, konte ich auch nicht zum Arzt und habe die Grippe ohne Medis überstehen müssen.

Also mach dir keine Sorgen! In deiner SSW kann da wirklich nicht mehr viel passieren. Außer vielleicht dass du dehydrierst. Also immer viel trinken!!!

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung