Autor Thema: Hat jemand erfahrung mit Homeopathischer einleitung?  (Gelesen 2440 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hwoelkchen

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 457
Hat jemand erfahrung mit Homeopathischer einleitung?
« am: 18. März 2013, 10:13:12 »
was habt ihr bekommen und hatte es erfolg ?
und wie lange hat es gedauert?

Grossfamilie

  • Gast
Antw:Hat jemand erfahrung mit Homeopathischer einleitung?
« Antwort #1 am: 18. März 2013, 10:37:10 »
Ich habe meine Tochter Globolis bekommen weil ich keine Wehen mehr hatte.
10 Minuten später war sie auf der Welt.
ich fand die Toll und die Wehen waren auch nicht mehr so stark wie vorher

Offline hwoelkchen

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 457
Antw:Hat jemand erfahrung mit Homeopathischer einleitung?
« Antwort #2 am: 18. März 2013, 11:03:30 »
Was hast du bekommen ?

Offline Yvonne0207

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1073
  • Mit neuer Liebe an der Seite
Antw:Hat jemand erfahrung mit Homeopathischer einleitung?
« Antwort #3 am: 18. März 2013, 19:59:37 »
Huhu =)

Also ich hab Globolis bekommen alle 10 min 4st. da war ich 37+ (hatte ne olle vorgeschichte). Da kamen dann auch schon Wehen die aber leider wieder nachließen.

Dann war ich bei der akkupressur also hab an den kleinen zehen so kügelchen hingeklebt bekommen und musste dann laufen, laufen , laufen... jaaaa richtige auwa Wehen..!

Also ich denke das wenn ich bei ET gewesen wäre das, dass alles angeschlagen hätte!

Grossfamilie

  • Gast
Antw:Hat jemand erfahrung mit Homeopathischer einleitung?
« Antwort #4 am: 19. März 2013, 10:35:01 »
Ich kann es dir Leider nicht sagen wie die Globulis hiessen aber im KKH können sie dir bestimmt genau sagen was es alles gibt.
Ich fand die wirklich gut

Offline Yocto

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 834
  • 1+1=3
Antw:Hat jemand erfahrung mit Homeopathischer einleitung?
« Antwort #5 am: 19. März 2013, 18:19:20 »
Ich wurde im KH eingeleitet, weil ich schon ordentlich über ET war und nichts hat geholfen. Cocktail nicht. Gel hat schöne Wehen erzeugt, die auch ordentlich weh getan haben, aber leider zu wenig bewirkt haben. Ich hatte einen Geburtsstillstand und die Hebi hat mir Globulis gegeben. ich weiß nicht was das für welche waren, aber ich meine 2 Sorten alle zehn Minuten. Und die haben gewirkt.

Offline Stuffi81

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 231
  • ET 31.07.2013
Antw:Hat jemand erfahrung mit Homeopathischer einleitung?
« Antwort #6 am: 05. Mai 2013, 13:33:11 »
Ich hatte nach fast 3 wöchiger magen darm immer wieder wehen. den einen tag kamen sie regelmäßig alle 4-5 min, wir sind dann ins Geburtshaus gefahren und Dorf waren sie erstmal wieder weg bzw unregelmäßig. nachdem ich und die hebi entschieden hatten, dass wir es mal mit Nasenspray ausprobieren wollen, gings schon nach dem 2 mal spray so richtig los und mein kleiner war damal nach 4 stunden da.

was das aber für ein spray war kann ich nicht sagen, aber es war was homöopathisches.

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung