Autor Thema: Ist hier noch jemand so hysterisch wie ich?  (Gelesen 3786 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Moonlight0078

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3673
  • Jetzt haben wir 2 Prinzen und die Prinzessin folgt
Ist hier noch jemand so hysterisch wie ich?
« am: 28. August 2012, 11:22:43 »
Hallo!
Ich hoffe ihr könnt mir helfen und mir vielleicht auch etwas Ruhe geben. Ich machen mir solche Gedanken um meine Maus. Ich habe solche Angst, dass nicht alles gut ist.
Ich mache mir gar nicht mal Gedanken, dass mein Kind 2 Arme und Beine hat und so. Wir haben die NFM machen lassen und auch die FD. Bei der FD wurde halt festgestellt, dass sie zu klein ist und das eine Unterversorgung vorliegt. Und jetzt habe ich immer wenn ich sie mal einen tag nicht merke Panik, dass ihr Herz nicht mehr schlägt und ich das nicht mitbekomme. Kann ja nicht jeden Tag zum Arzt um prüfen zu lassen, ob unsere Maus noch lebt. Aber gestern bin ich genau deswegen zum Arzt gefahren. Es wurden dann einmal die Herztöne gehört und dann ging es mir erst mal besser. Heute geht es mir aber wieder genau so beschissen.
Vor drei Jahren hat halt eine Freundin von mir ein Frühchen mit 680 gr. bekommen und damals war auch eine Unterversorgung der Grund für die Frühgeburt. Sie wusste halt schon, dass die Kleine zu klein ist und dass sie wohl früher kommen wird. So wie ich jetzt. Aber keiner hat so früh damit gerechnet. Auch die Ärzte nicht. Sie ist an einem Samstag nur ins Krankenhaus gefahren weil sie so ein seltsames Gefühl hatte und da haben sie festgestellt, dass die Kleine Maus keine 2 Stunden länger im Bauch überlebt hätte und haben sofort einen Not-KS gemacht. sie hat einfach nur Glück gehabt, dass sie auf ihr Bauchgefühl vertraut hat. Sonst hätte der Arzt beim nächsten termin nur den Tot des Baby feststellen können.  :'( Ich habe einfach angst, dass es bei mir genau so ist und dass ich einfach nicht so viel Glück habe und dass ich zum Arzt komme und der erklärt mir, dass mein Baby nicht mehr lebt. Mache mich hier total verrückt! Wenn ich sie bloß öfter merken würde! Aber sie bewegt sich kaum! Ich dreh hier total am Rad! Dabei ist eigentlich alles gut und der kleinen Maus geht es bestimmt auch gut. Aber ich weiß nicht was ich machen soll, damit ich nicht mehr solche Angst habe und nicht mehr so panisch bin. Außerdem komme ich mir wegen meiner Panik total blöde vor! 

Kennt das hier noch jemand?

LG von einer verwirrten Moon

Offline ☼Anja☼

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2789
  • zwei ** tief im Herzen (10/2008 und 02/2010)
Antw:Ist hier noch jemand so hysterisch wie ich?
« Antwort #1 am: 28. August 2012, 11:49:53 »
Lass Dich erstmal richtig doll  s-hug
Ich kann Deine Angst und Sorge sehr gut verstehen. Nach dem Befund des verkürzten GMH ging es mir erst auch so. Bei Hannes bin ich bei 19+1 auch nur aufgrund eines Bauchgefühls ins Krankenhaus gefahren und da ging die Fruchtblase bereits durch den MuMu (der sich ohne Wehen vollständig geöffnet hatte). Wäre ich nicht gefahren, wäre er mir spätestens am nächsten Morgen "herausgefallen". Als sich nun wieder der GMH verkürzte bin ich hier auch die ersten Tage voller Angst und Panik durchs Haus gelaufen, weil ich die Kleine ja vielleicht verliere, sobald ich aufstehe. Mein Doc hatte mir bestätigt, dass ich aufgrund der Zervixinsuffizienz nicht unbedingt was merken müsste. Soviel zu mir und warum ich Dich verstehen kann.

Du musst Dir auf jeden Fall nicht blöde vorkommen! Wenn Du "völlig am Rad" drehst, dann gehe zum Doc. Jeder FA muss für solch eine Situation Verständnis haben. Vielleicht hilft es Dir auch, einen "Angel-Sound" anzuschaffen. Damit kannst Du die Herztöne selber hören. Für mich wäre das allerdings nichts, da ich mich bestimmt noch mehr verrückt machen würde. Zusätzlich könnte Dir auch Bryophyllum helfen - das soll in der SS auch stimmungsausgleichend sein.

GLG
Anja

Offline Moonlight0078

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3673
  • Jetzt haben wir 2 Prinzen und die Prinzessin folgt
Antw:Ist hier noch jemand so hysterisch wie ich?
« Antwort #2 am: 28. August 2012, 12:13:27 »
Der Arzt hat gesagt, ich kann jederzeit kommen und auch gerne drei mal täglich. Aber da komme ich mir einfach nur blöde vor.  :(
« Letzte Änderung: 28. August 2012, 12:40:16 von Moonlight0078 »

Offline Sonnenschein79

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 293
Antw:Ist hier noch jemand so hysterisch wie ich?
« Antwort #3 am: 28. August 2012, 12:27:15 »
Oh je, du Arme  s-hug

Klar kann ich deine Sorge auch verstehen!
So wie ich das verstehe hast du Angst davor, nicht mitzubekommen wenn irgendwas mit deiner kleinen Maus nicht in Ordnung ist. Schau mal, die Beispiele aus deinem Umfeld zeigen dir doch schon, dass das normalerweise nicht so ist. Ich glaube, man spürt ganz tief drinnen wie des dem Kind geht. BZW. man kann es spüren, wenn man in sich hineinhorchen kann. Dazu brauchen wir Frauen schon seit Urzeiten kein Ultraschall und keine Gynäkologen. Wir haben alle etwas, das viel viel zuverlässiger ist: unsere weibliche Intuition
Heutzutage wird darauf leider nicht mehr viel wert gelegt und ich gebe zu, es wird uns nicht leicht gemacht noch darauf zu vertrauen. Aber jede von uns hat nichtsdestotrotz diesen siebten Sinn.
Kannst du dich gut entspannen? Machst du Yoga oder etwas ähnliches? Ich weiß, wenn man so aufgeregt ist, ist das sicher leichter gesagt als getan...aber kannst du versuchen, direkt mit deinem Kind in Kontakt zu kommen? Man kann das schnell lernen! Vielleicht kannst du deine Hebamme mal danach fragen?!

Offline Moonlight0078

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3673
  • Jetzt haben wir 2 Prinzen und die Prinzessin folgt
Antw:Ist hier noch jemand so hysterisch wie ich?
« Antwort #4 am: 28. August 2012, 12:44:55 »
Bisher habe ich kein Yoga oder so gemacht und hier in der Gegend ist das auch nicht so einfach. Erst recht nicht wenn man noch 2 Kinder hat und die Termine organisieren muss. Daher kommen solche Kurse für mich immer nicht in Frage.

Und was die "weibliche Intuition" angeht. Als ich damals die Fehlgeburt hatte, war das Baby schon ca. 1 1/2 Wochen tot in meinem Bauch und ich habe davon nichts gemerkt und hatte nicht mal ne Ahnung. Erst als die Blutungen kamen, wussten wir, dass etwas nicht stimmt. Daher habe ich kein Vertrauen in meine "weibliche Intuition".  :(

Wie meinst Du das, mit dem Kind Kontakt aufnehmen? 

Offline Sonnenschein79

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 293
Antw:Ist hier noch jemand so hysterisch wie ich?
« Antwort #5 am: 28. August 2012, 13:36:28 »
Unsere Hebamme bringt meinem Mann und mir eine Technik bei, die sich Haptonomie nennt. Dabei handelt es sich um eine leichte Druckausübung auf den Bauch bei verschiedenen Handstellungen, die das Baby zu Bewegungen veranlasst. Das ist wirklich ein ganz einmaliges Gefühl!
So etwas in der Art könnte ja vielleicht eine Möglichkeit für dich sein, dich zwischen den ärztlichen Kontrollterminen selber vergewissern zu können, dass alles ok ist.

Dein Erlebnis mit der Fehlgeburt tut mir sehr leid!

Offline Sylvie

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 923
  • Das Schicksal mischt die Karten aber du spielst...
Antw:Ist hier noch jemand so hysterisch wie ich?
« Antwort #6 am: 28. August 2012, 13:38:10 »
Hallo

Ich kann dich sehr gut verstehen.
Ich habe vor drei Jahren meinen Sohn im 6 Monat still zur Welt gebracht, war vorher beim Fa alles ok, bin kurz danach ins KH gefahren weil ich ein komisches Gefühl hatte und da wurde nur noch der Tod festgestellt, und das obwohl kurz vorher der kleine noch uns zugewinkt hat :-\

Danach wurde ich drei Monate später erneut ss, leider eine Fg in der 6 SSW.Und ebenfalls 3 Moante später wurde ich wieder ss, und ich hatte Angst, am schlimmsten um die 6 SSW, und dann natürlich um den 6 Monat. Und weil mir eben auch die Ärzte sagen konntne was sie wollten, die Angst war da.Hatte mir ein Fetal Doppler gekauft(sowas benutzen die Hebammen, meine z.B hatten den gleichen) und hab dann mehrmals täglich die Herztöne abgehört, da mein Sohn sich sehr wenig bewegt hatte.
Ab der 30 SSw kamen dann auch Komplikationen dazu, Baby viel zu klein(hatte teilweis einen Rückstand bis zu 6 Wochen) Versorgung grenzwertig, GBH seit der 26 SSW verkürzt, Vorwehen, musste ins Kh an Wehentropf in der 35 SSW, Lungenreifespritze bekommen da mein kleiner nur 1400-1500g wog.Mu7sste einmal dieWoche ins Kh zum Doppler, lag allerdings von der 35 SSw bis zur 37 SSW im KH.Täglich CTG.Alles sehr belastend, aber auch etwas beruhigend.
Durch die Versorgung war mehrmals im Gespräch ihn per KS zu holen.
Aber die Versorgung wurde nicht schlechter, bleib unverändert am Schluß und so kam er dann nach Einleitung in der 39 SSW mit 2500g und 45 cm , aber kerngesund auf die Welt.

Ich weiß wie du dich fühlst, versuche positiv zu denken :-*

Offline Moonlight0078

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3673
  • Jetzt haben wir 2 Prinzen und die Prinzessin folgt
Antw:Ist hier noch jemand so hysterisch wie ich?
« Antwort #7 am: 28. August 2012, 14:49:44 »
Genau das meine ich!  :( Wenn das positiv denken nur so einfach wäre!

Offline Sylvie

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 923
  • Das Schicksal mischt die Karten aber du spielst...
Antw:Ist hier noch jemand so hysterisch wie ich?
« Antwort #8 am: 29. August 2012, 15:50:45 »
Also ich hab mir immer gesagt alles wird gut, alles wird gut :P
Dran geglaubt hab ich ehrlich nicht die ganze Zeit, hatte echt schlimme Panik.Hatte bei jedem Arztbesuch, jedem CTG Angst wieder den bekannten Spruch zu hören, Es tut mir Leid aber......

Mein positiv war ehrlich gesagt mein Fetal Doppler, sobald ich die Herztöne gehört hatte ging es mir besser, ich sah in welcher Frequenz sie waren und alles war ok.Waren sie um die hundert nur, bin ich zur Hebi :o aber es war alles ok, lag da an der Hitze(war ja übern Sommer hochschwanger)
Oder eben wenn ich den kleinen gespürt habe, aber wie gesagt ab der 30 SSW war er sehr sehr ruhig.Die letzten Wochen hab ich ihn fast nur noch per Schluckauf bemerkt :-\

Hast du keine Hebamme? Mir hat sie sehr gut geholfen, sie schaute immer nach, aber sie hat auch sehr viel mit mir geredet.Das eben mit dem positiv denken sehr wichtig ist, die Babys bekommen das mit, die positven Gefühle und die negative Sorgen.Vielleicht wurde genau deswegen mein Sohn als Mangelgeburt geboren :-\
Mein Fa war auch super, aber er hat nunmal viel Patienten, da kann er nicht mal eine Stunde oder mehr reden.

Ich versteh dich, ich war auch froh als ich Schwangerschaft vorbei war und ich meinen Sohn gesund und munter im Arm halten konnte :-*

Aber im Nachhinein tut es mir Leid wegen der Schwangerschaft, ich hab sie echt nicht genossen.Das bereue ich :'( Und deswegen auch wieso ch gerne nochmal das erleben möchte, Angst habe ich keine, ich habe ein gutes Gefühl dabei, Arzt hat auch keine Einwände, doch leider versuchen wir es seit einem Jahr und es klappt nicht :'(

Offline Moonlight0078

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3673
  • Jetzt haben wir 2 Prinzen und die Prinzessin folgt
Antw:Ist hier noch jemand so hysterisch wie ich?
« Antwort #9 am: 29. August 2012, 18:26:38 »
Habe jetzt gelesen, dass es oft nicht wieder klappt mit dem schwanger werden, wenn man schon ein gesundes Kind bekommen hat. Keine Ahnung, ist aber wohl weiter verbreitet. Wir haben bei Hauke damals auch ein Jahr geübt bevor es geklappt hat. Deswegen habe ich mir ja auch keine Sorgen mehr gemacht bezüglich schwanger werden.  ;D Das wird schon. Zur Not lasst euch einfach mal untersuchen. Eine Schwangerschaft kann den ganzen Hormonhaushalt umkrempeln.

Ich habe eine Hebi und die weiß auch wie es mir geht. Aber sie kann mir irgendwie die Angst nicht nehmen. Gestern Abend hatte ich mal wieder einen Abend mit ganz vielen Tritten. Dann geht es mir auch gut und morgen habe ich ja schon wieder den nächsten Termin. Solange ich solche Sorgen habe gehe ich halt 2 mal in der Woche zum Arzt. Das ist O.K. und gibt mir Sicherheit. Trotzdem komme ich mir total albern vor wenn ich nur daran denken, dass manche Frauen nur die Pflichttermine wahrnehmen und nicht mehr benötigen und ich tauch da zwei mal in der Woche auf.  :-[ 

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung