Autor Thema: Neugeborenes und katzenbaby??  (Gelesen 2290 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dine080

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 403
  • 2+1=4 unser glück kamm schneller als erwartet
Neugeborenes und katzenbaby??
« am: 29. Dezember 2012, 17:39:53 »
HAllo

wir bekommen anfang januar ein Katzenbaby, nun ist meine mutter voll sauer.
hat jemand von euch erfahrungen mit baby und katze?

Offline Mela

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1685
  • Anna Marie & Paul Silas an der Hand <3
Antw:Neugeborenes und katzenbaby??
« Antwort #1 am: 29. Dezember 2012, 18:00:15 »
Huhu,

ich würde mal behaupten, dass tausende von Menschen Katzen haben und Babys kriegen. Wir haben 5.
Ich seh da jetzt keinen Unterschied, ob man das Kätzchen gerade vorher bekommt oder ob man die Katzen schon jahrelang hatte.
Sicher, in der SS etwas aufpassen bei Freigängern wegen Toxoplasmose (ich lasse die Klos wen anders putzen, ist ja nicht so als würde ich mich drum reißen *gg*), aber sonst seh ich da kein Problem.
Man muss halt nur aufpassen, dass Baby und Katze nie alleine zusammen sind und die Katze sich nicht ins Babybettchen bzw aufs schlafende Baby legt o.ä. Das sollte natürlich klar sein. :)

Eine kleine Anmerkung hätte ich noch, nur so als Tipp: Ich finde es immer schöner, ein Babykätzchen nicht allein zu halten, wenn es eine reine Hauskatze sein soll. :) Sprich am besten 2 nehmen, wenn das geht.
Zum Einen ist soein Babykätzchen sonst schnell unterfordert (man hat ja nicht immer Zeit zum Spielen, wenn Kätzchen gerade möchte etc) und zum Anderen ist es dann nicht so einsam, wenn man mal weg ist. Unsere jüngsten Kater sind da echt süß. Die lieben sich heiß und innig. *hach*

Pusteblume62

  • Gast
Antw:Neugeborenes und katzenbaby??
« Antwort #2 am: 29. Dezember 2012, 18:54:05 »
Also mir fällt auch kein Grund dagegen ein.
Wie Mela schon schrieb, sollte man nur Katze und Kind nicht alleine lassen,
aber das gilt ja auch für jedes andere Tier.

Ich hätte eher 2 Vorteile.
1. Wenn die Katze zeitnah mit dem Baby kommt, gibt es eher keine Eifersüchteleien.
2. Kinder, die mit Teiren aufwachsen haben wohl weniger Allergien.

Offline Drops

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2682
  • alle guten dinge sind...?
Antw:Neugeborenes und katzenbaby??
« Antwort #3 am: 29. Dezember 2012, 19:22:48 »
mit welcher begründung ist das denn ein problem?

Offline dine080

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 403
  • 2+1=4 unser glück kamm schneller als erwartet
Antw:Neugeborenes und katzenbaby??
« Antwort #4 am: 29. Dezember 2012, 19:38:43 »
sie meinte halt das, das baby an den haaren ersticken kann :o ::)

hatte bei meiner ersten einen rottweiler der 1,5 jahre alt war und da hatten wir so keine probleme

Offline Tinajojo

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2728
  • Ganz komplett sind wir noch nicht....
Antw:Neugeborenes und katzenbaby??
« Antwort #5 am: 29. Dezember 2012, 19:45:40 »
Naja ;)

Du wirst weder zulassen das die Katze sich auf das Gesicht des Babys legt noch wirst du ab Januar nicht mehr putzen und staubsaugen und somit den Haaren die Chance geben sich in solchen Mengen anzusammeln oder?

Ich sehe da ehrlich gesagt keinen Nachteil drin, sie gewöhnen sich von Anfang an aneinander - sehe ich eher als Vorteil.

Offline Zora

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 98
  • Hoffentlich bald zu fünft!
Antw:Neugeborenes und katzenbaby??
« Antwort #6 am: 29. Dezember 2012, 19:59:33 »
Unser Baby-Kater kam zu uns, da war meine Tochter 3 Monate alt und die beiden lieben sich heiß und innig. Ich finde das sehr schön anzuschauen. Gemeinsamen Mittagsschlaf habe ich erlaubt, als meine Tochter ca 9 Monate alt war, was beide auch sehhhr lieben ::)
Lieben Gruß
Zora

Offline Drops

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2682
  • alle guten dinge sind...?
Antw:Neugeborenes und katzenbaby??
« Antwort #7 am: 29. Dezember 2012, 20:07:27 »

Offline Sonnenkind

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 793
Antw:Neugeborenes und katzenbaby??
« Antwort #8 am: 29. Dezember 2012, 20:48:05 »
sie meinte halt das, das baby an den haaren ersticken kann :o ::)

hatte bei meiner ersten einen rottweiler der 1,5 jahre alt war und da hatten wir so keine probleme

Oh dine, das Argument höre ich hier auch! Die kleinen haarpartikel würden die Lunge unseres Sohnes verstopfen!

Das gefährlichste ist wirklich das alleine lassen, weil ein Baby sich wohl nicht wirklich bemerkbar macht wenn wirklich die Katze sich drauf legt. Klar man sollte vllt nicht das Baby direkt auf den lieblinsplatz der Katze legen, wenn da so viele Haare sind aber mit regelmäßigen saugen. Und ich denke auch, wenn die klein sind, dann gewöhnt sich die Katze schneller dran.

Also wir haben zwei Katzen und ich wurde damals von meiner schwiemu wirklich gefragt ob wir die jetzt weggeben, wegen toxoplasmose und hinterher wegen der Haare. Die Hebamme hat sich aufgeregt als ich ihr das erzählt habe. Sie sagt es wäre totaler Blödsinn und Tiere tun den Kindern eher gut. Man muss eben etwas bedachter sein, in der da kei Katzenklo machen und halt Kind und Tier niemals alleine lassen.


Offline ♥Chaosqueen♥

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3332
  • ♥superstolze Mädels-Mama♥
Antw:Neugeborenes und katzenbaby??
« Antwort #9 am: 30. Dezember 2012, 22:53:19 »
Oh ja, das erinnert mich an meine Oma ;D "Kind, du musst die Katzen weggeben!" - "warum nochmal?" - "Das Baby wird an den Haaren ersticken und außerdem legen dich Katzen gern auf schlafende Babys weil die so warm sind!" s-rofl Omas halt ;D

Meine Katzen interessieren sich weder für die Kinder noch für das Babybett... KEINE meiner beiden Katzen hat JE im Babybett gelegen... NOCH NIE in mittlerweile fast 4 Jahren :) Ins Bett der Großen geht unsere Kätzin gern mal schlafen - am Fußende... Aber die lebt auch noch und ist bis dato weder an den Haaren erstickt noch von einer auf ihr schlafenden Katze erdrückt worden ::)

Einzig auf Toxo würde ich die Katze testen lassen und das Klo nicht selbst reinigen... Ach ja und wie Mela sagte, lieber 2 statt nur eine...

Offline Yocto

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 834
  • 1+1=3
Antw:Neugeborenes und katzenbaby??
« Antwort #10 am: 30. Dezember 2012, 23:15:13 »
Bitte niemals ein Katzenbaby alleine halten! Katzen sind äußerst soziale Tiere und brauchen kätzische Gesellschaft. Grade Kitten sollten nicht alleine aufwachsen müssen, sonst kann es zu schweren Verhaltensstörungen kommen (u.a. kratzen, Beißen, Pinkeln in die Wohnung, Randalieren etc).
Ein Kitten alleine zu halten ist Tierquälerei. Katzen sind keine Einzelgänger und Katzenbabys erst recht nicht ;)

So, das mal dazu :) Katzen und Babys sind gar kein Problem wenn man die Bedürfnisse der Katzen beachtet. Heißt: was die Katzen vor der Geburt des Babys durften, müssen sie auch nachher dürfen, sonst sehen sie im Baby den grund, warum plötzlich Dinge nicht mehr ok sind. Wenn die Katzen weiter als Familienmitglieder leben, dann gibt es keine Probleme mit Eifersucht.

Und Katzenhaare sind kein Problem für die Atemwege. Aber wenn das Krabbelalter losgeht muß man sehr drauf achten, dass alles gut gesaugt ist, sonst sammeln die alle Haare auf und futtern die...

« Letzte Änderung: 30. Dezember 2012, 23:17:06 von Yocto »

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung