Autor Thema: Schwangerschaftsdermatitis  (Gelesen 5828 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nina_1985

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 667
Schwangerschaftsdermatitis
« am: 13. Oktober 2012, 22:33:27 »
Hallo,

habe seit 1 Woche jetzt schlimmen Juckreiz an den Beinen, Bauch, Brust und manchmal auch Armen.....Ich kenne dass schon von meiner 1. ss aber es ist schon sehr nervig und ich bin ständig dabei mich einzucremen das kühlt und dann geht es wieder ne weile. Aber manchmal würd ich mir am liebsten die Haut abziehen  :(

Ich war auch Anfang der Woche beim FA und der hat dass auch gleich gesehen  :-\ und meinte dass es ss-Dermatitis ist ich versuchen kann Fenisitil drauf zu machen. Jedoch halte ich mich von Medikamenten fern und ich kann mich ja nicht alle 2 Stunden mit der mini creme einreiben.

Kennst dass vielleicht noch jemand und kann mir tipps geben um es erträglicher zu machen??

freue mich auf eure unterstützung  :)

Pusteblume62

  • Gast
Antw:Schwangerschaftsdermatitis
« Antwort #1 am: 14. Oktober 2012, 08:51:46 »
Hallo Nina,

über SS-Dermatitis kann ich nichts berichten,
aber dafür über Neurodermitis und Schuppenflechte.
Was für eine Creme benutzt du denn? Viele BodyLotion spenden nur Feuchtigkeit, sind aber nicht sehr fetthaltig.

Also was bei mir immer hilft ist das Duschöl von Rossmann.
Und ab und zu ein Salzbad... danach noch schon eincremen.
Produkte mit AloeVera helfen ganz gut gegen den Juckreiz.
Bzw. von Yves gib es eine tolle Körperbutter, leider ist die nicht ganz billig.
Die Sachen von Linola (Apotheke) sind auch ok, brauchen aber etwas länger zum einziehen.

Die natürliche Sparmethode wäre, die Hautstellen mit Kamillentee abtupfen und anschließend mit Olivenöl einreiben.

Und gaaaaaaanz wichtig, nicht kratzen!!!!

Ich hoffe, da ist was für dich dabei.
LG, Anja

Offline Nina_1985

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 667
Antw:Schwangerschaftsdermatitis
« Antwort #2 am: 14. Oktober 2012, 11:11:14 »
Hallo,

nicht zu kratzen ist so ne sache  :-\ ich weiß ich sollte es nicht machen, aber dann kommen auf einmal solche Kratzattacken  :-[
Ich nehme normale Körperlotion von Dove, ich glaube es liegt eher daran dass es kühlt, dass hilft gegen den Juckreiz aber auch nur ne gewisse Zeit danach ist wieder schluss. Meine Beine sind voller Pusteln oder Quaddeln oder wie ich dass bezeichnen soll. Sieht schon nicht schön aus.... :-X

Aber das Duschöl von Rossmann probier ich mal da wollte ich morgen sowieso hin.
Ich hatte bei der letzten ss auch eine creme von der Apotheke geholt mit Urea aber die ist sehr schlecht eingezogen und es wurde auch nicht wirklich besser.
Vielleicht sollte ich mir mal ein Eisbad machen  ;D ob Lütte das so gut findet  ;)

danke aber für deine Tipps

Pusteblume62

  • Gast
Antw:Schwangerschaftsdermatitis
« Antwort #3 am: 14. Oktober 2012, 11:27:21 »
Ich weiß ja wie schwer es ist, nicht zu kratzen.
Aber bedenke, man hat immer ein bissel Dreck unter den Nägeln
und den kratzt du dann in die Wunden.
Glaub mir, das sieht dann nicht mehr schön aus, wenn es sich böse entzündet.

Dove vertrage ich leider überhaupt nicht.
Und wenn du Pusteln hast, solltest du vielleicht doch mal die Variante Kamillentee und Olivenöl versuchen. Je weniger Chemie an die Haut kommt, umso besser.
Du hast nicht zufällig in letzter Zeit was verändert?
Neue Creme, neues Waschmittel, neuer Weichspüler?

Edit:
Muss ja kein ganzes Eisbad sein *gg*
Wickel doch einfach Kühlakkus oder Eiswürfel in ein Handtuch...

Offline Nina_1985

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 667
Antw:Schwangerschaftsdermatitis
« Antwort #4 am: 14. Oktober 2012, 11:33:55 »
ne hab nichts verändert, kein neues Duschgel oder auch kein anderes Waschmittel, alles beim alten geblieben.....
vielleicht kalte wickel wenn es mal ganz akut ist....

letztes mal hatte ich das 3 wochen lang und ich dachte schon es hört nie auf und von heute auf morgen war es weg, hoffe ich muss diesmal nicht so lange warten, es hilft alles immer nur kurzfristig, schon blöd sowas , was tut man nicht alles  ;)

Pusteblume62

  • Gast
Antw:Schwangerschaftsdermatitis
« Antwort #5 am: 14. Oktober 2012, 11:39:28 »
Ja, wird bestimmt ein gutes Druckmittel,
wenn dein Kind größer ist... ;D
"Deinetwegen hatte ich wochenlang Ausschläge, also sei wenigstens jetzt brav"

Ich drücke dir ganz dolle die Daumen, dass der Schub schnell vorbei geht.

Zur Not kannst du beim Hautarzt noch nach einem milden Kortison fragen?

Offline Nina_1985

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 667
Antw:Schwangerschaftsdermatitis
« Antwort #6 am: 14. Oktober 2012, 12:11:32 »
Ja die geschiche kann ich beiden meiner Mädels vorhalten  ;D
wegen euch hab ich wochenlang .... s-motz  ;D

ich hoffe es kommt nicht soweit, aber zu not geht kortison zwar schon aber in der ss ist ja alles eher sehr begrenzt, ich hab einfach noch etwas geduld, kann ja nicht ewig dauern, spätetstens zur geburt ist es weg  :o ;)

schnuuffi88

  • Gast
Antw:Schwangerschaftsdermatitis
« Antwort #7 am: 15. Oktober 2012, 16:43:27 »
hallo Nina,

die Norweger Salbe, die du in Drogerien und Apotheken bekommst soll sehr gut sein. Leider auch etwas teuer aber ohne viel Chemie. Ich hab damals mal gelesen, dass Dove extrem viel mit Chemie arbeitet. Obwohl ich den Dove-Geruch ja liebe ::)

Und wenn du die Norweger Salbe nicht ausprobieren möchtest, würde ich mal zum Heilpraktiker/Homöopathen gehen.

Drück dir die Daumen :-)

Offline Mieze2909

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 6221
  • Miauuuu
Antw:Schwangerschaftsdermatitis
« Antwort #8 am: 19. Oktober 2012, 12:13:24 »
ich kann dir, falls du noch nix gefunden hast was dir hilft, ein paar proben schicken. dan kannst du das mal ausprobieren und wenn du damit zu freiden bist kannst du es ja kaufen.

im übrigen hast du schonmal Ringelblumensalbe ausprobiert?

wenn du die proben haben sillst schick mir einfach deine Anschrift per PN dann schicke ich es los. Will dafür auch nix haben!!

Offline Nina_1985

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 667
Antw:Schwangerschaftsdermatitis
« Antwort #9 am: 19. Oktober 2012, 13:52:53 »
Hi danke Mieze für dein angebot
doch ich glaube ich habe was gefunden das es "erträglicher" macht. Hab dass von ner Freundin erfahren, die hat es auch genommen, es bekommen eigentlich Kinder bei Windpocken und heißt Tannosynt, hilft aber bisher ganz gut. Ist aber unbedenklich und geht nicht ins blut über. Ich hoffe der Juckreiz geht demnächst weg, kann ja nicht ewig dauern  ;)

Offline Mela

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1685
  • Anna Marie & Paul Silas an der Hand <3
Antw:Schwangerschaftsdermatitis
« Antwort #10 am: 19. Oktober 2012, 14:03:54 »
Huhu,

Nina, ich hatte das die ersten Wochen auch ganz schlimm. Ich hätte mich blutig kratzen können. Und habs teils nachts nicht anders ausgehalten als mit ner weichen Bürste (sone Badebürste) zu "kratzen". -.-
Babyöl täglich hat bei mir ganz gut geholfen, aber auch nicht so, dass es nicht mehr störte. Bei mir waren es hauptsächlich die Oberschenkel und Waden.
Und es hörte dann von einem Tag auf den anderen auf. Zum Glück!

Ich wünsche dir, dass du es auch bald los bist. :)

LG
Mela

Offline Mieze2909

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 6221
  • Miauuuu
Antw:Schwangerschaftsdermatitis
« Antwort #11 am: 19. Oktober 2012, 15:17:54 »
Nina na dann ist ja gut wenn du was gefunden hast. hoffe das es dich nicht mehr so sehr plagt. alles gute weiter hin für die schwangerschaft  :-*

Offline Loladarling

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 482
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Schwangerschaftsdermatitis
« Antwort #12 am: 21. Oktober 2012, 12:09:04 »
Hallo!

Noch ein kleiner Tipp von mir:

Keine Badezusätze verwenden, sondern 1-2 Tassen Milch und etwas Olivenöl ins Badewasser geben.
Danach nicht sofort abtrocknen, sondern noch etwas einziehen lassen - wirkt wahre Wunder ...

Alles Gute!
LG Lola

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung