Autor Thema: Wer hat Erfahrung mit Einleitung? Ich habbbeeee Annggssttt...  (Gelesen 2342 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tanzesamba

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 197
  • Happy mit meinen 2 Mädels :-)
Hallo Mädels,

Meine erste Tochter kam spontan nach ET + 2 zur Welt, die Wehen gingen ganz normal los, Geburt war recht schnell und problemlos.

Nun bin ich morgen bei ET + 7 und Mäuschen Nr. 2 will einfach nicht raus.
Das Krankenhaus meinte, dass sie am Montag bei ET + 8 einleiten würden wenn ich das will. Ich habe das gleich verneint, dann sagten sie mir, dass sie spätestens am Mittwoch bei ET + 10 einleiten. Das hätte ich jetzt nicht gedacht, habe echt Angst vor einer Einleitung....

Bin jetzt hin- und hergerissen wg. Einleitung am Montag oder Mittwoch, da ich eigentl. will dass es von alleine losgeht…

Für Montag spricht:
Meine Schwester muss erst am Dienstag wieder arbeiten, somit wäre die Kinderbetreuung am Montag gesichert, am Mittwoch muss sie arbeiten

Für Mittwoch spricht:
Da ich echt Angst habe vor der Einleitung habe ich die Hoffnung, dass es viell. doch noch vorher  von alleine losgeht und ich habe den Termin nicht bestimmt, sondern das KH…

Hat jemand von Euch Erfahrung mit einer Einleitung beim 2. Kind? Ist es wirklich immer so viel schlimmer?
 
Ach Menno, alles blöd…..  >:( >:(

Offline Mela

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1685
  • Anna Marie & Paul Silas an der Hand <3
Antw:Wer hat Erfahrung mit Einleitung? Ich habbbeeee Annggssttt...
« Antwort #1 am: 02. Februar 2013, 22:47:09 »
Also ich hab ja nun gar keine Erfahrungen damit, aber ich kenne mehrere Mamas, bei denen eingeleitet wurde.
Und keine davon hatte eine schreckliche Geburt. Von den Erzählungen her klingt es eigentlich nicht anders als eine von allein beginnende Geburt. s.hug

Was fürchtest du denn daran am meisten? Man liest, dass die Wehen dann manchmal schmerzhafter sein sollen. Ist es das?

Offline Sammylein

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 822
Antw:Wer hat Erfahrung mit Einleitung? Ich habbbeeee Annggssttt...
« Antwort #2 am: 03. Februar 2013, 07:52:05 »
Hallo Tanze!
Boah, ist es schon so weit? Wow!
Ich find das eh schon gut, dass die dir bis ET+10 Zeit geben. Ist ja leider sehr modern mit dem Einleiten. Wo bist du denn?
Kann zum Thema Geburt nach Einleitung leider nix sagen, bei mir wurde ja ab ET eingeleitet wegen Diabetes und ich hatte nach drei Tagen intensiv Tabletten schlucken keinerlei Wehen.... Und noch immer einen völig unreifen Befund. Und Anton wurde dann per KS geholt, weil ich es psychisch nicht mehr geschafft hab.
Ich fand am Schlimmsten, dass alle um mich rum ihre Kinder bekommen haben, nur ich nicht :-(.
Finde aber auch, wenn sie dir bis Mittwoch Zeit lassen, dann nimm dir die Zeit auch!!!!
Und bis dahin tut sich bestimmt von selbst was *fest dran glaub*.
Kannst noch mit Hebi-Hilfe was zum Locken versuchen?
 s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck

Offline Drops

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2682
  • alle guten dinge sind...?
Antw:Wer hat Erfahrung mit Einleitung? Ich habbbeeee Annggssttt...
« Antwort #3 am: 03. Februar 2013, 08:14:07 »
gibts irgendwelche besonderheiten warum sie nicht bis ET + 14 warten wollen?

wenn alles tip top ist würde ich persönlich auf jeden fall bis nächstes wochenende warten. wüßte nicht warum man bei ET + 10 einleiten muss.
kinder kommen erst wenn sie fertig sind.
hast du ne hebamme? mal über nen wehencocktail für ende nächste woche gedacht?

im übrigen, am ende entscheidest du mit deinem partner allein wann eingeleitet wird. bist ja keine marionette.
« Letzte Änderung: 03. Februar 2013, 08:15:44 von Pam »

Offline Mieze2909

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 6221
  • Miauuuu
Antw:Wer hat Erfahrung mit Einleitung? Ich habbbeeee Annggssttt...
« Antwort #4 am: 03. Februar 2013, 12:22:31 »
hallo

ich habe keine erfahrungen mit einleitungen, habe nur gelesen das die schmerzen stärker sein sollen da es plöztlich los geht.

ich bin heute selber bei ET+6 und muss morgen ins KH und dort wird ein wehenbelsatungstest gemacht der wohl dann auch wehen einleiten kann bzw. den stupser gibt für die wehen.

ich denke das man bei ET +10 einleitet, weil manche frauen ja dann dennoch lange brauchen bis das kind da ist. bin aber überhaupt kein profi. also nicht auf die aussage verlassen.

ich drücke die daumen das es von alleine los geht :-*

Offline dine080

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 403
  • 2+1=4 unser glück kamm schneller als erwartet
Antw:Wer hat Erfahrung mit Einleitung? Ich habbbeeee Annggssttt...
« Antwort #5 am: 03. Februar 2013, 16:12:51 »
Hallo

also ich muss sagen bei meiner großen wurde eingeleitet, und zwar sind wir morgens um 11 uhr ins kh gefahren. da erst mal die ganzen untersuchungen und gegen 12,30uhr wurde die fruchtblase geöfnet weil der mumu schon 4 cm offen war. ich hatte aber nicht eine wehe.
um 14 uhr kam ich an den wehentropf, dann durften wir erst mal raus und spatzieren gehen. muss aber sagen das ich so am 15.30 alle 4 min wehen hatte und wir um 16 uhr wieder hoch in den kreissaal sind. die schmerzen waren nicht so prikelnd weil eben von jetzt auf gleich sehr stark. und um 17.44 uhr war meine große damals da.



bei meiner kleinen war es anders, bin wegen nierenstau ins kh gekommen war 2 tage da und habe einen tropf bekommen wegen der schmerzen. am 3 tag wollten sie mich nachhause schicken und da habe ich dann gesagt nein ich gehe nirgends wo hin.
und dann haben sie gesagt dasmit leichten mitteln mal versucht wird was an zu stupsen. habe da einen wehencoktail bekommen so um 10.30 uhr, mein freund kam da schon zubesuch und ist dann so gegen 13 uhr wieder gefahren und ich habe versucht noch bissel zu schlafen. und das ging nicht mehr habe dann so gegen 14,30 uhr alle 4 min wehen gehabt und die waren noch zu veratmen aber wurden immer heftiger. also haben wir meinen freund angerufen der grade nee stunde zuhause war. al er wieder da war hat die hebi die fruchtblase geöffnet und schwupp wurden wie wehen schon viel stärker. und um 16.11 uhr war meine kleine Lotti auch schon da.


also ich muss sagen die erste geburt war unangenehmer als die zweite. wobei die zweite ein richtige pummelfee war und ist

Offline Bonsai

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 927
Antw:Wer hat Erfahrung mit Einleitung? Ich habbbeeee Annggssttt...
« Antwort #6 am: 04. Februar 2013, 20:29:21 »
Falls ich noch nicht zu spät bin... ;)

Ich kann zur Einleitung nix sagen aber fallst du eine Hebi hast gibt es doch erstmal einige Möglichkeiten um die Geburt auf natürlichem Wege anzustupsen wie z.B. Akupunktur, Homöopathie, Wehencocktail.

Muss man aber eben eine "Begleitung" haben.

Offline tanzesamba

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 197
  • Happy mit meinen 2 Mädels :-)
Antw:Wer hat Erfahrung mit Einleitung? Ich habbbeeee Annggssttt...
« Antwort #7 am: 07. Februar 2013, 21:39:11 »
Hallo Mädels,

vielen lieben Dank für Eure Antworten, aber ich habe dann am Sonntag zum Glück von ganz alleine Wehen bekommen  :)

Da war es 5.30 Uhr, um 11 Uhr war ich dann im Krankenhaus und um 12.29 Uhr war Laura dann geboren  :)

Offline Bonsai

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 927
Antw:Wer hat Erfahrung mit Einleitung? Ich habbbeeee Annggssttt...
« Antwort #8 am: 08. Februar 2013, 12:39:26 »
Ui Glückwunsch  :D

Offline tanzesamba

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 197
  • Happy mit meinen 2 Mädels :-)
Antw:Wer hat Erfahrung mit Einleitung? Ich habbbeeee Annggssttt...
« Antwort #9 am: 10. Februar 2013, 11:11:17 »
Danke!!!  :)

Offline Karamell

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1712
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Wer hat Erfahrung mit Einleitung? Ich habbbeeee Annggssttt...
« Antwort #10 am: 10. Februar 2013, 11:55:23 »
Ach das ist fein :)
Herzlichen Glückwunsch! :)

Offline Yocto

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 834
  • 1+1=3
Antw:Wer hat Erfahrung mit Einleitung? Ich habbbeeee Annggssttt...
« Antwort #11 am: 10. Februar 2013, 13:22:42 »
Super, das freut mich sehr für euch :) herzlichen Glückwunsch :)

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung