Autor Thema: Wie geht ihr mit so etwas um?  (Gelesen 4425 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nadja

  • Embryo
  • **
  • Beiträge: 28
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Wie geht ihr mit so etwas um?
« am: 09. September 2012, 14:58:21 »
Gestern hatte ich meinen ET, aber mein Baby lässt sich zeit.
Seit ca einer Woche ruft ständig jemand an, außer Verwandtschaft, und fragt ob ich noch daheim bin, oder was ich daheim noch mache. Einmal sagte ich " nö bin im Krankenhaus, warum?" und die dann am Telefon voll wegrudert " aber ich Rufe dich doch daheim an? " . Dann kommt irgendeine Frau an und meint mein Bauch streicheln zu dürfen ohne zu fragen.
Oder diese Sprüche " gehst du noch oder rollst du schon? "
Und dann die Verwandtschaft. Meine Schwester und meine Mutter habe ich schon zusammengesch... Nun meinten die dass sie sich nicht mehr trauen mich anzurufen, und ich meinte nur " gut so " . Und nun ruft meine Schwester an und meint " ich will nur wissen wie es dir geht " .
Bin eh schon sehr aufgeregt, und sitze auf gepacktem Koffer, und dann sowas.
Heute musste ich zum CTG ins Krankenhaus. Da schaute die Hebamme nach meinem Muttermund und meinte dass er nur Finger durchlässig sei, also noch zu und es wird wohl doch nicht in den nächsten Tagen passieren. Kaum daheim angekommen, schon klingelt Telefon, wohl wieder einer der sich erkundigen wollte ob ich noch daheim sei. Ich bin einfach nicht ran.
Wie reagiert ihr auf sowas! Bin das nur ich die so genervt davon ist?
Wieso gibt es kein Buch oder Ratgeber für angehörige einer Schwangeren, wie die sich zu verhalten haben und welche fragen sie vermeiden sollen. Wäre doch tol wenn einer anruft und sagt er würde mir gleich Mittagessen vorbei bringen oder mir heute Mittag in der Wohnung staubsaugen  oder mir vielleicht meine Fenster putzen? Das Waters doch oder? Anstatt diese blöde fragen.
Ich bin am verzweifeln, kann seid Wochen nicht am Herd stehen oder etwas schneiden, also kaum gescheites Mittagessen seid Wochen. Schlafen, ach ja, was ist das und mit was isst man es? Meine Wohnung sieht aus wie nach einer " kleinen " Bombe. Aber das will niemand wissen, die wollen nur wissen was es wird und wie es heißen soll.
Grrrr
 Kann mal einer darueber ein Buch schreiben?
MfG Nadja

Offline Mephistophelessa

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3205
  • Schaf im Wolfspelz ;-)
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #1 am: 09. September 2012, 15:08:25 »
Nadja, sorry, aber ich musste gerade ganz herzlich lachen. Der Ratgeber für Angehörige einer Schwangeren könnte sehr schwer zu gestalten sein, da unter Umständen bereits die Frage "Wie geht es Dir?" eine Heulattacke auslösen kann  ;)

Ich war bei meiner Großen auch 11 Tage über Termin was soll ich sagen: es nervt und man lernt. Man gibt bei folgenden Kindern ET+14 als Entbindungstermin an.

Alles Gute für Dich! Lass Dich nicht ärgern, bald ist Dein Würmchen da  :)

Offline Laurora

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 847
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #2 am: 09. September 2012, 16:12:20 »
...was soll ich sagen: es nervt und man lernt. Man gibt bei folgenden Kindern ET+14 als Entbindungstermin an.
RICHTIG  ;D



zieh den Stecker vom Telefon raus, schont deine Nerven ;)
(ganz im Ernst, mach das! Es geht die Leute schlicht NICHTS an und wenn sie das nicht verstehen, nimm dir deine Privatsphäre eben mit *Gewalt* ;)^))

wenn dir jemand übern Bauch streichelt und du findest das unangebracht: streichel du deinem Gegenüber auch übern Bauch...ich sag dir: Diejenige tut das NIE wieder S:D


Offline Nadja

  • Embryo
  • **
  • Beiträge: 28
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #3 am: 09. September 2012, 17:09:09 »
 ;D das finde ich witzig, denen den Bauch zurück streicheln, muss ich machen falls es nochmal vorkommt.
Aber das waers doch, wenn wirklich einer aus der Verwandtschaft kommt und einem im Haushalt hilft, oder? Wer würde da nein sagen?
Ich habe schon gesagt, dass ich weiß was ich machen werde wenn meine Mädels mal schwanger werden.
Ich habe auch kein Problem ans Telefon zu gehen, einfach klingeln lassen. Nur mein Mann schimpft, geht ran und reicht mir weiter. Oder meine Kinder gehen schneller ran als ich schreien kann sie sollen es lassen.
Aber gegen solche doofen fragen bin ich eben nicht gerüstet. Ich ärgere mich und heule dann wenn ich alleine bin.
Naja wenn das Baby da ist, dann kommen auch viele die meinen besser zu wissen wie man das oder jenes tut.
Echt schade dass es keine gebrauchsanweisung für Verwandtschaft und vor allem Oma und Opa gibt's  :-\
Hat mal jemand etwas ganz blödes erlebt, so in der Art wenn jemand einem den Bauch streichelt und nicht aufhören will und dabei auch nichts sagt, und man steht da und denkt Hmm?

Offline Laurora

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 847
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #4 am: 09. September 2012, 17:13:56 »
eben, daher sag ich ja:
Telefonstecker raus...das bemerkt ja weder Mann noch Kinder 8) und dann schellt es erst garnicht: Problem gelöst ;)

Offline SoulDream

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 398
  • Unser Wunder Finja ist da :D
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #5 am: 09. September 2012, 17:20:33 »
Huhu,

bei mir ist es ja in 5 Wochen auch soweit mit der Entbindung. Wir haben GsD ein Telefon wo man sieht wer anruft. Ruft mein Freund an, geh ich dann ran, ruft wer anderes an und meint mich nerven zu müssen lass ich den AB rangehen und rufe nicht zurück ;) AUf HAndy ebenso, SMS dergleich werden nicht beantwortet falls es nervt. In den Netzwerken dasselbe Spiel... völlige Ignoranz den Leuten gegenüber!

Übern Bauch gestreichelt oder angetatscht hat mich so noch keiner, soll sich einer wagen ohne zu fragen n meine Wampe zu gehen... OHA... da wäre dann Holland in Not, das sage ich euch  ;D ;D ::)

Offline Mieze2909

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 6221
  • Miauuuu
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #6 am: 10. September 2012, 08:18:18 »
 ;D ;D ;D das könnte glatt von mir sein.

ich bekomme mein erstes kind und fühle mich ja jetzt schon genervt (kommt erst im januar) wenn man mich fragt wie ich mit der hitze klar komme, ob ich schwangerschaftsgelüste habe oder der gleichen. anfassen geht ja garnicht.

ich würde auch den stecker ziehen vom telefon und meine nerven schonen. oder den AB anmachen.

Zum anderen sollen die doch warten bis die info von dir kommt. ich meine, so geht es ja mal nicht.

ich wurde jahre lang damit genervt (bei jedem gespräch) wann ich denn endlich ein kind bekomme. ich dachte ich raste mal aus und siehe da keiner hat mehr nach gefragt.  S:D muss dazu sagen das ich nicht nur einmal gesagt habe, hör auf nach zu fragen, sondern bin richtig ausfallend geworden  :-[ aber anders rafft es meine familie ja nicht  ;)

versuche einen weg für dich zu finden mit dem Du gut klar kommst und ich hoffe das dein krümel bald auf die welt kommt. alles liebe und gute zur geburt wünschje ich dir jetzt schonmal :-*

Offline SoulDream

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 398
  • Unser Wunder Finja ist da :D
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #7 am: 10. September 2012, 09:55:54 »
ich bekomme mein erstes kind und fühle mich ja jetzt schon genervt (kommt erst im januar) wenn man mich fragt wie ich mit der hitze klar komme, ob ich schwangerschaftsgelüste habe oder der gleichen.

 ;D ;D
Ja wie gehts dir denn bei der Hitze? Was haste denn für Gelüste? Komm pack aus *duck und wegroll*  :P

Das haben mich auch alle immer gefragt und bedauert das ich ja grade JETZT hochschwanger bin. Ähhh ja und? Nur weil ich über Sommer trage bedeutet es doch nicht das ich ALLES mitnehmen muss was für eine SS typisch ist.  :o

Offline Honigbluete

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 350
  • Unverhofft kommt oft - ich bin wieder da
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #8 am: 10. September 2012, 10:14:27 »
Ich war in der ersten Ss auch 11 Tage drüber und habe noch zuhause schon Glückwunschkarten bekommen. Mann, was hab ich da geheult (und meinen Mann gebeten, Telefonate etc. anzunehmen und die Betreffenden zurechtzustutzen)...

Was mich gerade aktuell genervt hat: "Was wird es denn?" Meine Antwort: Hoffentlich ein Baby, mit einer Katze oder einem Hund rechne ich eher weniger!  ;D

Gerade in den letzten Tagen vor der Geburt würde ich erst mal den AB rangehen lassen und nur drangehen, wenn es Leute sind, die ich gerade verknusen kann. Und ansonsten ganz direkt sagen, was Sache ist! Wenn sie blöd fragen, einfach sagen, du, mir gehts gerade bescheiden, wenn du so nett wärst und dies oder jenes für mich erledigen könntest, würde es mir bestimmt besser gehen... Oder auf den AB draufsprechen dass du dich schon meldest, wenn das Kind da ist und du solange bitte deine Ruhe haben möchtest...

Gute Nerven und eine schöne Geburt!!!

Offline Mieze2909

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 6221
  • Miauuuu
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #9 am: 10. September 2012, 10:21:53 »
soul  -ducken böses mädchen.  ;D als ob das so schlimm ist im Sommer SS zu sein. das ist doch gerade schön. da kann man mit der kugel angeben. aber alle meinen es besser zu wissen  :o

honig ja die frage was es wird beantworte ich mitlerweile "ich bekomme ein Tumor. Der kann dann in drei jahren sprechen." die gesichter dazu...herlich. muss dazu sagen das die patienten von mir ja denken weil ich die praxis für drei monate schließe ich sei krank  S:D oder ich beantworte die frage so "ich hoffe ein mensch" "ich hoffe ein Baby"

Offline SoulDream

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 398
  • Unser Wunder Finja ist da :D
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #10 am: 10. September 2012, 10:28:05 »
Ich bin nich böse,... nein, nein... niemals nie  ;D ;D

Die Frage was es wird hat sich bei uns erübrigt... stand ja schon recht schnell fest das es vermutlich ein Mädel wird. Wenn jetzt noch Fraen dazu kommen... gute Frage ^^

Offline Sarah1904

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 213
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #11 am: 10. September 2012, 15:29:15 »
Oh das ist ja genau mein Thema!

Bin zwar noch ziemlich am Anfang der Schwangerschaft, aber teilweise bin ich schon genervt von all den Tipps.

Ich hatte Mitte August ein Magen-Darm-Infekt, da meine bessere Hälfte das ganze Wochenende unterwegs war, musste ich meine Mutter bitten mir ein paar Dinge zu besorgen und hab ihr dann auch gleich gesagt, dass sie zum ersten Mal Oma wird. Sie hatte sich dann tierisch gefreut und gleich am nächsten Morgen hatte sie mich angerufen, um mir zu sagen, dass ich mir abends eine Thermoskanne mit Tee und ein paar Kekse neben das Bett stellen soll, dann hätte ich auch nicht mehr so sehr mit der Schwangerschaftsübelkeit zu kämpfen. Ich hatte ihr dann gesagt, dass ich momentan 40 Fieber habe und es sich nicht um Schwangerschaftsübelkeit handelt und ich eher nach dem Frühstücken mit Übelkeit zu kämpfen habe.

Ok, montags dann der nächste Anruf, und wie geht es dir heute? Ich hab dann nur gefragt, ob sie mich auch angerufen hätte, wenn ich nicht schwanger gewesen wäre (normalerweise telefonieren wir 1 Mal in der Woche), sie hat dann verstanden, dass es vielleicht zu viel wird, wenn sie jeden MOrgen anruft. Letzte Woche hatte ich dann das 1. Trimester-Screening. Wir sind gerade zur Tür rein und das Telefon hat schon geklingelt, ich wollte nur mal hören, ob alles in Ordnung ist. Die bessere Hälfte war am Telefon und hat nur gemeint, wir alles ok, wir machen nur eine kurze Toilettenpause zu Hause und dann gehen wir noch was essen, es wird heute kein Rückruf geben.

Mittwoch hatten wir dann an den Freundeskreis und die Familie eine Karte verschickt, dass wir Nachwuchs erwarten und Donnerstag haben meine ganzen Freundinnen angerufen und gemeint, dass wenn ich Fragen hab, darf ich mich gerne melden. Freitag waren wir dann auf einem GEburtstags in der Heimat der besseren Hälfte, hier wurde ich ständig gefragt, ob ich mein Bauch mal zeigen will. Hallo, da ist bis jetzt nicht wirklich viel zu sehen, sieht eher so aus, als hätte ich ein bisschen zu viel gegessen und nein ich will auf einer Geburtstagsfeier nicht mein Bauch zeigen. Dann hab ich so viele Ratschläge bekommen, eigentlich kann ich gar nichts mehr falsch machen. Es ist echt erschreckend, was ich jetzt alles machen muss.

Samstag und Sonntag kamen dann noch etliche Anrufe, was ich alles machen muss und jetzt nicht mehr darf und dass ich noch ganz oft ins Kino soll, denn bald ist das vorbei ....

Ich kann es also verstehen. Wir hatten in die Karten übrigens beim Geburtstermin 10 Tage daraufgelegt, damit wir eben solche Anrufe möglichst vermeiden können.

Ich würde den Bauch dann auch zurückstreicheln.  ;D

LG Sarah

Offline Nadja

  • Embryo
  • **
  • Beiträge: 28
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #12 am: 10. September 2012, 17:15:43 »
@Sarah
Oh das kenne ich zu gut. Da es meine dritte Schwangerschaft ist, und meine Eltern schon 6 Enkel haben, ruft sie mich nicht mehr so oft an. Beim erstem Kind bekam ich auch jeden Tag diese Anrufe mit der frage wie es mir geht. Ich sagte dann nur noch, so wie gestern auch schon, gut.
Diesen Sommer wurde ich auch immer bemitleidet, dass ich bei der Hitze schwanger bin und so weiter. Ich sagte nur das es mir gut geht und ich nicht drunter leide.
Jetzt zum Schluss erkundigt sich mein Vater wie es mir geht, das finde ich Süß, denn er fragt nicht viel.
Das schlimmste kommt ja noch, im Krankenhaus. Habe gestern meinen Eltern mitgeteilt dass ich nur eine nach dort verbringe, schon kamen vorwürfe . Ich finde es so schlimm dass da dann alle kommen, auch die du kaum siehst oder mit dir kaum zu tun haben. Meine Schwester sagte, naja Hauptsache Geschenke. Aber darauf kann ich verzichten wenn ich meine Ruhe habe. Dann wollen alle das Baby halten, egal b es gerade schläft oder ich es an der Brust habe. Musste echt manchmal mit Gewalt meine Kinder im Arm halten damit meine Mutter es nicht nimmt. Die meint eben alles zu wissen und alles gut machen zu wollen und ich muss spuren? Am liebsten würde ich ins Krankenhaus fahren und dort Kind bekommen und erst wenn ich daheim bin allen Bescheid geben. Nur leider muss ich meine zwei großen in der zeit irgendwo unterbringen, und da bleiben nur meine Eltern übrig. Ich bin jetzt schon genervt was erst im Krankenhaus kommen wird, man man.
Ich sags ja, ein Ratgeber, besonderst für die Oma und Opa, muss her.

Offline Matzel

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 259
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #13 am: 10. September 2012, 18:37:35 »
Oh....

So gehts mir auch grad  >:(

Ich bin auch voll genervt... andauernd ruft wer an und möchte NUR fragen wie's geht!
Wie kann man nur so unsensibel sein!!!
Ich mach mir so viele Gedanken über alles mögliche... (ob's von allein losgeht, wann es losgeht, ob ich eingeleitet werden muss -> was ich gar nicht möchte, .........)
Da ist echt das letzte was ich brauche, das mein tel. andauernd klingelt!

Leider hatte ich mir keine Gedanken darüber gemacht einen späteren ET anzugeben (was ich aber schon oft gelesen hatte), weil meine Große eine Woche zeitiger kam....

Aber Stecker ziehen ist ne Überlegung wert!  S:D

Offline SoulDream

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 398
  • Unser Wunder Finja ist da :D
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #14 am: 10. September 2012, 20:23:01 »
@Sarah:

OHA! Also meine eigene Mutter wird zum 4. x Oma, sie war sehr "überrascht" das grad ICH schwanger war und auch Kinder wollte, konnte sie erst einmal NICHT verstehen. Als sie sich an den Gedanken gewöhnt hatte gab es nicht wirklich Ratschläge, hab das frühzeitig abgeblockt das ich genug Infos durch meine Gyn & Inet hatte was ich nun darf und was nicht. Die SchwieMu dagegen war total aus dem Häuschen, bot sich auch an von wegen Ratschläge hat es aber locker akzeptiert das ich da erst einmal nichts wollte. Wir reden oft miteinander und sie teilt einige meiner Ansichten zum Thema SS & Erziehung etc nachher.

Ansonsten klar meinen es die Leute gut und kommen mit Ratschlägen... das blocke ich aber alles ab, hab da so meine Methoden ^^

Was derzeit eher nervt:
Wie lange haste denn noch? Tja... solange wie es dauert bis Gummibärchen sagt: Ich komm jetzt raaaauuuuussss.  :o



Thema Kreissaal:
Meine Mutter wie auch SchwieMu wollten mit rein bei der Geburt dabei sein, es war mir von Anfang an nicht recht und ich hab gesag erst einmal schauen. Für meine Mutter stand und steht fest: Sie ist UNBEDINGT dabei! Tja... den Zahn werd ich ihr ziehen weil das KH nur eine Person dabei läßt und das wird mein Freund sein. Auch sind sie sehr Familienfreundlich eingestellt, d.h. auf Station Besuch nur von 15-19h und auch keine Massen. Also wird sich die liebe Verwandschaft absprechen müssen. Ansonsten wird das Tele gekappt, Handy aus und die Tür verrammelt... da bin ich rigeros und wer das nicht akzeptieren mag... tja SEIN/IHR Bier!



Zjem Bauchantatschen:
Heute bei der Kreissaalbesichtigung hat zum ersten Mal eine völlig Fremde meinen Bauch gestreichelt, war aber ok auch wenn es ungefragt war. Ich stand etwas ungünstig in der Tür und sie kam mit einem Essenstablett raus und stoß mir etwas gegen den Bauch. Nix passiert, viel Drama um nix :) Aber die Schwester hat sich total süß entschuldigt  :D

Offline Tinoa

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 185
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #15 am: 11. September 2012, 10:17:44 »
Hi!

Also, ich bin ja noch weit weg vom ET, aber ich weiss jetzt schon, dass es bei mir ähnlich wird. Habe den Tipp mit dem späteren ET leider auch erst zu spät bekommen.

Meine Mutter schafft es aber jetzt schon so kleine Knaller zu bringen. Sie geht zum gleichen Frauenarzt wie ich...und hat dann direkt mal nachgefragt ob sie denn mit zum Termin kommen darf(ohne mich vorher zu fragen) Die Sprechstundenhilfe veräppelt mich jetzt immer und fragt, wo ich meine Mama gelassen habe :-)

Wenn sie mich mal nicht erreicht, ruft sie alle in Panik an...ich wäre sicher im Krankenhaus. Oder sie erklärt mir, was denn alles so passieren kann in einer Schwangerschaft, weil ihre nicht so toll waren. Schön, danke :-)

Ganz toll sind finde ich auch die ganzen Leute, die einem erklären, dass man noch viiiieeel dicker wird und das man ja noch echt leidet und ach was man nicht alles noch mitmacht. Oder meinem Freund erklären, dass das Leben ja im Januar vorbei ist. Ach man ich könnte mich immer weiter auslasssen.
Aber gut, ich lass es besser. Ich denke Hormone und nervige Menschen passen nicht zusammen.  :o

Offline SoulDream

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 398
  • Unser Wunder Finja ist da :D
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #16 am: 11. September 2012, 12:23:43 »
Hi!

Also, ich bin ja noch weit weg vom ET, aber ich weiss jetzt schon, dass es bei mir ähnlich wird. Habe den Tipp mit dem späteren ET leider auch erst zu spät bekommen.

Meine Mutter schafft es aber jetzt schon so kleine Knaller zu bringen. Sie geht zum gleichen Frauenarzt wie ich...und hat dann direkt mal nachgefragt ob sie denn mit zum Termin kommen darf(ohne mich vorher zu fragen) Die Sprechstundenhilfe veräppelt mich jetzt immer und fragt, wo ich meine Mama gelassen habe :-)

Wenn sie mich mal nicht erreicht, ruft sie alle in Panik an...ich wäre sicher im Krankenhaus. Oder sie erklärt mir, was denn alles so passieren kann in einer Schwangerschaft, weil ihre nicht so toll waren. Schön, danke :-)
Das hätte meine Mutter wagen soll *lach* Naja... wir haben eh nicht ein soooo inniges Verhältnis von daher ;) Hab eh immer geglaubt da ssie die SS meiner Stiefschwester mehr interessiert als meine... "Mist" happens, bin es ja gewohnt und reg mich net wirklich mehr drüber auf.
Wozu gibt es handys und warum gleich vom schlimmsten ausgehen? Eieieiei...

Ganz toll sind finde ich auch die ganzen Leute, die einem erklären, dass man noch viiiieeel dicker wird und das man ja noch echt leidet und ach was man nicht alles noch mitmacht. Oder meinem Freund erklären, dass das Leben ja im Januar vorbei ist. Ach man ich könnte mich immer weiter auslasssen.
Aber gut, ich lass es besser. Ich denke Hormone und nervige Menschen passen nicht zusammen.  :o
Das haben mir auch immer alle gesagt, also das ich dicker werde etc. Ja und? Natürlich werd ich dicker, wo denn sonst soll mein Elefantenbaby Platz finden? Organe auslagern dafür? OMG  ;D ;D Natürlich ist auch das Leben mit der Geburt eines Kindes vorbei... ja ne is klar!

Ich frage mich manchmal... wer ist hier schwanger... ich oder mein Umfeld? Von den Hormonen her müsste es mein Umfeld sein  :o

Offline Nadja

  • Embryo
  • **
  • Beiträge: 28
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #17 am: 11. September 2012, 14:13:12 »
Heute ist nicht mein Tag.
Wollte mich vormittags noch hinlegen,weil nachts kaum Schlaf hatte. Kaum lag ich, schon rief mein Mann an und fragte wie es mir geht. Danach hatte ich meine heulattacke. Lag da, heulte und überlegte wieso eigentlich, fand aber keinen Grund.
Dann kam mein Hund an, schleckte mich von oben bis nach unten ab und wollte spielen. Also nicht an Schlaf zu denken. Irgendwann konnte ich einschlafen und schon klingelte Telefon, Makler, unsere Wohnung wird ja auch noch so nebenbei verkauft und schon in zwei Tagen beginnen Besichtigungen.
PS ich bin ET + 3 , und will ins Krankenhaus ( ein seltsamer Wunsch, den ich noch nie so hatte )
Mein rücken tut weg, Muskeln in dem schambereich, dicker Bauch stört bei allen Sachen und die Hormone machen zu schaffen. Wenigstens seid paar Tagen keine Anrufe mit DEN FRAGEN die man soooo gerne hört.

Offline Laurora

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 847
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #18 am: 11. September 2012, 14:15:37 »

Thema Kreissaal:
Meine Mutter wie auch SchwieMu wollten mit rein bei der Geburt dabei sein, es war mir von Anfang an nicht recht und ich hab gesag erst einmal schauen. Für meine Mutter stand und steht fest: Sie ist UNBEDINGT dabei! Tja... den Zahn werd ich ihr ziehen weil das KH nur eine Person dabei läßt und das wird mein Freund sein.
:o :o :o

einfach erst anrufen und bescheit sagen, wenn das Kind auf der Welt ist, Problem gelöst ::)

Offline Mieze2909

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 6221
  • Miauuuu
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #19 am: 11. September 2012, 14:37:15 »
Nadja dann mache dich drauf gefaßt das es bald los geht. denn wenn die frau keine lust mehr hat und ins KH will, dauert es eigentlich nicht mehr lange. drücke dir fest die daumen das es schnell los geht.  :-*

Offline SoulDream

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 398
  • Unser Wunder Finja ist da :D
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #20 am: 11. September 2012, 15:03:46 »

Thema Kreissaal:
Meine Mutter wie auch SchwieMu wollten mit rein bei der Geburt dabei sein, es war mir von Anfang an nicht recht und ich hab gesag erst einmal schauen. Für meine Mutter stand und steht fest: Sie ist UNBEDINGT dabei! Tja... den Zahn werd ich ihr ziehen weil das KH nur eine Person dabei läßt und das wird mein Freund sein.

So hätte ich das auch gehandhabt, ABER... gestern bei der Kreissaalbesichtigung wurde mir diese Entscheidung abgenommen. es darf nur EINE Person mit rein und die wird mit Sicherheit nicht meine Mutter sein, sondern mein Freund ^^ Sowas dummes aber auch für meine Mutter!
 :o :o :o

einfach erst anrufen und bescheit sagen, wenn das Kind auf der Welt ist, Problem gelöst ::)

Offline Sonnenkind

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 793
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #21 am: 11. September 2012, 17:54:31 »
Nadja: ich glaub auch es geht bald los :)

wegen mit in den Kreissaal etc. Ich weiß, dass meine Mama auch gerne dabei wäre. Schwiema schließe ich kategorisch aus, das ist mir einfach zu intim! Sie kann nach unserer ersten Kuschelzeit kommen und gucken, sollte dann aber auch schnell den Rückzug antreten, weil es unsere Zeit ist. Ich glaube, ich möchte die ersten Stunden erstmal nur meine beiden Schätze um mich rum haben.

Bei meiner Mama, naja, ich glaube es ist ein Erlebnis, was für meinen Freund und mich einzigartiger ist, wenn wir ungestört sind. Auf der anderen Seite weiß ich, dass sie mich manchmal sehr beruhigt.

Bei der gestrigen Kreissaalbesichtigung wurde mir gesagt, wenn man sie mitnehmen wollen würde um es auszuprobieren, dann überlegen sie sich, falls man merkt, es wird einem doch zuviel, eine medizinische Indikation die Mutter rauszuschicken :) oder wen auch immer, damit man niemanden verlezten muss.

Ich glaube aber auch ich werde es nicht ausprobieren...ich glaube wirklich dieser Moment gehört nur uns, so sehr sich die anderen auch freuen.

Ich finde es jetzt schon anstrengend und wenn ich an die Zeit denke, in der die Leute anrufen und fragen: Geht es schon los? Bist du noch zuhause? Davor graut es mir. Auch davor, dass dann ständig jemand im KKH ist, aber die haben gottseidank mittlerweile alle feste Besuchszeiten!

Bei mir nerven die Fragen jetzt schon: Bleibt ihr da wohnen? Wisst ihr was es wird? Habt ihr nen Namen? Habt ihr nen Kinderwagen? Denkt ihr dran dass ihr bald ein Kinderzimmer kaufen müsst...blablablablubb..alle meinen es nett, alle freuen sich, aber manchmal würde ich am Liebsten laut losschreiben und sagen: IHR NERVT!!!

Offline Lissi

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 69
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #22 am: 12. September 2012, 10:49:15 »
Ich bin auch für die Variante "Stecker raus, Handy aus" und keine Fragen mehr beantworten  ;)
Es werden schon alle rechtzeitig merken, wenn das Baby da ist ;)

Offline VivienR

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 4
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #23 am: 12. September 2012, 12:41:27 »
genau, wenn du dich nicht danach fühlst, darüber zu sprechen, dann mach den AB an oder zieh den Stecker. Das mit dem zurückstreicheln finde ich übrigens echt gut, haha  ;D

Offline Mieze2909

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 6221
  • Miauuuu
Antw:Wie geht ihr mit so etwas um?
« Antwort #24 am: 21. September 2012, 12:08:10 »
sonnenkind da gibt es einen guten tip. nicht nur denken sondern es sagen das se nerven. wenn es mir zu viel wird bekommt jeder das zu hören was ich gerade denke. ich nehme da auch keine rücksicht ob ich verletzte oder nicht. ich bin schwanger ich darf das S:D

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung