Autor Thema: Wie sicher ist ein Outing?  (Gelesen 3153 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hasenmama

  • Gast
Wie sicher ist ein Outing?
« am: 20. August 2013, 21:05:06 »
Hallo!

Ich bin zum ersten Mal schwanger - nun in der 23. Woche. Morgen gehen wir zum Feinultraschall und der Arzt hat uns in Aussicht gestellt, dass wir wohl ein Outing bekommen könnten.

Nun haben wir uns aber gefragt, wie sicher das denn so ist? Denn wir möchten danach anfangen, uns bezüglich Kinderwagen, Kinderzimmer usw. umzusehen...

Vielen Dank!

Pünktchen

  • Gast
Antw:Wie sicher ist ein Outing?
« Antwort #1 am: 21. August 2013, 07:12:09 »
Je später das Outing kommt, desto sicherer ist es. Aber es kommt immer wieder vor, dass Ärzte sich irren. Mein Sohn war bis zehn Tage vor der Geburt angeblich ein Mädchen und das trotz engmaschiger Feindiagnostikuntersuchungen.  :)

Bei den großen Anschaffungen wie Kinderwagen, Kindersitz und Kinderzimmermöbeln kann ich dir nur empfehlen neutrale Farben zu wählen. Evtl. möchtet ihr noch mehr Kinder und diese Dinge kann man super weiterverwenden.

Klamotten würde ich ehr wenig vor der Geburt anschaffen, da man erstens viel geschenkt bekommt und zweitens vor der Geburt oft viele Fehlkäufe macht. (Falsche Größe, unpraktische Kleidung...)

Kinderzimmer streichen - zur Not ist es schnell umgestrichen. Oft schlafen die Babys zu Beginn bei den Eltern, da hat das Zimmer zeit ordentlich durchzulüften.

Mi84

  • Gast
Antw:Wie sicher ist ein Outing?
« Antwort #2 am: 21. August 2013, 07:29:15 »
1.Kind, Mädchenouting  Ca 20Ssw, hat gestimmt

2. Kind , Jungsouting  Ca 17.Ssw, hat gestimmt

3. Kind, Mädchenouting  Ca 16. Ssw, hat gestimmt


 ;) :)


Irren ist aber immer möglich, schließl mich in allen Dingen pünktchen  an.

Offline Knoedelchen

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1066
Antw:Wie sicher ist ein Outing?
« Antwort #3 am: 21. August 2013, 08:55:45 »
Huhu,

in meiner ersten Ss bekam ich mehrmals zu 100 Prozent versichert das es ein Mädchen wird und erst beim Organschall in der 34ten Woche wurde erkannt das da doch Hoden angelegt sind  ::)  :-X
Wir hatten schon die komplette Bekleidungsausstattung, Wickeltasche, Bettwäsche und Badewanne in Mädchen Farben  >:(
Musst ich alles wieder zurück tragen oder verkaufen.
Gott sei dank sind wir beim Wagen und beim Zimmer neutral geblieben.

Außerdem muss ich zu meiner Schande gestehen das ich mir unbedingt ein Mädchen gewünscht hatte, super Happy war als ich das Outing bekam und dann am Boden zerstört und mehrere Tage nur geheult hab als es dann doch hieß es wird ein Junge.
Jetzt kann ich mir nichts anderes mehr vorstellen wie meinen kleinen süßen Jungen  :D
Aber das Gefühlschaos, die Hoffnung etc wollt ich mir diesmal nicht wieder antun weil es echt total egal ist was es für ein Geschlecht ist!!!
Deswegen hab ich mich diesmal bewusst dafür entschieden das ich kein Outing möchte sondern mich lieber überraschen lass  ;)
Evtl ist das ja auch eine Option für euch  ;) Ist doch viel schöner wenn man sich überraschen lässt.

LG

Offline NorMa

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 555
Antw:Wie sicher ist ein Outing?
« Antwort #4 am: 21. August 2013, 16:37:57 »
Oh Gott Mädels, ihr macht mir grad echt ein bischen Angst  :-X :-X :-X. Bei mir hieß es in der 19. Woche zum ersten Mal dass es wahrscheinlich ein Mädchen ist, dann in der 23. Woche auch wieder, und letzte Woche (27. SSW) hieß es dann zu 1000% ein Mädchen. Jetzt haben wir losgelegt mit dem Zimmer und der Deko, und alles ist rosa  :-\.

Mann, das wird echt ein armer Junge wenns jetzt doch noch anders sein sollte  ;D

Offline jaceny

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1507
  • Vom Bauch mitten ins Herz, wir lieben dich !!!
Antw:Wie sicher ist ein Outing?
« Antwort #5 am: 24. August 2013, 09:34:16 »
Hi

Mein Arzt hält von frühen Outings nichts.
Er sag vor der 28SSW nichts.
Da auch die Hoden erstmal aus der Leiste wandern müssen!

Bei meinem Sohn bekam ich in der 30SSW gesagt "Junge". Man hat ohne rätseln
klar die beiden Hoden und den P*en*is erkannt. Raus kam auch ein Junge :-)

Diesmal werden wir's sehen.Allerdings haben wir alles neutral immer gehalten.
Baby bekomt diesmal gelb/orange/weiss Zimmer mit einer Tierbordüre rausgesucht vom Sohnemann! Neutral, passt zu beiden Geschlechter.
Kinderwägen sind neutral! Beige/Orange/dunkles Leder und der andre Schoko-Braun!
Wickeltasche ist dunkel blau :P
Kleidung haben wir damals nur die Anfangsgröße gekauft, aber nicht zuviel. Unisex-Farben.
Diesmal nichts eingekauf.

Offline Granadina

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1520
  • *06/10 (9.SSW) *11/10 (10.SSW) passen gut auf!
Antw:Wie sicher ist ein Outing?
« Antwort #6 am: 06. September 2013, 21:56:05 »
Bei meinem Sohn hatte meine Frauenärtin bereits in der 13. Woche eine Vermutung, wollte aber noch nicht damit rausrücken. Beim Organultraschall in der 20. oder 21. Woche hat der Spezialist eine Flasche Champagner darauf verwettet, dass es ein Junge wird und selbst ich als Laie konnte den P*en*is gut erkennen. Das hat mit der Vermutung meiner Frauenärztin übereingestimmt, wie sie nachher bestätigt hat.

Diesmal sind sich FÄ und Spezialistin auch wieder einig, dass es ein Junge wird.

Die allermeisten Kinderzimmermöbel selbst sind entweder holzfarben oder weiß und somit neutral, lediglich die Deko variiert und auch bei den Kinderwagen sind viele neutral und/oder dunkelblau. Falls Ihr etwas neu kaufen möchtet, würde ich euch auf jeden Fall wegen möglicher weiterer Geschwister und wegen des Wiederverkaufswertes empfehlen, etwas Neutrales zu nehmen und durch entsprechende Deko zu ergänzen. (Wandfarbe, Kinderwagenkette etc.) Falls Ihr ein Mädchen bekommt, könnt Ihr dafür bei gebrauchten Sachen unter Umständen tolle Schnäppchen machen, da man ein Mädchen durchaus in einen blauen Kinderwagen (oder Stubenwagen oder Wippe ...) legen kann (hab' ich schon ganz oft gesehen), aber kaum jemand einen Jungen in einen rosa Kinderwagen etc. legen würde.

Zitat
Klamotten würde ich ehr wenig vor der Geburt anschaffen, da man erstens viel geschenkt bekommt und zweitens vor der Geburt oft viele Fehlkäufe macht. (Falsche Größe, unpraktische Kleidung...)

Das sehe ich total anders: Ich habe mir vor der Geburt meines Sohnes schon so ziemlich alles von Gr. 56 bis Gr. 74 günstig gebraucht besorgt und zum Teil geliehen bekommen und fand das unheimlich praktisch, mich nicht mehr um die Anschaffung von Klamotten kümmern zu müssen, höchstens noch ein paar schöne Einzelteile. So konnte ich in Ruhe auswählen, was mir gefällt und war nicht darauf angewiesen, unbedingt etwas kaufen zu müssen, weil etwas fehlt. Außerdem konnte ich so verhindern, irgendwelche uralte, scheußliche Kleidung von meiner Schwiegermutter zu bekommen.  S:D Gerade jetzt im September (und evtl. Oktober) gibt es einige 2nd-Hand Flohmärkte für Baby-/Kindersachen (Herbst/Winter) und auch hier im Forum habe ich einige schöne Teile ergattert. Fehlkäufe waren eigentlich nicht dabei, wobei man bei Hosen möglichst darauf achten sollte, dass sie eine verstellbare Taille haben. Mir hat das Baby-Shopping richtig Spaß gemacht und mit einem Baby, das möglicherweise viel schreit (das weiß man ja vorher nie), ist einkaufen deutlich anstrengender und ggfs. bist du auch noch Wochen nach der Geburt selbst noch nicht wieder so fit.

Da ich diesmal wieder einen Sohn bekomme und der errechnete ET nur 9 Tage nach dem 2. Geburtstag meines Sohnes liegt, brauche ich eigentlich nichts weiter. Ein paar Kleinigkeiten, darunter ein tolles (neues) Stramplerset für die ersten Babyfotos, habe ich trotzdem schon gekauft und wahrscheinlich mache ich auch noch den einen oder anderen 2nd-Hand-Markt unsicher, zumal ich ja jetzt gleich für 2 Kinder gucken kann.

Offline wuusaa

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 272
Antw:Wie sicher ist ein Outing?
« Antwort #7 am: 07. September 2013, 08:12:54 »
Im 4. Monat haben wir damals ein 60-Prozent-Outing für nen Jungen bekommen. Meine FÄ legt sich da nämlich auch nicht gerne fest. Wie man sieht, hatte sie Recht. War aber trotzdem vorsichtig. Haben viel neutrale Sachen gekauft. Diesmal werden wirs genauso ruhig angehen lassen. Hab noch viel vom bald Großen hier, inkl. Kiwa etc. Das ist eh alles neutral. Würde mich auf kein Outing 100pro verlassen.

Offline jaceny

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1507
  • Vom Bauch mitten ins Herz, wir lieben dich !!!
Antw:Wie sicher ist ein Outing?
« Antwort #8 am: 08. September 2013, 12:32:19 »
Wir Habenzinsen ein outing wieder ein junge

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung