Autor Thema: Unsere Laura - eine traumhafte Kaiserschnittgeburt  (Gelesen 4254 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NorMa

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 555
Unsere Laura - eine traumhafte Kaiserschnittgeburt
« am: 02. Januar 2014, 16:36:48 »
Meine Schwangerschaft war zwar alles in allem ganz gut, aber leider gab es immer mal wieder Probleme und ich musste öfter über mehrere Wochen liegen und in der 32. Woche kam dann auch noch eine Symphysenlockerung dazu, was dann leider endgültig dazu geführt hat dass ich mich kaum noch rühren konnte... Meine FÄ riet mir zu einem Kaiserschnitt und überwies mich an die Risikoschwangerenberatung in der Klinik. Auch dort wurde mir geraten einen Kaiserschnitt machen zu lassen, da ansonsten wohl die Gefahr einer Symphysensprengung bestehen würde.

Am Anfang fand ich die Vorstellung eines Kaiserschnitts ganz ganz schrecklich, ich hab mich echt tagelang fertig gemacht deswegen und hatte einfach nur Angst. Nach einer Weile hatte ich mich dann aber damit angefreundet und fand die Vorstellung dass ich mir Sachen wie Dammriss, Dammschnitt und stundenlange Wehen sparen würde auch ganz ok. Naja... irgendwie muss man sich so was ja schönreden  ;D...

Termin für den Kaiserschnitt haben wir dann für den 4.11. bekommen (eigentlicher ET war der 11.11.). Am 28.10. sollte ich nochmal in die Klinik kommen für ein Gespräch mit der Anästhesie und eine letzte Untersuchung mit CTG. Ich hatte bis dahin eigentlich nichts außergewöhnliches festgestellt, also war ich eigentlich auch nicht aufgeregt  :).

Zuerst wurde CTG geschrieben, und ich hab zwar bemerkt dass mein Bauch immer mal wieder hart wird, aber ich hab mir da noch nichts dabei gedacht weil ich das ja schon kannte. Außerdem hatte ich keine Schmerzen, also war ich überzeugt davon dass es noch Übungswehen sind. Die Hebamme war da allerdings anderer Meinung und machte noch Scherze "ok, Frau M., dann legen wir mal los oder? Wir zwei schaffen das auch ohne dass die Ärztin Sie nochmal untersucht hat  ;D". Danach hat mich die Ärztin noch untersucht und meinte dann dass sie bei diesem CTG nicht mehr von Übungswehen, sondern von Geburtswehen sprechen würde. Aber solang ich der Meinung bin dass es noch geht sollten wir abwarten. Allerdings wollte sie den Termin für den Kaiserschnitt vorverlegen und wir haben dann einen Termin für den 31.10. bekommen. Oh Gott, ich konnte nicht fassen dass ich meine kleine Prinzessin schon 3 Tage später in die Arme schließen sollte  :D!!!!

Wir sind dann nach dem Termin noch was Essen gegangen und haben uns wahnsinnig gefreut dass wir ein Halloweenbaby bekommen würden. Ich fand das Datum einfach nur toll und war ganz aus dem Häuschen  :). Ich bin dann früh ins Bett weil ich die letzten Nächte noch genießen wollte, mit Ausschlafen wäre es dann ja wohl bald vorbei...

Um 00:02 Uhr bin ich dann wach geworden und hatte das Gefühl dass ich "tropfe"! Ok, das hatte ich mir bestimmt nur eingebildet, also umdrehen und weiterschlafen. Um 00:32 Uhr wurde ich wieder wach und hatte wieder das Gefühl dass da irgendwas aus mir rausläuft... Also doch mal aufstehen und aufs Klo gehen, ist sicher nichts.... Am Klo war dann auch tatsächlich nichts und ich war mir wieder sicher dass ich fantasiert hab. Ich hab dann aber doch mal meinen Freund geweckt weil ich irgendwie doch ein komisches Gefühl hatte. Der meinte dann dass wir jederzeit losfahren können wenn ich will. Ich war mir aber soooo unsicher und wollte einfach nicht mit Fehlalarm ins KH fahren, also bin ich erst mal unter die Dusche gehüpft und wollte sehen was passiert. In der Dusche kam dann noch etwas Blut zu dem Tröpfeln dazu, also hab ich beschlossen dass wir wohl doch mal ins KH fahren sollten, Fehlalarm wäre zwar nicht so toll, aber besser einmal zu viel als einmal zu wenig kontrollieren lassen  :)

Auf dem Weg in die Klinik lief dann zwar nichts mehr aus mir raus, aber ich bemerkte dass mein Bauch schon alle paar Minuten steinhart wurde. Schmerzen hatte ich aber immer noch nicht. Ich wurde dann erst mal in den Kreißsaal gebracht und untersucht, und genau in dem Moment als die Ärztin nach dem Muttermund schauen wollte machte es "platsch" und die Fruchtblase war endgültig hin  ;D ;D ;D. Also doch Blasensprung, nichts mit Einbildung  ;D.

Da war es dann inzwischen halb 4 Uhr morgens. Die Ärztin hat mich dann gefragt ob ich will dass der Kaiserschnitt gleich gemacht wird oder ob wir bis zum Vormittag warten können. Da es mir supergut ging war ich dafür dass wir warten und das haben wir dann auch gemacht, ich sollte mich halt melden wenn mir vorkommt dass die Wehen so stark werden dass es richtig losgeht und ich wurde ans Dauer-CTG gehängt.

So, jetzt kommt der Teil an dem ich jeder werdenden Mami Hoffnung machen kann  :). Das CTG hat richtig starke Wehen aufgezeichnet und das auch alle 2-3 Minuten, aber schmerzhaft war das meiner Meinung nach nicht wirklich. Ich hatte immer diese fixe Vorstellung dass Wehen schrecklich weh tun müssen, aber anscheinend hab ich mich da getäuscht. Die Wehen waren auch MuMu-wirksam, also müssen es richtige Wehen gewesen sein  :). Naja, Presswehen hatte ich ja keine, also kann ich da nicht mitreden, aber die die ich hatte waren echt nicht so schlimm.

Ich wurde dann halt ständig im Auge behalten und immer wieder untersucht und um 10:00 Uhr war es dann soweit und ich wurde in den OP gebracht. Die Anästhesie war super!!! Ich hab von der Betäubung nur ein minimales Brennen gespürt und von der Spinalanästhesie dann GAR NICHTS! Wirklich, absolut nichts. Der Anästhesist war der Hammer! Er hat es geschafft mir komplett die Angst zu nehmen und er hat mir immer alles ganz genau erklärt. Nachdem die Betäubung gewirkt hat wurde dann auch mein Freund dazugeholt und er hat sich an mein Kopfende gesetzt. Vom KS selbst hab ich nur ein leichtes Ruckeln bemerkt, sonst nichts. Mir war nicht schwindelig, nicht schlecht und auch sonst nichts. Irgendwann sagte ein Arzt mir dann dass der Bauch jetzt offen ist und es nicht mehr lang dauert, und dann haben wir auch schon den ersten Schrei unserer Prinzessin gehört  :D :D :D :D. Das war wirklich das unglaublichste Gefühl dass ich jemals hatte. Unbeschreiblich  :D.  Und sie sah sooo  hübsch aus  :)!

Unsere Laura Alissa wurde am 29.10.2013 um 10:57 Uhr mit einer Größe von 50 cm und einem Gewicht von 3.580 Gramm geboren  :)

Die Maus wurde dann schnell von den Ärzten untersucht und mein Freund ist kurz mit ihr verschwunden. Sie haben dann angefangen mich zuzunähen und nach ein paar Minuten waren mein Freund und meine kleine Prinzessin auch schon wieder bei mir und blieben auch bis ich fertig war. Dann sind wir noch zusammen in den Kreißsaal gebracht worden und blieben dort auch erst mal für 2 Stunden zum Kuscheln.

Ich kann jeder Frau die einen Kaiserschnitt bekommt nur Mut machen! Ich hab die Geburt trotzdem als wunderschön in Erinnerung, ich hab mich sehr wohl gefühlt und auch danach war alles gut. Klar hatte ich in den ersten Tagen Schmerzen, aber so wild wie manche sagen waren die jetzt auch nicht. Das erste Aufstehen ist zwar schon irgendwie grenzwertig, aber danach wirds schnell besser. Ab dem 3. Tag brauchte ich auch keine Schmerzmittel mehr und ich war auch nicht weniger mobil als Mamas mit Spontangeburten.

So, jetzt ist es doch etwas länger geworden  :). Danke an jeden der bis zum Ende gelesen hat  :)


Offline Novalee88

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 375
  • Septemberbaby INSIDE
Antw:Unsere Laura - eine traumhafte Kaiserschnittgeburt
« Antwort #1 am: 31. Januar 2014, 13:12:06 »
Ich habe auch eine Laura per Kaiserschnitt bekommen! Leider nicht traumhaft!!  ???


Offline NorMa

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 555
Antw:Unsere Laura - eine traumhafte Kaiserschnittgeburt
« Antwort #2 am: 10. Februar 2014, 06:18:49 »
Oh, das tut mir leid für dich Novalee... Ich drück dir die Daumen dass deine nächste Geburt besser wird  :)

Offline MS030309

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 95
  • Pünktchen halt Dich gut fest!!!
Antw:Unsere Laura - eine traumhafte Kaiserschnittgeburt
« Antwort #3 am: 10. Februar 2014, 10:30:08 »
Sehr schön geschrieben!!!  :D

Offline Lydia

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 4
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Unsere Laura - eine traumhafte Kaiserschnittgeburt
« Antwort #4 am: 15. Februar 2014, 15:24:46 »
Danke für deinen Erfahrungsaustausch  :-*

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung