Autor Thema: Extremes Völlegefühl, buchstäblich zum ko**en  (Gelesen 31305 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Once

  • Embryo
  • **
  • Beiträge: 36
  • Ego sum, qui sum
Extremes Völlegefühl, buchstäblich zum ko**en
« am: 26. Juni 2012, 18:19:00 »
Hallo,

leidet hier jemand von Euch auch so unter diesem extremen Völlegefühl? Ich hab nun mit Mühe und Not die schlimmste Übelkeitsphase überstanden (nur morgens). Mittlerweile hat mich jedoch eine neue Form der Übelkeit erreicht. Und zwar die plötzliche schwallartige Übelkeit. Ich glaube die wird bei mir durch Überlastung und Stress ausgelöst.
Jedenfalls hab ich nun seit ein paar Tagen schon nach dem kleinsten Bissen ein so extremes Völlegefühl welches auch Stunden anhält. Heute aß ich beispielsweise gg. 16 Uhr ein kleines Süppchen (eine Schüssel). Um 17:45 Uhr landete die volle Portion wieder in der Kloschüssel weil mir plötzlich übel wurde. Mein Körper scheint in Verdauungsstreik getreten zu sein.

Was ist da los? Kennt das jemand? Ich kann mich kaum bewegen, selbst das atmen fällt mir schwer so dominant ist das Völlegefühl.

Offline ~MaJa~

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2362
Antw:Extremes Völlegefühl, buchstäblich zum ko**en
« Antwort #1 am: 26. Juni 2012, 18:33:13 »
In der Schwangerschaft kann es tatsächlich sein, dass der ganze Magen-Darm-Trakt träge wird. Dank der lieben Hormone. :P

Viel mehr als leicht verdauliche Dinge zu dir zu nehmen, dich ausreichen zu bewegen und viel zu trinken kannst du wohl nicht tun..

Offline Sonnenkind

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 793
Antw:Extremes Völlegefühl, buchstäblich zum ko**en
« Antwort #2 am: 26. Juni 2012, 20:14:32 »
Once, geht mir ähnlich....

Ich versuche momentan normale Portionen zu essen, da ich mich echt heftig übergeben habe und mein Kreislauf dadurch total in den Keller gegangen ist, allerdings ist nach zwei, drei Happen der Magen so voll, dass ich denke ich platze in der näcshten Sekunde. Vor allen Dingen hält es Stunden an. Egal was ich esse, hab schon alles probiert. Das Problem bei mir ist, ich verspüre ich trotzdem ständig Hunger. Also Magenknurren, obwohl der Bauch so voll ist.

Das Übergeben kommt bei mir auch nur noch spontan, allerdings ist mir immernoch dauerschlecht.

Meine Ärztin hat gesagt eine Portion in viele kleine aufteilen und dann lieber halbstündlich mal was essen, als mit einem Mal die ganze Portion. Hat zumindest was das Erbrechen angeht etwas geholfen, vllt liegt das aber auch einfach an der SSW.

Achso Fencheltee hilft mir ein wenig...

Sonst fällt mir auch nichts ein, wenn du noch den ultimativen Geheimtipp bekommst, gib mir Bescheid :)


Offline nadyxy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1040
  • im Moment nur zum Verkauf online :)
Antw:Extremes Völlegefühl, buchstäblich zum ko**en
« Antwort #3 am: 26. Juni 2012, 20:43:21 »
Hey

mir ging es so bis zur 18 SSW. Das war echt schlimm. Hab viel abgenommen und war nur noch am Ende :(

Glücklicherweise haben mir ein paar Medis vom Arzt ganz gut geholfen, sodass ich wenigstens ein wenig essen konnte.

Ich hab eigentlich eher mal salzige Kracker zu mir genommen. Morgens vorm Aufstehen. Dazu Kamilleblüten als Tee getrunken (nicht der aromatisierte Tee sondern reine Blüten aus der Apotheke). Das hat mir ganz gut getan zwischendurch.

Ansonsten ging es mir wie dir, postwendend kams Essen wieder :(

Dadurch hatte ich zum Schluss eine Magenentzündung. Frag also mal deinen Frauenarzt wegen etwas gegen Übelkeit.

Und: GUTE BESSERUNG!

Offline Fraukchen

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 11
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Extremes Völlegefühl, buchstäblich zum ko**en
« Antwort #4 am: 27. Juni 2012, 10:50:33 »
Ich würde dir auch empfehlen zum Arzt zu gehen...Nicht dass du zu wenig Nahrungsstoffe aufnimmst. Vielleicht mal eine Banane?!

Offline Once

  • Embryo
  • **
  • Beiträge: 36
  • Ego sum, qui sum
Antw:Extremes Völlegefühl, buchstäblich zum ko**en
« Antwort #5 am: 27. Juni 2012, 18:33:39 »
Danke für Eure Antworten. ICh glaube jedoch einige haben mich etwas missverstanden. Mir ist nicht mehr über. Nur ab und an, wenn ich wieder dieses extreme Völlegfühl habe muss ich mich plötzlich übergeben. Das passiert ggf. so 2x pro Woche. Das Völlegefühl hingegen habe ich häufiger. Salzcracker und Banane sind da ja eher kontraproduktiv. Das stopft ja zusätzlich.

Bewegen kann ich mich derzeit nicht so viel. Ich schreibe an einer Abschlussarbeit, sitze Stunden über Stunden vor dem PC. Bin dazu im Umzugsstress usw. Es kann auch sein, dass es durch den Stress zu der Verdauungsstörung kommt.

Offline Pico

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8792
Antw:Extremes Völlegefühl, buchstäblich zum ko**en
« Antwort #6 am: 27. Juni 2012, 18:57:48 »
Ich könnte mir auch Vorstellen das dein Körper sich vielleicht erstmal an denn neuen Platz gewöhnen muss,immerhin drückt die GM ja auch alles irgendwie zur Seite und so kann der MAgen nicht so schnell arbeiten wie sonst und irgendwann ist er Voll und Leert sich dann Obenraus, Ich hoffe das es sich bei dir bald bessert...

Das einzige was mir einfallen würde wäre immer kleine Portionen essen und sachen die nicht so schwer im Magen liegen,aber das machst du ja sicher schon...

Ansonsten vieleicht immer wenn du kannst und Zeit hast Spazieren gehen und lang machen,damit dein Bauch gesträckt ist,weil wenn man sitzt drückt sich ja auch immer alles zusammen...

Offline LadySunshine

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8741
  • unser großes Glück ~ Maira und Marten
Antw:Extremes Völlegefühl, buchstäblich zum ko**en
« Antwort #7 am: 28. Juni 2012, 10:28:50 »
Ich hatte stark mit Völlegefühl zu kämpfen trotz Miniportionen oder gar nichts essen :o Allerdings hatte ich es nicht so stark mit Übelkeit dadurch, nur ein wenig. Das Völlegefühl hab ich schlimmer empfunden und die Übelkeit war nur unterschwellig. hab mich da durchgequält, ging auch recht lange, ich glaube, so 14./15.SSW wurds bei mir besser :P hab halt versucht, nur kleine Portionen zu essen, aber so richtig geholfen hat es nicht...

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung