Autor Thema: Folsäure wirklich sooooo wichtig??????  (Gelesen 8959 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

schnuuffi88

  • Gast
Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« am: 15. Juni 2012, 17:43:05 »
Hab da mal ne Frage. Und zwar sagte meine Gyn das Folsäure unglaublich wichtig ist, nun steht aber überall wo ich mich belesen konnte ein Zeitraum vom 27. und 28. Tag der Entwicklung. Jaa, der ist bei mir jetzt schon eine weile vorbei und meine Gyn sagte das ich mir das holen soll. Jetzt hab ichs mir geholt.. 17€ :o (Femibion) und frage mich ob das denn noch sinn macht, da ich es in den 2 tagen ja noch nicht eingenommen habe, wo es so wichtig sein soll..habe es am 13.6. angefangen zu nehmen, da war ich aber schon bei 5+1

Offline min(e)

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1718
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #1 am: 15. Juni 2012, 18:55:04 »
 :o
dafuq?
ich finde folsäure schon wichtig, aber... je nach ernährung... das teure zeug mit allem möglichem zusatz würde ich mir nicht holen...
ich hatte schon immer folio forte (auch nach der 12ten woche :p und in der stillzeit)
kostet um die 8€ rum, sind 120 tabletten

drin sind 800µg folsäure, vitamin b12 und jod

zutaten schreib ich jetzt nicht ab ^^
und danke fürs dran erinnern, heute hab ich es vergessen xD (passiert ein paar mal ::) )

Offline Mela

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1685
  • Anna Marie & Paul Silas an der Hand <3
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #2 am: 15. Juni 2012, 19:06:30 »
Ich nehm die 800er Folsäure von DM, kostet nicht ganz 4€ und sind 40 Tabletten drin.

Wichtig finde ich es schon. *hm*

Mimmi

  • Gast
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #3 am: 15. Juni 2012, 19:13:47 »
meine mutter hat bei mir und meinem bruder nix genommen und wir sind beide nicht schlecht entwickelt ;-). aber ich nehme es auch! man will ja alles optimal machen. nur erbrech ich ziemlich viel und habe so in der achten und neunten woche kaum folsäure nehmen können. denke aber das ist jetzt kein drama;-). prinzipiell: was der arzt sagt machen!
glg

Pünktchen

  • Gast
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #4 am: 15. Juni 2012, 19:30:36 »
Mimmi- Sorry, aber solche Argumente mag ich nicht. Es haben auch schon schwangere Drogen genommen und unbeschadete Babys zur Welt gebracht...


Folsäure ist wichtig. Eine Schwangere hat einen stark erhöhten Bedarf, der nicht durch Ernährung bewältigt werden kann. Folgen von Folsäuremangel können eine Hasenscharte oder (im schlimmen Fall) ein offener Rücken sein.

Feminiom ist aber auch eine der teuersten Folsäure.

Offline Sonnenkind

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 793
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #5 am: 15. Juni 2012, 19:33:23 »
Was mir auffällt ist, dass viele die Übelkeit in Zusammenhang mit den Folsäure-Tabletten nennen. Hängt das zusammen?

Ich hab auch die teuren, aber ich denke, bei der momentanen Ernährung und bei der ständigen Übelkeit sind diese vielen Zusatzvitamine nicht schlecht...

Offline Mela

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1685
  • Anna Marie & Paul Silas an der Hand <3
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #6 am: 15. Juni 2012, 20:09:28 »
Also mit war letzte SS nicht übel und diese bisher kaum, trotz Folsäure. ich denk nicht, dass das zusammenhängt. :)

Bob

  • Gast
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #7 am: 15. Juni 2012, 20:26:20 »
Folsäure ist für mich verdammt wichtig!!! Ich denke da an bestimmte Spaltbildungen. Das Gesicht des Embryos ist erst in der 13. Schwangerschaftswoche komplett ausgebildet. Und Folsäure hilft damit das Gesicht komplett geschlossen ist.

guest8475

  • Gast
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #8 am: 15. Juni 2012, 21:21:54 »
Und was ist mit den Baby´s, wo die Mutti nie was drin behalten hat? Ich habe fast täglich bis zur 15 SSW gespuckt und es ist nicht einen Folsäuretablette drin geblieben.

Dann hoffe ich ja mal, dass mein Kind gesund zur Welt kommt.....

Vor Jahren wusste man noch gar nicht, dass Folsäure sooooo wichtig sein soll und eine Freundin von mir hat sehr teure Vitamine zu sich genommen und der Sohn ist mit einer Kiefer-Gaumen-Spalte auf die Welt gekommen. Also es gibt auch die Kehrseite.
(Will damit nicht sagen, dass es an den Vitaminen lag)

Ich kann nur die *Panikmache*  aus Büchern, von Ärzten etc. einfach nicht mehr hören...

Sorry

Mimmi

  • Gast
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #9 am: 15. Juni 2012, 21:35:08 »
J.1982: Seh ich auch so:-). Im Übrigen hat mich mein Arzt darauf gar nicht hingewiesen. ich nehme Femibion freiwillig. Und wie gesagt hab ich eine zeitlang keine einnehmen können, weil ich den ganzen Tag gebrochen habe. Ich würde das machen was der Arzt empfiehlt. Ich finde die Folsäurepanikmache aber bisschen übertrieben :-). Die Betonung liegt immer auf "kann" auslösen... Und es ist schon ein Unterschied, ob ich bewusst dem Kind Schaden zufüge (Drogen) oder eben nur keine zusätzlichen Präparate nehme. Wie gesagt mein Arzt hat mir das nicht empfohlen. Ich persönlich nehme es, weil ich mir nichts vorwerfen will, bezweifle aber ob es ein Muss ist. Letztendlich jedem seine freie Entscheidung :-).

Offline piper-81

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4489
  • Zwei Jungs für Mama ♥ ♥
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #10 am: 15. Juni 2012, 22:20:29 »
Also ich finde Folsäure sogar sehr wichtig, denn es kann auch Gerinnungsstörungen vorbeugen. Nach meinen 2 FG wurde eine Mutation bei mir festgestellt, so dass ich nun sogar 5 mg am Tag nehmen muss, entspricht also 5-6 Tabletten Folio Forte!
Schaden tut es eh nicht und für die Entwicklung des Kindes ist sehr wichtig! Habe heute noch in meinem Buch gelesen, dass in Deutschland absoluter Folsäuremangel herrscht!

Übelkeit und Folsäure: Meine Freundin hat das auch, hängt also durchaus damit zusammen. Einige vertragen es, andere nicht! Daher am besten vor oder nach dem Essen nehmen!


Offline Clärchen

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3420
  • Wir sind komplett und unendlich glücklich :)
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #11 am: 15. Juni 2012, 23:29:38 »
Nabend!
Folsäure ist sehr wichtig! Sie dienst unter anderem der Entwicklung des zentralen Nervensystems des Babys!
In der ersten SS habe ich Folio Forte genommen und das nicht vertragen und bei Max dann Femibion was ich wnderbar vertragen habe.
Die Unverträglichkeit äußerte sich in komischen Pocken auf der Haut die gejuckt haben. (Denke das lag am Überzug der Tabletten)

Am wichtigsten ist, das man sich gesund ernährt, viel Obst und Gemüse essen :) Dann reicht in der Regel ein Präparat das nur Folsäure oder auch Jod enthält.

Bob

  • Gast
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #12 am: 16. Juni 2012, 06:25:16 »
Morgen!!!

@ J.1982: ich habe auch sehr dolle gespuckt. Aber mach dich nicht zu sehr heiß, wegen einer Spaltbildung. Es ist noch nicht sicher woher die überhaupt kommen. Aber Fakt ist, das es mit Folsäure erheblich gesenkt werden kann, das eine Spaltbildung auftritt.

Aber wenn du betroffen sein solltest, können wir uns ja nochmal Unterhalten.


@ Piper: wusst ich gar nicht das in Dtl sowieso schon so ein Folsäuremangel herrscht.  ??? Das würde einiges erklären und dazu noch die starke übelkeit. Is ja kein wunder.

Offline min(e)

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1718
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #13 am: 16. Juni 2012, 07:57:59 »
mit ist auch ohne tablette schlecht :p
von meiner großen wusste ich bis zur 12ten woche nicht
und hier hab ich auch erst ab der 8ten woche die tabeltten wieder geholt, mir ist trotzdem übel

Offline Once

  • Embryo
  • **
  • Beiträge: 36
  • Ego sum, qui sum
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #14 am: 16. Juni 2012, 09:12:32 »
Ich finde die Folsäurepanikmache aber bisschen übertrieben :-). Die Betonung liegt immer auf "kann" auslösen... Und es ist schon ein Unterschied, ob ich bewusst dem Kind Schaden zufüge (Drogen) oder eben nur keine zusätzlichen Präparate nehme. Wie gesagt mein Arzt hat mir das nicht empfohlen. Ich persönlich nehme es, weil ich mir nichts vorwerfen will, bezweifle aber ob es ein Muss ist. Letztendlich jedem seine freie Entscheidung :-).

dann würde ich mal ganz stark darüber nachdenken den Arzt zu wechseln. Es geht auch nicht um Panikmache, es geht um eine kinderleichte Eindämmung schwerwiegender, lebensanhaltender Risiken in Form von Behinderung und Entstellung (wenn ich das mal so ganz hart sagen darf). Wer sich da scheut im Schnitt €8 für eine Packung Folio Forte oä. zu bezahlen und dann ein behindertes Kind zur Welt bringt, der hat schon bewusst fahrlässig gehandelt.
Also ich möchte mir das nicht auf meine Kappe schreiben müssen. Freie Entscheidung. Ja. Aber letzten Endes ist es auch eine freie Entscheidung ob ich Rauche, Risikosportarten mache, hin und wieder mal ein Fläschchen Carbanet Sauvignon in mich hinein schütte usw.


Offline piper-81

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4489
  • Zwei Jungs für Mama ♥ ♥
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #15 am: 16. Juni 2012, 10:43:52 »
@bob: Hab mal nen Artikel kopiert, sehr interessant zum Thema Folsäure. Da steht auch was vom Homocystein drin, dieser kann sich erhöhen bei unzureichender Folsäure-Zufuhr und das kann zu Thrombosen, Herzinfarkt etc...führen. Daher muss ich auch so viel davon nehmen + B6 + B12

Versorgung mit Folsäure in Deutschland unzureichend
 Folsäuremangel begünstigt Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Demenz und Krebs Der Großteil der in Deutschland lebenden Menschen nimmt nicht genügend Folsäure auf. Das vom Körper nicht selbst herstellbare Vitamin muss täglich aufgenommen werden, um Mangelerscheinungen vorzubeugen. Eine optimale Versorgung könnte man nur mit einer salat- und gemüsereichen Kost sicherstellen. Dies schafft aber kaum jemand. Eine Alternative stellen Nahrungsergänzungsmittel dar, deren Nutzen in Studien belegt wurde.

Das wasserlösliche Vitamin Folsäure wurde in den 1940er-Jahren entdeckt. Das Vitamin findet sich sowohl in tierischen als auch pflanzlichen Lebensmitteln, in grünem Blattgemüse ist der Folsäuregehalt allerdings besonders hoch. Der menschliche Organismus benötigt das Vitamin für die Blutbildung und für zahlreiche Stoffwechselvorgänge wie zum Beispiel die Neubildung von Zellen und roten Blutkörperchen. Ohne ständigen Nachschub sind die Folsäurespeicher in der Leber nach drei bis vier Wochen aufgebraucht.

Kaum jemand hierzulande nimmt jedoch die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung empfohlenen 400 Mikrogramm Folsäure pro Tag zu sich. Im Schnitt liegt die mittlere tägliche Aufnahme nur bei 250 Mikrogramm. Weil der Vitalstoff sehr hitze-, licht- und sauerstoffempfindlich ist, gehen außerdem rund 30 Prozent der Folsäure bei der Zubereitung von Speisen verloren. Wer dennoch auf eine ausreichende Versorgung mit Folsäure achten will oder muss, dem bleibt als Alternative der Griff zu entsprechenden Nah-rungsergänzungsmitteln aus der Apotheke. Doch nützen die wirklich etwas? Antwort auf diese Frage können nur wissenschaftliche Untersuchungen geben, wie sie zum Beispiel für den Zusammenhang von Folsäure und dem Zellgift Homocystein vorgenommen wurden.

Homocystein ist ein in der Bevölkerung noch relativ unbekannter Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Altersdemenz. Der Giftstoff entsteht tagtäglich in unserem Körper beim Um- und Abbau von Eiweißen. Damit er nicht zuviel Schaden anrichten kann, muss er ständig neutralisiert werden. Und diese Aufgabe übernimmt maßgeblich die Folsäure in Zusammenarbeit mit den Vitamin B6 und B12. Bei einem Folsäuremangel kann es demzufolge rasch zu einem Anstieg des Homocysteins im Blut kommen. Forscher der Universität Jena konnten aber nachweisen, dass die in Deutschland als einziges Arzneimittel zugelassene Vitaminkombination Medyn forte, die sich aus hochkonzentrierter Folsäure, Vitamin B6 und B12 zusammensetzt, einen erhöhten Homocysteinspiegel wieder wirksam senken kann.


Folsäuremangel kann schwerste Schäden, sogenannte Neuralrohrdefekte, beim Kind hervorrufen. Das Neuralrohr ist eine Struktur in der Embryonalentwicklung, die bereits in der zweiten und dritten Schwangerschaftswoche entsteht. Neuralrohrdefekte sind zum Beispiel offener Rücken (Spina bifida), Wasserkopf (Hydrozephalus), teilweises oder komplettes Fehlen des Gehirns (Anenzephalie), Lippen- Kiefer- Gaumen- Segel- Fehlbildung, kurz LKGS-Fehlbildung. Auch Fehlgeburten werden mit einem Folsäuremangel in Verbindung gebracht.

In Deutschland wird von zwei Neuralrohrdefekten auf 1.000 Lebendgeburten ausgegangen. Die genauen Ursachen sind nicht bekannt. Einer der Risikofaktoren ist die niedrige Aufnahme von Folsäure vor der Empfängnis und während der ersten Schwangerschaftswochen (perikonzeptionale Phase). Ein erhöhtes Risiko, wieder ein Kind mit einem Neuralrohrdefekt zu bekommen, haben Frauen, die bereits ein Kind mit solch einem Defekt geboren haben.

Offline Gurke

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 127
  • Ein bissl Mama,ein bissl Papa und ganz viel Liebe
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #16 am: 16. Juni 2012, 12:08:48 »
Ich persönlich finde das die einnahme von folsäure ein unabdingbares muss ist!
und ganz ehrlich,selbst wenn die günstigsten tabletten 50 euro kosten wäre es mir das wert!
und ohne jemanden angreifen zu wollen aber:kinder kosten geld :D und ein gesundes kind im arm halten zu können ist unbezahlbar!also denke ich sollte man doch wirklich alles daran setzen das diese vorraussetzungen erfüllt sind!!!!

zum erbrechen:wenn man nicht direkt nach der einnahme erbricht,nimmt der körper es auf.ist ja nicht so das diese miniatur pille 24 std zum zersetzen brauch :o
sollte man direkt danach spucken müssen:mit der nächsten mahlzeit eine nachlegen.
schädlich ist das ganze nicht,da der körper nur eine gewisse menge aufnehmen kann und der überschüssige rest wird ausgeschieden!

Mimmi

  • Gast
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #17 am: 16. Juni 2012, 12:29:00 »
dann würde ich mal ganz stark darüber nachdenken den Arzt zu wechseln. Es geht auch nicht um Panikmache, es geht um eine kinderleichte Eindämmung schwerwiegender, lebensanhaltender Risiken in Form von Behinderung und Entstellung (wenn ich das mal so ganz hart sagen darf). Wer sich da scheut im Schnitt €8 für eine Packung Folio Forte oä. zu bezahlen und dann ein behindertes Kind zur Welt bringt, der hat schon bewusst fahrlässig gehandelt.
Also ich möchte mir das nicht auf meine Kappe schreiben müssen. Freie Entscheidung. Ja. Aber letzten Endes ist es auch eine freie Entscheidung ob ich Rauche, Risikosportarten mache, hin und wieder mal ein Fläschchen Carbanet Sauvignon in mich hinein schütte usw.

Ich finde es immer sehr gewagt Drogenkonsum mit einer freiwillig zusätzlichen Nährstoffaufnahme zu vergleichen, aber wie gesagt:  Ich nehme es ja auch obwohl ich ein Gegner des Anpreisens von dem Allerheilmittel der B-Vitaminen bin. Den Preis finde ich okay, ich glaube die ganze Femibionpackung hat mich so 36 Euro gekostet. Ist eben auch noch lactosefrei.

Pünktchen

  • Gast
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #18 am: 16. Juni 2012, 13:47:19 »
@Mimmi- mittlerweile gibt es sogar Krankenkassen, die bei Schwangerschaft den Folsäurebedarf komplett übernehmen. Das würden sie sicher nicht machen, wenn es eine Panikmache oder total aus der Luft gegriffen wäre.

Klar ist der Vergleich mit der Einnahme von Drogen provokant, aber etwas wissentlich zu unterlassen ist nunmal auch ein Risiko. Wenn dir der Vergleich besser gefällt: wenn man keine Zähne putzt nimmt man Mundgeruch und Löcher in den Zähnen in kauf.  Folsäure nicht zu nehmen heißt die Möglichkeit in Kauf zu nehmen sein ungeborenes Kind durch den Mangel zu schaden.

schnuuffi88

  • Gast
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #19 am: 17. Juni 2012, 12:25:54 »
na gut denke mal werde das auch brav weiternehmen, ärger mich nur , dass ich die teuerste Sorte gekauft hab :(

Mimmi

  • Gast
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #20 am: 17. Juni 2012, 12:29:30 »
:-) fand den preis von femibion gar nicht so schlimm, sind ja sau viele tabletten drin. find femibion 2 recht gut, weil da jod noch drin ist und ich noch nie im leben fisch gegessen habe.
glg

schnuuffi88

  • Gast
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #21 am: 17. Juni 2012, 13:01:53 »
@mimmi ... na ja ich hab fast 17€ für 30 Stück bezahlt, wenn ich dagegen so die anderen mit 4-5€ höre...

Offline SoulDream

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 398
  • Unser Wunder Finja ist da :D
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #22 am: 17. Juni 2012, 13:29:43 »
Huhu,

ich hab große Probleme damit jedwede Art von Tabletten zu schlucken u.a. auch die Folsäure. Da nehm ich sie shconmal ein paar Tage nicht.  :-[ Habe auch erst in der 8. Woche erfahren das ich schwanger bin und bisher ist mein Baby altersentsprechend entwickelt ohne irgendwelche Auffälligkeiten.

Meine Tabletten beziehe ich aus eienr Internetapotheke, dort sind sie weitaus günstiger als hier in der lokaen Apo. Bei Interesse gehe ich gern den Link meiner Apo weiter!

schnuuffi88

  • Gast
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #23 am: 17. Juni 2012, 13:36:34 »
@souldream hab jetzt auch ne weitaus günstigere Online Apotheke gefunden, die Preisunterschiede sind ja wahnsinn... aber danke dir

Offline SoulDream

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 398
  • Unser Wunder Finja ist da :D
Antw:Folsäure wirklich sooooo wichtig??????
« Antwort #24 am: 17. Juni 2012, 13:47:39 »
Ja das stimmt leider... hab übrigens auch Femibion jetzt... gucken wo meine Packung ist... steckt noch im Karton seit 3 Wochen  :-[

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung