Autor Thema: Übelkeit + Problem mit Essen u. Trinken  (Gelesen 6261 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sarah_87

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 126
  • Das Leben ist schön!
Übelkeit + Problem mit Essen u. Trinken
« am: 18. April 2013, 14:41:51 »
Hallo zusammen,

ich komme morgen in die 8. SSW und seit ca. 2 Wochen plag ich mich mit durchgehender Übelkeit. Gegen Nachmittag wird sie zwar ein klein wenig besser, aber ganz weg ist sie nie. Am schlimmsten ist sie am Morgen direkt nach dem Aufstehen  Ich mache es jetzt schon immer so, dass ich mir am Vorabend eine Kanne Tee ans Bett stelle und den direkt nach dem Weckerklingeln noch im Bett in kleinen Schlucken wegnippe. Dazu knabbere ich auch noch ein, zwei Zwieback. Ein wenig hilft es mir, dass die Übelkeit am Morgen nicht ganz so schlimm ist. Aber ganz weg ist sie nie, sie ist nur etwas erträglicher. Sehr nervig und anstrengend, vor allem weil ich bis 17/18 Uhr im Büro sitze und irgendwie versuchen muss, den "schönen Schein" zu wahren.  :-\

Des weiteren fällt es mir dann den ganzen Tag über extrem schwer etwas zu essen und vor allem zu trinken! Auch wenn ich ganz genau grüble, auf was ich denn jetzt Lust hätte, fällt mir nicht wirklich was ein. Der Gedanke an Essen löst immer einen Würgereiz aus.  :-\
Wenn die Übelkeit dann einen Moment lang etwas weniger ist, schieb ich mir schnell was rein. Leider sind das dann meist nur ungesunde Dinge wie Pizzastücke, belegte Brötchen, Kekse, Snickers, Nudeln mit Soße, etc....Früher habe ich wenig Ungesundes und sehr viel Obst und Gemüse gegessen, das ginge im Moment üüüberhaupt nicht. *bääh* Obwohl ich ja weiß, wie wichtig eine gesunde Ernährung in der SS ist, schaffe ich es einfach nicht.... :-[
Das gleiche beim Trinken! Was anderes als Morgens die zwei Tassen Tee und tagsüber einen halben Liter Eistee (ja, das zuckrige, ungesunde Zeugs, das ich vorher niiie mochte), bekomm ich nicht runter. Bei Wasser oder Säften schüttelt es mich richtig und würde im hohen Bogen wieder rauskommen.  :o

Kennt das zufällig jemand von euch und wenn ja, gibt es irgendwelche Tipps die ihr mir geben könnt? Oder muss ich da jetzt einfach durch und warten bis die ersten drei Monate um sind?  ???

Achja...*reusper*...noch ein unangenehmes Thema, das ich gerne ansprechen möchte...seit Tagen war ich nicht mehr richtig auf dem Klo...es geht nix...dafür wird mein Bauch immer aufgeblähter und drückt ganz stark, sodass ich Nachts schon nicht mehr schlafen kann vor lauter Aufgeblähtheit...könnt ihr mir irgendwelche Hausmittelchen empfehlen? Legt sich das wieder von alleine nach der Zeit???

Vielen lieben Dank fürs Lesen! Ich freue mich über jeden Tipp/Ratschlag/Anregung/Empfehlung!  :)


Offline noir

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1199
  • Glücklich! :)
Antw:Übelkeit + Problem mit Essen u. Trinken
« Antwort #1 am: 18. April 2013, 14:50:35 »
Du Arme! Ich wünsch dir gute Besserung!
Ich hatte so mittelmäßige Übelkeit, zum Glück nicht so fürchterlich. Allerdings hatte ich wie du, wenn überhaupt, nur Appetit auf Ungesundes, oft gingen auch nur Tütensuppen... Aber ich habe mir dann gesagt, dass es ja erstmal wichtiger ist, dass ich überhaupt was zu mir nehme, denn sonst kann das Baby erst recht nicht richtig versorgt werden. Und das ist ja dann nur das 1. Drittel, du hast noch zwei Trimester um dich super zu ernähren. Also fühl dich nicht auch noch deswegen schlecht, man hats ja so schon schwer genug! ;)
Inzwischen bin ich im Wohlfühltrimester angekommen und auch wenn ich immer noch gern Süßes esse, jetzt kann ich viel mehr auf gesunde Ernährung achten. Ich vermute mal das geht vielen so, Hauptsache erstmal irgendwas drin behalten. ;)

Offline Selli1984

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 655
  • Das schönste Wunder ist das Unerwartete!
Antw:Übelkeit + Problem mit Essen u. Trinken
« Antwort #2 am: 18. April 2013, 14:52:19 »
Erst mal glückwunsch zur SS :)

Das mit der Übelkeit kenne ich zum Glück nicht, da kann ich dir keine Tipps geben.

Dafür kenne ich dein Verdauungsproblem sehr gut! Ich habe vom FA Pulver bekommen, das nennt die MOVICOL. Das trinke ich immer vor dem schlafen gehen und macht den Stuhl weicher. An sonsten kann ich dir nur empfehlen viel zu trinken, was du ja im Moment nicht gut kannst  :-\ Mir haben auch Leinsamen gut geholfen. Einfach in einen Naturjoghurt mischen und dann essen. Schmeckt ganz lecker.
Meine Hebamme meinte, tabu wäre Schokolade und Bananen. Die stopfen. Ahja und versuch es mal mit Magnesium Tabletten aus der Apotheke. Die wirken auch Krampflosend und machen den Darm geschmeidig.

Viel Erfolg!

Offline Karamell

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1712
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Übelkeit + Problem mit Essen u. Trinken
« Antwort #3 am: 18. April 2013, 15:01:28 »
ich hatte die ersten Wochen keine richtige Übelkeit, aber einen großen Ekel vor den meisten Lebensmittln- über den Tag bekam ich kaum etwas anderes als Toast mit Wurst herunter- natürlich ist das nicht gerade toll, aber wenn es einfach nicht anders geht... Glücklicherweise legte sich dann schnell wieder und darauf folgten immer ca. 2 wöchige Phasen in denen ich auf etwas anderes besonders Lust hatte z.B. Bananen, Tomaten mit Fetakäse und zur Zeit gaaaaanz schlimm Salat mit ganz ganz ganz saurem Essig und viel Zwiebeln :D

Verstopfung hatte ich ganz schlimm- wirklich gut hilft Milchzucker (kriegst du in der Apotheke oder in jeder Drogerie)- den Milchzucker rührt man einfach in warme Milch oder Kaba ein- schmeckt man nicht und hilft wirklich super ;)
Ansonsten nach dem Aufstehen direkt ein großes Glas kaltes Wasser auf leeren Magen oder eine große Tasse voll gewärmter Milch.
Ansonsten Magnesium :)

Offline Janine82

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 6
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Übelkeit + Problem mit Essen u. Trinken
« Antwort #4 am: 18. April 2013, 15:52:58 »
Hi,
du Arme! :( Ich fühle mit dir! Mit Übelkeit hatte ich auch viele Probleme, aber mit der Zeit ist es dann immer besser geworden! Ich wünsche dir, dass es bei dir auch besser wird!

LG Janine

Offline Sarah_87

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 126
  • Das Leben ist schön!
Antw:Übelkeit + Problem mit Essen u. Trinken
« Antwort #5 am: 18. April 2013, 16:25:55 »
Ui danke für die schnellen Antworten!  :)

Milchzucker...davon habe ich auch schon gehört...den werde ich mir heute noch in der Apotheke besorgen und es gleich morgen Früh damit versuchen. Ich sags euch, mein Bauch sieht aus, als wäre ich bereits im 6. Monat.  :o

Mit MOVICOL bin ich eher vorsichtig, möchte nicht unbedingt Medikamente nehmen, die laut Beipackzettel noch nicht genug erforscht sind während einer SS.  :-\ Ich glaube, ich probiere es erstmal mit den Hausmittelchen...und wenn das nichts hilft, werde ich meinen FA fragen. Nächste Untersuchung ist am 07.05.! Bis dahin hoffe ich aber doch, dass sich etwas tut, bevor ich bald platze!  :P

Ganz ehrlich, früher dachte ich immer, wie schlimm das wohl sein wird, wenn man in der SS ständig solche Gelüste hat und nur noch futtern könnte. Hatte da echt immer Schiss vor, weil ich eben bisher sehr gesund gelebt habe und mir auch meine Figur sehr wichtig war und nach wie vor ist. HEUTE denke ich mir aber, sch*** drauf, lieber komische Essensgelüste und Heißhungerattacken als diese nervtötende Übelkeit und Abgeschlagenheit! Wie gerne würde ich mit vollem Genuss mal wieder richtig essen und trinken!!! Mir fehlt sogar die Kraft eine Stunde auf dem Crossi durchzuhalten! Nach 20 Minuten denke ich mir schon, ich kipp gleich vom Gerät und gebe mich geschlagen!!!  :o   
Kommt die Energie auch wieder zurück??? Ich kann mir nicht vorstellen 9 Monate lang sooo fertig und k.o. zu sein!  :o

Naja, zumindest weiß ich, wofür ich das alles mitmache! Spätestens wenn der Krümel dann auf der Welt ist, sind alle Wehwehchen bestimmt wie weggeblasen!  ;)



Offline Selli1984

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 655
  • Das schönste Wunder ist das Unerwartete!
Antw:Übelkeit + Problem mit Essen u. Trinken
« Antwort #6 am: 18. April 2013, 19:15:16 »
Mit MOVICOL bin ich eher vorsichtig, möchte nicht unbedingt Medikamente nehmen, die laut Beipackzettel noch nicht genug erforscht sind während einer SS.  :-\ Ich glaube, ich probiere es erstmal mit den Hausmittelchen...und wenn das nichts hilft, werde ich meinen FA fragen. Nächste Untersuchung ist am 07.05.! Bis dahin hoffe ich aber doch, dass sich etwas tut, bevor ich bald platze!  :P

Das Movicol habe ich von meinem FA bekommen. Dürfte also nicht gefährlich sein, sonst würde er es mir ja nicht verschreiben.

Offline Sarah_87

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 126
  • Das Leben ist schön!
Antw:Übelkeit + Problem mit Essen u. Trinken
« Antwort #7 am: 18. April 2013, 20:51:15 »
Hab das Movicol gegoogelt und bin dann auf ganz komische Dinge gestoßen, die mich bisschen erschreckt haben.  ??? Aber wahrscheinlich steht da auch viel Mist drin, sonst hätte dir es dein FA ja wirklich nicht verschrieben, das stimmt. Ich werde meinen FA gleich beim nächsten mal danach fragen.  :)
Ich hoffe jetzt erstmal, dass es mit den Hausmittelchen klappt. Magnesium ist auch ein Versuch Wert! Werde morgen gleich mal in die Drogerie und mich eindecken.  ;)
Früher konnte ich gut nach Kaffee aufs Klo, bloß den kann ich seit Tagen überhaupt nicht mehr riechen. *würg*

Offline Zerl

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 290
  • Mama of one
Antw:Übelkeit + Problem mit Essen u. Trinken
« Antwort #8 am: 18. April 2013, 22:15:01 »
huhu du arme Sarah

ich hatte auch ganz schlimm Verstopfung und fast non-stopp-Übelkeit (allerdings nie so schlimm, dass ich mich hätte übergeben müssen). Schlapp sowieso auch.

Ich habe dann einfach morgens immer Leinsamen ins Müsli gegeben, hat einen etwas nussigen Geschmack und bleibt an den Zähnen hängen, hat mir aber am besten geholfen! (Magnesium hat bei mir nichts gebracht und richtige Medikamente wollte ich auch nicht nehmen). Meine Schwester (die gerade entbunden hat) schwört im Übrigen auf getrocknete Pflaumen, also wenn du das runterkriegst, wäre das vielleicht auch was. Aber Milchzucker soll auch gut sein, habe ich gehört.

Bei der Übelkeit hat mir geholfen, dass ich mir ganz viele "kleine" Portionen eingepackt  und tagsüber gegessen habe, sobald es einigermassen ging. Für mich gingen meistens Mandarinen, Joghurt, Kräcker, Salzstangen, Käse... meine Kollegen haben mich schon ausgelacht, weil ich ständig am essen war  :P (aber halt keine richtige Mahlzeit runterkriegte). Ich würde aber auch nur das essen, worauf du im moment Lust hast! Für die Vitamine nehme ich Gynefam (heisst in D anders, ist aber einfach so ein Schwangeren-Präparat mit Folsäure, Vitaminen usw, lass dir eins von deiner FÄ empfehlen).
Kaffee ging bei mir übrigens auch nicht mehr, inzwischen kann ich wieder Eiskaffee trinken und nahezu normal essen, auf warmen Kaffee habe ich aber auch keine Lust.
Eine Freundin von mir hat mir Ingwertee gegen die Übelkeit empfohlen, allerdings sollte man den nicht literweise trinken im 1. Trimester.

Um dir Mut zu machen: das ganze hat bei mir so in Woche 7/8 so richtig heftig angefangen, seit der 13. Woche bin ich fast übelkeitsfrei und mein Darm ist wieder etwas geschmeidiger (könnte noch ein biiiisl besser sein, aber es ist wirklich kein Vergleich zu Woche 8!). Ich fühle mich auch sonst fitter und wacher, obwohl ich schon noch ganz oft recht müde werde und auch noch schnell ausser Puste bin.
Mach bloss nicht mehr Sport, als dein Körper gerade verträgt! Es heisst, man soll zwar Sport machen, aber nur in der Stärke, dass man daneben quasi noch gemütlich ein Schwätzchen halten könnte, also nicht ausser Puste kommen! (Wenn du ausser Puste kommst, bekommt dein Baby auch nicht mehr soviel Sauerstoff...)

Ich hoffe, dir geht's ganz schnell wieder besser und du kriegst die Wochen gut rum!

Offline Sarah_87

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 126
  • Das Leben ist schön!
Antw:Übelkeit + Problem mit Essen u. Trinken
« Antwort #9 am: 19. April 2013, 09:23:38 »
Huhu!
 
Danke für deine liebe Nachricht Zwerl!  :-*
Das beruhigt mich etwas, dass es noch jemanden haargenau so ging.  Und ich freue mich auch, dass die Beschwerden irgendwann nachlassen werden. *hoff*
Heute Morgen war es ganz schlimm, ich dachte ich muss mich übergeben, aber es hat mich nur gewürgt und es kam nix. Und all das auch noch kurz bevor ich ins Büro aufbrechen musste. Heute war und ist mir richtig zum heulen zu Mute und ich hätte mich am liebsten im Bett verkrochen. Aber eine Krankschreibung kommt nicht in Frage, vor allem weil mein Chef ab heute für zwei Wochen im Urlaub ist und unsere Abteilung sonst nicht besetzt wäre. Des weiteren hätte ich so ein wahnsinnig schlechtes Gewissen, wenn ich mir eine Krankschreibung holen würde, denn immerhin bin ich doch schwanger und nicht krank. (Ihr kennt ja sicher diese Sprüche... ???) Dazu kommt noch, dass eine Kollegin von mir auch schwanger ist und Ende des Monats in Mutterschutz geht. Bei ihr war es total umgekehrt - ihr ging es jeden Tag blendend und hatte NULL Beschwerden und keinen einzigen Fehltag. Das erwartet man jetzt sicher auch von mir, besonders da meine Kollegin immer herumerzählt hat, dass sie doch keine Memme wäre und Übelkeit etc. könnte man sich auch einreden...dazu muss ich sagen, dass in der Arbeit bisher nur mein direkter Chef von meiner SS weiß, sonst niemand. Möchte noch den nächsten Ultraschall in zwei Wochen abwarten, bis ich es erzähle....ja, das sind halt alles Gedanken, die mich ziemlich unter Druck setzen, fit und agil zu bleiben und ja keinen Tag zu fehlen...ich weiß, das ist total blöd von mir, aber ich war schon immer ein Mensch, der ja nicht negativ auffalen wollte, besonders nicht in der Arbeit...

Wie geht/ging es euch denn in der Arbeit mit der Übelkeit/Schwindel usw? Habt ihr euch was anmerken lassen?

Heute hole ich mir erstmal nach der Arbeit Trockenpflaumen, Milchzucker, Magnesium und Leinsamen. Ich probiere wirklich ALLES aus, damit ich eeeendlich wieder aufs Klo kann! Diesen Moment werde ich feiern, darauf könnt ihr euch verlassen!!!  ;D

Offline Zerl

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 290
  • Mama of one
Antw:Übelkeit + Problem mit Essen u. Trinken
« Antwort #10 am: 19. April 2013, 09:45:24 »
Huhu Sarah

na da hast du ja eine feine Kollegin!  >:( Nur, weil es ihr prima geht, heisst das noch lange nicht, dass alle anderen auch so gut drauf sind! Von wegen Übelkeit bildet man sich ein!  >:( >:( Lass dich bloss nicht irre machen...!
Auf die Sprüche würde ich nichts geben. Wenn es dir so schlecht geht, dass du dich nur noch rumschleppen kannst, würde ich mir ein Arztzeugnis holen, und wenn auch nur für ein paar Tage. Ich hatte insofern "Glück", dass die richtig üblen Tage meistens aufs Wochenende fielen  ::)

Ich würde erstmal nur mit einer Sache anfangen und die erstmal ein paar Tage ausprobieren, nicht dass du deinen Magen total aus dem Gleichgewicht bringst. Und z.B Leinsamen braucht ja auch ein paar Tage, bis sich das einpendelt. Wenn du leinsamen nimmst (1 Kaffeelöffen reicht) immer dazu 1-2 Gläser trinken, da es sonst die gegenteilige Wirkung haben kann!

Ich habe auf der Arbeit einfach immer gesagt, ich sei momentan sehr müde (was auch stimmte) und habe es auf die Früjahrsmüdigkeit geschoben. Ansonsten bin ich immer so früh wie möglich nach Hause, damit ich mich aufs Sofa legen konnte und habe auch sonst versucht, die Arbeitsabläufe möglichst stressfrei zu gestalten (z.B habe ich aufgehört, Treppen hoch zu rennen, habe die Schülerinnen und Schüler möglichst viel selbständig arbeiten lassen usw - bin Lehrerin).

Offline Selli1984

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 655
  • Das schönste Wunder ist das Unerwartete!
Antw:Übelkeit + Problem mit Essen u. Trinken
« Antwort #11 am: 19. April 2013, 11:11:05 »
Hab das Movicol gegoogelt und bin dann auf ganz komische Dinge gestoßen, die mich bisschen erschreckt haben.  ??? Aber wahrscheinlich steht da auch viel Mist drin, sonst hätte dir es dein FA ja wirklich nicht verschrieben, das stimmt. Ich werde meinen FA gleich beim nächsten mal danach fragen.  :)
Ich hoffe jetzt erstmal, dass es mit den Hausmittelchen klappt. Magnesium ist auch ein Versuch Wert! Werde morgen gleich mal in die Drogerie und mich eindecken.  ;)
Früher konnte ich gut nach Kaffee aufs Klo, bloß den kann ich seit Tagen überhaupt nicht mehr riechen. *würg*

Oh, Google ist da immer schlimm :D Habe jetzt nochmal in meine Packungsbeilage geschaut. Da steht nur drin, man sollte vor Einnahme mit dem Arzt reden. Ich nehm das jetzt seit 3 Monaten und meiner Kleinen geht es prima  :)
Sag Bescheid was dein FA meinte wegen dem MOVICOL. Würde mich mal interessieren.

Offline Sarah_87

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 126
  • Das Leben ist schön!
Antw:Übelkeit + Problem mit Essen u. Trinken
« Antwort #12 am: 19. April 2013, 19:13:41 »
Hahahahaaaa! Ich glaub es nicht!!! Ich war gerade auf Klo, und wie!!!  :D
Hätte echt nicht gedacht, dass das heute noch klappt. Jippie!
Hab mir von DM Magnesium und Trockenpflaumen gekauft. Davon hab ich vor ca 2 Stunden zwei Stück gegessen und zwei Gläser von der Mag.Brause getrunken. Und kurze Zeit später hat es angefangen im Bauch zu rumoren und siehe da - es hat geklappt! Fühle mich 5 kg leichter und langsam wird der Bauch auch wieder flach.  ;)
Hihi, Wahnsinn wie ich mich über einen Klogang freuen kann!  ;D
Danke für all eure Tipps!!!

Offline Trinchen_79

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 73
  • der countdown läuft!
Antw:Übelkeit + Problem mit Essen u. Trinken
« Antwort #13 am: 20. April 2013, 14:01:57 »
ich konnte die ersten drei monate auch kaum etwas essen. bei mir gingen fast nur nudeln mit ketchup oder pesto. und knäckebrot, mal mit ein bißchen käse. sonst fast nix. vor obst hat's mich gegraust, vor gekochtem gemüse auch, eine rohe möhre ging ab und zu. ich konnte auch nicht mit anderen am tisch sitzen, weil ich es so eklig fand, was die da gegessen haben!  ;D allein der geruch...
getränke ging auch fast nix, tageweise immer ein bestimmter saft, am nächsten tag fand ich den dann auch eklig und ein anderer musste her... wasser hat mir sofort übelkeit verursacht, von tee gar nicht zu reden... komischerweise ging lauwarmer kamillentee... oder cola. mit salzstangen.  ;)
ich hab auch die ganze zeit gedacht, das geht doch nicht, das baby braucht doch vitamine...  :-[ und hab mir dann das nötigste an vitaminen reingequält, aber mein arzt meinte, wichtig ist, dass ich überhaupt etwas esse und mein körper würde schon signalisieren, was er gerade braucht.
und dann war es ganz plötzlich vorbei. wir fuhren bei mcdonalds vorbei und ich bekam so lust auf diese nuggets (peinlich, ausgerechnet sowas als erste richtige mahlzeit nach wochen  ;D), und die schmeckten so gut... sie kamen zwar nach drei stunden retour, war wohl doch zu plötzlich und zu viel des guten, aber ab da konnte ich wieder normal essen. haben dann vorsichtig langsam gesteigert und getestet, aber ich hab seitdem nur ein einziges mal (in der 27. ssw oder so) noch spucken müssen und übel war mir nie wieder.

ich weiß, man glaubt es nicht, aber es geht vorbei und man kann wieder ausgewogen essen. die lust auf nudeln mit ketchup (und andere "kinder"gerichte) ist aber geblieben  ;D

Offline Sarah_87

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 126
  • Das Leben ist schön!
Antw:Übelkeit + Problem mit Essen u. Trinken
« Antwort #14 am: 20. April 2013, 18:43:52 »
Hallo Trinchen!
Wie lange hat das denn bei dir gedauert, bis du wieder Appetit hattest, ua auf die Nuggets? :D Die Dinger find ich auch ganz gut, nur im Moment hab ich echt Null Bock auf gar nichts. Wobei, vorher hab ich in der Zeitung ein Geschnetzeltes gesehen und hatte kurz das Gefühl, dass mir das heute schmecken könnte. Mein Freund ist gerade beim einkaufen und besorgt alles. Hihi!  8) ich hoffe nur, dass ich es gleich auch wirklich runter bringe wenn es vor mir steht. Zumindest konnte ich heute schon ein kleines Brötchen frühstücken und das hab ich gut vertragen.
Nudeln mit Ketchup wäre aber auch keine schlechte Idee, das ekelt mich jetzt gar nicht mal. Vielleicht morgen dann!  :D

Ansonsten war mein Tag heut generell bescheiden. Hab seit gestern noch eine starke Erkältung mit erhöhter Temperatur, Husten, Schnupfen...als wäre die Übelkeit nicht genug!  :( war auch schon in der Apotheke, aber mehr als Lutschtabletten haben die mir nicht geben können. Die Hustensäfte sind nicht genug in der Schwangerschaft geprüft geworden...find ich sehr komisch.  ??? Ich versuche es jetzt mit Zwiebelsaft (mir graut schon jetzt davor *brrrr*) Bis Montag muss ich unbedingt wieder fit sein, krank werden ist momentan überhaupt nicht drin!

Habt ihr noch Tipps gegen Erkältung/Husten? Kennt ihr "erlaubte" Hustensäfte? Kann mir nicht vorstellen, dass wirklich ALLE nicht geeignet sind während der SS...


Offline Melli27

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 723
  • Beiss dich gut fest kleiner Zellhaufen...
Antw:Übelkeit + Problem mit Essen u. Trinken
« Antwort #15 am: 20. April 2013, 18:50:33 »
Ich möchte auch meinen Senf dazugeben um ein bisschen die Angst zu nehmen wenn man sich nicht soooo ausgewogen ernähren kann.

Als ich mit Leonie schwanger war habe ich die erste 4-5 Monate nur durchweg gebrochen. Immer. Ich war fast jeden 4. tage stationär für Infusionen (2-3 Tage stationär). In dieser Zeit konnte ich gar nichts bei mir behalten. Habe fast 10 kg abgenommen.
Hatte in dieser Zeit auch immer Sorge das Leonie zu kurz kommt und gesunde Ernährung und ausgewogen essen ist ja sooo wichtig.
Nunja, Leonie hatte alles was ich brauch aus meinen Reserven, deswgeen hab ich so abgenommen. Sie hatte keine Mangel- oder Unterversorgung und kam dann mit 3610g zur Welt. Also eher schwer...

Also stress dich bitte nicht. Iss das worauf du hunger hast. Das wird sich auch wieder ändern.
Das Baby holt sich alles was es braucht. :)

Offline Trinchen_79

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 73
  • der countdown läuft!
Antw:Übelkeit + Problem mit Essen u. Trinken
« Antwort #16 am: 20. April 2013, 21:35:25 »
diesen magischen moment mit den nuggets hatte ich ganz klischeehaft tatsächlich so um die 12. woche herum. allerdings habe ich die tage davor schon bemerkt, dass die übelkeit langsam abnimmt, mir zumindest vom essengeruch nicht mehr schlecht wurde, und mir das wenige, was runterging tatsächlich auch einigermaßen geschmeckt hat. naja, und nachdem das mit den nuggets dann zwar sehr lecker war, aber eben zuviel auf einmal (man begnügt sich dann ja auch nicht mit der kleinsten portion  s-pfeifen s-grin), hab ich dann ca. noch eine woche gebraucht, bis ich das gefühl hatte, wieder wie ein normaler mensch essen zu können. ich hatte dann auch plötzlich unheimlich lust auf obst und salat, generell frische sachen, hatte lust zu kochen und zu backen (wovor ich mich sonst drücke  ;)) und war voller energie.

das wird schon, solange du überhaupt etwas isst und trinkst, gehts deinem baby gut, das nimmt sich, was es braucht. darum fühlst du dich natürlich extra geschlaucht und dann schlagen auch gern erkältungen zu... da kann ich dir leider keinen tipp geben, bin davon verschont geblieben, aber von zwiebelsaft habe ich hier im forum auch immer wieder gelesen. bei uns im juni-thread sind auch grad einige arg geplagt, vielleicht findest du da noch einen tipp.

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung