Autor Thema: Überraschende Vaterfreuden ;-)  (Gelesen 2621 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kai

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 3
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Überraschende Vaterfreuden ;-)
« am: 02. Mai 2012, 14:02:57 »
Hallo,

erstmal zu meiner Person um nicht ganz ohne Vorstellung hier runzutigern.

Mein Nick ist mein Name und ich bin mittlerweile 35 Jahre alt, stehe voll im Berufsleben und komme aus dem wunderschönen Ruhrpott :-D.

Nun ist es so, dass ich seit 4 Tagen weiß, dass meine Partnerin schwanger ist, das ganze völlig ungeplant und dementsprechend stehen mir so 1 bis 137 Fragezeichen noch über dem Kopf.

FA hatten wir heute den ersten Termin, hier wurde dann bestätigt und demnach sind wir jetzt ganz frisch dabei und dürften zu den ersten im Jahre 2013 gehören, wenn denn hofentlich alles gut läuft.

Ich bin einfach mal so frei und stelle hier so einige Fragen, vielleicht tritt dann ja ein bischen Beruhigung bei mir ein.

Die bessere Hälfte ist Studentin und Tagesmutter mit einem Einkommen von ~ 400 Euro durch die Beschäftigung als Tagesmutter.
Dies ist auch ihre einzige Einnahmequelle.
Wir wohnen noch nicht zusammen, was sich nun jedich bald ändern wird.

Bei der FA wurde heute angesprochen, dass sie eine Untersuchung hinsichtlich einer möglichen Immunität bezüglich Zytomegalie durchführen will ( was wir natürlich auch direkt gemacht haben ) und sollte die Immunität nicht bestehen, dann würde sie ein BV aussprechen.
Nun haben wir das deutliche Problem das aufgrund der ungeplanten Situation ein Ausfall ihrer 400 auf Dauer nicht aufzufangen wären.
Die KK sagte schon, dass bei der studentischen Versicherung keine Leistungen über sie erbracht werden würden.

Nun meine Frage um vielleicht ein wenig Ruhe zu finden. Meine Holde ist mit nur ein und demselben Kind dauerhaft in Kontakt. Direkter Kontakt zu anderen Kindern kann ausgeschlossen werden, ist es in solch einem Fall sicher bzw überhaupt möglich, wenn man dieses Kind jeweils mit auf die Zytomegalie testen lassen würde ?
Oder gibt es noch andere Stellen die einem in einem solchen Fall unter die Arme greifen ?

Ich belasse es erstmal bei der einen Frage :-D Kommen sicher noch deutlich welche dazu gg.

Danke schonmal für eure Mühe

Offline Pico

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8792
Antw:Überraschende Vaterfreuden ;-)
« Antwort #1 am: 02. Mai 2012, 16:46:14 »
Ich kann dir deine Frage nicht beantworten...aber...

Ich wollte Herzlich Willkommen sagen und eine schöne Kugelzeit für euch...

Wenn du magst dann kannst du so bald es ein JanuarMT gibt dahin mit und da sind dann ganz viele die im Januar Eltern werden und sicher alle diverse Fragen haben...und man kann sich unterhalten wem es wie geht...ok du als Mann wirst sicher ehr der Hahn im Korb sein,aber ist sicher auch mal was nettes...


yarina

  • Gast
Antw:Überraschende Vaterfreuden ;-)
« Antwort #2 am: 02. Mai 2012, 20:08:14 »
Hallo Kai,

erstmal herzlich willkommen hier und herzlichen Glückwunsch dir und deiner Partnerin.
Deine Freundin sollte mal zur Psycho-Sozialen-Beratungsstelle ihrer Fakultät gehen, da gibt es auch finanzielle Unterstützung für schwangere Studierende. Desweiteren könnte sie auch beim Bafög-Amt mal anfragen. Auch Jugendamt und Arbeitsamt wären gute Anlaufpunkte für euch.
Und die Familienberatung, Profamilia zB, kann euch auch unterstützen.

Was diesen Test angeht kann ich dir leider nicht wirklich helfen. Tut mir leid.

Ich drücke dir die Daumen dass ihr eine schönen entspannte SS genießen dürft. Und wie Pico schon schrieb, sobald ein JanuarMT existiert wirst du dort gleichgesinnte und regen Austausch finden.

Offline nadyxy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1040
  • im Moment nur zum Verkauf online :)
Antw:Überraschende Vaterfreuden ;-)
« Antwort #3 am: 03. Mai 2012, 15:43:02 »
Hallo Kai,

herzlichen Glückwunsch und herzlich Willkommen als Hahn im Körbchen :D

Mir ist grad noch was eingefallen. Dazu gibt es auch einen Thread (solltest du mal suchen). Caritas oder so bezahlen bei Geringverdienern oder Harzt IV-lern die Erstausstattung oder so ähnlich. (Mein Bruder und seine Freundin haben ihre gesamte Ausstattung bezahlt bekommen, weil er zu wenig verdient und sie arbeitslos war.)

Das würde euch sicherlich helfen.

Ansonsten geht bitte zur Beratungsstelle (Profamilia, in der Uni oder sonst wo). Die kennen sich aus und haben bestimmt die passenden Anträge parat!

Offline Rina

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 173
Antw:Überraschende Vaterfreuden ;-)
« Antwort #4 am: 03. Mai 2012, 20:09:05 »
Hallo Kai,

Ich kann dir bezüglich des Tests leider keine Antwort geben. Aber vielleicht hilft dir das:
Ich arbeite in einem Kindergarten mit 120 Kindern, wobei ich täglich engeren Kontakt zu ca. 40 Kindern habe. Ich bin auch nicht immun gegen Cytomegalie und habe trotzdem bis 12 Wochen vor ET gearbeitet. Bei mir wurde dann auch aus diesem Grund ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen (ein bisschen spät aber meine FÄ und unser Betriebsarzt waren etwas unterschiedlicher Meinung was die Ansteckung angeht).
Ich habe mich dann nochmal testen lassen und ich habe mich nicht angesteckt.

Offline Mary

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 145
Antw:Überraschende Vaterfreuden ;-)
« Antwort #5 am: 04. Mai 2012, 15:00:20 »
Hallo Kai,

herzlich Willkommen hier im Forum und natürlich erst mal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zur Schwangerschaft (bzw. zum Papa-werden  ;) )!

Da das meiste ja eh schon gesagt wurde, möchte ich nur noch eines ergänzen:
So weit ich weiß, ist der Arbeitgeber im Falle eines BV verpflichtet, das Gehalt in voller Höhe bis zum Eintritt des Mutterschutzes weiter zu zahlen. Kleinere Betriebe unter 10 Angestellten können aber wohl eine Erstattung bei der zuständigen KK beantragen.
Nun weiß ich nur nicht so genau, wie das in deinem speziellen Fall als Tagesmutter (geringer Verdienst, etc. ) geregelt ist. Aber ist vielleicht noch mal ein Anhaltspunkt!  ;)

LG und noch viel Spaß im Forum hier!
Ich finde übrigens sowieso, dass sich hier mehr Männer anmelden sollten!  8)

Offline Kai

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 3
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Überraschende Vaterfreuden ;-)
« Antwort #6 am: 08. Mai 2012, 08:05:55 »
So, erster Anfangsstress legt sich langsam ;-)

Also erstmal danke für die ganzen Antworten, gelesen hab ich sie immer sofort, nur zum antworten hab ich irgendwie keine Zeit gefunden  ;D

Also BV ist leider immer noch unsicher, da zwar eine Immunität vorliegt, aber der Wert liegt irgrenwo im Grenzbereich und demnach hat die FÄ das ganze an die KK gegeben um eine Aussage von dort zu bekommen.

Die Sache mit der Morgenübelkeit dreht auch schon ihre Kreise, bis jetzt hat sie gute Erfahrung damit gemacht, wenn sie noch vor dem Aufstehen eine Kleinigkeit isst. 3 / 4 Salzstangen oder ähnliches helfen da wohl schon.
Aber Zähneputzen ist wohl ein deutlicher Graus.

Bez der Lohnfortzahlung ist bei uns nicht, da sie als Tagesmutter nur im Bereich der Geringverdiener schwebt und sie kurz vor dem Abschluss des Bachelors steht und demnach in der Studentischen Krankenversicherung ist.
Haben schon nachgefragt und da gibbet nix leider.

Eine Möglichkeit besteht wohl noch falls die KK den Wert als zu gering einstuft, da sie ausschließlich immer mit demselben Kind agiert, aber des bleibt abzuwarten und abzuklären falls die KK zu einem BV rät.

Gestern haben wir auch einen Termin bekommen. Wird ein lustiges Silvester 31.12  8)
Böller der anderen Art hehe

Bez Caritas und Erstausstattung schau ich mal. Profamilie und Uni werden abgeklappert sobald ich wieder normal gehen kann, da ich mir natürlich passend noch des Knie verdreht habe und mit lustigen Manschetten in der Welt rumlaufe.

Offline Kai

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 3
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Überraschende Vaterfreuden ;-)
« Antwort #7 am: 08. Mai 2012, 08:11:02 »
Was vielleicht auch noch ganz interessant ist.

Bei uns war es wirklich so, dass direkt nach dem Tag an dem es eingeschlagen hat ( und ich meine nicht die Nachricht ) direkt anfing mit Rückenschmerzen im unteren Bereich.
Und sie hatte durchgängig das Gefühl, dass sie Luft im Bauch hätte.

Von daher 2 Tage überfällig, Test gemacht und aufgrund des nicht glaubens direkt den zweiten Test hinterher ;-)

Offline nadyxy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1040
  • im Moment nur zum Verkauf online :)
Antw:Überraschende Vaterfreuden ;-)
« Antwort #8 am: 08. Mai 2012, 08:20:11 »
Nun Kai, willkommen bei den Dezember-Mamis *lach*
In dem Monatsthread kannst du dich ja mit anderen austauschen ^^
Und so wie es deiner Freundin geht: Sie ist nicht allein :D

Übrigens ist Morgenübelkeit ein Mythos, denn die Übelkeit bleibt meist den ganzen Tag  S:D

Und nochmal herzlichen Glückwunsch!!!  s-so

Offline Hope2012

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 371
  • Überglücklich!
Antw:Überraschende Vaterfreuden ;-)
« Antwort #9 am: 08. Mai 2012, 09:37:24 »
Hallo Kai,

dann mal herzlich willkommen und eine schöne Schwangerschaft euch beiden.

Ich denke du solltest ganz ruhig bleiben, selbst wenn die KK nicht zahlt. Leider kenne ich mich damit nicht aus. Aber sehr wohl damit, mit wenig Geld ein Kind zu erziehen - ich habe meine Große alleine aufgezogen.

Ihr habt einen Grundbedarf und wenn ihr den unterschreitet, dann gibt es neben Unterhaltszahlungen von KK und ähnlichem immer Alternativen, die ihr in Anspruch nehmen könnt vorerst...Wohngeld z.Bsp. Natürlich ist es unangenehm als Bittsteller die ganzen Ämter abklappern zu müssen, ich habe es gehasst. Aber manchmal geht es fürs Erste nicht anders und es ändert sich ja dann auch wieder. Ich würde mich dem Rat anschließen erstmal zu profamilia zu gehen. Die kennen sich dann gut aus und wissen, wo ihr was anfragen könnt.

Auch wenn sich heute einiges geändert hat und nicht mehr so ist wie als ich die Hilfe brauchte. Es gab immer Auswege, ich wurde nicht hängen gelassen und habe immer Hilfe bekommen. So sehr wir schimpfen, aber in unserem Land wird man schon aufgefangen und wenn man sich der Siuation anpasst kommt man auch ganz gut durch.

Es ist jetzt erstmal sehr zeitaufwändig und ein ziemlicher Nervenkrieg, aber sei gewiss, dass es gut zu schaffen ist, ich kann das nur aus meinen Erfahrungen heraus beteuern! Bis dahin drücke ich aber die Daumen, dass sie weiterhin mit dem Kind arbeiten darf, sicher ist das auch für sie die angenehmste Lösung.

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung