Autor Thema: Was braucht man wirklich für ein Baby?  (Gelesen 6435 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

M

  • Gast
Was braucht man wirklich für ein Baby?
« am: 06. Januar 2014, 18:27:30 »
Hallo!

Zwar ist es noch ein bisschen früh, aber dennoch möchte ich mir einfach Gedanken machen, was man wirklich für ein Baby braucht. Aber da bei uns das Geld doch etwas knapper sein wird, wollen wir uns lieber früher (auch nach gebrauchtem) umsehen, daher die Fragen.

Was ist sinnvol, womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht und warum?
Was hat sich (aus welchen Gründen) als unnötig herausgestellt?
« Letzte Änderung: 06. Januar 2014, 18:58:33 von M »

Offline Affendame

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 108
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #1 am: 06. Januar 2014, 18:41:47 »
Danke M.,

 diese Frage stelle ich mir auch schon die ganze Zeit...


Liebe Grüße


Offline Mephistophelessa

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3205
  • Schaf im Wolfspelz ;-)
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #2 am: 06. Januar 2014, 19:07:01 »
Unnütz fand ich eine Babybadewanne. Richtig toll fanden es meine Mäuse, wenn ich nur ganz wenig Wasser reingelassen hatte (in die große Wanne) und sie dann strampeln konnten. Oder ich hab sie mit mir mit in die Wanne genommen.

Offline Pedi

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2407
  • schwanger-online.de
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #3 am: 06. Januar 2014, 19:11:25 »
-Kleidung natürlich. Gerade von den Bodys würde ich ein paar mehr kaufen.
-möchtest Du stillen? Dann brauchst Du zum Beispiel schon mal keine Flaschen und und und kaufen
-ein Tragetuch!!!! Super, würde ich immer wieder empfehlen. Gerade am Anfang wenn die Babys noch sehr anhänglich sind, hat man so die Hände frei und das Baby ist zufrieden. - spart auch den Kinderwagen (wir hatten keinen)
-an Schränken braucht man eigentlich nicht so viel zu Beginn (gerade wenn man auf das Geld achten muss). Ein Beistellbett was an dein Bett kann macht Sinn. Vielleicht ein kleiner Kleiderschrank. Eine Wickelkommode braucht man nicht wirklich, auch keine Babybadewanne.
-Ein Babyphone falls man sich in einem anderen Raum aufhält.

Später mehr...

Offline Alva

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2413
  • Mama mit Leib und Seele
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #4 am: 06. Januar 2014, 19:13:55 »
Man braucht tatsächlich weniger, als man denkt. Die Liste ist jetzt komplett nach meiner Erfahrung und meiner Meinung geschrieben. Andere werden das bestimmt anders sehen.

Notwendig:
- Kleidung: Ich würde bei wenig Geld nichts oder nur sehr wenig in 50 kaufen. Bei Sommerbabys vllt 8 Kurzarm-Bodys, Söckchen, dünne lange Hosen, SONNENHUT!, 1 oder 2 wärmere Sachen. Jeweils in 56 und 62. Bei Bedarf, z.B. Spuckbaby, kann man immer noch nachkaufen.
- Spucktücher
- Windeln (Plastik oder Stoff) und was zum Po sauber machen (Waschlappen und Schüssel oder Feuchttücher).
- Tragetuch (ist sein Gewicht mindestens in Gold wert)
- leicht elastische Baumwolldecke (zum Zudecken, Pucken,...)

Gut zu haben:
- Beistellbett
- Babyfon
- Babybadewanne
- Babynagelschere (in den ersten Wochen sind die Nägel so weich, dass man sie einfach abpulen kann und nicht mit der Schere rummachen muss.)
- Stillkissen
- Spieluhr
- Wickeltisch (kann man, muss man aber nicht haben)

Absolut unnötig:
- eigenes Zimmer und Einrichtung fürs Baby (Meiner Meinung nach gehört ein Baby zu den Eltern. Auch in der Nacht. Auch zum Schlafen. Deswegen braucht es weder ein Zimmer, noch ein eigenes Bett. Höchstens ein Beistellbett. Bis das Kind wirklich selbstständig spielt und auch mal allein irgendwo sein möchte vergehen mindestens Monate.)
- Cremes und Puder und Zäpfchen und was weiß ich nicht was alles. (Kann man alles bei Bedarf kaufen - falls man es denn dann irgendwann braucht.)
- Spielzeug, Kuscheltiere, etc. (Braucht das Kind erst vieeel später, kann man dann immer noch kaufen, falls man nicht sowieso Unmengen an Kram geschenkt bekommt.)
- Kinderwagen (Wir hatten keinen und haben keinen und werden vermutlich auch in absehbarer Zeit keinen haben.)

Falls man plant zu stillen, braucht man auch keine Fläschchen, Milchpulver und Gedöns kaufen. Sollte tatsächlich ein NOTFALL eintreten, bekommt man sämtliches Zubehör auch in der Notapotheke.

Offline Scheckpony

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 288
  • Unser ganz spezielles Weihnachtsgeschenk
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #5 am: 06. Januar 2014, 19:16:42 »
Hallo M,

ich schreib mal auf, was ich unerlässlich finde:
- Kinderwagen oder Tragemöglichkeit
- Autositz (auch wenn man kein eigenes Auto hat. Ab und zu fährt man ja doch mal wo mit)
- Wickelmöglichkeit
- (Beistell)Bett mit guter Matratze
- Klamotten (Man braucht sehr viel weniger, als man denkt. Nur Bodys kann man irgendwie nie genug haben)
- evtl. Fläschchen und Zubehör
- später dann einen Hochstuhl
-Babyfon
Und natürlich noch so diversen Kleinkram

Was ich im Nachhinein für absolut überflüssig fand:
- Fläschchenwärmer (ich hab gestillt und auch sonst macht man die Flasche ja direkt mit warmem Wasser. Gläschen hat Meiner nie gegessen.)
- Heizstrahler (Hab immer vergessen, dass der da ist und hab ihn deshalb nicht angemacht. Kind ist trotzdem nicht erfroren = überflüssig)
- Laufstall (wird wohl beim Zweiten wichtig, um das Kleine mal vor dem Großen in Sicherheit zu bringen)

Ganz nett aber nicht lebensnotwendig:
- Stillkissen
- Babywippe oder Stubenwagen zum Zwischenparken

Wenn es bei euch finanziell sehr eng aussieht, kannst du über die Caritas bei einer Mutter-Kind-Stiftung finanzielle Hilfe beantragen. Das ist echt nicht schwer und die kommen zum Beispiel für solche Dinge wie Kindersitz, Stillzubehör, Hochstuhl etc. auf.
Einfach einen Beratungstermin ausmachen, dann füllen die mit dir zusammen den Antrag aus.

Offline min(e)

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1718
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #6 am: 06. Januar 2014, 19:32:20 »
alvas liste gefällt mir gut ^^

nur sollte man die nägel feilen und nicht schneiden (ich merke es gerade wieder, meine haut wird zerkratzt  ::))


Offline Mephistophelessa

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3205
  • Schaf im Wolfspelz ;-)
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #7 am: 06. Januar 2014, 19:32:36 »
Naja, Heizstrahler haben wir bei der großen schon gebraucht, ist ein Winterkind wurde einfach gebraucht. Inzwischen können wir die Temperatur auch nachts selbst rgeln, wie wir das wollen und daher ist ein Heizstrahler inzwischen überflüssig. Musst Du selbst einschätzen. In Mietswohnung ist ja teilweise nachts die Heizung runtergefahren.

Bloß nicht zu viele Flaschen. Haben meine nicht wirklich gemocht. Die Große hat sie komplett verweigert, die kleine mochte sie nicht wirklich und hat so ziemlich gleich (nach dem ausschließlichen Stillen) aus einem Becher getrunken.

Sterilisator würde ich erstmal nicht holen. Notfalls tut es auch erstmal ein großer Topf und unsere Spüli hat ein extra Programm dafür. Erstmal schauen, ob Ihr viele Flaschen braucht. So ein Teil ist dann schnell gekauft.

Babyschale kann man z.B. beim ADAC mieten.

Offline Alva

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2413
  • Mama mit Leib und Seele
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #8 am: 06. Januar 2014, 19:55:45 »
Oh, die Babyschale hab ich vergessen. Da würde ich wirklich Geld in die Hand nehmen und in einen vernünftigen Sitz investieren. Am Besten zuerst eine Babyschale, darf auch ruhig gebraucht (unfallfrei!) sein. Und dann anschließend einen Reboarder kaufen. Die sind zwar etwas teurer, aber auch deutlich sicherer, als die herkömmlichen Sitze. Außerdem mittlerweile bis 15 Monate Pflicht.

Offline Pedi

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2407
  • schwanger-online.de
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #9 am: 06. Januar 2014, 20:08:22 »
Noch ist es nicht verpflichtend, wir befinden uns in der Übergangszeit @Alva.

Offline Alva

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2413
  • Mama mit Leib und Seele
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #10 am: 06. Januar 2014, 20:42:24 »
Bis ihr Kind im entsprechenden Alter ist, aber schon. ;)

Offline unkreativ

  • Embryo
  • **
  • Beiträge: 36
  • ...
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #11 am: 07. Januar 2014, 10:13:34 »
Danke, genau darueber habe ich mir auch schon gedanken gemacht. Sieht bei uns im Moment auch etwas mau aus.

Muss mir mal ne Liste machen was wir brauchen werden... *hm* ich denke aber so negativ eingestellt wie ich bin (tschakka!) werden wir erst ab ende april mit dem einkaufen anfangen. Obwohl ich den Eindruck habe das im Moment vieles guenstig rausgeht fuer Babys? Oder ich achte da jetzt nur drauf. O.o

Offline Baby_Traum

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 486
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #12 am: 07. Januar 2014, 10:29:25 »
Ein tolles Thema!!!!  :D Mein Mann und ich haben uns auch schon ein wenig umgesehen. Man fühlt sich ja doch ein wenig erschlagen beim ersten Kind. Also lieben Dank für alle Tipps!  :-*

M

  • Gast
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #13 am: 07. Januar 2014, 13:15:40 »
Wow, danke für die vielen Listen und Tipps!
Also dass man nichtmal einen Kinderwagen braucht, war mir gar nicht klar  ::)

Offline min(e)

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1718
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #14 am: 07. Januar 2014, 14:06:40 »
mir damals auch nicht  ::)
bei unserer ersten hatten wir nicht so viel geld, das hätten wir uns defintiv sparen können  (und das kinderbett.... und das zimmer streichen :P)

Offline Smile

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 539
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #15 am: 07. Januar 2014, 14:47:54 »
Also das mit dem Kinderwagen ist sicher Ansichtssache. Ich würd meinen nicht hergeben wollen... ;) Wenn du gerne tragen möchtest, also viel tragen möchtest, dann würd ich an deiner Stelle auch erstmal mit KiWa abwarten. Ich hab gern mal getragen, aber nicht den ganzen Tag und stundenlang, deshalb fand ich den Kinderwagen sehr praktisch.

Aber mein absoluter Tipp für dich wäre...geh auf Kinderflohmärkte! Da sparst du dir ne MENGE Geld. Die sind meisten im Frühjahr (ca. März-April) und im Herbst (Sept.-November). Gerade Babykleidung wird so selten getragen, weil die Kleinen sooo schnell rauswachsen, dass die Sachen oft wie neu sind. Genauso kriegt man da auch Kinderwägen, Autositze, etc. etc. gebraucht und oft auch günstig angeboten.

Klamotten in Größe 50 hatten wir GAR NICHT. Nur 2 Bodys in 50/56, der Rest war 56 aufwärts. In den kleinen Größen würde ich (je nach zu erwartender Größe des Kindes) sparsam einkaufen, das tragen die eh nur soo kurz (wir hatten mit 3 Monaten schon zum Großteil 68 an).

Erstmal sparen kannst du dir: Wärmelampe fürn Wickeltisch (bei nem Sommerkind unnötig), Wickeltisch (haben wir beim 2. fast gar nicht benutzt, wurde auf dem Sofa gewickelt...), Kinderzimmer (seh ich wie Alva, braucht man frühstens mit nem Jahr), Laufstall, Stubenwagen (bei einem Kind tuts auch ne schöne Krabbeldecke aufm Boden wenn nicht grade Tiere rumlaufen), Babybadewanne (am Anfang im Waschbecken oder Wäschekorb, dann in der großen Badewanne mit Mama und Papa), Flaschen bzw. alle Flaschenutensilien (falls du stillen möchtest). Wenn es dann warum auch immer nicht klappen sollte, kriegst du das bei jedem Drogeriemarkt in null komma nix.

Worauf ich nicht verzichten würde: Beistellbett (höchstens ihr macht ein Familienbett und lasst das Baby in der Mitte schlafen), Stillkissen...

So, das jetzt mal nur auf die Schnelle und mal hauptsächlich größere Sachen, wenn mir noch was einfällt, schreib ich nochmal... ;)


Offline min(e)

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1718
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #16 am: 07. Januar 2014, 16:19:46 »
bei uns schliefen die babies nie in der mitte, da mein exmann sowei jetziger mann raucher sind :/

;D komisch, wir haben jetzt beim vierten einen wickeltisch und ich fand ihn die ersten tage/wochen sooooo praktisch. keine rückenschmerzen mehr ;D
jetzt wird er von einem kleiderberg belagert :P muss ich unbedingt nochmal freiräumen, mein rücken, mein rücken >.<

Offline Traumtaenzerle

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4229
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #17 am: 08. Januar 2014, 11:03:55 »
Listen zu nützlichen Dingen gibt es ja oben schon. ;)

Was ich noch sagen möchte: Achte mal darauf, wenn es in deiner Gegend Kinderkleiderbörsen oder Ähnliches gibt. Bei uns sind die meistens im Frühjahr und im Herbst. Dort kriegst du gebrauchte Sachen (Kleider, Kinderwagen, Stillkissen, anderes Zubehör etc.) günstig. Ich kaufe den Großteil der Kleidung für meine Tochter immer noch dort und bin jedes Mal begeistert über die ganzen Schnäppchen.  ;)

Offline Scheckpony

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 288
  • Unser ganz spezielles Weihnachtsgeschenk
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #18 am: 08. Januar 2014, 11:12:23 »
Hm, also unserer hat am Anfang ständig beim Wickeln alles im Umkreis von zwei Metern im hohen Bogen vollgekackt... Da hätte ich nicht auf die Wickelmöglichkeit im Bad verzichten wollen.

Offline Lahanya

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 228
  • Stolze Mama ♥
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #19 am: 08. Januar 2014, 16:10:27 »
Hey M!

Ich war heute auch los um Geld für die Erstausstattung zu beantragen. Das läuft über die Bundesstiftung Mutter und Kind. Da wird alles angerechnet auf das Einkommen was du (bzw. wenn du mit deinem Freund zusammen lebst) hast. Miete, Nebenkosten, Versicherungen etc.

Wenn du alleine lebst und gar kein Einkommen hast, denke ich das du den vollen Satz Geld bekommen würdest. Wobei ich nicht weiß wie sich das Verhält wenn man bei den Eltern wohnt. 

Beantragen kannst du das Geld bei der Caritas, Donum Vitae oder ProFamilia. Allerdings muss man das (so meine Info) bis zur 20.ssw getan haben.

Liebe Grüße,
Lahanya

findyoursoul

  • Gast
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #20 am: 08. Januar 2014, 16:26:46 »
Hallo. Ich hab mal noch ne Frage: Wir haben eine Wickelkommode geschenkt bekommen. Sie steht im Wohnzimmer. Nur sind wir uns unsicher, ob wir noch extra im Bad eine Wickelmöglichkeit brauchen? Das Bad ist klein, die Wohnung auch nicht riesig. Im Nu ist man von Bad zum Wohnzi.
Doch wenn ich das so les mit dem Vollkacken...hmm.
was ratet ihr?

Offline lotta

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 5993
  • Glaube - Liebe - Hoffnung!!!
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #21 am: 08. Januar 2014, 16:37:01 »
Mein Sohn hat nie so geschiettert, dass ich nicht im Weg gestanden hätte, eine Wickelkommode reicht also völlig!

Hier noch eine Stimme pro Kinderwagen. Ich habe zwar viel getragen, aber bin auch viel zu Fuß z.B. zum Einkaufen gegangen - die 2 km hin wären ja nicht das Ding gewesen, aber dann mit Baby und Einkauf zurück, wäre blöd gewesen...

Ich habe gerade unseren Windeleimer verschenkt... die Stinkewindeln kommen in diese Frühstücksplastikbeutel (100 Stk für 69ct) und die Windeln kommen direkt vor der Haustür in die Tonne. Wir haben aber auch den Vorteil, dass hier alles ebenerdig ist.


Offline Mondlaus

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1041
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #22 am: 08. Januar 2014, 16:39:54 »
Ich hab keine Wickelkommode. Ich hab eine WIckelunterlage unterm Bett, die wird dann bei Bedarf aufs Bett hochgeholt oder auf den Boden gelegt, dort wickeln wir dann. Hab ich bei der Großen so gemacht, als ich die noch nicht im Stehen gewickelt hab, und werde es jetzt beim Kleinen wieder so machen.

Offline lotta

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 5993
  • Glaube - Liebe - Hoffnung!!!
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #23 am: 08. Januar 2014, 16:47:52 »
Noch ist es nicht verpflichtend, wir befinden uns in der Übergangszeit @Alva.

Wir sind sogar weit weg von einer generellen Verpflichtung ;)  i-size gilt nur für entsprechende Sitze und Autos mit Isofix.

http://www.motor-talk.de/news/was-bringt-die-neue-kindersitz-regelung-t4645732.html

M

  • Gast
Antw:Was braucht man wirklich für ein Baby?
« Antwort #24 am: 08. Januar 2014, 18:59:21 »
Vielen Dank für die vielen Tipps!

Ich hab da nochmal fragen zu Kinderwagen/Tragen. Bisher war ich innerhalb der Stadt immer mit dem Fahrrad unterwegs. Das wird in Zukunft ja dann mit Baby wegfallen. Ob ich einkaufen gehen werde, weiß ich noch nicht, das hängt glaube ich davon ab, ob ich zu Hause wohnen bleibe und ob ich gleich die Schule weitermache oder eine Weile pausiere.
Ich darf noch kein Auto fahren, währe am ehesten zu Fuß oder mit dem Bus unterwegs. Da erscheint mir tragen einfacher, oder?

Wie mache ich das denn dann mit einem Tragetuch? Fällt das Baby nicht voll leicht unten raus, wenn ich das so umbinde?  :o Oder muss man da spezielle Knoten machen? Kommt mir gerade sehr kompliziert vor...

Was die Babyschale angeht, muss ich mal schauen, vielleicht kriegen wir ja eine gebrauchte. Mein Freund hat ein Auto und falls ich mal mit meinen Eltern unterwegs würde, da bräuchte man dann auch einen. Müssten wir dann 2 haben?

Genauso zum Bett. Eines bei mir und eins bei meinem Freund?
Ober Familienbett, kann es dann nicht passieren, dass man sich in der Nacht draufrollt? Bei meinem Freund haben wir ein großes Bett, aber bei mir zu Hause nicht ;)

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung