Autor Thema: Bringt eine zweite Ausschabung Risiken mit sich?  (Gelesen 3649 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Minimami

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 129
  • Erstmal von PCO befreien....
Bringt eine zweite Ausschabung Risiken mit sich?
« am: 24. Juli 2013, 12:10:39 »
Hallo liebe Mamis!

Hatte vor 2 Wochen eine Ausschabung gehabt nach einer missed abortion in der 13. SSW. Das Herzchen meines Kleinen hat nicht mehr geschlagen :'(
War heute bei meiner FÄ und sie hat wieder (genau wie letzte Woche) Reste in der Gebärmutter gesehen. Wir haben es letzte Woche mit einer Tablette versucht, dieses mal versuchen wir es nochmal (ich weiss nicht wie die Tablette heisst). Wenn nächste Woche immernoch nichts raus ist, dann muss ich zur zweiten Ausschabung in KH. Ganz abgesehen davon, dass ICH darauf kein Bock habe, hat die Ärztin auch zu mir gesagt, sie schickt mch ungern wieder zu einer nächsten Ausschabung.

Nun meine Frage an euch:

Hattet ihr auch solche Erfahrungen wie ich gemacht?
Und wisst ihr, ob eine zweite Ausschabung Risiken mit sich bringt?

Ach und mich interessiert noch was ganz Anderes: Meine Ärztin hat bis heute nicht meine HCG-Werte kontrolliert. Ist das normal?

LG

Offline Drops

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2682
  • alle guten dinge sind...?
Antw:Bringt eine zweite Ausschabung Risiken mit sich?
« Antwort #1 am: 24. Juli 2013, 15:04:17 »
tut mir sehr leid.

dass eine zweite ausschabung risiken mit sich bringt glaub ich eigentlich nicht. bei einem kaiserschnitt wird man auch ausgeschabt und es gibt frauen die hatten mehrere und sind danach auch wieder schwanger geworden.

es können dabei wohl vernarbungen entstehen wurde mir damals gesagt.
alles gute dir.

Offline Napolitana

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1737
  • Langweilig wär ja auch langweilig
Antw:Bringt eine zweite Ausschabung Risiken mit sich?
« Antwort #2 am: 24. Juli 2013, 17:00:46 »
Hallo Minimami,

tut mir leid mit Deiner FG  :-[

Ich musste nach der Geburt ausgeschabt werden wegen Plazenta-Resten in der GM und weil die Plazenta mit meiner GM verwachsen war, waren dann immer noch hartnäckige Reste, wodurch ich eine heftige Infektion mit hohem Fieber bekommen habe (3 Wochen später!) und nochmal ausgeschabt werden musste.
Die Ärzte haben gesagt dass das eigentlich gar keine Auswirkungen auf eine spätere erneute SS haben darf. Also ich hoffe die Aussage stimmt auch, aber ich hab mehrere Ärzte gefragt und die haben alle gesagt es wäre ungefährlich.
Also mach lieber die Ausschabung, bevor Du Dir auch so eine Infektion einfängst, das war echt übel und mit 5 Tage Krankenhaus und vielen, vielen Infusionen verbunden  :-X

Alles Gute!
Napo

Offline Aki

  • SOEO
  • *****
  • Beiträge: 475
  • EO-Bettina
Antw:Bringt eine zweite Ausschabung Risiken mit sich?
« Antwort #3 am: 25. Juli 2013, 13:23:41 »
Mehr Risiken oder andere Risiken kann ich mir nicht vorstellen. Welcher Arzt schickt den Patienten schon gerne wieder ins Krankenhaus?

Und dass sie die HCG-Werte nicht kontrolliert finde ich völlig in Ordnung. Ich verstehe dieses ganze HCG-Getue ehrlich gesagt überhaupt nicht. Ich hab 4 Kinder und hatte 3 FG und ich weiß von keinem einzigen HCG-Wert. Weder in den Schwangerschaften, noch bei den FG. Da macht man sich nur verrückt. Und warum soll sie Blut abnehmen, wenn sie per US noch Reste erkennen kann? Der HCG-Wert könnte vielleicht darauf hinweisen und es würde Sinn machen, wenn man es auf dem US nicht gut sieht oder so. Aber ansonsten macht (für mich persönlich) diese HCG-Kontrolliererei nur wuschig.

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung