Autor Thema: Folgeschwangerschaft früher Einleiten  (Gelesen 7327 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Perdita

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 810
  • hello, i´m back again
Folgeschwangerschaft früher Einleiten
« am: 16. April 2013, 10:13:10 »
Ich wollte gerne mal hören wie das bei anderen war, die nach einem totgeborenem Kind ein weiteres bekommen haben.

Meine Fa und der Arzt im KKh gingen eigendlich ganz selbstverständlich davon aus, das wir bei 38+ 0 einleiten würden. Um meine Nerven zu schonen. ICh bin jetzt bei 39+ und habe das bisher nicht machen lassen, weil es so völlig gegen meine Überzeugung ist, frühzeitig einzuleiten (wenn es keinen Grund gibt vom Kind aus).  Warum das Risiko eingehen, dadurch doch unterm Messer zu landen etc...

Aber es setzt mich unglaublich unter Druck und seit 4 Tagen hab ich regelrechte Panik attacken, und die Versuchung ist sehr groß Ist doch mein Veto alles was fallen müsste damit diese SS endlich zu Ende ist. Und auch der Gedanke, wenn noch was passiert, Nabelschnur oder wieder ein Thrombus (der hat meine Gesa getötet, zufällig, keine erhöhte Wiederholungsgefahr) dann wäre es allein meine Schuld, denn sie könnte ja schon geboren sein.

Es macht mich total wirr, dass man mir immer sagt alles sei in bester Ordnung, mir aber dann Hilfen anbietet als sei ich hochrisiko schwanger.

Wie war das bei euch

Offline Napolitana

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1737
  • Langweilig wär ja auch langweilig
Antw:Folgeschwangerschaft früher Einleiten
« Antwort #1 am: 16. April 2013, 11:18:33 »
Hallo Perdita,

wollte nicht einfach wieder wegklicken. Aber leider kann ich nix dazu sagen, weil es meine erste SS ist.
So eine Einleitung ist was ich so gehört habe, ziemlich unangenehm und eben ein künstlicher Eingriff. Wenn sonst wirklich alles ok ist würde ich es glaub ich nicht machen. Und vor allem wenn eigentlich kein Risiko da ist.
Wie Du Dich auch entscheidest, ich wünsche Dir und Deinem Baby das allerbeste! s-hug

Offline Sylvie

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 923
  • Das Schicksal mischt die Karten aber du spielst...
Antw:Folgeschwangerschaft früher Einleiten
« Antwort #2 am: 16. April 2013, 13:11:28 »
H
Ich habe 2009 meinen Sohn im 6 Monat still zur Welt gebracht.
Aufgrund dessen wurde mir nicht sofort gesagt wir leiten das Kind ein, sondern es wurde nach meinen Wünschen gehandelt.

Die SS war bis zur 30 SSW ok,natürlich teilweise Angst, aber es ging.Ab der 30 SSW gab es Komplikationen, schlechte Versorgung, immer grenzwertig, Kind in der Entwicklung weit zurück.Daraufhin sollte mein kleiner bei 37 +0 per Ks geholt werden, da er auch ziemlich klein war.
Meine Panik war da, aber bei 37+0 war die Versorgung ok, hatte sich etwas stabiliesiert, und es sah nach Geburt von alleine aus.Was besseres gibt es ja nicht.Und ich muss sagen ich war froh das er noch etwas im Bauch bleiben durfte, da er sehr klein und leicht war.Aber letzentdlich wurde dann eine Woche später eingeleitet, Werte wieder schlecht und die Panik war bei mir dann auch extrem.Ich wollte dann letzendlich das mein Baby auf die Welt kommt,udn die Hebi und Ärzte stimmten auch zu.Und da der kleine die 2,5 kg ereicht hatte war es für alle ok und es war ja schon lange ein geburtsreifer Befund da.

Ich fand jetzt die eingeleitete Geburt nicht schlimm(hab den Vergleich von spontanen Wehen und Einleitung), das schlimmste ist auf die Wehen zu warten, Angst zu haben das die Einleitung fehl schlägt udn es doch noch ein Ks wird.

Aber ich kenne eine Bekannte die hat ihren Sohn nach der Totgeburt in der 36 SSw holen lassen.Denke es liegt an den Gründen wieso die Totgeburt.Bei mir konnte kein Grund festgestellt werden, die Ärzte meinten eben Laune der NAtur, die anderen meinten plötzlicher Kindstod,Bei meiner Bekannten war es vorzeitige Plazentaablösung, und das wollten die eben bei der Folgeschwangerschaft verhindern das es sich wiederholt.Bei dir gibt es dann auch kein Wiederholungrisiko wie ich es lese.Also evt mal von der Hebi sanft anstupsen ;)

Ich wünsche dir eine schöne angenehme Rest ss, hast ja so oder so nicht mehr lange.
Und genieß dein Baby

Offline Blondie

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 832
  • Yve im Herzen, Fabrice & Elin an der Hand
Antw:Folgeschwangerschaft früher Einleiten
« Antwort #3 am: 16. April 2013, 13:43:27 »
Hallo,

Ich habe damals nach der Todgeburt und erneuten Schwangerschaft bereits bei der Aufnahme im KKH, da war ich 33. Woche gefragt bzgl. einleiten.

Da es dem Kind aber gut ging, hieß es bei 40+1 Einleitung. ET fiel auf einen Sonntag deswegen erst später.

Kurzum Einleitung fand nicht statt, Kkh war übervoll, ich aber nervlich am Ende, Ärztin ne zicke, unfreundlich und spielte förmlich mit meinen Nerven.

Bin dann bei 40+2 in ein anderes kkh und wurde nächsten Tag zur Einleitung aufgenommen, die begann dann auch ab 40+3, tja nur wollte das Kind nicht so wie ich, denn die Einleitung brachte nix über Tage hinweg. Letzendlich kam Sie dann bei 41+1.

Im nachhinein betrachtet, hätte ich die Zeit nehmen sollen um abzuwarten. Aber wenn man nervlich ein Wrack ist und nur noch möchte das das Kind gesund und munter in den Armen liegt, schaltet der Verstand leider aus.

Solange es dir gut geht und deinen kind auch, dann würde ich warten.

Alles gute.

LG
« Letzte Änderung: 16. April 2013, 13:46:52 von Blondie »

Offline Perdita

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 810
  • hello, i´m back again
Antw:Folgeschwangerschaft früher Einleiten
« Antwort #4 am: 16. April 2013, 19:43:56 »
Danke für eure Erfahrungen! Es beruhigt mich doch, dass andere auch warten würden oder gewartet haben. Und klar, gäbe es vom Kind her eine Indikation würde ich nicht zögern, aber nur für meine Psyche scheint mir kein ausreichender Grund zu sein.

Es kann sich ja nur noch um Wochen handeln :P

Halb12

  • Gast
Antw:Folgeschwangerschaft früher Einleiten
« Antwort #5 am: 16. April 2013, 20:42:15 »
Meine Situation ist zwar ein bisschen anders, weil bei mir der Grund für den Tod unseres Kindes eine Trisomie war, aber auch ich plädiere für Warten. Mich haben meine Nerven in der folgenden Schwangerschaft auch verrückt gemacht. Hätte am Liebsten 9 Monate vorgespult und hatte Panik vor jedem Ultraschall. Aber es war nur die Psyche. Genau wie bei dir. Dem Kind geht es gut und ich fürchte da muss man einfach durch. Lass dich mal virtuell ganz fest drücken.  :-*

Offline Talida

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1126
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Folgeschwangerschaft früher Einleiten
« Antwort #6 am: 19. April 2013, 14:47:44 »
Ich wollte auch nicht einfach wegklicken.
Zum Glück hatte ich keine Totgeburt, aber ich lag bei der ersten SS über 11 Wochen im Kh, immer mit der angst, dass es losgeht, weil ich vorzeitige Wehen hatte. Natürlich hatte ich dann auch Panik in der zweiten SS und es kam wieder so. Zum Glück blieb mir das Kh erspart, aber um ne Cerclage kam ich nicht drum rum.
Beim ersten Kind wurde dann aufgrund schlechter Werte eingeleitet. Das bekam ich zum Glück erst danach mit. Die wussten da schon von den ganzen Wochen, wie es machen, dass ich am wenigsten Panik schiebe. Ich stimme aber Sylvie zu, die Einleitung war keineswegs schlimmer als die normalen Wehen bei der zweiten Geburt!

Aber ich weiß, ich würde es wie du machen: wenn es für dich ok und die Werte gut sind, dann warte noch.

Viel Glück :-*

Offline Kathi

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2602
  • stolze Jungsma von 3 Prinzen und 1 Sternchen
Antw:Folgeschwangerschaft früher Einleiten
« Antwort #7 am: 22. April 2013, 23:12:23 »
Hallo. Ich hatte ja leider eine Totgeburt und habe nach Manuel, Fabian bei 38+0 aufgrund meiner schlechten Psyche einleiten lassen. Habe es auch bis heute nicht bereut.
Bei Bastian danach habe ich gewartet und er kam bei 39+6 von allein. Bei Julian habe ich wieder einleiten lassen bei 38+0, da gab es allerdings auch die eine oder andere Baustelle.

LG, es wird ganz sicher alles gut

Offline Sylvie

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 923
  • Das Schicksal mischt die Karten aber du spielst...
Antw:Folgeschwangerschaft früher Einleiten
« Antwort #8 am: 24. April 2013, 14:51:58 »
So mal schnell, gleich wird gefeiert ;)

Und gibt es schon was neues??? neugierig.Hmmheute wäre auch ein toller Tag, mein `Baby`kam genau vor 5 Jahren auf die Welt ;D

Offline Talida

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1126
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Folgeschwangerschaft früher Einleiten
« Antwort #9 am: 29. April 2013, 09:53:25 »
Baby schon da?

Offline Perdita

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 810
  • hello, i´m back again
Antw:Folgeschwangerschaft früher Einleiten
« Antwort #10 am: 27. Juli 2013, 14:01:27 »
So mal schnell, gleich wird gefeiert ;)

Und gibt es schon was neues??? neugierig.Hmmheute wäre auch ein toller Tag, mein `Baby`kam genau vor 5 Jahren auf die Welt ;D


Nach langer Zeit wider on- war genau der tag, sie kam am 24. gesund und munter und freiwillig. DAnke dass ihr an uns gedacht habt!

Offline Sylvie

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 923
  • Das Schicksal mischt die Karten aber du spielst...
Antw:Folgeschwangerschaft früher Einleiten
« Antwort #11 am: 05. August 2013, 10:12:50 »
Ach wie toll.Der 24.04 ist ja auch ein toller Tag ;D

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung